Middara - Zweiter Druck

Bitte bewerte: Arche Nova
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Mit Middara geht es im Juni weiter. Vieles wird gepatcht, so dass ich mir das dann wohl doch nochmal intensiver anschauen muss.


    Middara by Succubus Publishing » Middara Reprint Announcement Date! — Kickstarter

    KS Pending: The Ghosts Betwixt, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, COD: Apocalypse, Arydia

    Die Nische

  • ANZEIGE
  • Bin definitiv dabei und freue mich auf die Crossover Sachen.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Ich habe hier ein "das ist genau mein Spiel!" Gefühl und werde auf jeden Fall dabei sein. Recherchiert habe ich schon gründlich. Bleiben also noch anderthalb Monate, um die nötigen Ressourcen anzuhäufen...

  • Nein, weil ich mir zum Teil vorstellen kann was drin ist.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Wenn es doch nur nicht so ein Japan-anime-look hätte... Mag ich gar nixht und kann ich nicht ernst nehmen

    Das ist auch mein Hauptproblem leider...

    KS Pending: The Ghosts Betwixt, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, COD: Apocalypse, Arydia

    Die Nische

  • ANZEIGE
  • Wenn es doch nur nicht so ein Japan-anime-look hätte... Mag ich gar nixht und kann ich nicht ernst nehmen

    Ja, genau mein Gedanke ... insgesamt sehr interessantes Projekt, aber bei mir haut das Artwork es raus ... im negativen Sinne - Leider. :down:

  • Mit der Optik kann ich leben. Nicht meine erste... oder zweite Wahl, aber auch das kann man mal spielen.

    Ich hatte mich dagegen entschieden. Gab Alternativen die mein Geld wollten und ich war nicht so ganz überzeugt.

    Hätte ich mich richtig informiert über die Möglichkeiten des Spiels und die Menge des Materials, wäre ich wohl damals bereits dabei gewesen.

    Zu oberflächlich geprüft...

  • Naja, Materialmasse ist jetzt nicht alles was zählt. Für mich ist das meist eher negativ behaftet. Ich mag den Stil und bin froh, dass sie Symbole und Kartenlayout im Laufe des Kickstarters nochmal angepasst haben. So gefällt es mir viel besser als am Anfang. Und es ist super, dass es ein Upgradekit gibt.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Naja, Materialmasse ist jetzt nicht alles was zählt.

    Das stimmt erst einmal.

    Aber: wenn ein KS im ersten Lauf viel Material für wenig Geld bietet, kann man davon ausgehen, dass man sich für den 2. Lauf einen höheren Preis überlegt hat. Der erste Run sollte das Projekt dann ermöglichen. Oder man hat sich verkalkuliert. Mit dem zweiten Run möchte man dann auch ordentlich Gewinn einfahren. Völlig legitim.

    Aber als Backer hat man eine gute Chance verpasst und muss dann tiefer in die Tasche greifen.

    Von daher hätte mir Middara die 100 - 125 Dollar locker wert sein müssen.

  • ANZEIGE
  • Ja, das schon. Ändert nur weiterhin nichts daran, dass man nicht weiß, ob es ein gutes Spiel ist oder nicht. Wenn mich ein Spiel nicht reizt, dann würde ich auch keine 100 Dollar ausgeben.

    Und wenn es ein gutes Spiel ist, dann sollte es einem der zweite Preis auch wert sein. Die zweite Auflage ist meist eh besser, weil man Zeit hatte zu lernen und zu wachsen und viele Fehler ausgebügelt werden konnten.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Bei der ersten Auflage spart man Geld und bekommt normal in der zweiten Auflage die Möglichkeit auf ein Upgrade.

    Außerdem hat man das Spiel zu einem viel früheren Zeitpunkt.

    Wenn der 2. Druck kommt, könnte längst etwas ansprechenderes da sein. Was aber nicht wirklich oft bei mir passiert.


    Mich ärgert es halt, dass ich oft zu oberflächlich KS-Titel anschaue und dadurch manches verpasse und anderes kaufe, was beides mit mehr Überlegung vermeidbar gewesen wäre.

    Das ist bereits besser geworden, aber noch nicht abgestellt.


    Kriterien sind nun:

    - Video, dass ein Spieldurchgang zeigt (möglichst Solo)

    - Regelheft (hier bin ich oft noch zu faul)

    - Anzahl der Karten, Szenarien, Items, Charaktere... um realistisch abschätzen zu können, wie lange das Spiel unterhalten kann bzw. Abwechslung bietet

    - Preis in Relation zum Material

    - Kampagnen-Modus?

    - Optik der Komponenten und ist diese final?

    - Sonstige Werke der Macher

    - Meinungen Dritter zum Spiel


    Was sich für mich als besonders wichtig rausgestellt hat, sind die Gameplay-Videos (für die Mechanik), die finale Optik der Komponenten und vor allem die Einschätzung bezüglich der Langzeitmotivation (Kampagne und möglichst viele Karten in den verschiedenen Decks).

    Es gibt viele Spiele, die waren 1-3 mal toll zu spielen und dann war jegliche Motivation weg.


    Middara erfüllt Mechanik (zumindest ausreichend), Optik (nicht 1. Wahl, aber annehmbar) und vor allem Aussicht auf Abwechslung und Langzeitmotivation.

    Und das hätte ich in der ersten Kampagne schon sehen können.

  • Dass dir was ansprechenderes über den Weg läuft kann dir bei der Masse an veröffentlichten Spielen immer passieren.


    Ja, das mit der Langzeitmotivation kenne ich gut. Fast alle „Miniaturenpornos“ sind bei mir wieder aus dem Regel geflogen, da sie für mich nur Blender waren. Ein paar wenige (wobei man das auch nicht gerade wenig nennen kann) sind geblieben und machen weiterhin Spaß. Aber auch bei anderen Spielen denke ich mir jetzt bereits, dass ich sie eigentlich nicht hätte unterstützen sollen. Sie müssen dann zeitnah angespielt werden, um eventuell die Sammlung schnell wieder verlassen zu können. Mittlerweile nutze ich hier auch wieder mehr die Möglichkeit Spiele im Brettspiel-Cafe auszuprobieren, zumindest wenn die Spiele ohne Crowdfunding in den Handel kommen. Man merkt leider immer mehr, dass beim Crowdfunding an wichtigen Dingen wie Redaktion und Blind Tests gespart wird und das trübt wiederum den Spielspaß.


    Ich hoffe du wirst mit Middara viel Spaß haben. Ich berichte gerne, sobald es bei uns auf den Tisch kam.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Danke! Bis die Kampagne anfängt bzw. dann auch endet, habe ich ja noch viel Zeit.

    Aber ich bin mir sehr sicher, dass ich dabei bin.


    Klar, gibt es Blender. Aber oft lassen wir uns auch blenden, weil wir nicht rational entscheiden oder uns die Zeit zum prüfen nicht nehmen.

    Wenn ein Spiel z.B. nur 3 Szenarien bietet oder so wenige Event-/Item-/Charakter-Karten, dass in zwei Spielen alles bereits dabei war, dann kann ich vorher schon sagen, das reicht mir nicht.

    Und wenn es Regeln und Videos gibt, die das Spiel in der fertigen Version zeigen, dann kann ich auch vorher sagen, das wird Spaß machen, oder das ist zu wenig.


    Und Spiele, die vorher zu wenig Infos geben, da muss man sich fragen, ist das heute noch angemessen? Keine Regeln vor Ende der Kampagne? Keine "neutralen" Videos zum Spiel? Soll ich das wirklich unterstützen?


    Ich habe Shadows od Kilforth und die Folklore Erweiterung unterstützt, obwohl mich die ersten (bzw. 2.) KS nicht überzeugt haben. In Hoffnung auf genug Verbesserung. Aber mit viel Zweifel. Vielleicht hätte ich das Zeug besser verkauft.


    Dungeonology habe ich wegen den Crossover-Sachen unterstützt. Das war am Ende das Zünglein an der Waage.

    Damit hatten die mich schon bei Black Rose Wars an Land gezogen (für Sine Tempore).

    Beide Titel waren unsicher und wären es wohl ohne dieses Promo-Zeug nicht geworden.

    Jetzt habe ich drei Titel unterstützt und noch keinen in der Hand.

    Wenn die Spiele nicht sehr gut sind, werde ich alle verkaufen.

    Diese Promos, an die nur durch Kauf anderer Spiele zu kommen ist, oder die es nur auf bestimmten Wegen gibt, nerven mich stark.

    Eigentlich möchte ich diese Verlage meiden in Zukunft.


    Bloodborne wird hoffentlich noch ausscheiden. Die Kosten sind durch die Addons von 90 auf 230$ geklettert.

    Dafür müsste das Spiel mich in Sachen Gameplay richtig überzeugen.


    Lange Rede.... : Bei KS-Entscheidungen spielt zu viel Irrationalität mit rein.

  • Bloodborne bzw. Spiele allgemein von CMON, die sie über Kickstarter raushauen sind u.a. die Blender und Miniaturenpornos von denen ich gesprochen hatte. Viel Material, das teilweise absolut keine vernünftige Balance hat. Sowas brauche ich nicht.


    Ich bin ganz froh, dass ich auch mit wenig Material ganz gut zurecht komme und Spaß habe. Cthulhu Wars zum Beispiel spielt sich auch nur mit dem Grundspiel super. Das liegt vor allem an den Fraktionen, die jedoch auch nur 6 Spellbooks pro Fraktion haben.


    Ich persönlich prüfe nicht alles im Detail, sondern weiß mittlerweile gut was mir gefällt und was nicht. Es müssen natürlich auch gewisse Dinge in einer Kampagne vorhanden sein, aber ich gucke zum Beispiel keine Videos an oder lese mir Anleitungen durch.


    Ja, das mit den Promos ist nervig, aber teilweise leider notwendig, um genug Unterstützer zu erhalten. Gibt aber auch genug andere Beispiele wie Root oder Cthulhu Wars, wo man als Unterstützer einen Preisvorteil hat und die Sachen später regulär im Handel erhältlich sind.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • Ich bin sehr gespannt, ob Akt 2 und 3 genauso „fette“ Boxen werden wie Akt 1. Ich würde mir auch eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit wünschen. Hab noch nichtmal alles gesleeved und habe jetzt schon Probleme alles wieder in die Box zu bekommen.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Fast alle „Miniaturenpornos“ sind bei mir wieder aus dem Regel geflogen, da sie für mich nur Blender waren. Ein paar wenige (wobei man das auch nicht gerade wenig nennen kann) sind geblieben und machen weiterhin Spaß.

    Magst du die nennen, die dauerhaftes Bleiberecht erhalten haben?

  • ANZEIGE
  • Klar. Myth, Shadows of Brimstone, Kingdom Death, Cthulhu Wars, Nemesis. Noch nicht gespielt wurden Batman: Gotham City Chronicles und Middara. Wobei ich fest davon ausgehe, das die beiden bleiben werden. Achja, Lords of Hellas muss ich auch noch spielen.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • Nach knapp 20 Encountern (jetzt gerade sind wir am Anfang von Kapitel 3 von 5) will ich mal einen kurzen Eindruck von dem Spiel abgeben. Bleibt abzuwarten, wie es in einem Jahr mit der Meinung aussieht, zur Zeit sitzt die rosarote Brille noch fest auf der Nase und wir sind sehr begeistert von dem Spiel.


    - relativ schnelle Aufbauzeit für einen Crawler

    - generell finde ich die Spielzeit für einen Encounter auch passabel. Zu dritt bewegt sich die Dauer für einen Encounter zwischen 45 Minuten und 1,5 Stunden (ohne Aufbau einzurechnen), zu viert kann es auch mal 2 Stunden gehen

    - KI gefällt mir auch sehr gut. läuft sehr flüssig

    - die Brettspielpläne sehen einfach nur super und detailreich aus (sind aber Anime entsprechend ein wenig knallig)

    - Schwierigkeitsgrad könnte ein wenig härter sein. Klassisches Problem, wie bei vielen Crawlern, dass die Monster nach oben hin schlechter mitskalen. Da hoffe ich, dass die Macher im 2nd Print ein wenig anziehen

    - das Charakterbuilding und die Progression ist grandios. Man kann sich wirklich komplett frei coole Kombos zusammenbauen aus Fähigkeiten und Gegenständen

    - coole Überraschungen in der Story und auch in den Szenarien, die entdeckt werden können und neue Gegenstände, Fähigkeiten, Verbündete etc freischalten

    - umfangreiche, involvierte Story


    Auf einen Punkt will ich nochmal kurz im Detail eingehen - auf den Anime/Manga Look und die damit verbunden Story (keine Spoilers! :) ): Der Look war für uns zu Anfang das Hauptproblem, ob wir bei der Kickstarter einsteigen sollen, weil wir mit Anime mal so gar nichts am Hut haben. Letztendlich haben wir uns (Gott sei Dank!) doch dafür entschieden, das Spiel zu unterstützen, weil es scheinbar viele der Dinge erfüllte (und erfüllt), die wir uns von einem Crawler wünschen (schneller Aufbau, keine 6 Stunden Missionen, vielseitiges Charakterbuilding, eine immersive Story, die auch bei fehlgeschlagenen Szenarien weitergeht, Entscheidungsmöglichkeiten in der Story, die diese weiter beeinflussen). Man muss sich ganz klar bewusst sein, dass nicht nur das Artwork Animeartig ist, sondern auch die Story. Tatsächlich stört uns das aber mal gar nicht, sondern es fühlt sich doch sehr frisch und anders an. Dementsprechend sind die Figuren völlig überzogen und zum Teil kindlich-naiv. Gleichzeitig kann die Story dann auch wieder sehr brutal sein und kommt dann „erwachsener“ rüber. Meiner Meinung nach funktioniert diese Story aber gerade deswegen so gut bei uns, weil es wirklich eine Story hat, in der in den Erzählpassagen unserer Charaktere in direkter Rede sprechen und deren Gedankengänge in der indirekten Rede mitgeteilt werden. Das macht die Geschichte halt für ein Brettspiel sehr lebendig. Dadurch dass die Story so dicht ist, kann es aber auch gut mal sein, dass man zwischen den Abenteuern 10 Seiten oder so lesen muss und man erstmal 20 Minuten mit dem Erzählen der Geschichte verbringt, bevor es zum nächsten Abenteuer geht. Für die, die darauf kein Bock haben, gibt es aber sonst auch noch von den Machern veröffentliche Stichwörter, die die Textpassagen in 2-3 Sätzen zusammenfassen. Da geht dann meiner Meinung nach aber viel von der Essenz des Spiels verloren.

    Das war es erstmal von meinem dann doch etwas längerem Eindruck. 8o

  • Ab Juni kommt schon die nächste KS mit den nächsten beiden Akten. Zumal die ja dann auch schon überarbeitet ist hinsichtlich der Fehler von einigen Karten etc.


    Da lohnt es sich schon noch zu warten. :)

  • Ich bin ja schon seeehr gespannt, wie sie die Übersetzungen hinbekommen - das Storybook mit über 400 Seiten ist da schon mal eine Ansage....

  • Es wird eine Fanübersetzung geben. In einem Update gab es auch mal initiale Infos und Übersetzungen zu sehen.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • ANZEIGE
  • Wo hast du denn die Info zu Übersetzungen?

    Ich beziehe mich da auf die ursprüngliche KS-Kampagne. Es wäre daher auch logisch, wenn sie den Reprint übersetzen (Files liegen dann ja bereits vor (exkl. der Änderungen). Meine Annahme ist, dass konsequenterweise dann auch die folgenden Akte übersetzt werden.


    Im Jänner hat es so ausgesehen:

    Big News from Middara Update 169 | Middara | BoardGameGeek


    Und laut letztem Update bzw. korrekterweise - in den Kommentaren zum letzten Update - sollten ja die übersetzten Files gerade zusammengesetzt werden und bald online gehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Cordovan ()

  • Es wird eine Fanübersetzung geben. In einem Update gab es auch mal initiale Infos und Übersetzungen zu sehen.

    Das habe ich auch schon mitbekommen aber meinst du das wird auch gedruckt? Oder lediglich als PDF?

    Wir haben das erste Kapitel Sonntag gespielt, macht Bock auf mehr aber es ist schon massiv viel Text

  • Es wird eine Fanübersetzung geben. In einem Update gab es auch mal initiale Infos und Übersetzungen zu sehen.

    Das habe ich auch schon mitbekommen aber meinst du das wird auch gedruckt? Oder lediglich als PDF?

    Wir haben das erste Kapitel Sonntag gespielt, macht Bock auf mehr aber es ist schon massiv viel Text

    Im Moment ist mir nicht bekannt, dass es auch gedruckt wird. Sie halten aber Ausschau nach möglichen Partnern in div. Ländern.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

  • Also mir würde eine gute PDF Übersetzung schon reichen - falls ich dann diese gedruckt haben will, übers Netz geht das heutzutage einfach - auch gleich mit guter Bindung - kostet halt eine Kleinigkeit extra....;)

  • Die aktualisierte Vorschau ist nun verfügbar:


    Vorschau



    Mittlerweile findet man auch mehr Informationen zu Act 2 & 3.


    All-In Paket wird (ohne Add-Ons, die noch dazu kommen werden) für alle drei Akte 275$ betragen. Die Auslieferung (und damit Reprint) des ersten Aktes dauert bis Mai 2020, Wave 2 mit dem neuen Kram wird erst Dezember 2021 ausgeliefert, so zumindest der Plan.

    Einmal editiert, zuletzt von jaws ()