[2019] DinoGenics

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Je nachdem kann die noch als Nachforderung kommen, wenn DPD das für dich abgewickelt hat. Ich habe letztlich vier Wochen nach Lieferung noch eine Rechnung von FedEx bekommen, die die Abwicklung für meine Bestellung aus den USA übernommen haben. Natürlich inklusive Gebühren.

  • An die, die bereits Dino Genics und Dinosur Islandgespielt haben, welches findet ihr besser und warum?

    Lohnen sich die jeweiligen Erweiterungen Controlled Chaos und Totally Liquid?

    Außerdem würde mich interessieren ob ihr bei der Kickstarter Kampagne zu Dinsour World dabei seid oder nicht und wieso?

  • Ich hatte Dino Genics und kann davon eigentlich nur abraten, wenn man mehr hat als ein anderes Worker Placement Spiel ;)


    Es sieht süß aus mit seinen Dino-Meeples, ist aber dann leider doch zu fiddly mit seinem Text auf den Tiles. Darüber hinaus ist es ohne die Erweiterung echt Angfängerniveau und mit der Erweiterung wird es dann leider beliebiger, weil man quasi eine Joker-Ressource erhält. Hat man die nicht (Grundspiel), dann lässt es sich stark auf Kartenziehglück beschränken. Wirklicher Konkurrenzkampf um Workerspaces kommt im Spiel unter 4 Spielern kaum auf. Es plätschert eben so vor sich hin. Selbst die Katastrophenfälle lassen sich gut vorausplanen bzw. vermeiden oder im Voraus schon so einplanen, dass sie wenig Schaden anrichten. Insofern entscheidet dann der Würfel nur noch, ob alles bleibt, wie es ist, oder ob der zuvor berechnete "Katastrophenfall" eintritt.


    Sicherlich ein schönes Spiel, aber kein sehr gutes. Nichts gegen seichte Spiele, aber das hier beraubt sich selbst jeglicher Spannung abseits der schönen Bilder und Meeples.

    PS: Der Käufer hat es mittlerweile auch schon weiter verkauft, da er so enttäuscht war.

  • An die, die bereits Dino Genics und Dinosur Islandgespielt haben, welches findet ihr besser und warum?

    Lohnen sich die jeweiligen Erweiterungen Controlled Chaos und Totally Liquid?

    Außerdem würde mich interessieren ob ihr bei der Kickstarter Kampagne zu Dinsour World dabei seid oder nicht und wieso?

    Auch wenn das hier das Thema sprengt:

    Mir gefällt Dinosaur Island besser, weil es ein hervorragender Engine-Builder ist (jedenfalls eher als ein Worker-Placement) und in mir das Parkbau-Feeling weckt. Dinogenics kam mir vor wie ein etwas trockenerer Rosenberg - für Fans aber dann vielleicht keine schlechte Wahl. Insgesamt hatte das Spiel aber mechanisch nichts Interessantes und war es mir viel zu steril und öde.

    Die Erweiterung Totally Liquid halte ich dann für wichtig, wenn du Dinosaur Island öfter spielst. Es bringt gerade mit den Blueprints und den Executives nochmal sehr schöne neue asymetrische Elemente mit ins Spiel ein. Zu Controlled Chaos kann ich nichts sagen.

    Bei Dinosaur World bin ich nach zwei (oder drei?) Probepartien ausgestiegen. Das hat mir nicht gefallen. Es geht sehr viel stärker in den Bereich "Tile-Laying", was ohnehin nicht mein liebster Mechanismus ist. Die Idee, die Tiles dann mit dem Jeep zu aktivieren ist zwar nett, aber zum Einen kam dadurch bei mir nie wirklich Parkfeeling auf (man baut halt seinen Park so, dass man anschließend möglichst effektiv mit seinem Jeep durchfahren kann?!? Hmm ...), zum Anderen hatte das Spiel das Problem, dass jedes so aktivierte Tile etwas schwächer wird, bis es sehr schnell eher Kosten als Nutzen bringt, wenn man es aktiviert. das führte dann bei mir dazu, dass die alten Parkteile irgendwann komplett ignoriert wurden, also brachlagen. Das waren die Aspekte der Spielmechanik, die mir nicht gefallen haben. Dinosaur Island macht mir einfach jedes Mal wieder Spaß, weil man umso mehr schafft, je mehr man aufbaut. In DInosaur World musste ich den Park gefühlt nur dafür immer weiter ausbauen, um auf dem Leistungsniveau zu bleiben, auf dem ich angefangen hatte. Das empfand ich ziemlich langweilig.
    Es wäre bei mir nie auf den Tisch gekommen, sondern immer nur Dinosaur Island, von daher hab ich es mir geklemmt.

  • Ich sekundiere Dinosaur Island, da auch ich für dass wesentlich bessere Spiel halte. Mafti hat die Probleme, die ich auch mit dem Spiel habe, auf den Punkt gebracht. Ich finde übrigens, dass auch die Erweiterung das Grundproblem nicht wirklich behebt, dass einen "Runaway Leader" geben kann. Wer einfach die passenden guten DNA Karten am Anfang auf die Hand bekommt, hat schon einen Riesenvorteil, weil nach jeder Runde gepunktet wird. Da ändert die Jokerressource auch wenig dran, im Gegenteil der/die Führende hat ja auch Zugriff darauf und kann so die Führung halten. Das kann am Ende besonders dann frustrierend sein, wenn alle ihren Park gleich ausgebaut haben, es aber trotzdem 20 Punkte Differenz gibt, weil jemand eben erst später angefangen hat, zu punkten. Ich hab meines jedenfalls verkauft und vermisse es auch nicht.

  • ANZEIGE
  • Aber echt witzig, wie die Fanboys von Dinosaur-Island wieder direkt den Thread kapern und vollspammen!! 8o

    Tja. Wenn ihr halt in eurem Thread auf die Frage danach, welches Spiel besser ist, halt nichts zu sagen wisst ... 😉


    (Und als ob du auch nur einen Kilometer ohne Triple-Spam an einem DI-Thread vorbeigehen könntest ... 😜 )

  • Uns gefällt Dinosaur Island auch sehr viel besser ( ist aber deutlich komplexer )


    Dinogenics war uns zu viel Set- Sammeln , zu wenig spannende Entscheidungen und zu wenig Interaktion.


    Der Käufer meines Retail- Dinogenics bietet es gerade auf facebook an, er ist schon mit dem Preis runtergegangen, will trotzdem niemand haben .....

  • Also ich kenne sehr viele Leute, die Dinogenics sehr gut finden (Facebook Foren). Von daher werde ich es ganz unvoreingenommen ausprobieren. Was ich schon mal sagen kann: Das Material ist herausragend und die Tischpräsenz taugt definitiv dazu, Brettspielmuffel an selbigen zu bringen. Ich freu mich auf die Erstpartie. Eine BGG Wertung von 7,7 bzw. 8,2 (Erweiterung) kommt ja auch nicht von ungefähr.

  • Wenn ihr halt in eurem Thread auf die Frage danach, welches Spiel besser ist, halt nichts zu sagen wisst ... 😉

    Reden ist Silber.... 8o


    Und ich denke, dass die Frage welches das bessere Dinospiel hier im Forum doch ausgiebigst diskutiert wurde und der Sieger mit DinoGenics längst fest steht. :sonne:


    Von daher ist es ja auffällig, wie hier die Anhänger des zweiten Siegers immer wieder hunderte weiterer blümeranter Worte darauf verwenden, den Sieger und dessen Fans nieder zu machen.


    Der Genießer schweigt halt und spielt lieber noch eine Runde DinoGenics - des besten Dinospiels ever!!

    Alles andere sind nur quietschend farbige Excel-Tabellen. :teach:

  • Dinogenics wird gewiss keine Preise einheimsen, aber man kann es gemütlich weg spielen. Dino-Feeling kommt durch die freie Gestaltung des Parks sehr gut auf und ein klein bisschen Interatkion gibt es auch. Kein Spiel bei dem ich anfangen würde zu sabbern wenn es jemand auspackt, aber bei dem ich mich freue wenn es auf den Tisch kommt.

  • Also ich kenne sehr viele Leute, die Dinogenics sehr gut finden (Facebook Foren). Von daher werde ich es ganz unvoreingenommen ausprobieren. Was ich schon mal sagen kann: Das Material ist herausragend und die Tischpräsenz taugt definitiv dazu, Brettspielmuffel an selbigen zu bringen. Ich freu mich auf die Erstpartie. Eine BGG Wertung von 7,7 bzw. 8,2 (Erweiterung) kommt ja auch nicht von ungefähr.

    Das ist es. Es ist kein Workerplacement, bei dem man vor jeder Entscheidung anfängt zu schwitzen oder man Panik bekommt wenn jemand seinen Meeple in Richtung des eigenen Wunschfeldes bewegt. Mit diesem Spiel kann man aber Wenigspieler aufgrund des optisch und haptisch Prima umgesetzten Themas an den Tisch locken.

