Wochenende 18.4.-20.4.

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Also ich werde heute Abend das Vergnügen haben Twilight Struggle und Metropolys zu spielen. Freu mich drauf.


    ... und bei Euch?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hallo Namensvetter !


    Viel Spaß heute abend - v.a. TW ist ja bekanntlich ein Klasse-Spiel, was man immer wieder gerne aus dem Regal holt.


    Morgen spielen mein Sohn (9 J.) und ich "Manouevre" von GMT - kein "echtes" Cosim, da eher abstrakt u. vom Gefühl schachähnlich,macht aber echt Laune und kann aufgrund einfacher Regeln auch schon mit dem Nachwuchs gespielt werden. Morgen lautet die Partie Spanien-Frankreich, vielleicht ja auch in ein paar Wochen bei der EM.....


    Gruß, C.

    Gevatter :alter:

    • Animalia
    • Jamaica
    • 2x Le Havre
    • Pingu Party
    • Reise zum Mittelpunkt der Erde
    • Ohne Furcht und Adel


    Sehr gut gefallen hat mir davon Le Havre und die Grafiken von Jamaica und Animalia, sowie die Atmosphäre von Jamaica.
    Weniger gefallen haben mir die Grafiken von Le Havre (:jester: ...Prototyp) und Animalia als Spiel, weil es mir zu glücksabhängig ist und zuwenig Einfluss (zumindest zu zweit) hat.
    Auch nicht gefallen hat mir die Regel zu Jamaica, die zwar in stimmigen Inselflair sind, aber ein paar wichtige Sachen auslassen (oder stehen die irgendwo, wo ich sie nicht vermute?).
    Nicht unspielbar, aber doch schon komisch
    (Was passiert, wenn man über das Zielfeld hinauszieht? Wahrscheinlich reicht das auch... oder muss man etwa genau treffen?! - hielten wir für unwahrscheinlich, aber wo steht's...?)
    Reise zum Mittelpunkt der Erde ist da in gewisser Weise ähnlich, ein Laufspiel mit Punktesammelmechanismus. Etwas mehr verkopft, vielleicht mehr zum taktieren? Ich weiß es nicht... in 3 Phasen unterteilt: Landweg, Seeweg und Lavastrom.
    Im direkten Vergleich gefiel mir Jamaica (auch wegen der stimmigen Aufmachung) besser, simpler und eleganter - trotz Würfelwurf-Kampfsystem (der höhere - modifizierte - Wurf gewinnt).


    Ohne Furcht und Adel, wie immer gut. Der Regelneuling hat gewonnen... den haben sie doch nur geschont und auf mich sind'se immer druff ;(
    Mir reissen sie 2er Gebäude ab und ihm lassen sie die kostenlosen (zum einreissen) 1er stehen... ja, nee. Is klar... :shoot:
    Immerhin konnte ich meinen rechten Mitspieler mit dem :king2: auf den Keks gehen, hatte er immer wenig Auswahl :engel:
    Dennoch, hat Spaß gemacht!


    Zu Le Havre werd ich morgen bestimmt noch ein paar Zeilen nachtragen, aber jetzt muss ich erstmal dringend ins Bett, muss morgen wieder früh raus...

    Einmal editiert, zuletzt von Tyrfing ()

  • Bei uns gab es heute eine erste Partie STONE AGE. Und ich bin doch überrascht. Dabei hab ich bestimmt noch nicht alles 100%ig erfasst, aber es ist doch anspruchsvoller, als ich vermutet hab. Denke, für das SdJ ist es doch etwas zu heftig. Das wurde ja doch schon von dem ein oder anderen vermutet - also, dass es SdJ werden könnte. Ich würde fast sagen, dass DIE SÄULEN DER ERDE schon einfacher ist... Und die Würfelei ist mir doch etwas zu viel... Bin mir noch nicht sicher, wie ich es finde. Die erste Zweierpartie hat mir jedenfalls sehr viel Spaß gemacht!!!


