Dieselfahrverbot in Essen - Auswirkungen auf die Messe?

  • Auch in Essen wird es ab dem Sommer 2019 ein Fahrverbot für Dieselmotoren geben, was wohl laut Gerichtsurteil auch die vielbefahrene Autobahn 40 einschließen muss. Auf den ersten Blick wird man damit vermutlich auch schon die nächste Spielemesse 2019 nicht mehr mit einem älteren Dieselfahrzeug ansteuern können, was für einige anreisende Besucher und Aussteller bereits nächstes Jahr ein größeres Problem werden dürfte.


    Ich bin dann wohl auch selbst betroffen, da das Familienauto mit dem großen Kofferraum ein älterer VW Sharan mit Dieselmotor ist. Mit einem ggf. alternativ angedachten, kleinen Elektroauto kann man es ohnehin vergessen, durch die halbe Republik zu reisen und dabei mehrere Freunde und die gesammelte Messeausbeute zu transportieren. Bevor jemand mich mit gut gemeinten Weltverbesserungsgedanken auf öffentliche Verkehrsmittel hinweist - Nein, die Bahn ist keine Option, wenn man auf dem Dorf wohnt und einen Tagestrip plant, bei dem man mit mehr als 20 Spiele bzw. Erweiterungen wieder nach Hause fährt.


    Ich möchte hier ungerne eine politische Diskussion lostreten und habe als betroffener Pendler nach Frankfurt ohnehin eine eigene, sehr deutliche Meinung, würde hier aber gerne einmal die praktischen Konsequenzen für die nächste Messe näher beleuchten. Hat sich jemand die geplanten Streckensperrungen einmal näher angesehen und gibt es evtl. "Schlupflöcher"?

    “Truly I was born to be an example of misfortune, and a target at which the arrows of adversary are aimed.” ― Miguel de Cervantes Saavedra, Don Quixote

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brettspielen am Freitagabend nördlich von Frankfurt/Main: Spieletreff Petterweil

  • ANZEIGE
  • Für internationale Messen wird es sicher irgendwelche Regelungen geben. Im worst case (für die Dieselfahrer) bestehen diese eben aus einem Shuttlebus-Verkehr zu einem außerhalb der Verbotszone liegenden Parkplatz.

  • Stand jetzt wäre ein Teilstück der A40 und mehrere Stadtteile, inkl Rüttenscheid betroffen. In die Stadt aus Richtung Duisburg fahren und die direkte Anfahrt zur Halle ginge wohl nicht mehr. Zufahrt über die A52 zum Parkplatz außerhalb und Transfer mit shuttle würde vermutlich gehen. Da die Ausfahrt 28 von der A52 direkt zur Messe führt, könnte es da vielleicht Spielraum geben, das wird die Zukunft zeigen.

  • Nun, der Minister von der CSU meinte ja, man solle sich doch einfach einen neuen Diesel kaufen, die ehrenwerten Autohersteller gäben doch einen so schönen Rabatt bei Neukauf...;)

  • Ich würde gleichfalls auf den Parkplatz am Flughafen verweisen. Kostet zur Zeit 7€ und schon die Nerven, solange er nicht infolge demnächst anwachsender Nachfrage überquillt. Im Rahmen des zunehmend dichtere Spinnennetz der Fahrverbote dürfte die SPIEL allerdings ein vernachlässigbares Problem darstellen. In deinem Umfeld z.B. dürften Frankfurt, Offenbach, Hanau vermutlich demnächst gleichfalls dicht sein.

  • Diese willkürlich gesetzten Grenzwerte entbehren wahrscheinlich jeder Grundlage, interessanter Artikel hier: Diesel-Fahrverbote: "Die Schadstoffbelastung in Städten ist völlig unbedenklich" | STERN.de

    Zudem die Polizei das personell gar nicht kontrollieren kann - wie schon mehrfach in Interviews erwähnt.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • ANZEIGE
  • Diese willkürlich gesetzten Grenzwerte entbehren wahrscheinlich jeder Grundlage, interessanter Artikel hier: Diesel-Fahrverbote: "Die Schadstoffbelastung in Städten ist völlig unbedenklich" | STERN.de

    Zudem die Polizei das personell gar nicht kontrollieren kann - wie schon mehrfach in Interviews erwähnt.

    Stickstoffdioxid reagiert im Zusammenhang mit Wasser zu Säure, dass ist im Körper ungesund, und führt auch zur vermehrter Bildung von Feinstaub durch Zersetzung. Außerdem ist die Dauerbelastung des Körpers auf Grund dadurch entstehender Entzündungen im Körper, sicher nicht gut für das Herz Kreislaufsystem.

  • Abwarten. Die Landesregierung geht in Berufung. Eine Sperrung der A40 für (ältere) Dieselfahrzeuge ist ein so dermaßen großer Humbug, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass da das letzte Wort gesprochen wurde.

    The dice decide my fate. And that's a shame.

  • Mehr als 20 Spiele bekommt man auch in die Bahn, alles schon praktiziert. Jeden Tag einen Koffer voll. Platz für Freunde ist da auch, zusammen gibt es auch günstige Tickets.


    Wo ein Wille ist sind viele Wege.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Fahr doch wie bereits beschrieben hin und Kauf beim örtlichen Händler oder Online. Dann brauchst du auch keinen Kofferraum :)


    Andernfalls gibt es aber sonst auch massig unterschiedliche Wege auf einen Benziner zu wechseln.

    Designer, Kickstarter, Hobbyautor, Sprecher, Lektor & Spielenerd.

    Einmal editiert, zuletzt von Mafti ()

  • ANZEIGE
  • Bußgeld anschauen, einplanen, im Zweifel ein Spiel weniger kaufen und trotzdem mit deinem alten Diesel hinfahren? Das erscheint mir stand heute noch absolut praktizierbar, zumindest dort wo die Bußgelder wirklich lächerlich sind....


  • Weltherrscher

    Du hast den Artikel aber schon gelesen?

    Habe ich, und genau deshalb habe ich auch erklärt, warum der da am Thema vorbeiredet. Das Stickstoffdioxid mag nicht direkt in den Kreislauf eindringen, da bin ich mir nicht 100% sicher, Auswirkungen darauf hat es trotzdem.

    DU hast erklärt das -

    „Professor Dr. med Köhler war unter den deutschen Lungenexperten mal eine große Nummer. Fünf Jahre lang, von 2002 bis 2007, war er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie, er lehrte an den Universitäten Marburg und Freiburg und war fast 28 Jahre lang ärztlicher Direktor des Fachkrankenhauses Kloster Grafschaft in Schmallenberg“

    - am Thema vorbeiredet? Natürlich...

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Ja habe ich, und ich halte das auch für sachlich richtig. Seine Ausführungen werden weitgehend stimmen, seine Schlussfolgerungen daraus nicht. Nicht alle Ärzte sind auch gute Wissenschaftler, ich würde sogar sagen die meisten sind eher Praktiker.

  • Ich behaupte, dass Dieselfahrverbote innerhalb der nächsten 18 Monate wieder aufgehoben werden weil die Argumente der deutschen Umwelthilfe absoluter Humbug sind und auf vagen Studien beruhen die selbst die WHO als nicht aussagekräftig ansieht. Aber ich glaube, dass die von Elmo beschriebene Praxis durchaus seine Daseinsberechtigung hat ;)

  • Habe nicht behauptet,dass das nicht so sein kann. Oft ist es aber eher das eine, oder das andere.


    Was ich damit sagen wollte, seine Ämter und Leistungen spielen für seine sachlich bewertbare Aussage keine Rolle. Die kann man ja widerlegen oder auch nicht.


    Saurer Regen entsteht zum Beispiel auch durch Stickstoffdioxid, und der ist mindestens unmittelbar schädlich für uns. Es gibt auch Studien, die zumindest nahe legen das Stickstoffdioxid Einfluss auf die Sterblichkeit durch Herz Kreislauf Erkrankungen haben könnte, die auch meist keine Kausalität feststellen, sondern nur , dass die Möglichkeit besteht. Die Hinweise haben sich verdichtet. Ungesund ist es auf jeden Fall.

  • Ich behaupte, dass Dieselfahrverbote innerhalb der nächsten 18 Monate wieder aufgehoben werden weil die Argumente der deutschen Umwelthilfe absoluter Humbug sind und auf vagen Studien beruhen die selbst die WHO als nicht aussagekräftig ansieht. Aber ich glaube, dass die von Elmo beschriebene Praxis durchaus seine Daseinsberechtigung hat ;)

    Bei der allgemeinen Verdummung kann das sogar passieren. Wer weiß, auf welche Ideen die AFD-Spacken kommen, sollten sie den nächsten Führer - ähhh - Kanzler stellen...

    Designer, Kickstarter, Hobbyautor, Sprecher, Lektor & Spielenerd.

  • ANZEIGE
  • Nicht aufregen. Wird sowieso alles übers Geld geregelt. Die Autoindustrie ist in Deutschland eben systemrelevant und potentielle Gesundheitsschäden vernachlässigbare Kollateralschäden. Solange wir einfach nur weiter konsumieren, nicht nachdenken und keine unbequeme Fragen stellen, wird alles gut. War schon immer so und wird immer so sein. Bis zur SPIEL19 im Herbst 2019 sollte das Thema sowieso wieder vergessen und verdrängt sein.



  • Ich glaube das ist zumindest in den kommenden Jahren wirtschaftlich nicht tragbar die A40 für Diesel zu sperren.

    Es gibt keine Ausweichstrecken, der Bahnverkehr im Ruhrgebiet parallel dazu war dieses Jahr andauernd gestört.


    Speziell auf die Messe bezogen sollte dann die Anreise über die A52 noch möglich sein. Entweder zu P9 bzw nach MH zum Flughafenparkplatz, falls der denn auf ist.


    Musste man dieses Jahr eigentlich am Parkplatz am Mülheimer Flughafen ein Parkticket haben, um mit dem Shuttle zu fahren?

    Sonst würde ich von da einfach mit dem Shuttle fahren.

  • Vielen Dank an Alle für das bisherige Feedback bzw. entsprechende Ideen. Als Fachbesucher parke ich normalerweise direkt unter den Hallen und habe in der Regel am Ende eines Tagesbesuchs ca. 50+ Spiele und Erweiterungen im Gepäck, daher sind auswärtige Parkplätze oder eben öffentliche Verkehrsmittel keine besonders sinnvolle Option.


    Ein besonderes Ärgernis an dieser Entwicklung ist die Kombination mit Fahrverboten vor der eigenen Haustür, in meinem Fall Frankfurt. Eigentlich wollte ich als Zweitauto neben der großen Familienkutsche (mit Diesel) einen kleinen Elektroflitzer für das tägliche Pendeln vom Land verwenden - doch dank der aktuellen Reichweiten wären derartige Autos für Langstrecken wie nach Essen (für die ich sonst den Diesel genommen hätte) untauglich. Jetzt muss ich mir wohl oder übel doch wieder einen zweiten Spritschlucker zulegen, um eine größere Mobilität zu erhalten oder große Umwege mit mehr Spritverbrauch in Kauf nehmen.... paradox.


    Dass es sich hier um ein Wohlstandsproblem handelt, wird spätestens klar, wenn man sieht, wie andere EU-Nachbarn mit Begeisterung unsere Gebrauchtautos für Spottpreise aufkaufen und sich über die deutsche Politik kaputt lachen. Selbst die eigene Autoindustrie freut sich über die kurzfristige Umsatzsteigerung bei fragwürdigen Absatzfördermaßnahmen wie "Umweltprämien". Nicht falsch verstehen - Luftbelastung der Innenstädte ist ein wichtiges Problem, aber willkürliche Grenzen einzelner Werte ohne langfristige Steuerung der Mobilitätsentwicklung durch entsprechende Gesetze und ohne Beachtung der Belastbarkeit der Bevölkerung stellt ein kritisches Problem dar und betrifft nun immer mehr Bürger, die mit den finanziellen Folgen alleine klar kommen müssen.

    “Truly I was born to be an example of misfortune, and a target at which the arrows of adversary are aimed.” ― Miguel de Cervantes Saavedra, Don Quixote

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brettspielen am Freitagabend nördlich von Frankfurt/Main: Spieletreff Petterweil

  • Jetzt muss ich mir wohl oder übel doch wieder einen zweiten Spritschlucker zulegen, um eine größere Mobilität zu erhalten oder große Umwege mit mehr Spritverbrauch in Kauf nehmen.... paradox.

    Paradox ist eher, dass du offenbar Carsharing und Mietwagen gar nicht in Betracht ziehst … Gerade wenn du schon an einen „kleinen Elektroflitzer“ gedacht hast, sollte sich doch eine sinnvolle Variante finden lassen.

    Nebenbei: Sackkarre + 4 Umzugskartons und deine Essenfuhre von diesem Jahr wäre auch per pedes transportierbar. 2. Nase dazu und es ginge sogar mit den Öffis. [Ja, das ist vor Ort mehr (logistischer) Aufwand, als regelmäßig zum unter Halle 3 geparkten Auto zu latschen und das Zeug in den Kofferraum zu packen.]

    „Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.“


    Zur Politik nur eins:



  • Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg... klar!

    “Truly I was born to be an example of misfortune, and a target at which the arrows of adversary are aimed.” ― Miguel de Cervantes Saavedra, Don Quixote

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brettspielen am Freitagabend nördlich von Frankfurt/Main: Spieletreff Petterweil

  • ANZEIGE
  • Also ich habe da ne ganz tolle Nachricht für die die sich Sorgen machen ob Sie mit dem PKW kommen können.Braucht Ihr nicht lohnt sich nicht - Weil die Ganzen LKW s die die Messestände anliefern sollen , die dürfen schon gar nicht das Messegelände anfahren .ERGO es gibt da nicht viel zu sehen ausser leeren Hallen wenn tatsächlich die A 40 gesperrt ist für alte Dieselfahrzeige.

  • Also ich habe da ne ganz tolle Nachricht für die die sich Sorgen machen ob Sie mit dem PKW kommen können.Braucht Ihr nicht lohnt sich nicht - Weil die Ganzen LKW s die die Messestände anliefern sollen , die dürfen schon gar nicht das Messegelände anfahren .ERGO es gibt da nicht viel zu sehen ausser leeren Hallen wenn tatsächlich die A 40 gesperrt ist für alte Dieselfahrzeige.

    Quatsch, da jeder Verlagsmitarbeiter locker 50 Spiele mit Sackkarre und Umzugskartons auf die Messe transportieren kann, sollten trotzdem genug Spiele für alle vorhanden sein.


    Hab sogar gehört das Bundlepreise geplant sind aus (gebrauchter) Sackkarre + Spiel...

  • Viele Kommunen wie Stuttgart sehen jede Menge Ausnahmen vor, unter anderem für den gesamten geschäftsmäßigen Lieferverkehr, Handwerk, Arbeitsmaschinen etc.. Dann muss man bei einer Kontrolle lediglich begründen können, dass es sich um Lieferverkehr handelt... Das wiederum würde sich zumindest bei der Rückfahrt bei einem Blick in den Kofferraum schnell ergeben ;-)


    Back to Topic - Wir werden wohl noch sehen müssen, wo genau die Grenzen gezogen werden, aber eine Beschränkung der Stadtautobahn 40 wird auch juristisch interessant, da dort eigentlich der Bund und nicht die Kommune zuständig ist. Ich stelle mir im übrigen schon das Verkehrschaos am Morgen vor, wenn die Polizei die Zufahrten zur Messe gezielt kontrollieren würde. Vor allem die durchaus nicht wenigen Auto-Besucher aus dem nahen Ausland ohne jegliche Plakette werden sich da sicherlich über das herzliche Willkommen freuen!

    “Truly I was born to be an example of misfortune, and a target at which the arrows of adversary are aimed.” ― Miguel de Cervantes Saavedra, Don Quixote

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brettspielen am Freitagabend nördlich von Frankfurt/Main: Spieletreff Petterweil

  • ANZEIGE