Mal zwischendurch

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hi Leute,


    ich sitze bei der Arbeit und habe nichts zu tun. Das heißt, ich muss nichts tun. Ich warte darauf, dass ich jeden Augenblick eine Kleinigkeit tun muss...


    Ich bin bei einem querschnittsgelähmten Rollifahrer als Assistent. Ich mache das für ihn, was er nicht kann. Kaffee kochen, Zettel abheften, Kinder wickeln, Einkaufen gehen, etcpp. Ich helfe sozusagen, dass er ein unabhängiges Leben führen kann.


    Da er im Moment dringend an seinem nächsten Vortrag arbeitet, braucht er mich gerade nicht. Außer mal, um ne Kniffte zu schmieren, einen Kaffee zu machen oder beim Toilettengang zu helfen.


    Den Rest der Zeit verbringe ich vor einem der Rechner in seinem Büro...


    Jetzt habe ich das Netz komplett durchforstet: Nach Spielen, Ebay, Fußball-Nachberichte, Tee, Musik. Und hier im Forum passiert auch nichts den lieben langen Tag. Ist ja klar, denn nicht alle haben einen so lässigen Job wie ich haben (übrigens sind das nur Ausnahmen - ansonsten bin ich im Familienleben extrem eingespannt und von morgens bis abends voll auf Touren, heute ist einer der seltenen Tage, an denen nix los ist...).


    Jeder, den das interessiert, sei aufgefordert, mir aus seinem Leben zu erzählen, Bis ca. 17 Uhr hab ich hier noch Langeweile. Danach gehts bei meinem Rollidriver zu Hause wieder rund... Abendessen, Kinder ins Bett, Hausarbeit... Um ca. 23 Uhr werde ich dann Feierabend haben.


    In der Zwischenzeit nutze ich die Stunde um euch über den tragischen Tod eines meiner Lieblingsmusiker zu informieren:


    :guck: [URL=http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,559855,00.html]Spiegel-Bericht über den Tod von Esbjörn Svensson[/URL]


    Das Esbjörn Svensson Trio (oder auch e.s.t.) war eine feine Jazzcombo. Toller Mix aus viel Jazz und wenigen Rock- und Ambientanteilen. Schade, dass dieser begnadete Jazz-Pianist starb.


    Was gibt's sonst noch so Neues?

  • ANZEIGE
  • Hi ode,


    sitze weit weg von zuhause und weiß nicht, was ich zuerst tun soll. Die letzten Wochen waren immer so 7:30 - 21:00 Uhr. Kein Ende in Sicht. Derzeit ist Budgetierungsphase bei einem meiner Mandanten. Aber auch das werden wir schaffen ;)


    e.s.t. habe ich auch eine CD - höre ich aber eher selten.


    Sonst habe ich gerade von Christoph die Nachricht erhalten, daß mein Spielepaket heute verschickt wurde - mal sehen was drin ist ;)


    Für so langweilige Stunden, wie Du sie gerade durchleben mußt bieten sich doch Bücher an? Oder Zeitschriften? Vielleicht findest Du auch jemanden, der mit Dir spontan online Metropolys spielt. Oder Du schaust auf Brettspielwelt?


    Wenn nicht einfach hinlegen und ein Nickerchen machen.


    Auf jeden Fall noch viel Spaß - Respekt vor Deinem Job!


    PS: Und mach endlich wieder Deinen anderen Avatar mit der Mütze!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Das sind hier im Büro alle so Computer-Freaks. Da ist Linux Betriebssystem, Java wird verabscheut... Da brauch ich mit Online-Spielen nicht anfangen...


    Nen Krimi hab ich mit. Aber da hab ich gerade keine Lust zu...


    Mit dem Pennen ist das so ne Sache. Eigentlich hat da keiner was gegen. Aber ich schnarche wie doof und ohne mein CPAP-Gerät ist das echt peinlich... (mit auch, weil ich da so ne häßliche Maske auf habe, aber mit schnarche ich nicht mehr...)


    e.s.t. solltest du öfter hören! Nicht die normalen Jazz-Platten von denen aus den 90ern. Die letzten drei oder vier Platten sind die spannensten...


    Mein Avatar mit Mütze liegt auf meinem Rechner zu Hause rum...


    Zeitschriften wär super! Ich les ja auch viele: 11freunde, kicker, spielbox, fairplay, ox... Aber die neusten Ausgaben davon hab ich alle schon durch...


    Hätte ich mal meinen Dreifach-Hägar-Band von unserem Klo zu Hause mitgenommen... Der ist geil!


    Spiele sitzen bei mir zur Zeit nicht drin. Obwohl ich MONASTERY echt gerne hätte. Und WIKINGER von HiG...

  • Hi Ode,
    bin vor ca. 30 Minuten aufgewacht. Noch bevor ich meinen ersten Kaffee (wichtig!) kochen konnte ,
    kam schon unsere Tochte (2 1/2 Jahre) an .. Papa , Papa Fip (von Biene Maja) malen, hier malen da malen :)
    Glücklicherweise war sie aber schon früh wach und ist freiwillig ins Bettchen, so das ich jetzt mit nem leckeren
    Kaffee vorm Rechner sitze.
    Meine Frau ist auch fertig und liegt hinter mir auf dem Bett ^^
    Heute ist Tinners Trail angekommen *freu* (sogar nummeriert und unterschrieben-war mir entgangen)
    und eine CD 'Die 1live Retter'
    Ich kämpfe die ganze Zeit mit mir ob ich noch Rasen mähen soll . Eigentlich müsste ich ja ...
    Aber wahrscheinlich schnapp ich mir gleich eher Emily (Tochter) , setze sie aufs Rad und drehe eine große Runde.
    Vorm Rasen mähen müsste ich erst noch nen Ölwechsel machen und dazu hab ich keine Lust.
    Heut' Abend ,wenn Emily schläft ist dann wieder Arbeit (N8schicht) angesagt.
    Wenns klappt melde ich mich gleich noch einmal.
    Gruß
    Boogie

  • Zitat

    Original von ode


    In der Zwischenzeit nutze ich die Stunde um euch über den tragischen Tod eines meiner Lieblingsmusiker zu informieren:


    Das Esbjörn Svensson Trio (oder auch e.s.t.) war eine feine Jazzcombo. Toller Mix aus viel Jazz und wenigen Rock- und Ambientanteilen. Schade, dass dieser begnadete Jazz-Pianist starb.


    Die Nachricht hat mich sehr traurig gemacht.
    Esbjörn hat viele junge Leute für den Jazz begeistern können.
    Er und sein Trio haben eine unglaubliche Intensität auf die Bühne gebracht.
    Ich habe ihn einige Male live erlebt und er wird mir fehlen!


    Mandras
    der die Welt wieder mal ungerecht findet

  • Guter Kumpel von mir, der mit e.s.t. näher brachte, meinte spontan:


    "Scheiß Wasser, das holt sich doch einen nach dem anderen..."


    Wie Recht er hat...


    Leider konnte ich e.s.t. nie live sehen. Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir die letzte Live-Scheibe zu holen. Kennt die jemand und kann was drüber sagen?


    @ Boogie: Ich mag keine Nachschichten mehr. Hab ich früher auch mal ganz gerne gemacht. Rasen mähen ist doch geil! Wir haben jetzt nen neuen Mäher. Meine Frau arbeitet in einem Rasenmähercenter/Geräteverleih und hat nen fetten Mäher mit Radantrieb mal mitgebracht. Damit kann man unsere 1000qm locker stutzen...


