SPIEL DOCH! / Duisburg

  • Eigentlich wollte ich mir das schenken, aber nachdem mich 2 meiner Mitstreiter sowohl überredet als auch als Fahrer engagiert haben, die Frage an euch:

    Kommt noch jemand? Wir sind am Samstag vor Ort, sollten wir ggf. einen Treff ähnlich Messe Essen verabreden?

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Samstag ist dem feinen Herrn also zu ungenau...


    Wie wäre es mit 15:30? Bei schönem Wetter vor der Halle.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________
    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • ANZEIGE
  • Die allgemeinen Teilnehmebedingungen für Besucher sind lesenswert:

    https://nostheide.de/downloads/allgemeine%20teilnahmebedingungen%20besucher%202019


    Auf dem Veranstaltungsgelände steht im Eingangsbereich eine kostenlose Garderobe zur Verfügung. :)


    Der Ordnungsdienst ist angewiesen, stichprobenartig Taschenkontrollen und Leibesvisitation vorzunehmen. ;)


    Urinieren außerhalb der dafür vorgesehenen Toiletten und Einrichtungen ist nicht gestattet. =O

  • Na dann haltet mal eure Taschen bereit, bin alle 3 Tage am Einlass ;-)

  • Der Ordnungsdienst ist angewiesen, stichprobenartig Taschenkontrollen und Leibesvisitation vorzunehmen.

    Aus dem Kontext gerissen bekommt das aber eine etwas andere Bedeutung. Hier geht's nicht um möglichen Diebstahl von Spielen oder sowas. Der Satz steht in Punkt 13 direkt hinter dem Verbot, Glas, Drogen oder Waffen auf das Veranstaltungsgelände mitzubringen.

  • Interessant finde ich, dass auf der Homepage der SPIEL DOCH unter dem Punkt "Logistisches" (hier) Hotelempfehlungen gegeben werden, incl. zweier Hotels mit absolut akzeptablen Festpreisen. Ob das in Zusammenhang mit der Hotelpreisexplosion bei der "großen" Spielmesse in Essen zu sehen ist?


    Ich denke ja. Der Veranstalter ist ja in beiden Fällen der gleiche. Damit kann man dann konstatieren: das Problem ist beim Veranstalter angekommen.


    EDIT: Der zweite Absatz war Unsinn.

    Einmal editiert, zuletzt von MetalPirate ()

  • Interessant finde ich, dass auf der Homepage der SPIEL DOCH unter dem Punkt "Logistisches" (hier) Hotelempfehlungen gegeben werden, incl. zweier Hotels mit absolut akzeptablen Festpreisen. Ob das in Zusammenhang mit der Hotelpreisexplosion bei der "großen" Spielmesse in Essen zu sehen ist? Ich denke ja. Der Veranstalter ist ja in beiden Fällen der gleiche. Damit kann man dann konstatieren: das Problem ist beim Veranstalter angekommen.

    Merz Verlag ist nicht nostheide, zwei verschiedene Veranstalter

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

  • ANZEIGE
  • Sorry, stimmt. Durcheinander geschmissen. Dann ist's wohl eher der Versuch, sich von dem Merz Verlag positiv abzuheben, indem man seinen Besuchern signalisiert, dass man die Hotelsituation im Auge hat. (Was natürlich auch ungleich leichter ist, solange die Spiel Doch mindestens zwei Nummern kleiner ist als die SPIEL.) Einen Zusammenhang mit der Hotelpreissituation in Essen sehe ich durchaus. Im letzten Jahr gab es diese Unterseite auf der Spiel Doch Homepage nach meiner Erinnerung nämlich noch nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von MetalPirate ()

  • Heute später Nachmittag bin ich wohl am Start - wahrscheinlich aber mit der Tochter.


    Edit: alleine, Tochter geht auf den Spielplatz :-)

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Also dann, ich würde mich dem Vorschlag von Herbert anschliessen: 15:30 Uhr vor der Halle ggf. dann mit einer Gerstenkaltschale an der o.g. Lokalität.

    Wetter soll ja "Bombe" werden, zieht euch also nicht zu warm an...8-))

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Also ich finde nicht unbedingt Unverschämtes...aber den Punkt 23 sollte man zumindest, ich sage mal individuell behandeln und sich weitestgehend an die gültige DSGV halten.

    Sollte sich jemand während eines Spiels, mit `ner Kamera direkt auf mich gerichtet, zubewegen, würde ich wohl schon vorher gefragt werden wollen. (Wer weiß ob ich gerade den Mund zu voll habe oder irgendwelchen Blödsinn erzähle) :lachwein:

    Bei Aufnahmen der "Gesamtheit" ist das nun mal so, dass man unter Umständen später irgendwo/-wie entdeckt werden kann...

    Aber direkt alle Rechte abtreten...ist ja wie bei FazeBook ||

    Sich darauf zu berufen..."Steht an in den AGBs" ist vielleicht auch ein bisschen einfach gedacht...

  • Das heißt aber nicht automatisch, dass es richtig ist !


    ps:ich persönlich rege mich auch nicht darüber auf.

    Manchmal ist es aber befremdlich wie die DSVG umgesetzt wird.

    Die Häckchen sind doch überall automatisch auf "ja, ich stimme zu" gesetzt obwohl es gerade so nicht sein darf!


    Ich fahre aber trotzdem morgen trotzdem nach Duisburg :sonne:

  • ANZEIGE
  • Also ich war heute da. Niedlich klein, eine Halle. Da die Plätze zum Spielen von Hadara besetzt waren, gab es nur einen Rundgang durch die Halle, zwei Spielkäufe und ein Foto von Hadara in action. Bei dem Foto habe ich übrigens peinlichst darauf geachtet, wirklich nur das Spiel und nicht die Spieler zu fotografieren.


