Carnival Zombie 2nd Edition

  • ANZEIGE
  • Dabei. Wurde auch Zeit, dass das wieder kommt. Der entsprechende BGG Thread ist ja 53 Seiten lang. :D

    KS Pending: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail

    Die Nische

  • Ich bleib bei meiner 1. Edition.


    Schade das es die Minis nun doch nicht für die Veteranen gibt. Das Print & Play Upgrade interessiert mich nicht.


    Aber schön das es wieder zu haben ist und die Mondpreise der Vergangenheit angehören.

    War schon Wahnsinn was da verlangt wurde. Bin selbst nen paar mal über BGG angeschrieben worden ob ich meins nicht verkaufen würde und die Angebote waren immer lukrativ.

  • Ich bleib bei meiner 1. Edition.


    Schade das es die Minis nun doch nicht für die Veteranen gibt. Das Print & Play Upgrade interessiert mich nicht.

    Ja, die Print & Play variante reizt mich auch nicht die Bohne, hingegen die Minis und die Pappfiguren der Bossmonster schon eher, da es dann thematischer für mich wird. Von daher werde ich höchstwahrscheinlich meine 1. Edition verkaufen und mir dann die 2. Edition zulegen.

  • Mag jemand, die die erste Edition gespielt haben, eine Einschätzung zum Spiel geben.

    Das würde mich auch interessieren. Hab schon von dem Spiel gehört und bin schwer versucht einzusteigen. Allerdings ist ein BGG-Wert von 7,2 nicht wirklich dolle. Also, was taugt das Spiel?

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

  • Zur Entwarnung: Hohe BGG-Wertungen sagen genauso wenig aus wie Niedrige.


    Dennoch: Ein fundiertes Urteil liest man gerne. ;)

    KS Pending: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail

    Die Nische

  • ANZEIGE
  • Ich kann nicht mit einem fundierten Urteil dienen, ich habe es aber ein paar mal mit großem Abstand gespielt. Uns hat es damals immer gut gefallen, der Tag/Nachtwechsel ist interessant: tagsüber bewegt man sich durch Stadt in Richtung mehrerer möglicher Fluchtwege (mit dem Luftschiff, über eine Brücke, mit dem Boot??) wobei jede Fluchtroute unterschiedliche Vorraussetzungen verlangt und auch einen unterschiedlichen Endkampf nach sich zieht. Nachts muss man den Ansturm der Zombies abwehren und überleben. Man kann sich neues Equipment beschaffen, Waffen und sonstige Hilfmittel.

    Das ganze war relativ schwer und auch swingy und bedingt planbar, aber über alles gesehen fand ich es ziemlich stimmungsvoll und unterhaltsam wenn man diese Art Spiel mag.

  • D.h. Jede Runde (Jede Nacht) gibts eine "Tower Defense" Phase?

    Hast Du eine grobe Einschätzung wie lange so eine Phase dauert, und über wieviele Nachtphasen / Runden man spielt?

    Genau, eine Runde besteht aus 4 Tag und 4 Nachtstunden, in den Nachstunden verbarrikadiert man sich um die Zombies abzuwehren. Tagsüber muss man Zeit ausgeben, um durch die Stadt zu laufen oder man bewegt sich halt nicht und kann nach Equipment suchen/heilen usw.

    Das klingt jetzt erstmal so als wären beide Phasen gleich lange, aber ich würde schon sagen, dass die Nachtphase mit den Kämpen deutlich länger dauert als die Tagphase, das ganze Handling mit den Kämpfen ist halt aufwändiger. Gefühlt würde ich 1/3 Tag zu 2/3 Nacht sagen, ganz grob.

    Das Cubedropping ist ein nettes Gimmick und sorgt immer für viel "Freunde" wenn sich jemand besonders "doof" anstellt...

    Über wieviele Runden man insgesamt spielt, hängt auch davon ab wie schnell man durch die Stadt hetzt, es geht jede Runde eine Location unter, so dass man u.U. einen Umweg laufen muss usw., ich habe aber keine Erinnerung mehr wieviele Runde wir so im Schnitt gespielt haben.

    Ich meine mich aber auf jeden Fall zuentsinnen, dass wir deutlich länger als 2 Stunden jeweils gespielt haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Rednax ()

  • und über wieviele Nachtphasen / Runden man spielt?

    Ich hab jetzt auch mal die Regeln meiner 1st Edition gelesen, vielleicht bringe ich es zeitnah auf dem Tisch.


    Es gibt drei längere Nachtphasen (Tower Defense) und drei Tagphasen, die sich im Vergleich dazu ziemlich kurz lasen. In der vierten Nacht wird man dann eines der möglichen vier Finals spielen, sofern man bis dahin die entsprechenden Voraussetzungen geschafft hat. Ein Finale besteht aus einer mehr oder weniger stark modifizierten weiteren Nachtphase mit idR gleicher Rundenzahl (4 Stunden/Runden pro Nacht).


    Für mich las sich das alles ziemlich rund und interessant.

  • Imho sind die Regeln ein absolutes Graus und nicht sehr gut geschrieben. Waren glaube ich auch viele Fehler drin. Also ich hoffe, sie gehen nun hier für die 2nd Edition nochmal drüber.

    Ansonsten finde ich es ebenfalls schade, dass es kein Upgrade Pack nur für die Minis gibt. Die hätte ich sehr gern gehabt...