  • Jo, langsam aber sicher mag ich N8schichten auch nicht mehr wirklich...
    mache die jetzt seit 21 Jahren.
    Hehe, hatte mir letzten Monat auch nen neuen Mäher geholt, auch mit Radantrieb :klatsch:

  • Zitat

    Original von Boogie


    Hehe, hatte mir letzten Monat auch nen neuen Mäher geholt, auch mit Radantrieb :klatsch:


    Ihr Angeber,
    fahrt mit einem radgetrieben Mäher herum :mmhh:


    Da lob ich mir meinen 15 Jahre alten, stumpfen Elektro-Schiebe-Mäher, das ist wahrhaft die hohe Kunst des Rasenmähens :alter:


    Aber bald ist Schluß damit, mein Grundstück ist mit Gewächshaus, Gartenhaus, Rosenbeeten, Sträuchern, Hochbeeten usw. inzwischen nahezu rasenfrei, den Rest bekomme ich auch noch zubetoniert! :tongue2:


    Außerdem regnets bei uns seit Wochen fast permanent mindestens 1x am Tag ... ;(


    Gärtnerische Grüße


    Hans-Jörg

  • Zitat

    Original von ode
    Das sind hier im Büro alle so Computer-Freaks. Da ist Linux Betriebssystem, Java wird verabscheut...


    Also erstmal hat Linux nichts mit Java zu tun, ganz im Gegenteil klappt das sogar wunderbar.
    Viel besser, als die Alternative .Net von Microsoft.


    Mich würde ja interessieren, was deine Freaks stattdessen nehmen, weil mir spontan keine Alternative einfällt.
    Nun, wie auch immer, für's nächste Mal: http://wiki.infostudium.de/wiki/Installation_in_Linux_(Java)


    Natürlich in ein anderes Verzeichnis, da ich mal nicht davon ausgehe dass du Root-Rechte am Rechner hast.
    Dann klappts auch mit dem Onlinespielen. Für Zeiten wie die von dir angegebenen bestimmt ganz praktisch.


    Ansonsten vielleicht ein Buch?
    Ich hab ja neulich "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" auch kennengelernt und finde es ziemlich nett. Kurzweilig, da einzelne Kolumnen. Kann man schnell reinblättern und schnell auch wieder abschalten, wenn man möchte. Eine gute Lektüre für die Pausen.
    Vorausgesetzt du möchtest ein Buch über die deutsche Sprache, ihre Unsitten und wie es besser gemacht wird lesen.. und so trocken wie es jetzt vielleicht klingt, ist es garnicht gemacht. Ich konnte bei mehreren Ausführungen schon oft lachen, hätte ich ja vorher auch nicht erwartet.

  • ANZEIGE
  • Also ich finde .net ganz nett. Ich programmiere zu Zeit bei meinem Praktikum in C# und will es nicht mehr missen. Ich glaub so schnell bekommt mich keiner mehr zu Java oder C(++). Aber an die Grenzen von .net stößt man auch recht schnell, so ist z.B. das Programmieren von Threads doch ziemlich beschränkt und will auch nicht so recht funktionieren. Mal sehen was mit .net 3.5 so auf einen zukommt.



    Das mit e.s.t. ist schade, ich höre gerade bei myspace mal rein, aber nicht so ganz mein Geschmack. Ich stehe da eher auf Folk oder ganz verquere Sachen wie Battles (die irgendtwo auch eine (Ab)Art des Jazz praktizieren).

    Einmal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Zitat

    Original von stmountain
    Das mit e.s.t. ist schade, ich höre gerade bei myspace mal rein, aber nicht so ganz mein Geschmack. Ich stehe da eher auf Folk oder ganz verquere Sachen wie Battles (die irgendtwo auch eine (Ab)Art des Jazz praktizieren).


    Was für nen Folk meinst du denn? Johnny Cash? Oder eher die folkigen Sachen, die so aus der Indie-Szene kommen? Etwa die neusten Scheiben des ehemaligen Hot Water Music-Gitarristen? Oder Rocky Votolato? Bright Eyes?


    Battles kenn ich auch, aber nur, weil da der ehemalige Helmet-Trommler mitmacht. Die Musik ist mir etwas zu noisig und uneingängig. Sie stört mich, wenn ich sie höre. Die ersten EPs gingen noch, das erste Album war Hölle...

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Mich würde ja interessieren, was deine Freaks stattdessen nehmen, weil mir spontan keine Alternative einfällt.