  • ANZEIGE
  • Nach meiner ersten Testrunde bin ich doch ganz angetan vom Spiel. Normalerweise bevorzuge ich auch eher Spiele auf Expertenniveau, wie The Gallerist, On Mars, Wasserkraft und co. um mal ein paar des letzten Jahres zu nennen.

    Die thematische Umsetzung von Dino Genics ist auf jeden Fall gelungen. Gefallen hat mir sehr, dass jeder Art einen anderen kleinen Effekt hat und dass die Platzierungsregeln logisch sind und nicht zu komplex nur der Kompelxität halber sind. Das Kartenglück ist nicht wegzureden und hat auch bei mir für etwas frust gesorgt, wenn hier mit der Erweiterung ein Joker-Ressource dazukommt, revidiert es dies aber auch wieder ein wenig. Was mir eher weniger gefallen hat, war die kaum vorhanden Einschränkung durch andere Spieler. In meiner ersten Partie habe ich es zu zweit gespielt. Daher war zu wenig auf dem DNA-Markt und dem City Center los. Hier denke ich wird es bei mehr Spielern auch zu mehr Variablität kommen. Daher freu ich mich auch auf eine vollbesetzte Runde, bei der man sich dann hoffentlich auch etwas mehr die Felsee wegnimmt.

    Im großen und ganzen muss ich aber sagen, mir hat es gefallen, klassischer Workerplacement mit gut umgestzem Thema, was mir mittlerweile schon recht wichtig ist. Freue mich auf die Erweiterung, die ja nochmal mehr Abwechslung reinbringt. Wird demnächst auf jeden Fall getestet.


    Demnächst wird auch noch Dinosaur Island ausprobiert und dann mein Fazit, welches mir besser gefällt, abgegeben.

  • Nachdem uns Dinosaur Island ganz gut gefallen hatte, wartet nun Dino Genics immer noch geduldig auf die erste Partie. Komischerweise reizt es mich optisch tatsächlich weniger, obwohl ich eigentlich kein Fan von pinken Dinos bin.


    Aber abgesehen von der schrillen Optik hat Dinosaur Island doch unbestritten seinen Reiz!

  • Nachdem uns Dinosaur Island ganz gut gefallen hatte, wartet nun Dino Genics immer noch geduldig auf die erste Partie. Komischerweise reizt es mich optisch tatsächlich weniger, obwohl ich eigentlich kein Fan von pinken Dinos bin.


    Aber abgesehen von der schrillen Optik hat Dinosaur Island doch unbestritten seinen Reiz!

    Meiner Meinung nach ist es schlicht eine Frage der eigenen Prioritäten, als reines Eurogame betrachtet, ist #DinosaurIsland höchst wahrscheinlich das runde Spiel mit den insgesamt besseren Mechaniken. Aber #DinoGenics fühlt sich viel thematischer an, bringt echtes DinoParkFeeling mit und hat aus meiner Sicht auch das stimmigere Artwork ... wir lieben #DinoGenics nicht wegen der ausgefeilten Mechaniken, sondern für das griffige DinoPark-Gefühl beim Spielen ... #DinosaurIsland ist etwas für Spieler, denen Mechanik / Funktion wichtiger ist als Setting / Thema / Immersion, #DinoGenics ist quasi mehr in Richtung Ameritrash als #DinosaurIsland, welches meiner Meinung nach eben genau genommen nur Euro mit typisch übergestülptem Dino-Thema ist.

  • Meiner Meinung nach ist es schlicht eine Frage der eigenen Prioritäten, als reines Eurogame betrachtet, ist #DinosaurIsland höchst wahrscheinlich das runde Spiel mit den insgesamt besseren Mechaniken. Aber #DinoGenics fühlt sich viel thematischer an, bringt echtes DinoParkFeeling mit und hat aus meiner Sicht auch das stimmigere Artwork ... wir lieben #DinoGenics nicht wegen der ausgefeilten Mechaniken, sondern für das griffige DinoPark-Gefühl beim Spielen ... #DinosaurIsland ist etwas für Spieler, denen Mechanik / Funktion wichtiger ist als Setting / Thema / Immersion, #DinoGenics ist quasi mehr in Richtung Ameritrash als #DinosaurIsland, welches meiner Meinung nach eben genau genommen nur Euro mit typisch übergestülptem Dino-Thema ist.

    Traumhaft schön auf den Punkt gebracht.


    Dinosaur Island ist ein beliebiges Euro, das ein beliebiges Thema haben könnte und ausschließlich von seinen Mechaniken lebt. Und es ist das hässlichste moderne Brettspiel, das ich je gesehen habe.