    So bleibt es halt bei der 1st Edition. Pech gehabt.

    Lg

  • Naja, ich hab die Regeln durchgelesen und fand sie ganz okay. Der ein oder andere Satz auf Italienisch (zusätzlich zum englischen) und eine nicht übersetzte Bossfähigkeit war alles, was mir negativ aufgefallen ist. Fehler habe ich ansonsten keine festgestellt.


    So haben wir es dann gestern auch gleich mal gespielt. Aus meiner Sicht ein ziemlich gutes Tower Defense-Spiel. Auf Schwierigkeit "normal" hatten wir nach einer Findungsphase keine grösseren Schwierigkeiten mit der Nachtphase. Die charakterspezifischen Items sind ziemlich gut, aber auch nicht so leicht zu bekommen. Bis auf ein paar Unwägbarkeiten beim Ziehen der Gegner oder bei einem Boss ist es ziemlich berechenbar, wenn man denn will. Das Geschicklichkeitselement ist ziemlich nett. Anfangs denkt man "wie soll da schon was schiefgehen", aber da purzelt dann doch der ein oder andere Zombie wieder zurück ins Leben. Etwas unthematisch hat man dann gegen Ende einer Nacht manchmal darauf verzichtet, Zombies zu töten, da jeder heruntergefallene und damit wiederbelebte Zombie für einen Stresspunkt (quasi die Lebenspunkte der Helden) sorgt.


    In den Tagphasen muss man sich dann in der Stadt bewegen, Heilen, Barrikaden bauen oder Suchen. Das ist mehr wie eine Verwaltungsphase, aber hier kommen auch Events zum Tragen, die die Planung ganz schön durcheinanderbringen können. Das muss man aushalten können, da es einem den Gesamtsieg schon sehr erschweren oder gar unmöglich machen kann.


    So konnten wir nur noch das Bootsfinale angehen, was dann ein eigenes Spiel ist. Die Regeln dazu hatte ich nicht im Vorfeld gelesen, und so gingen wir nicht optimal vorbereitet auf die Reise. Gekoppelt mit etwas Pech beim Ziehen der Gegner aus dem Sack war in Runde 2 der Bootstour Schluss und es gab sechs Wasserleichen mehr in Venedig...


    Insgesamt war ich sehr positiv überrascht, welches Kleinod da in meinem Regal schlummerte... die 2nd Edition werde ich eher nicht backen, evtl. hole ich mir das PnP-Upgrade, mit dem man wohl die neuen Bosse, Helden, Szenarien kriegen dürfte. Die Minis braucht man hier nicht, bzw. bei den Bossen frag ich mich, wie die Minis überhaupt auf die Barrikadenplätze passen sollen.

  • ANZEIGE
  • Pro:

    Unverbraucht

    Variantenreich

    Soll eines der besten Castle Defense Vertreter sein

    Günstig

    KS Pending: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail

    Die Nische

  • Contra:

    Kein Platz

    Kein Geld

    Keine Zeit

    Keine Spielpartner

    Außer vielleicht das Zeit-Argument (zu viele sehr gute Spiele in der Sammlung vs. verfügbare Zeit) zieht bei mir keines der Contra-Aspekte wirklich.

    Pro:

    Unverbraucht

    Variantenreich

    Soll eines der besten Castle Defense Vertreter sein

    Günstig

    Hier kann ich dagegen nur zustimmen, und bleibe damit bei meiner Entscheidung: Ja, ich will (backen). Bzw. habe ich das bereits am Anfang getan und steige somit genau genommen schlicht und einfach NICHT mehr aus.

    Contra:

    Englisch

    Seit KD:M habe ich meine generelle Einstellung zu englischen Spielen abgelegt und kaufe / backe auch rein englischsprachige Titel (ehrlich gesagt, muss man bei Kickstarter sonst auch einfach zu viele sehr gute Spiel allein deswegen links liegen lassen).

  • Pro: Zombies & Karneval


    Kontra: Dawn of the Zeds von Frosted reizt mich deutlich mehr.

    Hmmm, wenn man das so sieht ... Dawn of Zeds habe ich ja auch bereits vorbestellt. :denk:Ach, was soll's ... man kann nie genug Auswahl haben ... :pardon:

  • Zitat aus dem aktuellen KS-Update:


    "Now the game itself is a Leviathan, the Deluxe box features:

    • 84 possible parties of 6 Characters,
    • 126 possible parties of 5 Characters,
    • 126 possible parties of 4 Characters,
    • 84 possible parties of 3 Characters,
    • 36 possible parties of 2 Characters,
    • 9 different True solo mode experience,
    • OVERALL 465 POSSIBLE PARTIES (this means that you can play every day for more than 15 months with a different party every time),
    • 16 Boss totalizing thousands of possible combos,
    • 2 campaigns with 8 different finales each one with its own gameplay,
    • 6 scenarios featuring competely new gaming experiences,
    • 8 finales playable as scenarios,
    • possibility to play fast scenarios of less than a hour or a full story mode of a couple of hours,
    • nearly a hundred different Items,
    • the most epic feature in boardgame history: The Path of Saints.

    Guys..

    Now you got hundreds and hundreds of hours of replayability!"


    So kann man sich die Wiederspielbarkeit natürlich auch hochrechnen ... :lol2:

    Also, ... Pro: Wiederspielbarkeit. :alter:

  • ANZEIGE