Spieletausch

  • Da ich grad das Thema Spiele tauschen angeschnitten hab in einem anderen Thread, nun die Frage ans Forum:


    Seid Ihr mehr die Hardcore-Sammler die nichts wieder hergeben möchten auch wenns ein Griff daneben war?
    Könnt Ihr gar nicht anders?
    Oder versucht Ihr eher aus einem Fehlkauf noch ein gutes Spiel zu machen?


    Ich liege mal wieder in der goldenen Mitte. Grundsätzlich kaufe ich als Spieler natürlich Spiele um sie zu spielen. Falls mir das Spiel keinen Spaß macht tausche ich auch gerne mit anderen denen mein vermeindl. Fehlkauf vielleicht mehr Spaß macht. Das gilt natürlich auch umgekehrt. Bei der Frage nach guten und schlechten Spielen hatten wir ja tolle Meinungen die manchmal grundverschieden waren.


    Wir haben einen Hardcore-Sammler in der Gruppe der jenseits von gut und böse liegt. Die letzte Zahl die ich von Ihm gehört habe lag mal bei >1500 Spielen inkl. Erweiterungen. Ist allerdings schon wieder einige Monate her. Ich müßte mal wieder fragen wo er steht. Oder ich warte bis der nächste Zeitungsartikel über ihn erscheint...
    Er ist auch handwerklich begabt und stellt seine Spiele in selbstgebauten Regalen in seinem Haus aus. Ich komm mir jedesmal vor wie in einem Museum, aber es ist schon richtig klasse gemacht.


    Meine Frau würde mir den Kopf abreißen wenn ich auch nur in Erwägung ziehen würde unser Haus in diese Richtung zu verändern...


    heffernan

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

    Einmal editiert, zuletzt von heffernan ()

  • ANZEIGE
  • Also ich bin kein Hardcoresammler, habe mich aber trotzdem bisher noch nicht von einem meiner Spiele getrennt.


    Bisher war keines der Spiele so grausam schlecht, daß ich nicht die Hoffnung hatte es im Falle des Einlagerns mal wieder rauszuholen. Langsam holt mich aber mein begrenzter Lagerplatz ein. Beim Tauschen hätte ich natürlich das Problem, daß ich keinen Platzgewinn realisiere, deswegen würde ich wahrscheinlich eher verkaufen.


    In den letzten 24 Monaten habe ich allerdings auch relativ viele Spiele gekauft, da man ja die aktuellen Spiele gerne haben möchte und sich zusätzlich die Klassiker holt, um diese auch spielen zu können.


    Bei uns in der Spielegruppe gibt es neben mir halt nur einen weiteren Spieler, der auch ein paar Spiele besitzt. Wäre natürlich schön, wenn man den Spielekauf und -lagerung in der Gruppe besser verteilen könnte. Oder wie macht Ihr das? Kaufen sich alle aus der Gruppe vorhandene Spiele noch einmal, so daß dann z.B. jeder Notre Dame oder Colosseum hat?


    Bisher gab es nur ein Spiel, was ich sogar verschenkt hätte, um diese Riesenpackung endlich loszuwerden. "Claymore Saga" heißt es. Und dann mußte ich irgendwo lesen, daß Claymore Saga wohl ein gesuchtes und gut bezahltes Spiel ist - Shit :mad:


    Über tauschen muß ich mal nachdenken - ist natürlich mit meinem Mainstream Geschmack schwer jemanden zu finden, der meinen Fehlkauf mag und ich seinen Fehlkauf mag...


    PS: Im Spielhandel-Forum gibt es jetzt auch das Präfix [Tausch] - Danke für den Hinweis heffernan (was machen eigentlich Carrie und Arthur? Wo doch Arthur bei Dir im Keller lebt, kannst Du dort ja gar nicht Deine Spiele einlagern! ;))

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich


  • Das mit Arthur ist allerdings ein Problem, er schmeißt ja auch immer das Brett vom Tisch wenn er verliert... ;)

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE