Stone Age wird besser?

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich habe jetzt schon mehrmals lesen dürfen, daß Stone Age anscheinend mit jeder Partie mehr Spaß macht, besser wird, ...


    Auch das Thema, daß die ersten Spieler immer die Acker-, Werkzeug- und Gebärfelder besetzen soll wohl verschwinden... Einige haben eine Hungerstrategie entdeckt...


    Ich habe neulich wieder eine 2'er Partie Stone Age gespielt und war wieder einmal verwundert, wie lange dieses eigentlich einfache Spiel dauert...


    Wie empfindet Ihr das? Wie hat sich Eure Meinung zu Stone Age im Laufe der Zeit entwickelt. Mittlerweile ist es ja auch noch für das SdJ nominiert...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich finde es mit jeder weiteren Partie langweiliger...

  • Bietet mir persönlich für die relativ lange Spielzeit einfach zu wenig Abwechselung und zu wenig Vielfalt in den Aktionen. Ich setze meine Leute ein und werte die dann aus. Das war es und wiederholt sich etliche Male. Ausserdem mag ich die Hungerstrategie nicht, weil damit das eigentliche Spiel ausgehebelt wird. Allerdings kenne ich etliche Spieler, die Stone Age richtig toll finden und schon x-male gespielt haben und nicht genug davon bekommen ...


    Cu/Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Ich habe jetzt schon einige Partien gespielt, vor allem in der BSW, und werde es auch weiter tun.
    Gerade in der BSW ist auch die Spielzeit überschaubar.
    SA ist irgendwie Gewohnheit geworden, aber das meine ich nicht negativ. Ich spiele es eben so runter und habe meinen Spass dabei. Ärgere mich über miese Würfe und freue mich, wenn mein Plan aufgeht.
    Plan? Jau, den kann man haben. Öfter hungere ich, aber ich gestalte das halt flexibel. Schön finde ich es, zu gucken, was die anderen so machen. Darauf hoffen, dass ein bestimmtes Feld frei bleibt, sich wundern, was manche für eine bestimmte Karte investieren etcetc.
    Für mich ist SA lockere Unterhaltung und als solche auch gut.


    Mandras
    der allerdings hofft, dass es keine Erweiterung geben wird, denn das ging m.E. schon bei "Die Säulen der Erde" gnadenlos schief.

  • Tja, das wäre ein eigenes Thema hier im Forum wert, die lieben Mitspieler.
    Beispiel, ich bin Spieler C und hätte gerne den Acker, aber bei zwei Spielern vor mir rechne ich mir wenig Chancen aus.
    Spieler A setzt aber unbegreiflicherweise woanders ein - vielleicht spielt sie unüberlegt, vielleicht ist es ihr egal, vielleicht ist ihr nicht klar, wie wichtig Äcker sind... Nehmen wir bitte für die Diskussion als gegeben an, daß sie damit kein besonderes Ziel verfolgt, sie macht es nur einfach nicht.
    Nun nimmt Spieler B den Acker und ich ärgere mich mehr, als wenn Spielerin A den Acker genommen hätte.
    Bin ich da kleinlich oder geht es Euch auch so? :tap1:

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Ja, ich habe bis jetzt mit jeder Partie SA mehr Spaß daran. Mal sehen, ob und wie lange das anhält.
    Aber Ackerbau, Nachwuchs und Werkzeuge müssen nicht immer erste Wahl sein. Den Mitspielern wichtige Karten wegschnappen oder das Holz zu blockieren (2er Partie), können auch sinnvolle erste Aktionen sein. Und im 2er-Spiel hält der Spannungsbogen auch über die ganze Partie.


    Es ist kein Agricola oder Maestro Leonardo, auch kein Tribun und ebensowenig ein SdE. Es bietet ein ganz eigenständiges Spielgefühl. Und von den Regeln ist es von allen Aufgezählten am ehesten tauglich, Wenigspieler mit dem netten Einsetzmechanismus etwas Neues zu bieten.


    Und bzgl. Spieldauer: Die Siedler sind etwa in der gleichen Gewichtsklasse. Und die spielen sich nicht wirklich flotter.
    Und ich habe gelesen, dass diese sich bis heute nicht so schlecht verkaufen. :wech:

  • hunger-strategie? mag das mal jemand näher definieren? habe es erst 1x in der BSW gespielt und fand es nicht uninteressant. habe auf jeden fall lust auf weitere partien...

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • Kurzum: Du verzichtest darauf deine Leute zu ernähren und nimmst die 10 Minuspunkte bewusst in Kauf.
    Die Idee ist mit den Leuten, die du dadurch gespart hast um dich zu ernähren soviele Pluspunkte zu machen, dass sich das lohnt.


    Das tut es also mit besonders vielen Leuten die man bei wenigen Spielern leichter bekommt.