    DinoGenics hingegen atmet das Thema und IST der pure Dinopark. Mechanisch ist es sicher etwas schwächer, aber höchst solide designt, dafür aber optisch eine wahre Pracht.

    Pending KS: Siege of the Citadel, KDM Wave 2-9, DayNight Z, OrcQuest, Z-War One, Wild Assent, S&S AC, Assassins Creed, AVGhost, SoB Adventures, Fall of the Spire, Battlestations: Dirtside, Middara II+III, ATO, The Isofarian Guard, Oathsworn, Hard West, Destinies, Europa Universalis, The Ghosts Betwixt, Beyond Humanity, Chronicles of Drunagor, Arkeis, SoA, Cloudspire Exp, The Hunters Exp, Final Girl, Perseverance, Frostpunk, Thing, Darkest Dungeon, burncycle, CS Firstborn


    Nackte Tatsachen

  • ANZEIGE
  • Traumhaft schön auf den Punkt gebracht.

    Danke, ich würde es vielleicht noch so umschreiben ... bei #DinosaurIsland waren zuerst die Mechaniken da, und man hat nach einem dazu passenden Thema gesucht, welches dann dazu bzw. drüber kam ... und bei #DinoGenics war zuerst das Thema da, und man hat danach nach einzelnen Mechaniken gesucht, um die nötigen Abläufe eines Dinoparks abzubilden. Aufgrund der unterschiedlichen Herangehensweise bzw. der verschiedenen Ausgangspunkte, sind zwei Spiele entstanden, die vermeintlich das gleiche Setting haben, aber schlussendlich völlig verschieden sind ...

  • Also das kann ich unmöglich ungetriggert stehenlassen! 😜

    Dinosaur Island [...] ist das hässlichste moderne Brettspiel, das ich je gesehen habe.


    DinoGenics hingegen [...] optisch eine wahre Pracht.

    Auge und Betrachter und so. 😉


    Mal abgesehen davon, dass mir die Optik spielerisch Wurst ist, find ich DI echt schick, und vor allem eigenständig, DG hingegen furchtbar bieder, beliebig und meh. Der Karorock unter den modernen Brettspielen.


    Aber ich find's eh albern, Spielen aufgrund ihrer Optik eine Bewertung aufzudrängen.


    Kurz gesagt: DG ist optisch meh, spielerisch whatever, DI ist optisch cool und eigenständig, spielerisch überlegen, und vom Parkfeeling nehmen sich beide nix. DG ist nämlich genauso austauschbar. 😁

  • Auch wenn ich es vollkommen anders sehe: More Power to you! 👍

    Pending KS: Siege of the Citadel, KDM Wave 2-9, DayNight Z, OrcQuest, Z-War One, Wild Assent, S&S AC, Assassins Creed, AVGhost, SoB Adventures, Fall of the Spire, Battlestations: Dirtside, Middara II+III, ATO, The Isofarian Guard, Oathsworn, Hard West, Destinies, Europa Universalis, The Ghosts Betwixt, Beyond Humanity, Chronicles of Drunagor, Arkeis, SoA, Cloudspire Exp, The Hunters Exp, Final Girl, Perseverance, Frostpunk, Thing, Darkest Dungeon, burncycle, CS Firstborn


    Nackte Tatsachen

  • Mal abgesehen davon, dass mir die Optik spielerisch Wurst ist ...

    Allein, die Einleitung zeigt mir doch deutlich welches Geistes Kind du bist ... ich denke mal, in deiner Grundeinstellung ist dir in der Regel Mechanik immer wichtiger als Thema, und dann bist bu bei #DinosaurIsland womöglich genau richtig ... und verständlicherweise bei #DinoGenics falsch, geht mir genau umgekehrt ... allein schon, das bei #DinosaurIsland die eigentlichen Hauptdarsteller, die Dinos, keine unterschiedlichen Eigenschaften haben, und quasi nur als austauschbare Punkteanzeiger herhalten müssen, macht das Thema dort so oberflächlich, dass ich da keinen Spaß bei habe ... Ob TRex oder Pflanzenfresser, total egal ... warum soll ich einen DinoPark aufbauen, wenn ich theoretisch sogar ohne einen einzigen Dino drin gewinnen kann, allein mit Riesenrad, Achterbahn und Essensbuden? Das nimmt mir doch den Kern, weswegen ich gerade dieses Thema spielen möchte ... das ist definitiv nicht mein DinoPark!