Suche diverse Spielempfehlungen (Erfahrungen, Eindrücke etc.)

  • Hallo zusammen,


    ich bin jetzt erst seit einem 3/4-Jahr im "Brettspiel"-Fieber und bin auf der Suche nach "den" Spielen, also jene Spiele die ich als meine Favoriten kennzeichnen kann.


    Dazu brauche ich aber ein paar Eindrücke oder Empfehlungen für bestimmte "Genre" und ich hoffe das ihr mir hier weiterhelfen könnt. Ich wende mich an die Unknowns-Community, da ich in den letzten Monaten eigentlich nur viel positives und viel Hilfsbereitschaft gelesen habe.


    Meine Spiele die ich bisher gespielt habe: #QuacksalbervonQuedlinburg #StarWarsOuterRim #ElDorado #Caverna #ArchitectsOfTheWestKingdom


    Also lange Rede kurzer Sinn, ich suche spiele für folgende "Genre":


    - Dungeon Crawler

    Ich hatte noch keinerlei Berührungspunkte mit solchen Spielen. Ich kenne das Genre aus der PC-Welt und spiele immer wieder gerne solche Spiele.

    Spiele wie Gloomhaven oder Nemesis gefallen mir sehr gut, sind mir aber noch zu teuer und ich glaube auch nicht der richtige Einstieg.


    - Area Control

    Gibt her was ihr habt 8-)) Sollte auch eher Einsteiger freundlich sein .


    - Ein "ähnliches "Spiel wie Risiko oder Cluedo

    Ich suche auch ein Spiel was ich mit meiner eher unbegeisterten Freundin spielen kann. Sie mag Risiko sehr gerne und auch Cluedo (sie mag das Rätseln). Mir persönlich sind beide Spiele etwas zu langweilig und ich hätte gern etwas aufregenderes.


    Ich glaube ich hab meine Freundin mit Caverna und Star Wars: Outer Rim etwas überfordert gleich zu Beginn oder was meint ihr? :D


    Ich hoffe ihr könnt mir hier helfen und bin für jeden Tipp oder ähnliches sehr dankbar.

  • ANZEIGE
  • - Dungeon Crawler

    Ich hatte noch keinerlei Berührungspunkte mit solchen Spielen. Ich kenne das Genre aus der PC-Welt und spiele immer wieder gerne solche Spiele.

    Spiele wie Gloomhaven oder Nemesis gefallen mir sehr gut, sind mir aber noch zu teuer und ich glaube auch nicht der richtige Einstieg.

    Da solltest Du Dir vor Allem erst mal überlegen:

    - Kooperativ oder Alle gegen den Dungeon Master?

    - Welches Thema? Science Fiction und Fantasy sind die gängigen Richtungen, aber mit Spielen wie Tannhäuser gibt es auch ganz anderen, spezielle Themen

  • Dungeon Crawler: Conan


    Area Control: Blood Rage (würde auch dem Vergleich zu Risiko standhalten)


    Wenn sie bei Cluedo das Rätseln mag, dann versuch es einfach mal mit einem der EXIT Spiele von Kosmos.

    TOP 10 --- 1: Kingdom Death: Monster --- 2: Twilight Imperium 4. Ed. --- 3: Conan --- 4: Conflict of Heroes: Der Bär erwacht --- 5: Arkham Horror LCG --- 6: Warhammer Underworlds --- 7: Dune --- 8: Baseball Highlights: 2045 --- 9: Blood Bowl --- 10: Wing Leader


    The Lion is white. The Watcher is blue.

    The Hand will make - a bitch out of you.


    geekeriki.tv

    youtube.com/geekeriki

  • Dungeon Crawler solltest du eingrenzen oder wenigstens irgend ein Thema sagen, was du gerne hättest. Und Nemesis ist KEIN Dungeon Crawler auch wenn es ein sehr gutes Spiel ist.


    Area Control zum Einstieg finde ich Aufbruch zum roten Planeten oder Blood Rage nicht schlecht. Ersteres aber eher mit 4-6 Spielern.


    Ähnlich zu Risiko/Cluedo finde ich viel zu allgemein da wirst du alles mögliche vorgeschlagen bekommen, von Wargames bis Exit Games... Caverna als Starter ist definitiv zu hoch gegriffen. Ich würde wenn es in dem Bereich bleiben soll mal Agricola als Familienedition (oder halt die alte Edition) oder "Agricola die Bauern und das Liebe Vieh" empfehlen. Letzteres wenn ihr nur zu zweit spielt, ersteres skaliert aber auch ganz gut.

  • Area Control:

    #AufbruchzumrotenPlaneten (Aufbruch zum roten Planeten), dies aber besser mit 4+ Leuten

    #Tikal old school, aber mir macht es viel Spaß (besonders in der franz. Deluxe Version)

    #KingdomBuilder gutes Einsteiger-Spiel, am Besten mit 3-4 Spielern

    #Smallworld munteres Bashen á la Risiko

    #8MinutenImperium : Legenden Wenn es mal schnell zwischendurch gespielt werden soll

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • - Area Control

    Gibt her was ihr habt 8-)) Sollte auch eher Einsteiger freundlich sein .

    Ist zwar schon etwas älter, aber ein tolles Area Control Spiel: #ElGrande

    Das Spiel war SdJ 1996 und aus meiner Sicht ist es gut gealtert. Es ist immer noch ein gutes Spiel, das viel Spaß macht.


    Aktuelles Area Control Spiel mit sehr schönem Material und auch guter Spieltiefe ist: #Rurik Kampf um Kiev.

    Wurde von der Spiele Schmiede auf lokalisiert und kann man bei der Spiele-Offensive erwerben. Ist aber in der Version mit den Minis nicht ganz günstig. Ich habe das Spiel allerdings erst seit Samstag und logischerweise noch nicht so viel gespielt. Aber die Partien, die ich gespielt habe, machten mir Spaß.

  • Das weiß ich halt nicht, klingt beides sehr spannend. Hast du Referenzen für beide Arten?


    Also vom Thema bin ich sehr offen, aber Science-Fiction und Fantasy ist schon einmal sehr gut


    Kooperativ: Galaxy Defender (Sci-Fi), Sword & Sorcery (Fantasy), Gloomhaven (Fantasy, allerdings ist das Kampfsystem leicht "eurolastig")


    1vsMany: Imperial Assault (Sci-Fi), Descent 2nd Edition (Fantasy) beide spiele besitzen auch eine App und können im Zweifel auch Co-Op gespielt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Nosdasil ()

  • ANZEIGE
  • Meine Tips zu Are-Control wären:

    #ElGrande - Klassiker, sollte man zumindest mal gespielt haben.

    #AlienFroniers - Völlig anderes Setting, mechanisch mit Würfeln umgesetzt, leichte "take that"-Elemente vorhanden.

    #Kemet - Quasi nur "take That" im ägyptischen Gewand, Control ist allerdings nicht von langer Dauer.

    #DominantSpecies - Eher schwerere Kost, dafür aber mit viel Tiefgang.

    #878Vikings - Teamspiel 2vs2 Wikinger vs. Engländer


    Das sollte mal als breitgefächerte thematische Auswahl erstmal reichen, ansonsten kommt man nicht mehr hinterher, gibt so einiges...;)

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Also ich kann da wirklich das für mich überraschend gute, dennoch sehr einsteigerfreundliche #RaceToTheNewFoundLand empfehlen. Dazu habe ich im Wochenthread auch mal etwas ausführlicher ausgeholt, bin leider nicht dazu in der Lage, mich direkt zu verlinken aber hier auf der Seite ist es:


    19.08.-25.08.2019


    Außerdem kommen bei vielen Frauen immer schöne Optik/besondere Materialien gut an.


    Daher, um deine Freundin zu begeistern und ohne sie direkt zu überfordern, empfehle ich

    #Splendor (Bunte Diamant-Pokerchips, minimale Regeln, 20 Minuten Spielzeit)

    #ViticultureEssentialEdition (Weinbau in der Toskana, einsteigerfreundliches Workerplacement mit tollen Figürchen)

    #RollfortheGalalxy (Eine Tonne bunte Würfel. Ich liebe diese Würfel! Und das Spiel ist auch gut^^)


    Alle 4 Spiele funktionieren auch zu zweit sehr gut.

  • Vorweg: Bei boardgamegeek kannst du die Spiele recherchieren. Mit Caverna (weight 4 von 5) habt ihr schon ein sehr umfangreiches Spiel gespielt, dass einen „Anfänger“ erstmal „erschlagen“ kann. Gehört meiner Meinung nach zu eines der hervorragendsten Workerplacementspielen.


    Rätselspaß findet ihr bestimmt in den Exit Spielen von Kosmos oder den Unlock Spielen


    Area-Control:

    Blood Rage ist da eins der „Besten“. Auch das El Grande ist ein Feines.


    Ähnlich Genre-Risiko (im weitesten Sinne) wäre z B Cyclades.


    Dungeon Crawler a la X-COM (PC-Spiel) wäre Galaxy Defenders.

    Standardkost wäre Descent 2.0 oder mein favorisiertes Star Wars: Imperial Assault (aber Vorsicht- wird nicht mehr auf deutsch nachproduziert)

  • Ein kleiner Rat:

    Kauf dir nicht zu schnell zu viel.


    Diesen Rat wirst du zwar missachten (wie 95% aller Brettspieler der Welt, die zum ersten mal tiefer in den Hasenbau kriechen) aber versuche, die Spiele, die du kauftst, möglichst schnell auch auf den Tisch zu bekommen.

    Denn es lohnt sich nicht, sich 10 Area Control/Dudes on a Map Spiele zuzulegen und nach 2 merkst du: "Scheiße ey, dieser Spielmechanismus gefällt mir ja mal überhaupt nicht!", denn danach musst du die Spiele auch wieder loswerden ?(

    Einmal editiert, zuletzt von Krazuul ()

  • Dungeon Crawler:

    Ich rate dir von Sword & Sorcery oder Galaxy defenders als Newbie dringend ab. ...gut gemeinter Ratschlag...schau dir die Regelbücher zu genannten Spielen einmal online an (sind frei verfügbar), da wirst du sehen, was ich meine.....


    Ich würde dir indes raten zu:

    • Project Elite (kein Dungeon Crawler, aber ein Koop-Miniaturen-Spiel)
    • Herr Der Ringe - Reise durch Mittelerde (einfach zu erlernendes Spiel, was mir wirklich viel Spaß macht)
    • Claustrophobia (leicht zu erlernender Dungeon Crawler für 2 Personen)

    Area Control

    Da wäre meine Empfehlung auch El Grande

    2 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Dungeon Crawler: Wenn Verfügbarkeit, Anschaffungspreis, deutsche Ausgabe, Spielzeit am Abend eines regulären Arbeitstages und Einstiegsfreundlichkeit Kriterien sein sollten, und Du nur einen einfachen Standard-Crawler mit Fantasy-Setting ohne Firlefranz und exotische Spezialeigenschaften suchen solltest, dann würde ich mich an Descent (2nd edition) halten.


    Was Area Control betrifft... Also, was genau dieser Mechanismus umfasst, scheint in jüngerer Zeit ja wieder eher unklarer geworden zu sein, aber um damit wir uns nicht in Definitionen verheddern, würde ich auch sagen, dass El Grande als DER Klassiker des Genres ein sehr guter Tipp ist!


    Was "ein ähnliches Spiel wie Risiko" angeht (also das gute, alte "Dudes on a Map"-Genre): Ich bin mir fast sicher, dass da noch viele Tipps zu Eroberungsspielen kommen werden, die aber mit dem Spielgefühl von Risiko nicht mehr viel gemein haben. Spiele, die irgendwie ein bisschen wie Risiko sind, gibt's sehr, sehr viele. Es besteht aus meiner Sicht auch überhaupt kein Zweifel daran, dass alle potenziellen Tipps dieser Art gute, teils ausgezeichnete Spiele umfassen werden, wie die bereits genannten Cyclades und Kemet; oder Mare Nostrum oder zahlreiche Vertreter des 4x-Genres...Und ich glaube auch, dass die meisten Deiner Freundin und Dir tendenziell besser gefallen würden, als die Spiele, die ich gleich nennen werde. Aber um mal wirklich direkt am Spielgefühl von Risiko mit seiner Sprunghaftigkeit, der Würfelorgie und der Geradlinigkeit des Kampfsystems zu bleiben:

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • ANZEIGE
  • #KingdomBuilder gutes Einsteiger-Spiel, am Besten mit 3-4 Spielern

    Funktioniert auch super zu zweit. Weniger blockiert zu werden macht das Spiel nicht unbedingt einfacher, da man deutlich mehr aufpassen muss, wohin man sich ausbreitet.

    Für Area Control ist auch El Grande definitiv einen Blick wert. M.E. das eleganteste Spiel in dem Genre und dazu sehr günstig erhältlich.

    Definitiv, wäre auch mein Vorschlag gewesen. Allerdings mindestens zu viert (wenns sein muss), besser (am besten) zu fünft.

  • Einsteigerfreundliche Spiele für


    Area Control: El Grande (zeitlos gut)

    Small World finde ich zu zweit langweilig, mit 3+ Personen aber gut

    als Alternative zu Tikal gibt es noch die Schwesterntitel wie Torres und Java,. Letztgenannte gefallen mir besser als Tikal. Man hat als Spieler auch weniger Aktionspunkte in seinem Zug zur Verfügung, was die Spielgeschwindigkeit sehr fördert.



    Risiko-ähnliche Spiele: Axis & Allies (gibt es einige Versionen auf dem Markt, A&A 1941 ist die Einsteigervariante, A&A Anniversary ist umfangreicher, wird von vielen als die beste Version angesehen, kostet aber viel Zeit).

    Vor einem Jahr wurde Risiko Europa verramscht. Ich habe es mir als Familienspiel gekauft, spielt sich ganz anders als das Grundspiel, könnte regeltechnisch auch einen anderen Titel tragen.

    Wikinger 878 ist ein lockeres Kampfspiel, in maximal 2 Stunden spielbar


    Dungeon:


    Descent 2 ist zeitlich gut spielbar, allerdings kommt das klassische Erkunden nicht zum tragen.

    Antiquarisch: Der Hexenmeister vom flammenden Berg habe ich Ende der 80er gespielt. Falls dafür keine Sammlerpreise aufgerufen werden, würde ich es mir für max. 20 € mal ansehen.

  • Es gibt von Risiko ja eine Menge Varianten, die das Spiel auch um diverse Optionen erweitern. Nehmt doch eine von denen, wenn Ihr Risiko so gerne mögt. Zum Beispiel finde ich die Walking Dead-Variante ganz interessant. Gibt aber unzählige andere. Vielleicht ja auch Risiko Evolution (Legacy-Variante)?


    Zur Gebietskontrolle kann ich mich einigen Vorschreibern anschließen: El Grande - das Spiel ist IMHO ein absolutes Meisterwerk. Funktioniert sogar zu zweit ganz gut.


    Viele Grüße,

    Andreas,

  • Ich kann mich dem Rat von Krazuul nur anschließen. Weniger kaufen, dafür mehr spielen.

    Du hast ja jetzt auch einige Anregungen bekommen und ich würde versuchen da immer peu à peu eines zu bekommen. Am besten gebraucht mit der Möglichkeit zum Abholen und Anschauen (Kleinanzeigen, Flohmärkte) oder hier über den Markt im Forum.

    Spart Geld und vielleicht schaffst du es dann lieber ein Spiel öfter zu zocken als mehrere neue hintereinander.


    Was Cluedo-Alternativen angeht kann ich auch nur auf die ganzen Exit-Varianten verweisen. Ich finde da Unlock am besten, da dort nichts zerstört wird und damit der Wiederverkaufswert hoch ist. Zudem sind die, die ich bisher gespielt habe von hoher Qualität. Eventuell könnte da auch Mysterium etwas für euch sein.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • mein Gateway Spiel bei Area Control war #Smallworld. Und gerade um die Risiko Fraktion einzufangen ist es hervorragend.

    Es ist einfacher und verzeihender als #Bloodrage und es hat im Gegensatz zu #ElGrande auch eine ordentliche "Take that" Komponente.


    Dungeon Crawler sind etwas schwieriger. Kooperativ oder gegen Overlord? Abenteuerspiel oder taktischer Würfelkampf?

    Könnte mir vorstellen, dass das neue Herr der Ringe Spiel (Abenteuer, kooperativ) oder #ImperialAssault (Würfelkampf schon recht gut sind. Wenn du erst mal wenig Geld ausgeben willst rate ich zu #DieLegedenVonAndor. Auch wenn die meisten, die gerne Dungeon Crawler spielen dieses nicht mögen, kann man es aber leichter mal mit "wenig Spielern" auf den Tisch bringen. Es verschlingt nicht so viel Zeit und ist in Summe ein gutes Spiel.

  • ANZEIGE
  • Als Dungeon-Crawler mit Sci-Fi-Setting kann ich noch #Star Saga empfehlen. Es bietet einen einsteigerfreundlichen Schwierigkeitsgrad, ohne seicht zu sein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, es nicht nur kompetitiv, sondern mittels eines Kartendecks, durch das die Gegner gesteuert werden, auch kooperativ zu spielen, was ja auch durchaus reizvoll sein kann. So ließe sich ausprobieren, welche Variante einem liegt - oder vielleicht sogar beide passen.

    Wir spielen gerne: Hero Realms, Arkham Horror 3, Village Attacks, Warhammer Warcry und Kniffel!

    Solo derzeit (ausschließlich digital): Carcassonne, NEOM, Russian Railroads - und WoW Classic :daddeln:

  • Mal unabhängig von deinen Vorgaben kann ich dir zu zweit mit einer weniger spielaffinen Freundin ans Herz legen:

    #Azul

    #Ganzschönclever

    #Neom

    #PaperTales

    #Targi

    Und aktuell #ResArcana

    Dazu mein 2 Spieler Highlight of All Time #GrandAustriaHotel aber das ist wieder etwas schwerere Kost ;)

    Ansonsten wirklich der gute Tipp, wenig kaufen und viel spielen. Vorallem klug kaufen, wenn ihr überwiegend zu zweit spielt dann machen Titel ab 3 keinen Sinn.

  • Es ist einfacher und verzeihender als #Bloodrage und es hat im Gegensatz zu #ElGrande auch eine ordentliche "Take that" Komponente.

    Wie jetzt „im Gegensatz zu El Grande“? Bei El Grande kann man sich doch eher noch mehr als bei Small World in die Parade fahren.


    Viele Grüße,

    Andreas.

    Aber bei Smallworld geht man unter und kann super zurück schlagen. El Grande ost bei mir lange her ... ist in meiner Erinnerung aber wenuger "offener Schlagabtausch".

    Zu zweit ist Smallworld aber weniger gut.


    Und ich plädiere auch für wenig kaufen. So maximal zwei Spiele bis Weihnachten.

  • Pah, ich plädiere für viel kaufen. So findet man raus womit man sich am besten Unterhalten fühlt. Verkaufen geht ja auch wieder.


    Ich meinte das schon 'gesteuert', heißt:

    Natürlich, darf man sich 1 bis 2 Spiele eines Genres/einer Hauptmechanik/eines Themas kaufen.

    Aber wenn ich mir 10 Fantasy Dungeon Crawlern für je mind. 100€ zulege, aber dann merke, dass das nicht für mich ist, dann ist das ja auch nicht gerade schön.

    Da hätte man sich doch lieber 10 Spiele verschiedener Genres gekauft (und natürlich gespielt) ;)

  • ANZEIGE
  • In diesem Jahr sind 3 dazugekommen und es werden dieses Jahr nicht mehr.


    Und dazu habe ich 10+ Spiele verkauft bzw. weggegeben.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

    Einmal editiert, zuletzt von Sepiroth ()

  • Ich glaube, ich habe dieses Jahr bislang 3 Spiele (Ardennes 44, Carpe Diem, Mythic Battles Pantheon, das allerdings mit 2 zusätzlichen Erweiterungen daher kam) und 2 Scythe-Erweiterungen gekauft. Falls ich diese Quote halte, könnte es bei mir mit 2 Spiele bis Weihnachten klappen. Geplant ist bis jetzt auf jeden nur ein weiterer Kauf.

  • Geht auch ab 100 😉

    Ist wie bei vielem reine Kopfsache.


    Zurück zum Thema: Einsteiger- bzw. Familienspiele findet man oft auch in Büchereien. So kann man verschiedenes sehr günstig ausprobieren.

  • ANZEIGE