    Äh, ich glaube, die nehmen gar nichts...


    Der Nachteil von Java soll sein, dass es böse Inhalte auf den eigenen Computer verfrachtet. Allerdings will ich mich da nicht festlegen. Ich hab von der ganzen Scheiße nämlich keine Ahnung und will es auch gar nach haben.


    Ich weiß nur, dass die da ne ganz niedrige Grafik haben, so wenig Spirenzkes wie möglich, weil die die Leistung für ihre Rechnungen brauchen, die chemische Moleküle berechnen. Und weil die kein Tamtam machen, funzen die I-Net-Sachen da auch nicht so. Die haben ne ganz alte Mozilla-Version auf dem Rechner und Bilder werden extrem grobpixelig dargestellt. Ich glaub, die haben nur 16 Farben da...

  • Zitat

    Original von ode


    Was für nen Folk meinst du denn? Johnny Cash? Oder eher die folkigen Sachen, die so aus der Indie-Szene kommen? Etwa die neusten Scheiben des ehemaligen Hot Water Music-Gitarristen? Oder Rocky Votolato? Bright Eyes?


    Battles kenn ich auch, aber nur, weil da der ehemalige Helmet-Trommler mitmacht. Die Musik ist mir etwas zu noisig und uneingängig. Sie stört mich, wenn ich sie höre. Die ersten EPs gingen noch, das erste Album war Hölle...


    Nagut, Folk ist bei mir sehr weitläufig gegriffen, wo unter anderem auch Country (nicht der so bekannte Nashville Stil) reinfällt, dabei kann es zudem auch ordentlich rockig sein. Singer/Songwriter wäre wohl angebrachter gewesen:


    u.a. Loudon Wainwright III, (manches von) Bob Dylan, Neil Young, Randy Newman, Chris Cacavas, Jim Croce, Wilco


    An neueren, moderneren Sachen mag ich vor allem unkonventionelle, teils experimentelle Musik. Indie darf man heute ja nicht mehr sagen, da heutzutage so ziemlich alles Indie genannt wird. Gegen Noise habe ich nichts, wenn ordentlich eingesetzt macht es manche Musik erst interessant:


    u.a. Yo La Tengo, Motorpsycho, Tom Waits, Loose Fur, Pavement, Schtimm, Jon Spencer Blues Explosion, Captain Beefheart, McLusky


    Zum Battles-Album:
    Ich liebe es, gerade weil es so verstörend und uneingängig ist. So entdeckt man die Musik mit jedem Durchlauf wieder neu. Es gibt selten Alben die so lange frisch bleiben, und wenn man einmal über das Sperrige hinwegkommt hört man nur noch die Melodien dahinter.
    Ich habe sie bis jetzt auch 2 mal Live gesehen, einmal kurz vor der Haustür beim Melt!-Festival und letztes Frühjahr in Leipzig. In Leipzig waren sie absolut grandios, wenn auch extrem laut, ich hatte Ohropax drin und es war immernoch zu laut. Was der Drummer hinlegt ist reiner Leistungssport, ein Kumpel hatte vorher gedacht, dass sie einen Drum-Computer benutzen.

    2 Mal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Ist ja nicht so, dass ich nicht auch noisige Sachen höre, aber mit Battles wurde ich nicht warm. Ich mag da eher die rockiger Fraktion wie Mogwai, Tristeza und Album Leaf oder ganz ruhige Sachen wie Sigur Ros oder auch Godspeed you black emperor...


    Warum sollte man nicht mehr Indie sagen? Triffts doch ganz gut!

  • Hallo Ode,


    ich kann mich St. Peter und auch Boogie nur anschließen. Der Avatar mit der Mütze war gut. Mach doch den wieder.
    Der Avatar mit der Zunge schaut blöd aus, finde ich. :down:

  • Wenn du Mogwai hörst solltest du unbedingt mal bei Motorpsycho reinhören.