    Nach einer halben Stunde war ich schon wieder draußen.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Allzeit-TOP 5: 1. Viticulture - Compl. Coll. Ed., 2. Martians - A Story of Civilization, 3. Scythe, 4. Snowdonia, 5. Prehistory

  • #Hadara komplett gespielt über die Ausleihe im hinteren Bereich. Mäßig. Funktioniert mit Einschränkungen. Spielspaß gering. Thema kaum vorhanden. Interaktion äußerst gering. Das korrekte Vorhalten von 4 Leistenwerten, die sich als Summe von bis zu 20 einzelnen Werten (üblicherweise 1er und 2er) an vier verschiedene Stellen ergeben, ist fehlerträchtig ohne Ende. Gegen Ende zählt man außerdem regelmäßig seine gekauften Karten nach, um das Grün-Limit zu prüfen. Hadara wäre vielleicht ein vernünftiges App-Spiel, wenn der Computer einem den überbordenden Verwaltungskram abnehmen würde, aber so... naja. Verzichtbar.


    Leider die nächste Gurke von HiG. Schade, was aus diesem einstmals guten Verlag geworden ist. Wieso merkt das keiner im Verlag, dass das Spiel äußerst fummelig ist und dafür viel zu wenig Spielspaß bereitet? Endergebnis übrigens 129:128 für meinen Mitfahrer. Nach dem, was auf dem Wertungsblock sonst noch stand, war das wohl nicht sooo schlecht, auch wenn ich am Ende das Gefühl hatte, einige Punkte liegen gelassen zu haben.



    #Vejen ein paar Runden angespielt. Komplett verzichtbar. Thematisch krude und man hat kaum interessante Entscheidungen. Man lädt in seinem Startort (mit Kontor) Ware in den Wagen, fährt irgendwo hin, verkauft die Ware dort, kauft anschließend irgendwas ein ... und die neuen Sachen kann man nicht verkaufen, weil sie erstmal ins omnipräsente "Warenhaus" kommen, nicht auf den Wagen, und erst wieder verladen werden können, wenn man zurück in die Heimatstadt reist oder irgendwo ein weiteres Kontorhaus eröffnen. Man kann also in Ort B Waren kaufen, zurück zum Heimatort A reisen, dort die Waren in den Wagen packen, dann wieder zurück nach B reisen, dort den Leuten von B ihre eigenen Waren gemäß Entfernung A-B wieder mit Gewinn verkaufen. Äh ja.


    Hinzu kommt, dass man am Anfang nur für 3 Reisepunkte reisen kann. In manchen Gegenden kostet der Schritt von jeder Stadt zu nächsten 2 Reisepunkte. Das heißt: ein Schritt, Rest verfällt, weiter kommt man nicht. Das ist alles, was man in einer Runde reisemäßig geschafft kommt. Das macht schlicht und einfach keinen Spaß. Riesenkarte und man kommt kaum vorwärts. Ich kann mir vorstellen, dass das Spiel im späteren Verlauf, nachdem diverse Upgrades freigeschaltet sein können, deutlich in Fahrt kommt. Aber der Weg dahin ist dröge. Äußerst dröge. Wenig Möglichkeiten und noch weniger davon ist interessant. Braucht man nicht.



    Außerdem noch: meinem Mitfahrer #Klask und #Gizmos gezeigt. Beide um Längen besser als die beiden anderen Spiele.


    Gekauft: Race for the Galaxy (2nd ed. deutsch) für 20 Euros. Heckmeck Deluxe für 18 Euros. Dazu ein bisschen Kram von Spielmaterial.de.

    Einmal editiert, zuletzt von MetalPirate ()

  • Das korrekte Vorhalten von 4 Leistenwerten, die sich als Summe von bis zu 20 einzelnen Werten (üblicherweise 1er und 2er) an vier verschiedene Stellen ergeben, ist fehlerträchtig ohne Ende.

    aber einfach zu prüfen wenn man Addition von einstelligen Zahlen beherrscht, wenn es denn mal nicht passen sollte

    Wieso merkt das keiner im Verlag, dass das Spiel äußerst fummelig ist

    wenn man nicht den Eindruck hat, dass es fummelig ist und auch das externe Feedback nichts dergleichen ergab



    " Spieler ist meiner Meinung nach auch nicht die ideale Spielerzahl für Hadara

  • aber einfach zu prüfen wenn man Addition von einstelligen Zahlen beherrscht,

    Eine gelbe 1 und eine gelbe 2 über die Kolonien, 1, 2, 4, 2, 1, 3, 2, 1 gelbe Werte über gelbe Karten, 2, 1, 1 bei sonstigen Karten, noch eine 1 über die Startkarte und 3 gelbe Schritte über eine Büste --- macht wieviele gelbe Schritte?


    Ja, das ist einfach im Sinne von "kann jeder Grundschüler theoretisch lösen". Aber nein, das ist Gewürge, das ich in meinen Spielen nicht haben will, und deshalb doch nicht ganz so "einfach". Wenn man das dritte Mal den grünen Wert nachrechnet und zum vierten Mal die insgesamt gekauften Karten nachzählt (das Erste muß größer sein als das Zweite, sonst fiese Strafe), dann macht das einfach keinen Spaß. Ich möchte spielen und nicht Karten zählen oder testen, ob ich beim Aufsummieren von einem Dutzend (und mehr) kleiner Zahlen an verschiedensten Orten irgendwo irgendwas vergessen habe.


    Wenn wenigstens der Gegenwert für diese lästigen Elemente da gewesen wäre. Aber... dafür war's mir und meinem Mitfahrer ein zu abstraktes Leistengeschubse.

  • ANZEIGE