Das ist genau mein Spiel - Basta!

  • Viticulture/Tuscany/Rheingau-Besucher

    Martians -A Story of Civilization

    Scythe

    Snowdonia

    Prehistory


    Meine TOP-5. Alles Spiele, die mich sofort angesprochen haben, weil sich sofort so etwas wie eine innere Beziehung zum Spiel aufgebaut hat.


    Erwähnen könnte ich u.a. noch


    Village mit seinen Generationen, das mit der Port-Erweiterung noch besser ist,

    und

    Stone Age mit seiner gelungenen Methode der Rohstoffgewinnung, eine schöne Mischung aus Planbarkeit und Zufall. Kann man gut mit Einsteigern spielen. Mich stört dann aber doch etwas die eher müde Mechanik des Umwandelns von Rohstoffen um der Punkte willen in ansonsten nutzlose Gebäude; das finde ich etwas anspruchslos, Einsteiger stört das aber gar nicht.


    Es gibt sicher noch andere Spiele als die erstgenannten fünf, die mich sofort angesprochen haben, das sind aber die wichtigsten.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Allzeit-TOP 5: 1. Viticulture - Compl. Coll. Ed., 2. Martians - A Story of Civilization, 3. Scythe, 4. Snowdonia, 5. Prehistory

    2 Mal editiert, zuletzt von Ernst Juergen Ridder ()

  • ANZEIGE
  • Die Kolonisten - könnte ich immer spielen und hat sofort gezündet

    Merchant of Venus und Xia

    Und von den aktuellen Newton und Underwater cities

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • Ernst Juergen Ridder ich hätte eine kurze Off Topic Frage zu #MartiansAStoryOfCivilisation. Woher bekomme ich das Spiel auf deutsch bzw. gibt es das Spiel schon auf deutsch? Danke

    Soweit ich weiß, gibt es nur die erste KS-Ausgabe, die auch in Deutsch war. Allerdings gibt es die zweite Edition der deutschen Spielregel zum Download, den Link findest du hier:


    Rulebooks V2 (DE - EN - FR - PL) | Martians: A Story of Civilization | BoardGameGeek


    Ansonsten gibt es eine englische und eine französische Retailausgabe und eine englische Limited Edition. Letztere enthält vor allem mehr Szenarien und teilweise besseres Material. Ob man die KS-Ausgabe noch irgendwo bekommen kann, weiß ich nicht; deren Regeltext war allerdings -ganz, ganz freundlich gesprochen- suboptimal, der deutsche Text der 2.Ed. ist gut nutzbar.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Allzeit-TOP 5: 1. Viticulture - Compl. Coll. Ed., 2. Martians - A Story of Civilization, 3. Scythe, 4. Snowdonia, 5. Prehistory

  • Super danke sehr für die Informationen.

    Aber da es keine deutsche Version mehr gibt zumindest nicht Retail ist das Spielmaterial in Englisch nehme ich an.

    Blöd dann könnte ich es nur alleine Spielen da leider fast alle meine Mitspieler Englisch in Spielen ablehnen.

  • Super danke sehr für die Informationen.

    Aber da es keine deutsche Version mehr gibt zumindest nicht Retail ist das Spielmaterial in Englisch nehme ich an.

    Blöd dann könnte ich es nur alleine Spielen da leider fast alle meine Mitspieler Englisch in Spielen ablehnen.

    Das Spielmaterial selbst ist nahezu völlig sprachneutral, fast nur Symbole. Lediglich die Szenariotexte müsstest du deinen Mitspielern erläutern, was kein Problem ist, sie sind ohnehin offene Information. Man muss sich auch nicht wirklich viel merken, weil sehr viel auf dem Spielplan und den Spielertableaus mit Icons dargestellt ist, etwa Baukosten, Voraussetzungen für etwas. So kann man etwa mittels Icons auf dem Spielplan sehen, was man benötigt, um ernten zu können. U.a. braucht man dazu Wasser. Man sieht, auf dem Plan und auf Karten, was man braucht, um Wasser zu produzieren und wo man das nötige Eis findet usw.. Viel klarer geht es eigentlich nicht.

    Spielerische Grüße Ernst-Jürgen


    Allzeit-TOP 5: 1. Viticulture - Compl. Coll. Ed., 2. Martians - A Story of Civilization, 3. Scythe, 4. Snowdonia, 5. Prehistory

  • #Ultraquest ^_^


    Vom Sichten der Grafik auf dem Karton an über jedes weitere Kennenlernen dieses Spieles (online natürlich nur) war es schon als Bestandteil meiner Sammlung festzementiert. Natürlich ist es nur und höchstens eine gefühlte 10/10 - ich sehe die Mängel und habe selbst mit einigem in diesem Spiel Probleme - aber ein Spiel, das mich zu einer inzwischen 40-Word-Seiten langen Geschichte inspiriert (und die Saga ist grad mal bei der Hälfte) und bei dem gefühlt nur jeder dritte nicht "IIIEK! Das Cover!" (:cursing:) kreischt und das ansonsten wirklich fast alles ist, was ich mir von einem Spiel (gut, nicht zwingend von einem BRETTspiel...) wünsche, erfüllt, ist natürlich genau MEIN Spiel - Basta, Bisti und Bustu!