    Warum sollte man nicht Indie sagen? Klar ist es treffend, aber wenn man sich mit anderen unterhält und das Wörtchen Indie fällt gibt es gleich Assoziationen: "Ah, ich höre Coldplay auch ganz gerne." Ich finde, dass der Begriff Indie in den letzten 5 Jahren doch arg gedehnt wurde und eher zu einem Marketing-Begriff avancierte.

  • Es ist doch kaum zu glaube, was mein Avatar hier für Aufsehen erregt... Woran kann das nur liegen?


    Motorpsycho kenne ich, finde ich ganz okay. Kann man mit Mogwai aber so gar nicht vergleichen. Am besten gefällt mir noch die "trust us"...


    Clodplay, mein Lieblingsthema... Wie hab ich die erste Pladde geliebt! Sie ist so genial!!! Und dann diese zweite Scheibe... Furchtbar... Der Trommler ist so schlecht... Wie hab ich sie gehasst! Und auf einmal war die kleine, bescheidene Band der Megaseller und hat sich auch so verhalten!!! Aber schlimmer war, dass die Musik so schlecht geworden ist... x&y hab ich fast schon wieder lieb, weil ich mich dran gewöhnt hab, dass Coldplay jetzt nicht mehr gut sind... Und wenn man die hohe Erwartung nicht mehr hat, dann kann sie nicht so enttäuscht werden. Daher kann es sogar sein, dass mir die nächste Scheibe wieder ganz gut gefällt. Natürlich nicht im Vergleich zum kongenialen "parachutes"...


    Indie ist angesagt? Frag mal, was sie im Moment aus meiner Lieblingsschublade "Emo" machen!!! Ich hör Emo jetzt seit 15 Jahren! Damals war das besonders gefühlvoller Hardcore oder Punk. Kurz danach war es Indie, von Bands gespielt, die aus dem Hardcore- oder Punkbereich kamen. Und jetzt sind es geschminkte Jungspunde, die Blink covern oder 80er-Jahre-Songs durch harte Gitarren schmücken... Letztens hab ich gelesen, dass es jetzt auch "Neo-Emo" gibt... Die Welt sieht mich fassungslos...

  • ANZEIGE
  • Motorpsycho sind gerade live ein Erlebnis, meist 3h volle Improvisationsbreitseite. Das aktuelle Album "Little Lucid Moments" lehnt sich stark an ihre Liveauftritte an. 4 Songs, und kein Song läuft unter 10 min.


    Bei Coldplay vertrete ich die gleiche Meinung wie du. Nur dass ich nach der 2ten Platte nicht vorhabe irgendtwann eine weiteres Album von ihnen zu erwerben. Live waren sie auch extrem schnarchig.


    Bei Emo kenn ich mich nicht so aus. Damals hatte ich gelesen dass Trail of Dead (aktuelle Platten sind hier auch hier ziemlich enttäuschend) und McLusky da reinfallen. Beides Bands die ich auch immer gerne höre, auch live :P .

    2 Mal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Zitat

    Original von stmountain
    Bei Emo kenn ich mich nicht so aus. Damals hatte ich gelesen dass Trail of Dead (aktuelle Platten sind hier auch hier ziemlich enttäuschend) und McLusky da reinfallen. Beides Bands die ich auch immer gerne höre, auch live :P .


    Hm... Diese Behauptung lässt mich doch arg schmunzeln. Sowohl Trail of Dead als auch McLusky sind doch eher Paradebeispiele für Indie-Bands...


    Unter Emo fiel so was wie Jimmy Eat World (die letzten Platten nicht mehr so sehr, wenn man übe JEW redet, dann über "clarity"), The Get Up Kids, Samiam, Sunny Day Real Estate (die allerdings nie wußten, dass sie Emo quasi erfunden haben...), Mineral und die Hammerband schlechthin: Texas is the reason.

  • [quote]Original von ode
    Es ist doch kaum zu glaube, was mein Avatar hier für Aufsehen erregt... Woran kann das nur liegen?


