Neue Messe in Hamburg

  • ANZEIGE
  • Matze

    Hat den Titel des Themas von „Neue Messe in Hambugr“ zu „Neue Messe in Hamburg“ geändert.
  • Naja, Hamburg hat nun wirklich genug Einzugsgebiet, da sollte man so eine mittlere Messe, unabhängig von anderen Brettspielmessen, zu jedem Zeitpunkt aufziehen können.


    Es soll ja auch um Comic, Merchandise und Lernspiele gehen, nicht nur um Brettspiele.

  • Ich denke auch weniger an die Besucher als an die Verlage. Große bekommen das vielleicht hin, aber ob das für kleinere Verlage wie Schwerkraft, Frosted Games etc. VOR Essen zu stemmen ist bzw. dass überhaupt Interesse daran besteht, wage ich zu bezweifeln. Dazu kommt aber auch, dass aktuell viele Spiele genau so produziert werden dass sie direkt nach Essen geliefert werden. Ergo wird es sie noch nicht in Hamburg geben, was es für Essenbesucher schon uninteressanter macht..

  • Vor Essen ist im Prinzip schon möglich. Siehe Berlin Con von H&C, die dort z.B. das #Coimbra Soft Release hatten. Aber das ist natürlich eine andere Hausnummer als eine neu gegründete Veranstaltung in Hamburg.

  • ANZEIGE
  • Nach dem was ich da lese, sehe ich nicht, dass da eine große Breite an Verlagen vorrangig ist. Wenn die wie bei der Spielwiesen in München eine Spielenacht anbieten, nur als Beispiel, würde sowas durchaus gut angenommen.

  • Es ist ja nicht so, das es in Hamburg keine Spiele-Veranstaltungen gibt.

    Kurz vorher ist z.B die Brett in Rahlstedt (28.-29.09.19).

    Sind auch zwei Tage wo einige Verlage vor Ort sind.

  • Wenn ich mir die Standkosten auf der Seite anschaue, bezweifele ich, dass die kleineren Verlage dort vertreten sein werden.

    Ob die größeren so kurz vor Essen Kapazitäten frei haben, weckt weitere Zweifel.


    Generell finde ich ne Messe im Norden nicht verkehrt, ein anderer Termin wäre allerdings schöner.

    Mal sehen wie sich das ganze weiter entwickelt, gibt ja aktuell noch kaum Infos.

  • Wenn ich mir die Standkosten auf der Seite anschaue, bezweifele ich, dass die kleineren Verlage dort vertreten sein werden.

    Zum Vergleich die SPIEL:

    Kleinststände mit 10qm ab 682€ (=68,20€ pro qm)

    Normaler Grundpreis ab 10qm ist 104€ pro qm.


    Also: für sehr kleine Stände wird es teurer (mindestens 12x85€ = 1020€ für 12qm (kleinste Größe in HH) statt 682€ für 10qm)

    Für alle, die sowieso über 10qm wären, ist es billiger (85/75/65€ pro qm statt 104€ pro qm).


    Wobei ich vermute, dass es bei der SPIEL auch noch Rabatte gibt, wenn man sehr große Stände bucht. Dazu konnte ich aber auf der Webseite nichts finden.

  • HDScurox hat denen ein paar Fragen geschickt. Bin gespannt was dabei rumkommt. Und zur Not gehe ich da einfach mal vorbei.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Also: für sehr kleine Stände wird es teurer (mindestens 12x85€ = 1020€ für 12qm (kleinste Größe in HH) statt 682€ für 10qm)


    Für alle, die sowieso über 10qm wären, ist es billiger (85/75/65€ pro qm statt 104€ pro qm).

    Ganz so einfach ist das nicht. Der Teufel ist im Detail.


    1) Es gibt auch einen 10qm Stand für 750 € inkl Wände und Teppich. Ein paar Zeilen drunter.

    2) Die Pflicht Strom dazuzubestellen mit Versicherung sind da nochmal 350 € obendrauf. Aber wozu braucht denn jeder Analogspielverlag Strom?


    Das sieht für mich danach aus, als wenn jemand da einen Trend spürt und auf den Zug aufspringen will, ohne das Metier zu kennen. Ich vermute das aber nur. Ob viele Verlage bei diesen Preisen gewillt sind mitzumachen mag ich noch bezweifeln. Die Standpreise sind auch über denen, die die Spiel Doch in Duisburg kostet.

  • ANZEIGE
  • Vielleicht nach dem Motto: Hamburg ist eh eine teure Stadt, da fällt das nicht auf.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Aber wozu braucht denn jeder Analogspielverlag Strom?

    Natürlich für eine ordentliche Registrierkasse, mit der man keine Steuern hinterziehen kann! ;)

    Reicht da nicht ein iPad mit Bluetooth Bondrucker aus? Strom ja, aber zwingend tagsüber Steckdose? Nein. Licht wäre natürlich toll, wenn das nicht pauschal an der Decke dabei ist.


  • Reicht da nicht ein iPad mit Bluetooth Bondrucker aus?

    Dem Finanzamt meines Wissens nicht. Aber für solche Details bin ich kein Experte, da meine Einzelhandelszeit schon 12 Jahre zurück liegt.

    André Bronswijk
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Registrierkassen sind wirklich ein eigenes Kapitel. Da sind auch viele Cons betroffen, sobald sie Eintritt verlangen. Zwar lässt sich sowas auch mieten für die Zeit, es ist aber trotzdem ein weiterer teilweise nicht zu verachtender Kostenfaktor.


    iPad reicht da definitiv nicht aus.

  • Als ich von der Messe gehört habe, dachte ich erst mal "Cool, Hamburg!" ... dann: "Schon wieder so weit weg!" Bis auf die Spielmesse Stuttgart bedeutet jede Messe, die wir von Freiburg aus besuchen, für uns einen ganz schönen Ritt. Hamburg und Berlin mit der BerlinCon bilden diesbezüglich derzeit die Spitze. Nichtsdestotrotz gehe ich mit Board Game Circus gerne auf neue Messen, um sie einfach mal auszuprobieren und zu gucken, was vor Ort "geht".


    Die Spiel Doch! war in der Hinsicht interessant, wenngleich schon recht teuer im direkten Kosten-Nutzen-Vergleich. Bei ähnlicher Preislage ist die SPIEL in Essen aufgrund des zahlreichen Publikums natürlich erst einmal attraktiver. An diesen Punkt müssen die neuen Messen erst mal kommen, logisch.


    Die Preise der neuen Hamburger Messe liegen jedoch noch über denen denen der Spiel Doch!, u. a. vor allem wegen der oben erwähnten Verpflichtung, Strom zu mieten. Kleinverlage bereichern eine Messe mit Abwechslung, Vielseitigkeit und Herzblut. Auf diese Weise tragen sie wesentlich zum Gefühl und zum Profil einer Messe bei. Dass nun gerade diese Kleinverlage einen für sie pro Quadratmeter höheren Preis zahlen als jene, die sich große Flächen leisten können, sehe ich als problematisch an. Letztlich geht es aber gar nicht darum, den Quadratmeter-Preis schön zu rechnen, sondern darum, ob die Gesamtkosten in einem vertretbaren Verhältnis zum erwartbaren Nutzen stehen.


    Angesichts der Kosten und des Termins so kurz vor der SPIEL schließe ich unsere Teilnahme in 2019 aus. Ein bisschen schade ist das schon. Auf mein Feedback bezüglich der Termin-Problematik kam die Antwort, dass die Verlage das gut hinkriegen würden. Und dass sie auch Termine nach der SPIEL geprüft hätten, dort aber schon zu viele Messen stattfänden. Ich hätte mir ja im April/Mai oder September eine Messe gewünscht.

  • Wenn man einen Termin kurz vor der Spiel wählt, ist die Chance doch recht groß, dass die Verlage Essenneuheiten dabei haben. Dann kann man als Veranstalter behaupten, die Spiele wären auf der eigenen Messe präsentiert worden, womit sich die Bedeutung der Veranstaltung bewerben lässt.

  • ANZEIGE
  • Wenn man einen Termin kurz vor der Spiel wählt, ist die Chance doch recht groß, dass die Verlage Essenneuheiten dabei haben. Dann kann man als Veranstalter behaupten, die Spiele wären auf der eigenen Messe präsentiert worden, womit sich die Bedeutung der Veranstaltung bewerben lässt.

    Und dann kommt die Spiel und wehrt sich dagegen, weil die Neuheiten nur auf der Spiel zu zeigen sind. Wird ja schließlich alles schon Monate im Voraus eingetütet.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Und dann kommt die Spiel (ganz plötzlich) und es fehlen die Mengen, welche eigentlich da sein sollten. ???

    (Waren ja dieses Jahr einige, die nicht ihre angedachten Stückzahlen dabei hatten....nicht das da Neuheiten schon vor der Messe verkauft wurden ?)

  • Ob es (teilweise) Exklusivverträge oder Vorgaben gibt, kann ich dir nicht sagen. Zuletzt war ich 2014 als Verlagsvertreter auf der SPIEL unterwegs.


    Du musst deine Neuheiten vorab an die SPIEL melden, damit diese ins Programm aufgenommen werden und du musst melden, welche Neuheiten auf der Neuheitenschau gezeigt werden sollen. Es gab vorletztes (?) Jahr jedoch mal Streit zwischen der Veranstaltung im Unperfekthaus und der SPIEL, weil im Unperfekthaus Neuheiten einen Tag vor der SPIEL gezeigt wurden und die SPIEL natürlich möchte, dass Neuheiten erst auf der SPIEL gezeigt werden. Selbiges könnte ich mir gut vorstellen, wenn die Messe in Hamburg Neuheiten vor der SPIEL präsentieren würde. Die SPIEL ist halt mit die größte Messe und es immer so, dass dort viele Neuheiten präsentiert werden. Wenn das Wegfallen würde, würde das die Messe schon ein wenig Prestige kosten. Gerade auch weil die Hamburger Messe so kurz vor der SPIEL stattfindet.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Wenn man einen Termin kurz vor der Spiel wählt, ist die Chance doch recht groß, dass die Verlage Essenneuheiten dabei haben. Dann kann man als Veranstalter behaupten, die Spiele wären auf der eigenen Messe präsentiert worden, womit sich die Bedeutung der Veranstaltung bewerben lässt.

    Einige Spiele gibt es schon zur model-hobby-spiel in Leipzig Anfang Oktober.

    Und etliche Spiele schaffen es nur superknapp zu Essen, und andere verpassen da auch nur um ein paar Tage. Die Druckereien stellen ihre Produktionsläufe dafür auch nicht um.

  • Auf der offiziellen Seite gibt es jetzt die Logos der Bücherhallen Hamburg sowie Spielwerk und Spielkultur als Unterstützer zu sehen. Da geht man einmal nicht zur Mitgliederversammlung und dann sowas ^^

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • ANZEIGE
  • Inzwischen verschwimmen die Erscheinungstermine immer mehr und insbesondere BGG fast die Kriterien für Essen-Neuheit relativ weit. Wer sich dafür interessiert kann auch an viele Spiele schon vorher drankommen oder sie sehen.


    Peer Bei dem Streit mit der Veranstaltung im Unperfekthaus ging es, wenn ich mich noch richtig erinnere, vielmehr darum, dass der Anschein entstehen konnte, es handele sich dabei um eine offizielle Veranstaltung der SPIEL.

    Fabian Zimmermann - Autor von Tiefe Taschen / GoodCritters

  • ANZEIGE