    Wie viele andere war es ein quasi-Blindkauf, einfach nur durch das, was es ausstrahlt, und ich bin bei fast nichts enttäuscht worden.


    Ehrennennung:

    #ImperialSettlers ist von der Mechanik und vom "flow" her vermutlich das rundeste - ist mir nie, auch nicht für den Moment, über, macht immer Spaß.


    Beide würde ich jetzt nicht als die besten meiner Spiele bezeichnen, aber die MEINsten vielleicht ;-D

    from childhood's hour I have not been / as others were, I have not seen

    as others saw, I could not bring / my passions from a common spring


    from the same source I have not taken / my sorrow, I could not awaken my heart

    to joy at the same tone / and all I lov'd, I lov'd alone

  • ANZEIGE
  • #AdvancedSquadLeader

    Für mich einfach ein geniales Spiel. Bringt mir immer richtig viel "Spaß", ist immer ein sehr intensives Spielerlebnis. Und das, obwohl ich mir zuvor sicher war, niemals an einem WWII Thema gefallen zu finden. Mag es auch, daß ich Szenarien mehrfach spielen kann und sie, trotz selber Ausgangssituation, ganz anders verlaufen.



    #ShadowsofBrimstone

    Auch wenn ich zunächst einen großen Bogen um dieses Spiel gemacht habe, weil ich befürchtete, es mit einer stupiden Würfelorgie zu tun zu bekommen, trifft es doch voll einen Nerv bei mir. Eine m.E. tolle Mischung (fast) all des phantastischen Zeugs meiner Kindheit und Jugend, als Kind der 80er in einen riesigen Funtasysetting. Für mich der Dungeoncrawler und Rollenspielersatz.


    #Archipelago

    Finde ich einfach super schön. Erforschen, expandieren, aufbauen einer Wirtschaft bei einem spannenden Marktsystem und sehr begrenzten Rohstoffen, geheimen Missionszielen und Endbedingungen, die Semikooperativen Aspekte, einfach etwas besonderes, was mir immer Spaß bringt und ich einfach um des schönen Erlebnisses mitspiele, nicht um zu gewinnen.


    #PaxRomana

    Bisher viel zu selten gespielt, scheint es jedoch das Civ Spiel für mich zu sein. Groß, lang und bisher jedes Mal schön und spannend.

    Einmal editiert, zuletzt von Eumel () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Parathion


    Ja, genau. Richard Bergs Pax Romana.

    Vielleicht habe ich es noch nicht oft genug auf dem Tisch gehabt, aber bisher finde ich es super.


    Edit:

    Wobei ich vielleicht noch anmerken sollte, daß es sich um kein "klassisches" Civ Spiel handelt. Es gibt weder diverse Epochen zu durchschreiten, noch Forschung oder Weltwunder.

    Einmal editiert, zuletzt von Eumel ()

  • Dieses Gefühl hatte ich bei ganz vielen Spielen in meiner Sammlung. Beispielhaft drei ältere Spiele, die das Hobby Spielen bei mir fest eingebrannt haben.


    #Heroquest


    Damals als Teenager war ich sofort Feuer und Flamme. Es war mein erster Dungeon Crawler und wir haben es monatelang gesuchtet. Das Grundspiel und auch die Erweiterungen haben wir geliebt. Heroquest ist auch der Auslöser für die Begeisterung an Dungeon Crawler gewesen. Auch wenn es in seiner Puristik nicht mehr zeitgemäß ist holen wir es immer noch hin und wieder hervor. 😍


    #ElGrande


    Was Heroquest für die Dungeon Crawler war, das war damals El Grande für Area Control Spiele. Ich finde, es ist immer noch eines der besten Area Control Spiele. Besonders mit den Erweiterungen, die die Varianz erhöhen, ohne aufgesetzt zu wirken.


    #Dominion


    Der Auslöser für die Begeisterung an Deckbuilding war ganz klar Dominion. Diese Art von Spiel war damals ganz neu für mich und ich war sofort gefesselt. Ich wollte alle Möglichkeiten und Kombinationen erforschen. Das hielt auch noch einige Erweiterungen so an, bis bessere Alternativen in dem Bereich erschienen. Heute ist Aeons End das Maß aller Dinge für mich in Sachen Deckbuilder.

  • Nachtrag zu meiner Liste weiter vorne: Bei den neuen Adventure Games von Kosmos weiß ich schon vor dem ersten Spiel, dass sie genau meins sein werden. :)

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Einmal editiert, zuletzt von Thygra ()

  • ANZEIGE