Altar Quest (Blacklist Games) von Adam und Brady Sadler

Bitte bewerte: Dune: Imperium
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Während ich noch sehnsüchtig auf meinen Brook City Pledge warte, startet bald schon das neue Projekt der beiden Sadler Brüder, die mich bereits mit ihrem ersten Spiel: Street Masters vollends überzeugen konnten.


    Mit Altar Quest beschreiten sie unter Blacklist Games nun das erste Mal Fantasy Gefilde und auf deren Webseite gibt es schon die ersten Eindrücke vom Board, den Miniaturen und den Karten.


    Der Kickstarter startet am 28. Mai diesen Jahres und ist auf jeden Fall einen Blick wert!


    Altar Quest | Blacklist Games

    Meine derzeitigen Lieblingsspiele:


    1. CloudAge

    2. Pharaon

    3. Switch & Signal

    4. Sagani

    5. Empires of the North

    geplant für 1. Quartal '21: Tekhenu, Gloomhaven: Die Pranken des Löwen, Barrage, Dwellings of Eldervale

    Top all-time Euro's: 1. Founders of Gloomhaven 2. Terra Mystica 3. Teotihuacán 4. Steamopolis 5. Great Western Trail 6. Newton

    Top all-time Thematic : 1. Herr der Ringe LCG 2. Spirit Island 3. Arkham Horror LCG


    2 Mal editiert, zuletzt von cold25 ()

  • ANZEIGE
  • Zählt Descent 2 nicht als Fantasy? 8o

    ich hab's mal angepasst :)

    Meine derzeitigen Lieblingsspiele:


    1. CloudAge

    2. Pharaon

    3. Switch & Signal

    4. Sagani

    5. Empires of the North

    geplant für 1. Quartal '21: Tekhenu, Gloomhaven: Die Pranken des Löwen, Barrage, Dwellings of Eldervale

    Top all-time Euro's: 1. Founders of Gloomhaven 2. Terra Mystica 3. Teotihuacán 4. Steamopolis 5. Great Western Trail 6. Newton

    Top all-time Thematic : 1. Herr der Ringe LCG 2. Spirit Island 3. Arkham Horror LCG


  • ANZEIGE
  • Ich finde da Brook City vom setting viel interessanter.

    Warte auf mein Street Masters All-In. Das ist neben Dungeon Crusade das Spiel, auf das ich mich am meisten freue.

    Zu Brook City konnte ich mich nicht überwinden. Es spricht mich in Videos allein von der Optik nicht an.

    Aber ich kenne mich. In paar Monaten finde ich es toll und warte auf den nächsten KS.


    Altar Quest wird mit dem Setting und dem Entwickler sicher in meinem Regal landen.

  • ...aahha, ein Heroquest-Clone, alleine das Spielbrett, langweilig, .... so interressiert es mich nicht die Bohne...

    Das ist kein HeroQuest Clon. Das Brett ist nur eine Hommage. Das ist alles.

    KS Pending: Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle

    Die Nische

  • ...aahha, ein Heroquest-Clone, alleine das Spielbrett, langweilig, .... so interressiert es mich nicht die Bohne...

    Genau das Spielbrett finde ich interessant. Jeder Raum in jedem Szenario ist anders, da ihm wohl Karten zugewiesen werden. Wenn as System gut funktioniert, ist es besser als jedes modulare Boardsystem. Ich bin gespannt.

  • ...aahha, ein Heroquest-Clone, alleine das Spielbrett, langweilig, .... so interressiert es mich nicht die Bohne...

    Genau das Spielbrett finde ich interessant. Jeder Raum in jedem Szenario ist anders, da ihm wohl Karten zugewiesen werden. Wenn as System gut funktioniert, ist es besser als jedes modulare Boardsystem. Ich bin gespannt.

    Da wurde das Rad nicht neu erfunden - dieses System gab es schon bei Silvertower...

  • ANZEIGE
  • .. die 50 überschrittten ... zu alt , habe das Spiel also nicht mit 8 Jahren kennen gelernt... mir gefiehlen die Nachfolger besser

    Ich würde jetzt wg des vermeintlich starren Spielbretts aber nicht direkt darauf schließen, dass das gesamte Spiel nicht mehr zu bieten hat als Heroquest. :/

  • Wie gesagt. Es ist nur das Brett. Der Rest hat absolut nichts mit HeroQuest zu tun.


    Sinn des Bretts nach Aussage der Sadler Brüder ist;


    - Schnelles Setup

    - Kontrollierbarer Platzaufwand


    Exploration etc. wird es alles geben. Auch alles zufällig etc.

    KS Pending: Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle

    Die Nische

  • ...aahha, ein Heroquest-Clone, .......

    Hab`s mir auch gedacht: Das Ding schaut aus wie Heroquest...



    Zitat von Beckikaze

    Wie gesagt. Es ist nur das Brett. Der Rest hat absolut nichts mit HeroQuest zu tun.

    Gut zu wissen, denn das Board schaut i.d.T. danach aus..... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Süß....selbst die Gegenstände sind wieder mit dabei:


      ^^


    Ich werde das mal beobachten habe aber momentan keine Ambitionen zum Mitmachen.

  • Bisher nach 45 Minuten springt der Funke nicht über.


    Während mir die Dynamik der Heldenzüge ganz gut gefällt, also auch Fokus- und Supplytokens und die passiven Fähigkeiten, finde ich Setting, Story, Gegnerverhalten und Kerkererkundung doch eher mau.


    Da ertappe ich mich ja tatsächlich dabei, wie genial trotz besprochener Schwächen ein Sword & Sorcery trotzdem eigentlich ist.

    KS Pending: Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle

    Die Nische

  • Geht mir genauso. Und ich bin darüber auch eigentlich bislang ganz früh, da einen Monat später die neue Middara-Kampagne startet und dieses Jahr evtl. noch Aeon Trespass: Odyssey und Etherfields von Awaken Realms startet.

    Aber ich bleibe mal gespannt auf die Kampagne.

  • ANZEIGE
  • Bin ebenfalls dabei.

    In der FAQ taucht jetzt auch das Vorgehen bzgl. des Brexit auf:

    Zitat

    How will you handle any ripple effects from Brexit?


    Currently, we do not know much about Brexit since nothing official has been announced specifically to our industry that we can work with. But, after speaking with our factories and fulfillment providers (and certain distributors) our plan of action will be establishing hubs in new locations to continue to support VAT/Duty free and "friendly" shipping for our backers. More details to come as we know, but we are proactively working with the right people to make this happen.

  • ANZEIGE
  • Was macht das Spiel den so einzigartig oder besser als andere Calwer? Auf der KS Seite gibt es ja nicht gross Infos ausser das alles super Modular sein soll...

    Kann jetzt nur von den Vorerfahrungen sprechen, die ich mit den Vorgängern Brook City und Street Masters gemacht habe, da diese das gleiche Modulare Deck System benutzen und auch die Charaktere ähnlich funktionieren. Kurz vorweg: Ich spiele die Spiele überwiegend Solo aber auch mal mit bis zu 3 Spielern. Die Spiele funktionieren meiner Meinung nach mit 1-2 Spielern am besten.

    Was ich an den Spielen mag:

    1. Eben genau das modulare System, dass man sich ganz einfach ein eigenes Szenario zusammenstellen kann. Insgesamt sehr ähnlich hinsichtlich der Zusammenstellung zu Sentinels of the Multiverse, wenn du das kennst, wobei ich finde, dass die Decks in den Blacklist Games besser miteinander verzahnt sind.

    2. Die Kombos, die man mit den jeweiligen Charakterdecks machen kann, machen unglaublich viel Spaß und jeder Charakter hat auch seine ganz eigenen Kniffe.

    3. Auch wenn die Spiele von ihrer Struktur und Mechanik sehr ähnlich sind, fühlen sie sich doch thematisch und durch kleine spielerische Kniffe sehr unterschiedlich an. Man kann daher ohne weiteres mehrere Spiele aus dieser Reihe im Regal haben.

    4. Spielaufbau ist sehr fix.

    5. Ich finde die Spiele super als One-Shots. Als Kampagnen Spiele weiß ich noch nicht genau, ob da Altar Quest wirklich gerade mehr bieten kann als andere Dungeon Crawler. Bei Street Masters gab es bereits so Mini Kampagnen, die Vorgaben, welche Decks im nächsten Spiel je nach Ausgang des letzten kombiniert werden. Dazwischen gab es dann noch Flufftext. Gleichzeitig konnten die Helden aufsteigen und ihre Karten upgraden. Das aufsteigen fand ich cool, die Story war in Ordnung. Ich bevorzuge da lieber ein System, wie sie es mit der Erweiterung später gemacht haben, das mir erlaubt, auch die nächsten Spiele selbst frei zusammenstellen mit Modifikationen, die den Schwierigkeitsgrad erhöhen.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, bietet Altar Quest auch diese drei Modi: One Shots, einfaches endloses Spielen mit Aufstieg der Charaktere und schwieriger werdenden Dungeons und schließlich auch noch einen Kampagnenmodus mit freischaltbaren Inhalten. Letzteres aber glaube ich nur mit der Erweiterung.


    Wenn dir mein Geschafel nicht schon zu viel war, fassen die Leute bei One Stop Co-op Shop in ihrem Fazit auch nochmal ganz gut zusammen, ob Altar Quest etwas für einen sein kann oder nicht:


  • Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich habe mir jetzt auch ein paar Gameplay-Videos angesehen und bin eingestiegen. Das Spiel könnte genau richtig für uns sein :-)!

  • Bin kurz vor Ende raus, hat mich dann nicht arg genug angemacht. Hatte dann noch ein bissl über Brook City auf BGG gelesen, dass hätte mich von Thema+Optik mehr angemacht, aber was ich da so gelesen hatte, hat mich dann nicht so Recht überzeugt ob dieses System mit den modularen Decks mir gefällt.