    @Ode: Dein neuer Avatar sieht auch gut aus. Man kann dich zwar nicht erkennen, aber das neue Bild ist cool! :dirol:

  • Das Bild ist nur die Hälfte des Origninals. Es entstand am sog. "Frankenblick" im schönen Abtswind. An einem Weinhang gelegen ist ein kleine Plattform, von der man fast bis Würzburg gucken kann. Auf der anderen Seite steht ein schlankes, großes Kerlchen. Die unterschiedlichen Silouetten sehen für mich recht unvorteilhaft aus... Aber das kann ich haben. Ich lach immer gerne über mich, solange die Witze gut sind!

  • Tja,


    hier ist mal wieder nichts los an meinem freien Tag. Und da ich gleich kein Argument mehr habe, um vor dem Rechner festzuklemmen, werde ich wohl oder übel mal ein wenig am Haus machen müssen.


    Das Schlimme an diesem freien Tag ist wohl, dass er sehr schnell vorüber gehen wird. Wegen der Vorfreude und Gespanntheit auf das Halbfinale der EM heute Abend. Wie schrecklich! Dabei will ich ihn doch genießen...

  • Verstehe deine Aussage nicht so recht... Die Diskussion über Spielethemen war doch ganz okay, oder? Hat dich jemand angemailt und seinen Frust rausgelassen?


    :sos:

  • ANZEIGE
  • Du hast sicher recht und ich bin einfach nur schlecht drauf und gereizt gewesen. Ich habe bei den Themen-Diskussionen irgendtwie das Gefühl ständig "Trolle zu füttern" vielleicht bin ich auch ein Troll ?( Die teils aggressiven oder in meinen Augen provozierenden Beiträge bin ich einfach nicht gewohnt.

  • Ja! Im Spielbox-Forum weht ein ganz anderer Wind, als hier... Da haste wohl Recht!

  • Zitat

    Original von stmountain
    ...Die teils aggressiven oder in meinen Augen provozierenden Beiträge bin ich einfach nicht gewohnt.


    Deshalb les ich schon gar nicht mehr mit bei denen. mir ist das echt zu anstregend diesen ganzen Bla-Blah-Blubb runterzuwürgen auf der Suche nach was interessantem. Und wenn man sich dann an einer Diskussion beteiligt kommt einer der Trolle und haut mit seinem Knüppel um sich bis kein Gras mehr wächst. Nein Danke :stop:


    Hier ist zwar weniger Traffic und auch nicht immer alles spannend für mich, aber es ist überschaubar und harmonisch. Ich kann mich den ganzen Tag mit Menschen zanken wenn ich will, da brauch ich nicht erst im Internet zu suchen...

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Hiho,


    Naja, man darf das ganze nicht überbewerten. Man muss sich halt vergegenwärtigen, das ein Beitrag nicht unbedingt so emotional geschrieben wurde, wie man ihn vieleicht selbst auffasst. Das ist meistens gar nicht der Fall, d.h. der agressive "Ton" entsteht gar erst beim lesen (!!!) !


    Die andere Sache ist, das im SB-Forum viel eher jedes Wort auf die Goldwage gelegt wird. Da schreibt man einfach salopp das man eine Regelauslegung für "Banane" hält und da kann es einem passieren das daraus ein Riesenaufreger entsteht (nur weil man "Banane" als Formulierung gewählt hat). Da muss man mit leben.


    Ich finde diese Diskussionen eigentlich ganz amüsant. zu lesen. Jetzt sind die aktuell bei der Todesstrafe angekommen. ?(
    Das ist so geil!


    Atti

  • Ja, aber das ist doch der Vorteil der Baumstruktur. Jede Subdiskussion kann ihr eigenes Ästchen haben, da brauch man sich auch garnicht mehr die Mühe zu machen, "OnTopic" zu bleiben, einfach'n hübschen neuen Zweig aufmachen und gut ist.


    Von Tabuthemen, Kriegsspielen zur Todesstrafe ist es hindes garnicht sooo weit, wie man sieht ;-)
    Ich weiß hingegen noch nicht, ob ich den "Zynismus" ausdiskutieren möchte. Weiß grad garnicht so recht, was ich da noch schreiben soll... Vorschläge? :sos::-)