Die große unknowns-Kaufberatung

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Dee: Ich schaue mir Clans of Caledonia Empfehlung an ;-)


    M0KI: Wasserkraft schaue ich mir an. Aber ich weiß nicht, ob das zu zweit gut funktioniert. Gaia Project sehe ich ähnlich wie Terra Mystica. Star Wars Rebellion dauert mir wohl zu lange ... ;)


    doppelo01: Danke für den Tipp!


    "anschauen Liste":

    Clans of Caledonia

    Watergate

    Tapestry

    Wasserkraft

    Star Wars Rebellion?

    Spirit Island


    Könnte eine Moderation denn meine Anfrage und die entsprechenden Antworten in einen eigenen Thread verschieben?

  • ANZEIGE
  • Ich habe Wasserkraft meistens zu zweit gespielt. Es funktioniert ohne Probleme und macht auch Spaß. Je nach Laune kann man mehr oder weniger konfrontativ spielen. Macht mir aber mit mehreren auch mehr Spaß. Die Erweiterung ist hierbei ein Muss. Sie macht es erst richtig rund und gehört eig. In das Grundspiel

    Wenn Du /ihr Star Wars fans seit ist rebellion eig Pflicht. Es fühlt sich an wie die Filme. Ich habe schon mit Tarkin und dem Todesstern Alderaan vernichtet, bin mit meiner Basis von Hoth geflogen oder musste den Todesstern, der im Bau war, bei Endor zerstören. Einfach super :love:

    Gruß Dominik

  • Zitat


    M0KI:


    Vielen herzlichen Dank für den Hinweis! Die Liste wächst ;)


    "anschauen Liste":

    Clans of Caledonia

    Watergate

    Tapestry

    Wasserkraft inkl. Erweiterung

    Star Wars Rebellion?

    Spirit Island

  • Gibt es noch einen tollen EngineBuilder- und/oder Workerplacement-Tip mit schönem Spielmaterial?


    Ich spiele sehr gerne Everdell, Empires of the North, Imperial Settlers, Flügelschlag, Parks.

    Viticulture (+Tuscany) eventuell? Ich mag Gugong sehr und würde es auch irgendwie unter WP ablegen, auch wenn es streng genommen Karten sind; Material ist exzellent - vor allem in der Deluxe. Von den ganz neuen passt für dich eventuell auch Arnak noch ziemlich gut. Schön gestaltet, WP, und auf jeden Fall (Hand-/Deck-)Building Ansätze.

  • Gibt es noch einen tollen EngineBuilder- und/oder Workerplacement-Tip mit schönem Spielmaterial?


    Ich spiele sehr gerne Everdell, Empires of the North, Imperial Settlers, Flügelschlag, Parks.

    SCNR: Eine wundervolle Welt?

    Welcher Engine Builder sehr flott daher kommt und auf dem Tisch optisch auch etwas her macht ist Gizmos. Hierbei werden Murmeln als Zahlungsmittel genutzt und man baut eine Maschine, welche durch das Bauen weiterer Teile neues Kugelziehen erlaubt, wodurch man dann etwas aus der Auslage nimmt und noch etwas weiteres bauen darf und außerdem dann noch zusätzliche Siegpunkte generiert etc.!


    #EineWundervolleWelt , #Gizmos


    Bei Euros aka Workerplacements bin ich raus.

  • Gibt es noch einen tollen EngineBuilder- und/oder Workerplacement-Tip mit schönem Spielmaterial?


    Ich spiele sehr gerne Everdell, Empires of the North, Imperial Settlers, Flügelschlag, Parks.

    Grad in meinen Schrank geschaut:

    • #ClansOfCaledonia hat schöne Ressourcen und Du kannst kleine Produktionsketten bauen
    • #Euphoria hat sehr schöne Ressourcen und ist ein tolles Würfel-Arbeiter-Einsetz-Spiel.

    Gruß Dee

  • ANZEIGE
  • Erst einmal lieben Dank! Auf Die verlorenen Ruinen von Arnak warte ich sehnsüchtig (jeden Tag schaue ich wie wild in mein E-Mail-Postfach, ob der Spieleladen mir endlich das Go zum Abholen gibt).


    Heute landet Die Insel der Katzen auf unserem Tisch. Zum ersten Mal nicht solo. Was für ein grandioses Spiel. Wir waren total geflasht!


    Den Rest werde ich mir anschauen! Tausend Dank!!! :danke:

  • Gibt es noch einen tollen EngineBuilder- und/oder Workerplacement-Tip mit schönem Spielmaterial?


    Ich spiele sehr gerne Everdell, Empires of the North, Imperial Settlers, Flügelschlag, Parks.

    Viticulture (+Tuscany) eventuell? Ich mag Gugong sehr und würde es auch irgendwie unter WP ablegen, auch wenn es streng genommen Karten sind; Material ist exzellent - vor allem in der Deluxe. Von den ganz neuen passt für dich eventuell auch Arnak noch ziemlich gut. Schön gestaltet, WP, und auf jeden Fall (Hand-/Deck-)Building Ansätze.

    Gugong muß ich mir gleich noch einmal anschauen. Danke! Und wie gesagt ... Ich warte SEHNSÜCHTIG auf Arnak ... Lieben Dank!

    Einmal editiert, zuletzt von Teewicht ()

  • Ich habe mich jetzt klar gegen Eine wundervolle Welt entschieden. Mich reizt das Aussehen in keiner Weise (und das Auge spielt mit ;) ). Außerdem würde mich Graboid auslachen. Das packe ich nicht, wo ich doch Fan von ihm bin. ;) Ich freue mich wahnsinnig auf Ein wundervolles Königreich!


    Gizmos schaue ich mir in Ruhe an. Tausend Dank! :danke:

  • Gibt es noch einen tollen EngineBuilder- und/oder Workerplacement-Tip mit schönem Spielmaterial?


    Ich spiele sehr gerne Everdell, Empires of the North, Imperial Settlers, Flügelschlag, Parks.

    Grad in meinen Schrank geschaut:

    • #ClansOfCaledonia hat schöne Ressourcen und Du kannst kleine Produktionsketten bauen
    • #Euphoria hat sehr schöne Ressourcen und ist ein tolles Würfel-Arbeiter-Einsetz-Spiel.

    Gruß Dee

    Oh, diese Spiele sind mir bisher noch nie über den Weg gelaufen, und ich schaue inzwischen sehr viele YouTube-Videos über Brettspiele und lese Rezensionen. Danke! Das sind mal sehr besondere Spiele. Danke! :danke:

  • Gibt es denn noch einen guten Solo-Engine-Builder, den man so richtig runter suchten kann? Und der schön aussieht! ;)

    Für MICH trifft alles bei dem Spiel #EineWundervolleWelt zu, besonders das „Solo-Runter-Suchten“ , aber da sträubst Du Dich ja. Nennt man das beratungsresistent ;) :aufgeb:?

    1) Mir gefällt, was ich bisher von Eine wundervolle Welt gesehen habe, wirklich nicht so gut (also NUR vom Aussehen her).


    2) Ich LIEBE Sonderausstattungen (damit kann man mich auch immer ködern ...). Muß ich dann bei der Spieleschmiede zuschlagen?! Aber 100 € sind ein Wort! Plus die fehlende Erweiterung ... Also ca. 130 € ...


    3) Ist später das Spiel Ein wundervolles Königreich nicht doch von der Spielweise zu ähnlich?


    4) Graboid wird sich totlachen ...


    5) Ansonsten danke ich Dir. Ich werde in mich gehen ...


    6) Bald bin ich soweit ... :loudlycrying::crying::lachwein:  Graboid eile zur Hilfe!

    2 Mal editiert, zuletzt von Teewicht ()

  • ANZEIGE
  • Ich bin ja nicht so der Optikfreak, fùr mich stehen die Mechanismen und ihre Anbindung ans Thema klar im Vordergrund. Insoweit bin ich wohl der falsche den Du da fragst (außer du willst eine Kaufempfehlung um das Spiel dann auf keinen Fall zu holen). Den m.e. besten Engine Builder fürs Solospiel hast Du in Form von Imperial Settlers meines Erachtens schon. Die Klinik hat nur kleine Ansätze von Engine Building, da steht Optimierung im Vordergrund, ist aber neben Black Sonata aktuell mein liebstes Solospiel. Wenn dann würde ich es an Deiner Stelle mit einem weiteren Rosenberg versuchen, und wie vor kurzem besprochen finde ich da Vor den Toren vor Loyang oder Nusfjord bzw. Hallertau solo sehr gut.


    Alternativ sind natürlich auch LCG typisch für das Aufbauen einer "Engine", wenn man so will. Aber das ist so ziemlich das teuerste was man finanziell so auf sich nehmen kann.

  • Teewicht - ich möchte Anna2001 hier auch nochmal unterstützen und Wildes Weltall auch nochmal in den Raum werfen, wenn es auch was "kleineres" sein darf. Das ist halt etwas simpler, aber schönes Enginebuilding (wenn auch etwas reduziert, aber durchaus vorhanden) mit Set-Collection in niedlicher Comic-Optik.


    Clans of Caledonia ist auch ein echt schönes Ding, und macht auch solo wirklich gut Laune :) Ist halt mehr so wieder die Landwirtschafts- und Aufbau-Richtung, aber auch sehr abwechslungsreich durch die unterschiedlichen Clans, und wirklich sehr schön ausgestattet :)

  • Graboid: Danke für Deine Nachricht. Ich schätze Deine Ratschläge, Deinen Humor, Deine sehr guten Tips wirklich sehr. Die Klinik finde ich sehr spannend. Habe mir gerade bei Hunter & Cron ein Video dazu angesehen. Das bleibt im Hinterkopf. Nusfjord ist dank Dir schon auf meiner Liste. Muß aber noch ein wenig warten. Ich will Arler Erde noch mehr durchdringen.


    Bergziege und Anna2001: Danke für Eure liebevolle Mühe mit mir. Ich habe eben bei unserem örtlichen Spieleladen Wildes Weltall bestellt. Dann kann ich dies per Click & Collect wahrscheinlich am Montag abholen. Yeah! Das scheint so ein kleines, feines Spiel zu sein, das man schnell solo spielen kann (ohne große Hürden). So kann ich das heimlich am Montag abholen, bevor am Dienstag mein Freund vom Verwandtschaftsbesuch heimkommt ... :lachwein:


    gab62: Mein Bauchgefühl rät mir weiterhin von Eine wundervolle Welt ab. Aber das läuft mir ja nicht weg. Die "normale" Version wird es ja einfach weiterhin im Verkauf geben. Aber vielleicht möchte ich erst einmal, auch wenn das noch ewig dauert, auf Ein wundervolles Königreich warten. Das wollte ich nämlich eigentlich auch gar nicht unterstützen. Von daher ist das, denke ich, so ganz gut. Aber Deinen Ratschlag habe ich trotzdem natürlich in meinem Kopf! Und danke Dir auch dafür. Wahrscheinlich ist es das Runter-Suchten-Solo-Spiel par excellence.


    Die Insel der Katzen hatte ich zweimal solo gespielt. War ganz gut. Aber heute zu zweit war es der Kracher! Es ist auch so süß, wenn man auf die Oshax-Katzen die wunderschönen Holzkatzen stellt. Ich warte schon sehnsüchtig auf die KS-Erweiterung. Dann gibt es für die Insel für das Anzeigen der Spielerreihenfolge noch gaaaaaanz schöne große Holzkatzen. Und Holzfische ... Ich bin schlimm ...


    Danke Euch allen für Eure Tips, Eure Geduld. Das Forum hier, ich habe das schon öfter erwähnt, ist wirklich außerordentlich nett. Das tut doch gerade in dieser Zeit gut. Danke.


    Hier zum Tagesausklang noch ein schönes Konzert von einem meiner absoluten Lieblingsliedermacher. Dann aber Augen zu! Morgen geht's wandern!

    Open Air 2020

  • Teewicht

    Wenn du einen wirklich genialen Engine Builder suchst empfehle ich Russian Railroads (erhält Ende des Jahres eine Neuauflage als Ultimate Railroads)


    Ansonsten haben Gaia Project und Terra Mystica Engine Building Elemente, genau wie die bereits genannten Agricola und Clans of Caledonia... Schönheit liegt im Auge des Betrachters, ich persönlich finde Russian Railroads deutlich schöner als Wingspan oder Everdell, aber ich empfinde auch Arkwright als wirklich wunderschönes Spiel und da scheiden sich die Geister sicher

  • matthias19281: Also Russian Railroads schaue ich mir auf jeden Fall genauer an. Terra Mystica sieht toll aus. Hat aber bisher keinen Solomodus, aber ich habe irgendwo gehört, daß der noch kommen soll. Gaia Project finde ich optisch jetzt eher weniger ansprechend, aber werde ich mir trotzdem genauer anschauen. Danke! :danke:

  • Teewicht Nur ein kleiner Tipp: Ich würde an Deiner Stelle ja auch mal ein wenig die Augen nach älteren Spielen offen halten, die man günstig hier im Markt oder auf Ebay schießen kann. Auch da gibt es ein paar hübsche Exemplare, und gerade am Anfang einer Spielerkarriere ist man dann vielleicht überrascht, was es früher alles für Mechanismen gab, von denen heute (teilweise zu Unrecht) niemand mehr spricht. Wirklich gute Spiele wie "Die Baumeister von Arkadia", "Seeland", und auch solokompatible Schönheiten wie die Snowdonia Master Deluxe-Ausgabe kannst Du da für wenig (bei Snowdonia etwas mehr) Geld kaufen.

  • Der beste Solo-Engine Builder ist seit jeher und bleibt ewig unangetastet #WorldOfWarcraft mit beiden Addons! Zumindest das erste ist Pflicht.


    Solo? Ja, mit geringfügigen Änderungen und zwei Charakteren. :)


    Auf Platz 2 gerne #TerraformingMars.


    Bei #ArlerErde war für uns nach 2 Partien die Luft raus, weil es keine Varianz gab und das Spiel grafisch so lieblos dahin geklatscht wirkt. Wie ein Prototyp vor dem Grafikdesign.

  • ANZEIGE
  • Teewicht Nur ein kleiner Tipp: Ich würde an Deiner Stelle ja auch mal ein wenig die Augen nach älteren Spielen offen halten, die man günstig hier im Markt oder auf Ebay schießen kann. Auch da gibt es ein paar hübsche Exemplare, und gerade am Anfang einer Spielerkarriere ist man dann vielleicht überrascht, was es früher alles für Mechanismen gab, von denen heute (teilweise zu Unrecht) niemand mehr spricht. Wirklich gute Spiele wie "Die Baumeister von Arkadia", "Seeland", und auch solokompatible Schönheiten wie die Snowdonia Master Deluxe-Ausgabe kannst Du da für wenig (bei Snowdonia etwas mehr) Geld kaufen.

    Ein sehr guter Tip! Danke. :danke:

  • Bei #ArlerErde war für uns nach 2 Partien die Luft raus, weil es keine Varianz gab und das Spiel grafisch so lieblos dahin geklatscht wirkt. Wie ein Prototyp vor dem Grafikdesign.


    8|

    Also ich geb dir gerne die fehlende Varianz, die sehe ich zwar nicht, kann den Punkt aber grundlegend nachvollziehen, und ich gebe dir auch, dass die Grafik der Spielpläne eher funktional als hübsch ist (was hier aber auch sehr dabei hilft, die Übersicht zu bewahren und die Aktionen direkt zu verstehen). Sicher wirkt das etwas altbacken und trocken auf den ersten Blick - aber das "lieblos", nee, sorry, das kann ich echt nicht so stehen lassen bei den vielen, eben absolut liebevollen Details, die Arler Erde bietet. Allein die Reiseplättchen... :love:
    Aber auch die Getreidefelder sind nicht alle gleich, die Lavendelfelder nicht, die Parks nicht, die Deiche nicht, die Gebäude sind detailliert...

  • Teewicht :


    ich weiß nicht, ob der Hinweis schon gegeben wurde: luding.org ist eine große Linksammlung für Rezensionen zu sehr vielen Spielen. Da kannst Du Dir auch recht schnell einen Überblick verschaffen, ob ein Spiel etwas für Dich sein könnte.

    Mir gefallen in den schriftlichen Rezensionen die kurzen Informationen über Thema und Regelwerk mit einem abschließenden Fazit des Rezensenten. Mehrere Rezensionen zum gleichen Spiel ergeben oft ein ganz gutes Bild....

  • Bei #ArlerErde war für uns nach 2 Partien die Luft raus, weil es keine Varianz gab und das Spiel grafisch so lieblos dahin geklatscht wirkt. Wie ein Prototyp vor dem Grafikdesign.


    8|

    Also ich geb dir gerne die fehlende Varianz, die sehe ich zwar nicht, kann den Punkt aber grundlegend nachvollziehen, und ich gebe dir auch, dass die Grafik der Spielpläne eher funktional als hübsch ist (was hier aber auch sehr dabei hilft, die Übersicht zu bewahren und die Aktionen direkt zu verstehen). Sicher wirkt das etwas altbacken und trocken auf den ersten Blick - aber das "lieblos", nee, sorry, das kann ich echt nicht so stehen lassen bei den vielen, eben absolut liebevollen Details, die Arler Erde bietet. Allein die Reiseplättchen... :love:
    Aber auch die Getreidefelder sind nicht alle gleich, die Lavendelfelder nicht, die Parks nicht, die Deiche nicht, die Gebäude sind detailliert...

    Private Meinung

    Ich sage es anders: Die Bilder und Meeple sind liebevoll, das Grafikdesign wirkt lieblos. Ich hatte das schon mal erläutert, warum sollte man grafisch ein Buch als Textfläche zeichnen, wenn der Text einfach drübergebügelt wird und sich nicht an der Grafik darunter orientiert? Bei dem Spiel wickeln sich bei jedem, der sich mal mit Typografie beschäftigt, die Fußnägel hoch.


    Die Schriftart selbst, 5 verschiedene Schriftgrößen, keine sematische Gestaltung in der Typografie (Überschriften kleiner als Texte), Texte, die sich nicht an die Grafik darunter halten, etc. Das meine ich mit "lieblos". Als wären die Texte in Powerpoint gesetzt... in 5 Minuten. Warum Powerpoint? Da orientieren sich die Schriftgrößen in vielen Mastern auch am Platz. Schreibe ich mehr als in die Textbox passt, wird der Text kleiner. Nett, wenn man keinen Wert auf Typografie legt und sich eben an das beschränkte Format einer Folie halten muss, aber unbedingt seinen Text unterbekommen muss. Allerdings ist das dann eben praktisch, nicht schön. Typografische Struktur ist eben anders. Auch hier wirken die Elemente wir "irgendwie" in Form gepresst. Formfleisch quasi ;) Von einem Spiel, dass als "schön" und "liebevoll" bezeichnet wird, erwarte ich aber kein Formfleisch, sondern ein Filet.


    Dass das vielleicht nicht anders möglich ist, weil ein Wort nunmal so lang ist, sehe ich ein. Allerdings ist dann wohl fraglich ob die Form des Buches darunter die richtige Wahl war. Wozu etwas einzeichnen, was dann hinterher eh nicht angewendet wird? Kommt sicherlich durch die Vorbereitung auf mehrere Sprachen, klar. Aber dann müsste man andere Wege gehen, damit es optisch noch schön aussieht.



    Mombasa z.B. hat auch Bücher, wesentlich kleiner, aber dort halten sich die Elemente an die Seiten der Grafik - da gibt es nichts, was darüber hinaus ragt. Das sind zwar auch nur Icons, aber hier passt die Wahl der Grafik darunter zur Funktion. Bei Arler Erde eben nicht. Und das ist das, was ich als "nicht schön" empfinde:


    Design ist Kunst mit Funktion. Hier wurde eher Wert auf die Kunst gelegt und der benötigte Text schlicht drübergebügelt. Und das wirkt lieblos. Man hat sich beim Zeichnen wohl einfach gedacht, dass Bücher nett wären. Ein Stück Papier statt ein Dokument mit Seiten hätte da schon Wunder gewirkt. So wirkt es eben nicht wie aus einem Guss, sondern wie zwei getrennt von einander entwickelte Elemente.


    Die Gestaltung der Grafik finde ich aber auch wirklich toll. Die versteckten Drachen, die kleinen Details auf den Tiles... das ist wirklich durchdacht, schön und interessant. Leider hält dann der Rest des Produktes nicht dieses Niveau.

  • Teewicht :


    ich weiß nicht, ob der Hinweis schon gegeben wurde: luding.org ist eine große Linksammlung für Rezensionen zu sehr vielen Spielen. Da kannst Du Dir auch recht schnell einen Überblick verschaffen, ob ein Spiel etwas für Dich sein könnte.

    Mir gefallen in den schriftlichen Rezensionen die kurzen Informationen über Thema und Regelwerk mit einem abschließenden Fazit des Rezensenten. Mehrere Rezensionen zum gleichen Spiel ergeben oft ein ganz gutes Bild....

    Danke, liebe gab62, mich hatte jemand schon einmal auf luding.org aufmerksam gemacht, aber ich hatte dies dann einfach nur als Lesezeichen im Browser gespeichert. Jetzt bin ich gerade noch einmal auf die Website und sehe, daß man da nach Rezensionen suchen kann. Danke noch einmal für den Hinweis. Das scheint eine wundervolle Fundgrube zu sein.


    Die nächsten Tage werde ich mich eh erst einmal mit Die verlorenen Ruinen von Arnak beschäftigen müssen, das ich gestern bei uns im Spieleladen abholen durfte. Und Wildes Weltall kann ich dort auch noch in den nächsten Tagen abholen ...

    :cheer::dance3::vogel::metal1::metal2: