Unknowns "Wanderspiele"

  • Die Idee kommt von LookAtTheBacon aus dem Warpgate-Thread.


    Manche Spiele braucht man vielleicht aktuell nicht, möchte sie aber nicht verkaufen. Jetzt könnte man anbieten diese gegen Übernahme der Versandkosten weiterzugeben, eventuell auch in einer Art Ringtausch, so dass der Empfänger das Spiel mal probespielen kann.


    Vielleicht gibt es ja hier ein paar Risikowillige, die da ihr(e) Spiel(e) zur Verfügung stellen würden. Wie findet ihr die Idee?


    Sinnvoll ist es natürlich dann nur versichert zu versenden und ggf. Fotos vom Verpacken zu machen.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • ANZEIGE
  • Ich sag mal so, ich habe Spiele die ich loswerden will, aber keiner Kaufen möchte aktuell. Zum Verschenken zu schade, zum Einstauben aber auch. Ich hätte damit kein Problem :) Einige rum zu geben und vllt dafür andere zu Spielen die ich noch nicht kenne. Ist ja ähnlich wie bei der SO mit ausleihen.


    Falls es einem gefällt könnte der letzte in dem Ring es auch an den Schicken wenn der z.B. Summe X an den Besitzer überweist. (Man weis ja nie).



    Oder man gibt das Spiel rum, und wenn Jemand anderes es auch mal Spielen will schickt er Es weiter oder eben wenn nicht an den original Besitzer zurück.

  • Sinnvoll ist es natürlich dann nur versichert zu versenden und ggf. Fotos vom Verpacken zu machen.

    Glaube das ist Philosophiefrage. Wenn ein Spiel nicht besonders teuer oder selten ist, lohnt sich versicherter Versand eigentlich kaum, so lang ich das Paket jemandem schicke, bei dem ich mir halbwegs sicher bin, dass er mich nicht übers Ohr hauen möchte. Dass bei der Post etwas wegkommt, kommt vor, aber doch so selten, dass es sich bei kleinen Beträgen rein finanziell eigentlich nicht lohnt, sich dagegen zu versichern. Und jemand, bei dem ich mir Gedanken machen müsste, dass er mich über's Ohr haut (behauptet ein Päckchen nie bekommen zu haben, oder dass etwas schon kaputt war, oder...), dem würde ich schlicht kein Spiel leihen. ;)


    Ringtausch macht sicher Sinn, das reduziert die Aufwände für Porto doch erheblich. Auf der anderen Seite steht natürlich der höhere Organisationsaufwand...

  • Ringtausch macht sicher Sinn, das reduziert die Aufwände für Porto doch erheblich. Auf der anderen Seite steht natürlich der höhere Organisationsaufwand...

    Ich kann mich gerne als Organisator zur Verfügung stellen.


    Anbieten kann ich nicht viel, da meine Spiele daheim vermutlich bei fast allen im Forum bekannt sind. Am interessantesten dürften sein:


    • Illuminati (Pegasus Deluxe-Ausgabe)
    • RoboRally (2016)
    • Sherlock Holmes Criminal Cabinet
    • Tatort Nachtexpress

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • Da der Besitz zu vieler Spiele das "Problem" hier sein dürfte, kann ich mir nicht vorstellen, dass dafür Bedarf bestehen sollte. Falls dies doch anders sein sollte, wäre es aus meiner Sicht sinnvoller, wenn jeder die Spiele schreibt, die man ausprobieren aber nicht kaufen möchte.

  • Wäre es nicht evt. einfacher auf dem Marktplatz neben Tausche die Option "Verleihe" (gegen Versandkosten) einzuführen.


    Ring erfordert ja recht viel Aufwand und eine Regelmäßigkeit.


    Verleihe finde ich da interessanter, da ich gezielt nach Spielen schauen kann, die ich immer mal ausprobieren, aber nicht kaufen wollte (allerdings kann man dafür eigentlich auch fast immer n Spiel neu/gebraucht kaufen und bekommt es auch meistens gut wieder los).

  • Huhu,

    ich habe hier schon öfters Leuten, besonders denen die nach bestimmten Spielen gefragt haben, angeboten ihnen ein Spiel zu leihen, wurde noch nie angenommen.

    Ich bin immer gerne bereit alle meine Spiele zu verleihen und übernehme auch gerne selber die Versandkosten.

    Spiele können hier eingesehen werden: j0ker | User Collection | BoardGameGeek

    Also wenn wer Interesse an was hat kann sich jeder gerne melden.


    Gruss

    Ben

    So zieh nun hin und schlage die Amalekiter und verbanne sie mit allem, was sie haben; schone ihrer nicht sondern töte Mann und Weib, Kinder und Säuglinge, Ochsen und Schafe, Kamele und Esel!.
    Die Bibel: 1 Samuel 15:3

  • ANZEIGE
  • Könnte man sowas nicht mit einem Protokoll per Google Excel Sheet machen und organisieren? Eine Liste mit den Personen Verlinkt und den Spielen und wo diese Spiele gerade sind? Ich weis es bedarf Pflege, aber bietet eine sehr gute Übersicht.

  • Huhu,


    jau sicher würde ich der Versand übernehmen, ich weiß aber nicht was das mit Großzügig und vor allem absolut, zu tun hat. Es macht die Sache nur deutlich einfacher. Ich bezahlen der Versand zu dir, du zu mir. Dann muss kein Geld transferiert werden, niemand kann sich in irgendeiner art auf die Füsse getreten fühlen, weil ich dir gesagt habe Versand kostet 7 Euro aber ich habe nur 4 Euro 83 bezahlt etc. Stress Prävention, das soll ja alles Freude bereiten und keine

    Arbeit/Stress sein/machen.


    Gruß

    Ben

    So zieh nun hin und schlage die Amalekiter und verbanne sie mit allem, was sie haben; schone ihrer nicht sondern töte Mann und Weib, Kinder und Säuglinge, Ochsen und Schafe, Kamele und Esel!.
    Die Bibel: 1 Samuel 15:3

  • Dennoch eine sehr noble Geste und alles andere als selbstverständlich.

  • Vielleicht also eine Unknowns-CoG?

    So etwas gab es doch früher mal bei spielen.de oder? Das war ganz interessant, bis irgendwer anfing, für ein halbwegs aktuelles oder wertvolles Spiel im Nachgang sowas wie Express 01 | Board Game | BoardGameGeek anzubieten. Das führte dann doch eher zu Unmut und auch zum Stocken der Aktion...

    Ja, grundsätzlich klingt das Prinzip erstmal schön. Nachdem aber - verständlicherweise - die Erwartungshaltung daran hängt, dass eher (ring-)getauscht als im engeren Sinne verschenkt wird, kann man das Ganze nüchtern betrachtet auch über den Marktplatz abwickeln und zwischendrin noch Geld herum schieben.


    Das Marktplatz-Modul hier funktioniert ja sehr schön und eine Überweisung oder Paypal für Freunde ist unkompliziert und flott. Spiele einfach zu günstigen bis fairen Preisen in den Marktplatz zu stellen und selbst dort zu kaufen ist zwar weniger romantisch, aber scheint mir unterm Strich doch das einfachere und robustere Konzept zu sein., das ja immerhin auch in der Community stattfindet.

  • Hallo,

    anbei meine Feststellung von gestern, dass das Ringtausch-Portal Spielagon vor einem Jahr wegen verstärkt auftretenden Desinteresse den Betrieb eingestellt hat. Die zwei hatten schon allerhand für dieses Portal auf die Beine gestellt. Zu Beginn lief es auch. Aber irgendwie trifft es vielleicht doch nicht den Nerv der Zeit.

    Problem Wohlstand? Gibt es zu wenige arme Studenten? :/;)

    Liebe Grüße
    Nils

  • ANZEIGE
  • meine Feststellung von gestern, dass das Ringtausch-Portal Spielagon vor einem Jahr wegen verstärkt auftretenden Desinteresse den Betrieb eingestellt hat. Die zwei hatten schon allerhand für dieses Portal auf die Beine gestellt. Zu Beginn lief es auch. Aber irgendwie trifft es vielleicht doch nicht den Nerv der Zeit.

    Dass es nicht mehr so wirklich den Nerv der Zeit trifft, ist wohl wirklich so. Ursache ist denke ich v.a. Konkurrenz durch gut funktionierende, gebührenfreie Online-Plattformen, wie z.b. der Marktplatz hier und v.a. auch die diversen Facebook-Handelsgruppen. Da wüsste ich jetzt nicht, welchen Kundenwunsch ein Ringtauschsystem wirklich besser erfüllt. Dazu sprechen die Marktplätze eben auch noch Kunden an, die gerade nur kaufen oder nur verkaufen wollen - oder ein großes Spiel loswerden und nur ein kleines neu wollen (mehr Angebot/Nachfrage).


    Bei dem Ringtausch musste man ja prinzipbedingt auch warten, bis dann ringgetauscht wurde, was mancher sicher nervig/sperrig findet - einen Handel kann man einfach gleich abwickeln und hat dann gleich das Geld oder das gewünschte Spiel.


    Der Ringtausch spart pro Tausch zwei Überweisungen und hält vielleicht den ein oder anderen Betrüger fern (Spiele abzocken ist weniger interessant als Geld), aber ich denke die Nachteile überwiegen einfach für viele.

    Problem Wohlstand? Gibt es zu wenige arme Studenten? :/;)

    Für den armen Studenten macht es finanziell 0.0 Unterschied ob er handelt oder ringtauscht.

  • Ein Verschenken oder ein Ringtausch war eher nicht meine Intention.

    Mir ging es eher um neuere Spiele (Kickstarter, schwer verfügbare Spiele,...), die bei jemandem ungespielt rumliegen (warum auch immer). Die andere aber gerne testen wollen würden, der Besitzer aber nicht verkaufen will.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • Dass es nicht mehr so wirklich den Nerv der Zeit trifft, ist wohl wirklich so. Ursache ist denke ich v.a. Konkurrenz durch gut funktionierende, gebührenfreie Online-Plattformen, wie z.b. der Marktplatz hier und v.a. auch die diversen Facebook-Handelsgruppen.

    Ich habe seinerzeit über Spielagon auch etliches getauscht und war eigentlich sehr zufrieden mit der Plattform. Vorteil gegenüber anderen Plattformen war für mich, dass ich ganz gezielt sagen konnte, was ich gegen was tauschen möchte. Das bieten andere Plattformen m.W. nicht. - Und ich glaube, dass Spielagon - wie andere Brettspiel-Tauschmöglichkeiten - weitgehend daran scheitern, dass Angebot und Nachfrage in einem Missvershältnis stehen. Sehr oft wird alter Ramsch angeboten und es werden aktuelle Spiele gesucht. Wie soll das gehen?

  • Bei dem Ringtausch musste man ja prinzipbedingt auch warten,

    Ne - war ja nicht so. Ich habe über Spielagon einige Lücken schließen mögen und die meisten meiner Tausche waren Direkttausche zwischen den Saisons. Aber - es war irgendwann für mich auffallend, dass es meistens die Titel waren, die keine Gelegenheit erhielten, auf den Tisch zu gelangen.

    Sehr oft wird alter Ramsch angeboten und es werden aktuelle Spiele gesucht. Wie soll das gehen?

    Hmm - teilweise. Gab auch viele OVP-Angebote aus aktuellen Marktaktionen. Da wurden preiswert extra Spiele eingekauft, um damit dort die Sammlerperlen rauszupicken.

    Mit der Zeit hat man aber festgestellt, dass die Mitglieder ihre Tauschbereitschaft abgeschalten hatten. Die hatten genug davon - oder es bot keinen Reiz mehr.

    Liebe Grüße
    Nils (entschuldigt sich beim Daniel für seine Exkursion) 8-))

  • Wenn ich einen Ringtausch möchte, nutze ich doch einfach einen der Mathtrades bei BGG. Eine größere Reichweite wird man kaum woanders erzielen.

    Spiele zu verleihen wäre für mich völlig uninteressant, da ich erwarten würde, dass es früher oder später zu irgendwelchem Ärger käme, beispielsweise wegen verlorener Teile oder irgendwelchem Schrammen an Spielmaterial oder Schachtel. Gerade bei letzterem sind einige Menschen doch sehr empfindlich und leider bleibt so etwas beim Versand eben doch nicht aus.

  • Kennt ihr das Prinizip "Chain of Generosity" von BGG?


    Im Grunde verschenkt man ein Spiel; gibt es mehrere Interessenten bis Tag x, wird verlost. Der Gewinner verpflichtet sich, dann selbst ein Spiel zum Verschenken anzubieten... usw, usf...

    Vielleicht also eine Unknowns-CoG?

    Sowas gibt's schon länger im Forum der Spiele-Offensive. Man interessiert sich für das angebotene Spiel und nimmt eine laufende Nummer, Mittwoch bzw. Samstags wird mittels "spiel 77" ausgelost und dann stellt der Gewinner was neues rein. Versand trägt der Verlosende. Funktioniert dort eigentlich recht gut (hab schon drei mal was ertauscht)

  • Mal mich selber aus dem Warpgate-Thread zitiert:

    Hm, da kann ich ja mal drüber nachdenken... :denk: ...

    Lang genug nachgedacht und zum Ergebnis gekommen. Ich möchte das nicht.

    Irgendwann passiert irgendwem irgendein Missgeschick oder es geht irgendwo irgendwas verloren - irgendwie (alle "irgend´s abgedeckt?) ist keiner schuld am Dilemma, man selbst ist trotzdem irgendwann (da war noch einer) genervt davon. Letztendlich verfängt man sich nur in unseligen Schuldzuweisungen o.ä. und das möchte auch keiner!

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • ANZEIGE
  • Sowas könnte auf lokaler Ebene (persönlicher Kontakt/ Übergabe) oder mit einer festen, kleinen Gruppe funktionieren.


    Wir haben das bei uns im Dorf früher Mal mit DVDs gemacht. Alles wurde in eine Datenbank eingetragen und da man sich zumindest von weitem kannte verlief das problemlos.


    Am Anfang unserer Spielegruppe hier gab es auch noch eine gemeinsame Excel Tabelle aber irgendwann wurde es zu groß und unübersichtlich. Unser Häuptling verleiht seine Spiele jedoch großzügig.

  • Wer hat ebenfalls Interesse an einem Ringtausch mit #KeyForge-Decks? :thumbup:

    Davon können bis zu fünf mit je 100 g als Großbrief der Post für 1,45 Euro verschickt werden. ;)


    Wir haben jetzt mit zwei Decks angefangen und sind sehr angetan von diesem Spielprinzip.

    Habe "Die einsame "Sirene" Lexa mit Schatten, Dis und Logos und Damien "Der neugierige Orca" mit Sanktum, Ungezähmte und Mars im Angebot. :saint:

    Müssen wir unsere einzigartigen Decks erst in der App "KeyForge Master Vault" importieren oder können wir alle möglichen Decks durchsuchen?

    Ich mag SciFi nicht besonders und würde gern gegen Decks ohne Mars- und Logos-Fraktion tauschen. :love:

    Zuletzt gespielt:

    generate_widget.php?type=2&username=itsmagic&layout=row&px_between_tiles=2&px_border=2&size=cropped&tiles_per_row=6&tile_height=30




    "Wenn du etwas verstehen möchtest, dann ist es nicht gut, eine Meinung dazu zu haben."

    "Es ist das begriffliche Wort, das die Menschen auf so unglückliche Weise gespalten hat."

    J. Krishnamurti

    Einmal editiert, zuletzt von ItsMeePle ()

  • Davon können bis zu fünf mit je 100 g als Großbrief der Post für 1,45 Euro verschickt werden. ;)

    Unversicherte Lieferung von bis zu fünf Decks? Viel Spaß, wenn mal ein Brief verloren geht ... ;)

    André Zottmann
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

  • Wer hat ebenfalls Interesse an einem Ringtausch mit #KeyForge-Decks? :thumbup:


    Müssen wir unsere einzigartigen Decks erst in der App "KeyForge Master Vault" importieren oder können wir alle möglichen Decks durchsuchen?

    Ich mag SciFi nicht besonders und würde gern gegen Decks ohne Mars- und Logos-Fraktion tauschen. :love:

    Hallo,


    in der Master Vault-App sowie auf https://www.keyforgegame.com/explore kann man (fremde) Decks durchsuchen.



    Und nein, ich selbst habe da kein Interesse ran.

    Ich gebe meine Karten nicht aus der Hand und nehme auch keine "fremden".


    Jeder hat halt seine Macke ;-)

    Kartenspielfan:

    • Magic: The Gathering
    • Keyforge (Discord-Channel für Keyforge-Spieler: Discord)
    • Pokémon TCG

    ** ** ** Wiesbaden, Taunusstein, Rheingau ** ** **

    + + + + + Immer dankbar für neue Location-Tipps für Spielrunden und Turniere + + + + +

    Einmal editiert, zuletzt von SKderu ()

  • Okay, ich versuche es jetzt einfach mal und mache quasi selbst den Anfang! ^^

    Und zwar suche ich die folgenden Spiele, welche ich mir gerne mal für rund zwei Wochen ausleihen würde:


    - Dizzle

    - La Granja: No Siesta

    - Würfelland

    - On Tour

    - Rolling America

    - Die Burgen von Burgund: Das Würfelspiel

    - Reef

    - Majesty

    - Villainous (deutsch)

    - Bärenpark

    - Formula E


    Ich habe ab Samstag sechs Wochen frei und meine Partnerin, der es ebenso ergeht, würde die oben genannten Titel gern mal mit mir ausprobieren. Wenn sie also schon mal Lust und Zeit hat, obwohl sie nicht der größte Brettspielfan ist, sollte man das wohl eher nicht verstreichen lassen. Daher mein ernst gemeinter, bittender Aufruf ->

    wer mehr als eines dieser obigen Spiele besitzt und sich davon mal für 14 Tage oder so trennen könnte, darf sich bitte gern bei mir melden. Ich biete:


    - Übernahme der Versandkosten hin & zurück

    - vorsichtige, bestmögliche Behandlung

    - Ersetzen durch ein komplett neues Exemplar, falls unabsichtlich und wider Erwarten doch z.B. etwas beschädigt wird (Glas umgefallen o.Ä.)

    - fristgerechte Rücksendung (je nach Abmachung)

    - ein kleines, bei der Rückreise enthaltenes Dankeschön

    - riesige Dankbarkeit <3


    Verständlicherweise kann ich dieses Vorhaben nicht für ein einzelnes Spiel durchziehen. Also wenn jemand zum Beispiel "nur" Dizzle hat und mir das gern leihen würde, würde mich das sehr freuen, aber das könnte ich dann nicht annehmen, einfach weil der Versand hin & zurück teurer wäre, als das Spiel einfach selbst zu erwerben. Daher würde es sich für mich natürlich nur lohnen, wenn jemand gleich mehrere Titel hätte und sich für solch ein Ausleihen durchringen könnte :saint: Ich denke, ab drei Schachteln wäre es realistisch respektive sinnvoll (angepeilt wäre dann etwas in der Liga "kleines bis mittelgroßes Päckchen").