    Daneben gab es heute mal wieder eine Runde KELTIS. Hammerspiel!!!

  • Warum viele - auch in der heute bei mir eingetroffenen spielbox wieder - Stone Age als SdE light titulieren bleibt mir auch verborgen...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Metropolys knapp verloren aber TS als Russe grandios in der 10 Runde vorzeitig mit 20 Siegpunkten beendet. Yeahhh!!!


    Mein Gegenspieler hat Afrika und Südamerika vollkommen außen vor gelassen und ich konnte richtig gut punkten... Außerdem durfte er vier Karten lang aussetzen, weil er es nicht geschafft hat eine 4 oder kleiner zu würfeln - hehehe...


    Super - war ein Gefühl, wie ein KO in der 10. Runde 1 Minute vor Ende (ich glaube jeder von uns hatte noch 5 Karten).


    Das Spiel war absolut spannend. In der 5 Spielrunde stand ich 2 Punkte vor dem Verlust und konnte dann das Spiel noch rumreißen - ein echter Krimi!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von ode
    Bei uns gab es heute eine erste Partie STONE AGE. Und ich bin doch überrascht. Dabei hab ich bestimmt noch nicht alles 100%ig erfasst, aber es ist doch anspruchsvoller, als ich vermutet hab. Denke, für das SdJ ist es doch etwas zu heftig. Das wurde ja doch schon von dem ein oder anderen vermutet - also, dass es SdJ werden könnte. Ich würde fast sagen, dass DIE SÄULEN DER ERDE schon einfacher ist... Und die Würfelei ist mir doch etwas zu viel... Bin mir noch nicht sicher, wie ich es finde. Die erste Zweierpartie hat mir jedenfalls sehr viel Spaß gemacht!!!


    Daneben gab es heute mal wieder eine Runde KELTIS. Hammerspiel!!!


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von ode
    Bei uns gab es heute eine erste Partie STONE AGE. Und ich bin doch überrascht. Dabei hab ich bestimmt noch nicht alles 100%ig erfasst, aber es ist doch anspruchsvoller, als ich vermutet hab. Denke, für das SdJ ist es doch etwas zu heftig. Das wurde ja doch schon von dem ein oder anderen vermutet - also, dass es SdJ werden könnte. Ich würde fast sagen, dass DIE SÄULEN DER ERDE schon einfacher ist... Und die Würfelei ist mir doch etwas zu viel... Bin mir noch nicht sicher, wie ich es finde. Die erste Zweierpartie hat mir jedenfalls sehr viel Spaß gemacht!!!


    Verflixxt, falsche Taste erwischt, und schon wars zu spät ... :alter:


    Auch wir haben gestern Stone Age zum ersten mal gespielt (zu viert), und meine Meinung ist eine völlig andere:
    Die Auswahl der Aktionen liegt fast immer auf der Hand, das Spiel ist relativ anspruchslos und dauert viel zu lange für das, was es bietet (unsere Partie hat fast 2 Stunden gedauert - ich denke, in 45 min. sollte man locker fertig werden können). Das Endergebnis war zufällig - 1 Punkt Abstand zwischen den beiden ersten (175:174) - was für eine Inflation der Siegpinkte. Ich habe mich doch weitgehend gelangweilt und würde Säulen der Erde bei weitem vorziehen (und viele andere Spiele natürlich auch).


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Verflixxt, falsche Taste erwischt, und schon wars zu spät ...


    öhm...du weißt, dass hier im Forum die Möglichkeit des nachträglichen Editierens besteht...?! Nur so als Tip ;)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Braz


    öhm...du weißt, dass hier im Forum die Möglichkeit des nachträglichen Editierens besteht...?! Nur so als Tip ;)


    Ja, weiß ich.


    Aber auf die Schnelle ist mir nur eingefallen, daß ich das Posting nicht löschen kann.
    Auf's Editieren bin ich irgendwie nicht gekommen.
    Liegt wahrscheinlich an: :alter: :alter: :alter:
    oder an: :prost: :prost: :prost:


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich hatte ständig das Gefühl, dass sich die Runden nicht groß voneinander unterschieden haben. Also, in unserer Zweierpartie lief es zu 95% so ab, dass von Hütte, Werkzeugmacher und Feldbauertypdingsda (also die Ackeraktion) sofort die beiden Plätze belegt waren. Zu zweit dürfen von den dfrei Plätzen nur zwei belegt werden. Also, wenn einer Nachwuchs wollte, musste er zu Anfang Startspieler sein, sonst ging nix. Und der andere hat dann logischerweise Werkzeuch oder Fix-Nahrung genommen... Iss klar... Dann musste man ja wenigstens zwei, besser drei Leute bei der Nahrung hinstellen (zumindest ab Runde 4) und dann war da auch nicht mehr viel. Und es gab eine wahre Kartenflut! Wir haben den Kartenstapel ja quasi unter uns aufgeteilt. Irgendwann ging es dann nur noch ums Rohstoffe horten und die 7-Rohstoffe-Gebäude mit Gold vollballern. Zwischendurch Holz holen um alle Zivi-Karten abzuräumen...


    Also, gestern Abend, so in der ersten Runde war es doch überraschend. Je länger ich darüber nachdenke, desto billiger wird es. Mal sehen, was eine zweite Partie bringt.

  • Weiß jnd, ob es das Spiel "Twilight Struggle" mal auf deutsch geben soll?!

  • Ja, die 3rd Edition wird auch in deutsch bei UGG erscheinen. Habe ich schon vorbestellt. Soll Mitte des Jahres erscheinen, wenn das noch aktuell ist.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von ode
    Daneben gab es heute mal wieder eine Runde KELTIS. Hammerspiel!!!


    Jetzt bin ich überrascht. Ich nehme mal an ihr habt zu zweit gespielt - ich persönlich würde bei 2 Personen immer Lost Cities vorziehen. Gefällt dir Keltis zu zweit besser als LC?
    Trotzdem ist Keltis gerade für mehr als 2 Personen ein wirklich schönes Spiel!

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ja, die 3rd Edition wird auch in deutsch bei UGG erscheinen. Habe ich schon vorbestellt. Soll Mitte des Jahres erscheinen, wenn das noch aktuell ist.


    Um TS hab ich mich bis jetzt noch garnicht gekümmert hab aber viel gutes gehört. Ich würde zwar tippen das CDGs nicht so mein Ding sind aber ich würds gerne mal versuchen. Weißt du ob auch ein fester Plan beigelegt ist oder nur so ein Papierplan? Wird es eine komplett deutsche Version sein oder nur der Kartensatz getauscht - oder ist das irrelevant weil eh Sprachneutrale Komponenten?

  • Bei mir gabs diese Woche folgendes:


    Aquaretto: Habs wie Zooloretto gespielt und bin bös auf die Schnauze gefallen. Man darf einfach nicht soviel Zocken sonst hat man kaum Möglichkeiten es wieder gut zu machen. Die Bedeutung der Mitarbeiter war mir auch nicht so bewußt, obwohl sie wirklich wichtig sind. Muß ich unbedingt nochmal spielen - es gibt sicherlich einige Strategien die man verfolgen kann.


    Diabolo: Nettes Kartenspielchen von Michael Schacht, aber hat mich nicht vom Hocker gerissen. Immerhin hatte ich derbes Glück und mit Abstand gewonnen.


    Hängende Gärten: Kurz zu zweit angespielt, da mir glaubhaft versichert werden konnte, dass es zu viert eine Katastrophe ist (der letzte ist gekniffen) - nach der Hälfte abgebrochen. Man könnte ewig überlegen wo man die Karte hinlegt - dennoch gibt es einen immernoch sehr hohen Glücksfaktor. Irgendwie kam das Spiel nicht vom Fleck und machte null Spaß. Ich weiß jetzt auch nicht warum mir das Taluva in den Sinn kommt (wohl wegen dem Überbauen) aber das gefällt mir wesentlich besser.


    2 Prototypen: Da bin ich immer wieder gern dabei.


    China: Ist zwar nicht mein Lieblingsspiel aber ich lasse mich immer wieder überreden ;). Irgendwie mag ich den "Wer zuerst eine Provinz anfängt und danach nicht die richtigen Karten hat um nachzulegen hat ist gekniffen-Faktor" und den "Der baut ja ne Riesenstraße tut doch ma einer was dagegen ich mach nix-Faktor" nicht so sehr. Trotzdem war es ein schnelles und unterhaltsames Spiel.
    Geht es jemand ähnlich mit diesem Spiel?


    Shogun: Der Tisch war nicht mal einen 1m² groß aber irgendwie haben wir es hingekriegt (mit Auslagerung der Spielertafeln) ohne alles mitten im Spiel zu verrutschen ;). Um Haaresbreite 2. (von 3) geworden. Ein Punkt mehr und es hätte zum Sieg gereicht. Aber das macht garnichts - das Spiel ist einfach dermaßen unterhaltsam und spannend, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Man hat nur so selten soviel Zeit.


    Für heute Abend hab ich Royal Turf und Palazzo eingepackt - beide noch nie gespielt. Bin mal gespannt wie die kleinen und mittleren Spiele von Alea so sind. Bis auf Louis XIV, Augsburg 1520 und San Juan hab ich noch keine davon gespielt - die haben mir aber gut gefallen.

  • Zitat

    Original von onkel_e


    Jetzt bin ich überrascht. Ich nehme mal an ihr habt zu zweit gespielt - ich persönlich würde bei 2 Personen immer Lost Cities vorziehen. Gefällt dir Keltis zu zweit besser als LC?
    Trotzdem ist Keltis gerade für mehr als 2 Personen ein wirklich schönes Spiel!


    Kann ich nicht genau sagen, was mir besser gefällt. Im Moment sicher KELTIS, weils neu ist und ich es noch nicht so oft gespielt habe. Ja, wir haben jetzt drei Runden KELTIS zu zweit hinter uns. Daher kann ich noch nichts über das Spiel mit mehreren sagen.


    Ich weiß nicht, ob ich das hier jetzt zum wiederholten Mal erzähle, aber meine Erfahrung mit LOST CITIES ist zweigeteilt. Einmal hab ich das mit nem Typen auf nem Spieleabend gespielt. Er mit viel nachdenken und am Ende haben wir fast ne Stunde gespielt. Da hab ich das Spiel gehasst. Als meine Frau mich endlich breitgeschlagen hat, dass mal mit ihr zu probieren, gab es eine ganz andere Erfahrung. Wir haben das Spiel total schnell und flüssig gespielt. Eine runde dauert höchstens 5-10 Minuten bei uns. Und so spielen wir es immer: Zack, zack, zack... Ratz Fatz runtergeknüppelt. Und so macht es Spaß. Man kann nix dran ändern, wenn die falschen Karten kommen und man hat Glück wenn sie kommen. So isset numal. Man kann halt nur ein wenig zocken, ob es denn zum Schluß noch was wird oder man setzt alles in den Sand. Taktik gibts da nicht viel und man muß mit diesem Glücksfaktor halt leben.


    Und unsere Partien KELTIS waren bisher genauso. Wir haben ratzdifatz ne Runde um. 10 oder 15 Minuten spielen wir eine Runde zu zweit. Und da es bei KELTIS doch noch ein paar Schräubchen mehr gibt, macht es auch zur Zeit sauviel Spaß. Das Spielgefühl ist bei uns das gleiche wie bei LOST CITIES - nur mit nem großen Spielplan und Plättchen noch drauf und die Zahlen auf den Karten sind am Ende egal...


    Sobald es bei dem Spiel Wartezeiten gibt, bin ich mir sicher, dass ich es nicht mehr so gern mögen werde.



    Zitat

    Original von onkel_e
    Für heute Abend hab ich Royal Turf und Palazzo eingepackt - beide noch nie gespielt. Bin mal gespannt wie die kleinen und mittleren Spiele von Alea so sind. Bis auf Louis XIV, Augsburg 1520 und San Juan hab ich noch keine davon gespielt - die haben mir aber gut gefallen.


    Also zu PALAZZO kann ich dir nur raten. Es ist ein echt sehr feines, kleines Spielchen mit einer typsichen Knizia-Wertung. Alles in allem sehr gelungen und in jeder Runde zu empfehlen. Auch, wenn größere Runden noch etwas spaßiger sind, wegen dem Auktionsmechanismus.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von ode
    Einmal hab ich das mit nem Typen auf nem Spieleabend gespielt. Er mit viel nachdenken und am Ende haben wir fast ne Stunde gespielt. Da hab ich das Spiel gehasst.


    Lol...was war das denn für einer. Da macht LC natürlich keinen Spaß, aber ich glaube auch nicht, dass dein Spielpartner repräsentativ war.
    Aber genau diese 5-10 Minuten mehr bei Keltis lassen mich zu zweit LC bevorzugen zumal sich ja am Glücksfaktor nicht viel ändert. Aber ich muss Keltis unbedingt nochmal spielen in den nächsten Wochen - es könnte meiner Freundin auch gefallen und das ist immer ein Kriterium.


    Zitat

    Original von ode
    Also zu PALAZZO kann ich dir nur raten. Es ist ein echt sehr feines, kleines Spielchen mit einer typsichen Knizia-Wertung. Alles in allem sehr gelungen und in jeder Runde zu empfehlen. Auch, wenn größere Runden noch etwas spaßiger sind, wegen dem Auktionsmechanismus.


    Prima...dann pfeif ich mir gleich mal die Regeln rein. Leider hat Palazzo ja nicht soviel Aufmerksamkeit bekommen, aber vlt liegt das ja daran dass die Leute bei Aleaspielen etwas anderes erwarten. Ich erwarte mir ein locker-flockiges Spielchen, dass man auch mit Gelegenheitsspielern spielen kann und trotzdem ein bisschen taktische Finesse bietet...schaumermal ;)


  • Palazzo gefiel mir nicht zu besonders. Da war mir irgendwie zu wenig dran. Wurde mir dann doch bald langweilig :redface:, aber -Geschmackssache. Erzähl dann mal, wie es dir gefallen hat!

    Einmal editiert, zuletzt von Bine ()

  • Danke für den Tip mit UGG.


    Leider bin ich ansch. nur zu doof:
    Was ist denn bitte schön "P500 Price w/C&S Sub and GHS Discount"?

  • Das 3rd TS kommt wie die davor auch mit einem Deluxe Board (festerer Pappspielplan, mehr als ein Papierspielplan aber nicht vergleichbar mit einem Spielplan wie z.B. bei gängigen Eurogames).


    Ich denke mal, daß TS komplett eingedeutscht wird - bin mir aber nicht sicher.Wobei auf dem Spielplan jetzt wirklich nicht viel sprachgebundenes ist. Regeln und Spielkarten werden auf jeden Fall deutsch sein.


    Zu Braz Frage weiter unten:


    Die Preislistenerklärung:
    The Following New Pricing System applies to orders from UGG
    UGG = 5% off - if you are Command & Strategy subscriber.
    GHS = 5% off - if you are GHS member or other UGG partner
    PAK = 10% off - if you order 2 games or more.
    The above add up.
    From this results a Maximum Discount of 20%. That is the Max. Discount Price the right column of the UGG prices list refers to.
    The price classes P 500 (20% off) or Prepub (15%off) supercede the above.
    UGG = 5% off - if you are Command & Strategy subscriber.
    GHS = 5% off - if you are GHS member or other UGG partner
    Is in addition to Prepub and P500. This gives a total of 30% off on P 500 and 25% off on Prepub.


    GHS ist die Gesellschaft für historische Simulation - da kann man Mitglied sein und damit Prozente bei UGG bekommen.


    C&S ist Command and Strategy (http://www.ugg.de/cs/cs1.shtml) - anscheinend kann man als Leser dort auch etwas sparen.


    Und als P500 Besteller bekommt man sowieso einen günstigeren Preis. Suche mal hier im Forum nach P500! Warbear kann das alles aber bestimmt noch besser erklären - oder Attila... ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Dank`Dir...weiter unten bei UGG steht ja auch der weiterführende Link *mpf*


  • Wenn Udo Grebe eine deutsche Version eines GMT-Spiels anbietet, enthält diese m.W. nur zusätzliche deutsche Regeln und deutsche Karten. Ich selbst habe keine deutsche UGG-Version eines GMT-Spiels.


    Als GHS-Mitglied bekommt man auch woanders Prozente (z.B. 10% bei Brave New World in Köln).


    Command & Strategy ist Udo Grebes unregelmäßig erscheinendes Wargame Magazin (aktuell ist die Nr. 6). Starken Gerüchten zufolge soll es nach der nächsten Ausgabe eingestellt werden.


    P500 habe ich bei UGG bisher noch nie gemacht. Da kann ich nichts dazu sagen.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich denke, da gehst du mit der richtigen Einstellung rein. Es ist wirklich kein Überflieger. Aber ein schönes, kleines Spiel ist es schon...


    Ich vergleiche das irgendwie immer mit Alhambra. So vom Anspruch her. Nur, dass es viel mehr Spaß macht als Alhambra in der Basisversion. Und es behebt das Alhambra-Problem, dass nur derjenige der gerade dran ist die Gebäude bekommen kann, die gerade ausliegen...


    Aber denk jetzt bitte nicht, das Spiel wär wie Alhambra...

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Warbear
    Die Auswahl der Aktionen liegt fast immer auf der Hand, das Spiel ist relativ anspruchslos und dauert viel zu lange für das, was es bietet (unsere Partie hat fast 2 Stunden gedauert - ich denke, in 45 min. sollte man locker fertig werden können).


    Ja, ja und nochmal ja. Das repräsentiert genau meine Meinung nach dem ersten Spiel.


    Was TS und die deutsche Version angeht, so steh ich etwas auf dem Schlauch. Hab mir die Regeln durchgelesen, Kurzspielregeln erstellt aber kein Exemplar zum probespielen... liebäugel dennoch mit der deutschen Version.
    Zum Teil aus Sammeltrieb (BGG Top3) zum anderen, weil es durchaus interessante Aspekte hat...


    Andererseits: Spiel nicht kaufen ohne es auszuprobieren... gerade bei dem Preis. Hmmm...


    Was sagt ihr denn, ist es so gut wie sein Ruf (z.B. auf BGG)?

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Was TS und die deutsche Version angeht, so steh ich etwas auf dem Schlauch.
    [ ... ]
    Was sagt ihr denn, ist es so gut wie sein Ruf (z.B. auf BGG)?


    Es ist der sehr gelungene Versuch, bewährte Wargame-Mechanismen (CDG) in einem eurogames-ähnlichen Non-Wargame-Design unterzubringen. Da werden sicherlich noch weitere folgen, denke ich (wie auch schon 1960, auch wenn ich das eher nicht so gelungen finde).


    Twilight Struggle hat auch nach 30 Partien seinen Reiz für mich noch nicht verloren, ganz im Gegenteil ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Jodele
    GHS , gibts die überhaupt noch ?
    oder ist es eher die Gesellschaft historischer Simulanten ?


    Sag's doch einfach, wenn Du was negativ anzumerken hast. Dann können sich alle ihre eigene Meinung bilden.


    Solche Kommentare führen doch zu nichts. Sie erniedrigen nur den Poster selbst ..


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Lustig ist, daß der Link bei UGG zu GHS falsch ist und auf irgendeine andere Seite verweist...


    :guck: http://www.ugg.de/prices/allprice.shtml


    ... und dann unten auf der Seite!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Samstag:


    The Kaleidoscope Classic: Nettes 1-Personen-Spiel, das man aber auch mit weiteren 1-2 Leuten spielen kann.


    Sonntag:


    2 x The Kaleidoscope Classic


    On the Underground: Klasse Gleise-Legen-Strategiespiel. Wir haben es zu zweit gespielt. Bei mehr als 3 Leuten stelle ich mir ene zu große Downtime vor....


    Stratego Fortress

    4 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • ANZEIGE
  • Gestern
    -die Fürsten von Florenz -Alea- gespielt. Da hab ich das ausprobiert, ob man bei der Aleaversion sicher mit 3 Gauklern gewinnt.
    Also bei mir hat es knapp nicht geklappt. Mir fehlten am Schluss 3 Punkte zum Sieg. Vielleicht hab ich die Gaukler auch erst zu spät gekauft. Zuvor hatte ich mir erst 2 Baumeister und den See gekauft. Na ja, Spaß hat es trotzdem gemacht!

  • Zitat

    Original von Bine
    Gestern
    -die Fürsten von Florenz -Alea- gespielt. Da hab ich das ausprobiert, ob man bei der Aleaversion sicher mit 3 Gauklern gewinnt.
    Also bei mir hat es knapp nicht geklappt. Mir fehlten am Schluss 3 Punkte zum Sieg. Vielleicht hab ich die Gaukler auch erst zu spät gekauft. Zuvor hatte ich mir erst 2 Baumeister und den See gekauft. Na ja, Spaß hat es trotzdem gemacht!


    Jo, die Gaukler brauchst du ganz am Anfang... das hätte ich vielleicht noch etwas besser ausführen sollen. Denn Ziel der Gauklerstrategie ist es mit den extra Werkspunkten der Gaukler immmer die 3 Sonderpunkte für das beste Werk abzugreifen, am besten in allen 7 Runden. Wenn Du damit erst in Runde 4 anfängst, hast Du bereits 9 Punkte verschenkt.


    Die Baumeister bringen Dir eigentlich im direkten Vergleich viel weniger. Die 400 gesparten Florin pro Gebäude stehen dann im Gegensatz zu 3 Sondersiegpunkten = 600 Florin pro Runde. Vereinfacht gerechnet: Du müsstest also als Break-Even 10,5 Gebäude bauen, um den gleichen Nutzen von der Kostenersparnis des Baumeisters zu haben wie von den durch Gaukler ermöglichten Sondersiegpunkten.

    2 Mal editiert, zuletzt von Eric ()

  • Zitat

    Original von marco27
    Soooo Wochenende hat heute am Sonntag einen schönen Ausklang gefunden:


    - Stone Age
    - Neuland


    3 Tage hintereinander Ston Age - scheint ja gut zu sein!?



    Meine WE-Bilanz (mit Schulnoten):


    Freitag Manitu (4-), Metropolys (2), Bausack (3)


    Samstag Puerto Rico (1), Zug um Zug Märklin (2-)


    ...alles zu viert

    Einmal editiert, zuletzt von Uli L. ()

  • @Eric: Danke für die Ausführungen. Das nächste Mal lege ich mir die Gaukler gleich zu! Schätze, dass ich sie aber jetzt nicht mehr so billig bekommen werde wie im letzten Spiel :engel:


    Keks ina Dosn: Ihr habt Robo Rally gespielt - die Avalon Hill oder die Amigo Ausgabe? Wie viele Checkpoints hattet ihr und wie lange habt ihr gebraucht?
    Muss ich mal auch wieder spielen. Macht einfach Laune, finde ich :party2: