Verrückt ...

  • Hiho,


    Ne watt ein verrücktes Spiel gestern. Kann man mehr unterhaltung für sein Geld bekommen??? Ich glaube nicht!


    Da schraubt der Toni doch tatsächlich Getafe 2 Ohren ab ... zwar nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte, aber abgeschraubt ist abgeschraubt!


    Atti

  • ANZEIGE
  • ;)


    nach dem Spiel weiß glaube ich jeder bei uns im Haus, das ich FCB-Fan bin.... und meine Stimme war auch ganz schön heiser danach


    :kick:

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Hiho,


    Aber mit so einem Grottenkick kommt man nicht durchs Halbfinale ... das muss was besser werden! :alter:


    Atti

  • Als es 3:1 stand hab ich mich damit abgefunden dass es wohl eher nicht klappt und mich langsam beruhigt. Als dann aber das 3:2 kam dachte ich ihr Schweine warum tut ihr mir das an und gebt mir schon wieder einen Funken Hoffnung...gottseidank hats noch hingehauen am Schluß aber das hat mich einiges an Nerven gekostet.

  • Ich bin wahrhaftig kein Fußballfan und werde meine Meinung über Fußball wohl besser nicht kundtun, aber...


    ...schöne Tore!


    - Ein Distanzschuß an den Pfosten und rein, wow.
    - Kopfball auf den Boden vor den Torwart und dann so gesprungen, dass er diesen aus"lopt" (um mal einen Tennisbegriff zu klauen).
    - Volleyschuß aufs Tor


    Die Torszenen waren beeindruckend!
    (selbst als Fußballignorant)


    Aber sehe ich das richtig, dass Gestafe nur mit 10 Mann gespielt haben?
    Was passiert dann, wenn sie mal alle 11 zusammen bekommen... :tomate:

  • Also, mal ganz ehrlich... Fantum kann man ja bekanntlich nicht abstellen. Und Bayern-Fans sind ja auch nur Menschen. Bzw. mittlerweile Kunden.


    Und vor dem Spiel war ich derbster Bayernsymphatisant, wegen der 5-Jahres-Wertung. Auch, nachdem der Ausgleich im Hinspiel von dieser couragiert (und besser) spielenden Mannschaft völlig verdient war.


    Aber im Spielverlauf gestern wurde ich zum Getafe-Fan! Wie geil haben die eigentlich gespielt? Taktisch und technisch sehenswert! Den Bayern haushoch überlegen. Einzig die individuelle Klasse hat den Bazis die Haut gerettet. Und trotzdem war ich selbst nach dem 3:1 sicher: Der Bayerndusel wird wiedergeboren heute...


    Die scheiß Bazis haben nicht im Ansatz den Halbfinaleinzug verdient. Mit nichts! Ohne Toni würden die mittlerweile nicht mal mehr Tore schießen.


    Fazit: Himmelschreiende Ungerechtigkeit!!!!!!

  • Hiho,


    Bitte keine Diskussion über "total ungerecht" und "nicht verdient" und was weiss ich. Bayern ist weiter, Getafe nicht.
    So schlecht fand ich das Spiel auch garnicht. Vom Unterhaltunsgwert war es ja wohl absout Top! Und dieses alberne Zeug das Bayern ja acho-so-schlecht ist und in der Cl niemals bestehen könnte, blabla ... hätte wäre wenn ... spielt absolut keine Rolle.


    Auch das angebliche Glück was die Bayern ja *immer* haben ... vermutlich haben sie 9 Punkte Vorsprung in der Meisterschaft, stehen im Pokalfinale und im UEFA-Cup Halbfinale nur weil sie so viel Glück haben ... :triniti: ... und selbst wenn: Wenn es so ist, dann ist es halt so. Schade für Getafe, schön für die Bayern.


    So ein geiles Fussballspiel hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Nicht wegen dem spielerischen - das war auf beiden Seiten nicht berühmt - aber von der Dramatik! - Alleine Olli's Sprint in den letzten Sekunden und sein "Kopfballduell" im 16er ... einfach nur klasse - sowas gibts doch gar nicht! - "Kahnsinn" schreibt die Blöd jetzt bestimmt! ;-)


    Atti

  • ANZEIGE
  • Warum sollte man darüber nicht diskutieren dürfen? Klar, dass Spiel war toll, wahnsinnig spannend und seit dem Championsleague-Finale 2005 und dem WM-Viertelfinale Deutschland gegen Argentinien 2006 hab ich kein Spiel mehr gesehen, dass mich emotional so mitgenommen hätte (allerdings war meine Anspannung spätestens zur Halbzeit so angelegt, dass ich gehofft habe, dass Getafe es tatsächlich in Unterzahl (!!!) schafft...).


    Ich lasse mir nicht vorwerfen, Spiele nicht objektiv bewerten zu können. Und auch, wenn eine Mannschaft gegen Leverkusen gewinnt und gut spielt kann ich dem Gegner Respekt zollen (so hart wie das 1:4 zu Hause gegen St. Petersburg war, so genial haben die Russen Fußball gespielt!). Und die Bayern haben es sich gersten weder spielerisch noch taktisch noch von der Einstellung her verdient weiter zu kommen. Das kann man einfach nicht anders sehen. So toll das für einen Bayern-Fan auch ist. Und klar ist es scheißegal, wie sie gespielt haben - Hauptsache weiter! So ist Deutschland 74 Weltmeister geworden!


    Trotzdem: Getafe hat zu zehnt den deutschen Tabellenführer nach belieben beherrscht. Nicht, weil es Glück war, sondern, weil sie gut eingestellt waren, taktsich die richtigen Mittel gewählt haben und mannschaftlich sehr gut eingespielt sind. Da stand kein Stammspieler der Spanier in der Startelf! De La Red ist kreativer Mittelfeldspieler gewesen, zwei andere sind verletzt. Ribery haben die aus dem Spiel genommen. Habt ihr den Kommentator gehört, wie oft der gesagt hat, dass Ribery keinen Zweikampf gewonnen hat? Die ganze zweite Halbzeit hat Van Bommel versucht Toni im Strafraum mit halbhohen Bällen anzuspielen. Gehts noch schlimmer? Hätte Hitzfeld etwas mehr mumm, hätte er Schweinsteiger nach 10 Minuten wieder für Sosa eingewechselt! Eine Frechheit, was der gepielt hat! Der Einzige, der versucht hat vernünftige Pässe in die Spitze zu spielen, war Podolski. Und dann haben die die nur abprallen lassen. Habt ihr mitgezählt, wieviele Freistöße die Spanier im Abwehrdrittel der Bayern zugesprochen bekommen haben? Vergleicht das mal mit der Quote der Bayern. Das nenne ich intelligentes Zweikampfverhalten!


    Selbst der heftigste Bayern-Fan muss gesehen haben, wie der Fußball-Gott sich in der 88. Minute den Ball nahm und ihn Ribery vorsichtig auf den Fuß legte. Der brauchte sich nicht mal mehr bewegen um den Ball sanft einzusetzen! Das war pures Glück, reiner Zufall - dummes Pech auf der anderen Seite für Getafe...


    Und dann schwand doch die Konzentration. Und Toni war da. Was hätten die Bayern bloß gemacht, wenn da dummerweise Klose gestanden hätte? Der hätte den Ball doch dem spanischen König an die Rübe gewemmst!


    Klar... Man kann alles im Keim ersticken. Bayern ist weiter und gut iss... Aber verdient haben die das nicht. Und wer was anderes behauptet hat schlicht und ergreifend Unrecht. Und genau da muss Bayern nämlich aufpassen! Darauf sollten die sich in den nächsten Partien nämlich nicht verlassen! Gehört ja auch zu der richtigen Vorbereitung auf das nächste Spiel, dass man das vergangene ordentlich analysiert!


    Also, Glückwunsch Bayern! Tolles Spiel! Hoffe, sie holen den Cup. Aber bitte spielt endlich wieder ordentlichen Fußball!

  • Ich muss dir zustimmen, dass Getafe es bei weitem mehr verdient gehabt hätte weiterzukommen. Die Tore und auch einige andere Szenen haben gezeigt dass Getafe taktisch und technisch hervorragenden Fußball spielen kann. Da kann man sich als deutsche Mannschaft auch mal was abkucken. Gerade wenn es um Abseitsfalle austricksen geht oder um die supertollen Abstöße des Torwarts, flach und hart an die Seitenlinie - das war schon gut gemacht.
    In einem Punkt muss ich dir, bzw. dem Kommentator aber widersprechen: Ribery hat bei weitem nicht alle Zweikämpfe verloren - im Gegenteil der hat ja immer 2 vernascht bevor er dann mangels Anspielstation hängenblieb. Und wie der geackert hat...mein lieber Mann. Er persönlich hatte den Treffer auf jeden Fall verdient - die Mannschaft als ganzes eher nicht.

  • nachdem schweinsteiger raus ist und ribery nach rechts gewechselt ist war er besser. auf seiner linken seite hat der gegen cortes keine chance gehabt. sobald er im abwehrdrittel war haben die sehr intelligent seine üblichen laufwege zu zweit zugestellt und ihm blieb oft genug nur der pass zurück oder irgendwo in die mitte, wo fußballlegasteniker van bommel seine halb hohen bälle versuchte...


    zum schluß ist der gerannt wie ein tier! grandios die szene, wo er drei leute aussteigen ließ und dem ball fast nur noch hinterhergekrabbelt ist, weil er sich kaum auf den beinen halten konnte. aber ribery läuft weiter! und kriegt den ball! ganz groß!

  • Ach Ode, laß es doch.
    Du hast zwar 100% recht, aber hast Du jemals einen Bayern-Fan getroffen, den Argumente interessieren?
    Die wollen doch nur Fan des erfolgreichsten Vereins sein.
    Erfolg, der gekauft wurde. Wieder und immer wieder.
    Und da sie meist von den deutschen Konkurrenten kaufen, dominieren sie auch die Liga. Jedenfalls derzeit.
    Amüsant ist daran lediglich, dass es einen Verein wie Schalke gibt, der mit russischen Millionen das gleiche versucht. Erfolg?


    Noch einmal: Bayern ist unverdient, mit viel, viel Dusel, einem katastrophalen Torwartfehler des Gegeners und nach 115 Minuten in Überzahl gegen einen Vorrortverein von Madrid weitergekommen.
    Wenn Real Madrid so gegen Unterhaching spielen würde, würde man sie in Spanien allesamt aufhängen!


    Mandras
    (nirgends kann man sich so schön ereifern wie beim Fußball :klatsch:)


    PS: Der Spot, auf den Braz hingewiesen hat, ist klasse!

  • Hiho,


    Alles nur glück ... ich weiss ... :alter:


    Quint-Essenz:


    - Der Ball ist Rund
    - Das Runde muss ins Eckige
    - Ein Spiel hat 90 Minuten
    - Ein Spiel ist erst zuende wenn der Schiri es abpfeift


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Nee, Atti, eben nicht!


    @Mandras: Gehängt? Dann hätten sie noch Glück gehabt!!!


    Aber Haching hääte nie einen Etat von 25 Mio. Euro. Und nie einen Trainer, der moderne Spielsysteme spielen läßt. Ich finde es ja faszinierend, dass Bommer in Duisburg wieder zum deutschen WM-System von 1990 zurückgekehrt ist! Das nenn ich mal ne ordentliche 5er-Kette!

  • Hiho,


    Deswegen steigt Duisburg auch ab.
    Das "1990 WM-System" kann man in k.o-Systemen (Pokal, Turnier) spielen, aber nicht in der Liga.


    Atti

  • Zitat


    Amüsant ist daran lediglich, dass es einen Verein wie Schalke gibt, der mit russischen Millionen das gleiche versucht. Erfolg?


    Schalke spielt imo einer scher schönsten Bälle der Liga, aber offensichtlich hat weder der Manager noch der Trainer begriffen das man etwas mehr braucht als ein gutes Mittelfeld und eine gute Abwehr. Ansonsten kann ich mir nicht erklären wie man Kevin Kuranyi oder Gerald Asamoah im Sturm aufstellen kann. Kuranyi kann doch selber gar keine Tore schiessen, die Tore die für ihn gezählt werden, sind meistens totale Zufallprodukte - da wird er angeschossen, oder seine Bälle werden abgefälscht. Und Asamoah fällt auch meistens nur dadurch auf das er die Bälle verstolpert. Sehr schade mit so zwei optisch richtig guten Leistung gegen Barcelona auszuscheiden, aber ohne ein Tor zu schiessen ist es meistens ziemlich schwierig. Da hilft auch keine 5er Kette.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Also, meines Erachtens nach, hat Schalke auch im Mittelfeldnicht viel zu bieten. Rakitic und (vorher Özil) Lövenkrands oder Grossmüller sind wirklich kein gutes Mittelfeld zur Zeit. Wären da nicht Jones als Antreiber (auch noch nicht international so stark aufgefallen) und Ernst als Stabilisator (international schon ein Guter) wäre da nix los... Streit scheint ein Hoffnungsschimmer zu sein...


    Von der Spielstärke können die mit Leverkusen (im Moment außer Form), Bayern, Bremen (ganz stark: Hunt!) oder Hamburg nicht mithalten...

  • ANZEIGE