    Danke so oder so für jeden Vorschlag. Ich würde mich wirklich riesig freuen, wenn es tatsächlich klappt :)


    Ps: Eure potentiellen Vorteile bei der Sache?

    -> eine nicht/selten-Spielerin tiefer ins Hobby hineinbringen

    -> temporären Platz für etwaige Neuanschaffungen oder bald sowieso eintrudelnde Kickstarter-Lieferungen schaffen

    -> bei einem Spiel "auf der Kippe" Abwägen, ob man es wirklich noch braucht, oder ob es einem eventuell gar nicht fehlt, sodass es danach ggf. direkt verkauft werden kann

    -> positives Karma

    -> einen Stein im Brett bei mir (Innenwahrnehmung//Dankbarkeit) und beim Forum (Außenwahrnehmung//Größe, Edelmut)

    -> das oben angesprochene Dankeschön in noch nicht näher definierter Form ;)


    Ich bin gespannt, was wir als Unknowns-Forum dahingehend reißen können.

    Lg :prost:

  • Hi,

    ich kann leider “nur“ Majesty und La Granja no Siesta anbieten.

    Majesty könnte ggf. den Besitzer wechseln.

    Gruß vom Spielteufel

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • LookAtTheBacon : Ich würde dir ja gerne helfen, aber ich hätte nur Majesty, da lohnt sich das nicht. Aber vielleicht wäre es für solche Aktionen auch hilfreich, den Wohnort anzugeben? Vielleicht gibt es ja jemanden in deiner Nähe, der die genannten Spiele hat.

  • ANZEIGE
  • Ich könnte Dir aus unserem privaten Fundus das Burgund-Würfelspiel, Majesty und Villainous schicken. Morgen Abend habe ich Zugriff auf unsere Spieleausleihe, da käme sicherlich noch was dazu... bin mir nicht ganz sicher, aber zumindest Dizzle und La Granja sollten vorhanden sein.

  • Oh wow, ich bin gerade etwas überwältigt! Ich habe neben allen Posts hier binnen kürzester Zeit ebenfalls mehrere PNs mit Leihvorschlägen erhalten und bin gerade wirklich überglücklich, vielen Dank! Ihr seid die Besten :love::thumbup::saint:


    Ich möchte kurz auf alles eingehen:


    gab62 würde mir Dizzle, La Granja: No Siesta, Würfelland und Bärenpark leihen.


    fjelfras würde mir Majesty und Villainous leihen.


    mr.ister würde mir Die Burgen von Burgund: Das Würfelspiel überlassen.


    Es "fehlen" somit von der obigen Liste aktuell eigentlich nur On Tour, Rolling America, Reef und Formula E, was unter dem Strich viel weniger ist, als ich hätte ahnen können. Ich wäre schon über ein einziges kleines Päckchen froh gewesen =) Hach.

    Unknowns mal wieder :punk:


    FBI : Du bist toll! Vielleicht siehst du ja einen der vier restlichen Titel in eurer Ausleihe? Mit den anderen wäre ich tatsächlich schon versorgt aktuell. Dennoch danke!!


    Spielteufel : Dankeschön, aber die wären auch beide schon in den Paketen oben mit drin. Dennoch ebenfalls danke :*


    Kinsa : Davon wohne ich leider sehr weit entfernt :( Und bei uns sind die örtlichen Möglichkeiten auch eher "meh".


    MetalPirate : Kenne hier kaum jemanden und die Unknowns-Map spuckt nichts aus, genauso wenig wie die meisten Onlineportale oder Facebookgruppen. Schwarzes Loch!

    Lg

  • ANZEIGE