14.01.-20.01.2019

  • MetalPirate

    Twilight Imperium 4.

    MR= Mercatol Rex. Die alte Imperiumshauptstadt. Diese liegt immer in der Mitte des Spielplans und ist heißbegehrt, da man dort am leichtesten Siegpunkte generieren kann.


    ravn

    Ja, Timming ist in diesem Spiel entscheidend.

    Dennoch hast du recht, dass die Secret Objectives unausgewogen sind, keine Frage, aber genau mit der Imperiums-Karte (Strategiekarte) kannst du doch dagegen vorgehen. Diese erlaubt dir doch ein neues SO zu ziehen. Du darfst bis zu 3 SO haben.


    Bei uns waren, außer der ersten Runde, die Imperiumskarte sehr beliebt, waren aber auch zu sechst. Ich habe TI noch nie zu dritt gespielt.


    #TwilightImperium

  • ANZEIGE
  • Hallo allerseits,

    habe ich letzte Woche noch über zu viele Partyspiele gejammert ;), ging es an diesem Wochenende spieltechnisch stark aufwärts:


    Zweimal #TerraMystica zu viert mit Erweiterung: einmal ein klarer Sieg meinerseits mit den Schwarmlingen gegen die Drachenreiter, Gestaltwandler und Chaosmagier. Ich habe beide Endwertungen gewonnen (die zweite war Randgebiete) und auf einer Kultleiste; meine Mitspieler haben gefühlt eher schwach gespielt und die Schwarmlinge sind schon stark.

    In der zweiten Partie habe ich mich mit den Hexen ein wenig verzettelt, habe zwar auf den Kultleisten stark gepunktet, aber leider nicht in den Gebietswertungen (die zweite war Gebäude innerhalb eines Gebietes am weitesten entfernt). Zweiter Platz, gewonnen haben die stark spielenden Flussläufer, ansonsten waren noch Halb- und Düsterlinge dabei.

    #TerraMystica gibt mir wie kaum ein anderes Spiel oft direkt nach meinem Zug das Gefühl jetzt gerade einen Fehler gemacht zu haben, ist dadurch aber auch mitreißend und spannend. :thumbup::)


    Dann gab es noch in Viererrunde #Teotihuacan mit variablem Aufbau: ich hatte ziemlich viel Holz am Anfang und habe zu Beginn viele Grabmale gebaut, mit dem Gedanken schnell auf der Straße der Toten voran zu ziehen; dumm nur wenn die Mitspieler das schnell kopieren, da der Bonus (Multiplikator) dann gleich nach der ersten Eclipse auf zwei oder eins landet. Hat am Ende noch für einen zweiten Platz gereicht. Fazit aus dieser Runde: trotz variablem Aufbau läuft das Spiel doch recht ähnlich, manche Technologien erscheinen schon sehr stark, manche Startplättchen, die gleich einen Technologieausbau gewähren noch stärker.

    #Teotihuacan ist für mich weiterhin eine positive Überraschung aus 2018: dafür, dass es so langweilig aussieht (ich mag es einfach bunt ;)), hat es doch ein schönes und lebendiges Spielgefühl. An das Spielgefühl und die Variabilität von #TerraMystica kommt es aber nicht heran.


    Was für ein tolles Wochenende :love:

  • #Gizmos


    Ich würde mal davon ausgehen, dass die Spiellänge nach vielen Tests passend definiert wurde. Ob 15, 16 oder 17 Maschinen -- das lässt sich ja sehr fein einstellen für Spieleautor und Verlag. Wenn die Macher sich für exakt 16 entschieden haben, dann werden sie schon ihre Gründe gehabt haben.

    Natürlich werden sie dafür -nach wahrscheinlich etlichen Testpartien- ihre Gründe dafür gehabt haben, genau auf diese Anzahl an Gizmos zu kommen. Ich gehe nicht davon aus, dass die Endbedingungen am Würfeltisch ausgewürfelt wurde....so naiv bin ich nun auch wieder nicht. Dennoch hatten wir das Empfinden, noch 2 Runden länger das Spiel spielen zu wollen, wo doch die Mechanik nun steht. By the way: Ich hatte bei dem Spiel die Endbedingung ausgelöst, war also mit allen Maschinen voll, konnte aber den Einwand meiner Frau in der Sache verstehen. Es ging uns am Ende einfach zu schnell.

  • ANZEIGE