Spielemesse Essen 2018 - was wird bleiben?

  • So, beinahe ein Jahr vorbei.


    Was waren im Nachgang eure Überraschungen, Enttäuschungen und Bestätigungen bei den letztjährigen Essen-Neuheiten? Was durfte zuerst gehen und was darf bleiben? Gibt es gekaufte, aber immer noch ungespielte von der letzten Messe?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • 2018 war meine erste SPIEL, daher habe ich mich mit dem Kauf auch etwas zurückgehalten bzw. sehr viele Erweiterungen und Goodies mitgenommen, die auch bleiben durften.


    Ansonsten wurde alles gespielt (Dinosaur Island, Alone, AuZtralien, Detective, Adventure Island), letzteres musste unseren Haushalt auch wieder verlassen.


    Im Großen und Ganzen eine zufriedenstellende Ausbeute.

    Aktuell gern gespielte Spiele: Resident Evil 2, Terraforming Mars, Arkham Horror (2nd), Fortune and Glory, 1830, Brass

  • Ich glaube, das einzig ungespielte ist Queensdale. Positive Überraschung war Cupcake Empire, negative Überraschung war Valparaiso.


    Ansonsten ist das meiste wieder weg. Geblieben sind die Roll and Writes und ca 10 - 15 große Spiele.

  • Ansonsten ist das meiste wieder weg. Geblieben sind die Roll and Writes und ca 10 - 15 große Spiele.

    =O=O=O

    Wenn das meiste wieder weg ist, aber 20+ Spiele geblieben sind, was kam dann am Anfang rein? 1/10 aller Neuerscheinungen???

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • Gehen musste Symphony Nr.9.

    Das Spiel fand ich einfach zu wenig spannend.

    Das war auch eine kleine Enttäuschung, da ich mir von dem Spiel wirklich mehr versprochen hatte.


    Ansonsten hatte ich das meiste eigentlich gespielt.

    Underwater Cities war zusammen mit Newton mein Essen Highlight und hatte sich auch als solches bestätigt.


    Positiv überrascht wurde ich von Lift-Off

    Im Vorfeld hatte ich mich sehr auf das Spiel gefreut. Also auf der Messe dann gekauft. Nachdem es die ein oder andere "verhaltene" Meinung zu dem Spiel gab, hatte ich das Spiel dann doch erst einmal links liegen lassen. Gespielt hatte ich es schlussendlich beim Unknowns-Treff Süd (dort hatte ich es mitgenommen) und wurde eines besseren belehrt. Mir hatte es dort wirklich sehr gut gefallen.


    ungespielt bislang:

    Futuropia

    Reykholt

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Ich habe mal kurz geguckt, was ich damals so gekauft habe:

    Medievalia - 3€-Schnäppchen mit hübscher Grafik, ungespielt

    Crown of Emara - begeistert mich immer noch. gegen eine Erweiterung hätte ich nichts.

    Ambar - nett, aber mehr leider nicht. darf trotzdem bleiben.

    Hero Realms: Der Untergang Thandars Kampagnen Deck - einmal durchgespielt. Sollte man wohl noch einmal machen.


    So viel war das ja gar nicht. Ich bin stolz auf mich. :)

  • Überrascht wurde ich von nichts - alles wie erwartet, demnach wurde ich mit meiner Wahl bestätigt.

    Leicht enttäuscht wurde ich von #Athens . Eine Regel in Verbindung mit einer bestimmten Karte läst es zu, ohne groß was zu machen ggf. zu gewinnen. Habe mich leider, was selten passiert, sowohl vom Preis (20€) als auch dem "Messegoodie" der optisch durchaus ansprechenden großen Playmat verführen lassen...

    Nichts musste gehen, alles darf bleiben.

    Ungespieltes gibt´s bei mir nicht, nach der Messe kommen die Neuheiten sukzessive auf den Tisch. Da ich nur gezielt einzelne Titel kaufe, ist das Thema auch relativ schnell erledigt.

    Als persönliches Highlight der Messe entpuppte sich #18Lilliput . Wunderbar konzentriert auf den Punkt gebracht!

    Als etwas störrisches Biest bzgl. Regel spielte sich #MiniWW2 in den Vordergrund. Mit ein wenig "good Will" und BGG sowie gesundem Menschenverstand ging es dann aber.


    Noch 6 Wochen, dann geht es wieder zur "Tütenschau 2019"! 8-))

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Ich müsste überlegen was denn da überhaupt Geblieben ist was es nicht schon vorher gab....


    Also wenn Brass Birmingham zählen würde dann das!

    Gaia Project Inlay aus Holz! (echt super)

    Railroad Ink Blue & Red

    NEOM


    alles mehrfach gespielt


    Nicht Gespielt aber noch da:

    1830 R&R von Lookout

    K2 - Erweiterung

    18CZ

    Poseidon (ja keine Neuheit)

    Earth Reborn (ja keine Neuheit)



    Was wieder weg kam.:


    Teotihuacan
    Coimbra

    Nemeton

    Molerats in Space

    Solenia





    Gar nicht so viel gekauft aber auch nicht so viel da geblieben.


    Edit: Sooo korrigiert. Ich Schienen-Spezialisten ^^

    Danke!

    3 Mal editiert, zuletzt von Ressless ()

  • gekommen und darf bleiben

    Teotihuacan

    Underwater Cities

    Spirit Island


    wird mich verlassen

    Adventure Island


    ungespielt

    Captains of the Gulf


    KS die in dem Essen18-Dunstkreis umherwaberten


    Horizonte - hat mich verlassen

    Architekten dEFr - hat mich verlassen

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

  • ANZEIGE
  • Absoluter Überflieger ist bei uns #UnderwaterCities


    Richtig gut und wird immer noch gespielt:

    #Coimbra

    #CrownOfEmara

    #CarpeDiem

    #ForumTrajanum

    #WalkingInBurano (bald als Buntes Burano auch auf deutsch erhältlich, kann ich nur empfehlen...)


    Gespielt und für gut befunden - nur nicht gut genug um wirklich gekauft zu werden:

    #Teotihuacan - Nach anfänglicher Skepsis finde ich das Spiel immer besser. Habe es von einem Freund geliehen. Nach der Leihphase sind wir damit aber durch...

    #DiceSettlers - Nach anfänglicher Begeisterung nahm diese dann erstaunlich schnell ab... Erst nach günstigem Exemplar gesucht, aber die Suche nach 2-3 weiteren Partien mit dem Leihspiel dann abgebrochen.

    #WelcomeTo - Gefällt mir richtig gut. Hat aber wohl in der Flut von Spielen mit ähnlichem Spielgefühl keine Chance. Vielleicht eins der neuen Spiele oder Varianten, die da bald kommen?

    #BrassBirmingham - Das Spiel ist so unfassbar gut!!! Landet nur nicht in meinem Regal, weil meine Frau es nicht mag.



    Durften wieder gehen:

    #ScorpiusFreighter - Leider ziemlich einseitig, trotz scheinbarer Vielseitigkeit, sehr schade, denn das Spielsystem ist super

    #Newton - wollte ich super lieb haben, wurder auch oft gespielt - leider sehr einseitig designed -Bücher, Bücher, Bücher...

    #Reykholt

    #Arraial - Auch nach anfänglicher Begeisterung am Ende doch durchgefallen

    #APleasantJourneyToNeko - Das Spiel hatte sooooo viel Potenzial und das meiste bleibt auf der Strecke. Ein Königreich für einen guten Redakteur!

    #Prehistory - Zu kompliziert und am Ende nur eine umständliche Denksportaufgabe

    #RailroadInk - Unnötig kompliziert für ein lockeres Roll&Write - zu umständlich ohne zusätzlichen Spielreiz zu generieren für ein anspruchsvolles Roll&Write

    #Ceylon - Ich wollte es so gern lieb haben - klappt aber leider bei einem so schlechten Spiel nicht. Trotzdem schöne Ideen drin.

    #RiceDice - Völlig verbugged...

    #Dicetopia - Pures Chaos

  • Da sich wegen "widriger" Umstände meine Sammlung halbiert hat bleibt vorerst mal alles egal aus welchem Jahrgang :-).

    Wobei... aber die kauft eh keiner zu einem vernünftigen Preis ;-).


    MfG

    fleXfuX

    Wer die Weisheit mit Löffeln gegessen hat, neigt zu geistigem Durchfall.

  • #Prehistory - Zu kompliziert und am Ende nur eine umständliche Denksportaufgabe

    Ich habe es zwar (leider) nicht, durfte es aber schon öfter spielen und ich hoffe es kommt, wie geplant, morgen wieder auf den Tisch. Ich finde es ehrlich gesagt nicht komplizierter als die Expertenspiele, die ich sonst in letzter Zeit versuchen durfte; Marco Polo etwa. Und mir fiel es irgendwie auch leichter als Nemesis. Denksportaufgaben im weiteren Sinn sind ja irgendiwie alle Euro-Expertenspiele. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden (und die Kritik an der Symbolik, die immer wieder kommt, kann ich dann doch nachvollziehen).

    Ach ja? Definier mir "normal"!

    • Wildlands
    • Wildlands Erweiterung Unquiet Dead
    • Orbis
    • Blackout Hong Kong
    • Robin Hood and the merry men
    • Moorgeister
    • Claim
    • Claim 2
    • Viticulture Erw. Besucher aus dem Rheingau
    • Teotihucan inkl. Erweiterung
    • Architekten des Westfrankenreichs
    • Fuji
    • Concordia Venus Erweiterung
    • Terraforming Mars Erw. Kolonien

    Verkauft:


    Wildlands

    Unspektakuläres und unübersichtliches Spiel. Hörte sich von der Theorie eigentlich gut an. Die Umsetzung zündete nicht.


    Orbis

    Belanglos und langweilig


    Blackout Hongkong

    Gepflegte Langeweile mit mir nicht gefallender Aufmachung. Enttäuschung.


    Robin Hood and the Merrymen

    Fand ich nicht schlecht. Kam aber in der Spielrunde nicht gut an. Ich halte auch den Wiederspielwert für überschaubar.


    Moorgeister

    Bleibe dann doch bei Verflixxt.


    Viticulture Erw. Rheingau

    Weg.


    Architekten des Westfrankenreich

    Leider nur mittelmäßig. Lässt von Partie zu Partie nach. Vorteil: schnell erklärt und schnell gespielt.


    Fuji

    Gähn.


    Darf bleiben:


    Claim und Claim 2

    Sehr schönes Stichspiel mit Pfiff.


    Teotihuacan

    Weiss zu gefallen. Spielmechanismen und Aufmachung laden zum Spielen ein.


    Concordia Venus

    Ich mag Concordia einfach.


    Terraforming Mars Erweiterung

    Außergewöhnliches Spiel rechtfertigt jede Erweiterung

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich habe nicht viele Spiele behalten: (gut ich hab seit letzter Essen Messe auch über 100 Spiele verkauft)


    #UnderwaterCities

    #BlueLagoon

    #SymphonyNo9

    #SpaceEscape

    #Kuan

    #PyramidOfThePinqueen

    #Profiteers

    #TurinMarket

    #TalesOfTheNorthlands (Kickstarter)

    #18Liliput (Kickstarter)


    An die die gehen mussten erinner ich mich nimmer:

    #Teotihuacan

    #Scarabaya

    #RealmOfSand

    und sicher einige andere....

  • ANZEIGE
  • #Prehistory - Zu kompliziert und am Ende nur eine umständliche Denksportaufgabe

    Ich habe es zwar (leider) nicht, durfte es aber schon öfter spielen und ich hoffe es kommt, wie geplant, morgen wieder auf den Tisch. Ich finde es ehrlich gesagt nicht komplizierter als die Expertenspiele, die ich sonst in letzter Zeit versuchen durfte; Marco Polo etwa. Und mir fiel es irgendwie auch leichter als Nemesis. Denksportaufgaben im weiteren Sinn sind ja irgendiwie alle Euro-Expertenspiele. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden (und die Kritik an der Symbolik, die immer wieder kommt, kann ich dann doch nachvollziehen).

    Normalerweise empfinde ich Spiele, deren Regelwerk ich durchdrungen habe, im Laufe von mehreren Partien immer einfacher. Ich kann mich halt mit dem Spiel und seinen Mechaniken beschäftigen statt mit Regelwerk. Die farbigen Klötzchen durch diese Spielmechanik zu steuern ist möglich. Das habe ich in den ersten 1-2 Partien aber gar nicht erst versucht, sondern geschaut, wie ich klar komme. Später will man das aber auch versuchen zu steuern - und an der Stelle wurde das Spiel für mich unfassbar denklastig, denn diese Aufgabe hat es in sich! Nach 2-3 weiteren Partien haben wir das Spiel dann nicht mehr hervorgezogen und lieber andere Spiele gespielt, die nicht so ein Hirnverdreher besonderer Sorte sind. Obwohl wir den Rest des Spiels (bis auf diese alberne Tanz-ums-Feuer-Mechanik) eigentlich sehr mochten. Hab ich wirklich selten, dass ein Spiel komplizierter wird, je besser ich es kenne. Wer nicht versucht den Strom der Farbklötzchen zu steuern, der wird hier wohl mit einem schönen Mechanismenmix belohnt.


    Ich hab gemerkt, dass es immer mehr Spiele gibt, die so um die 150 Minuten liegen, die nicht ganz über die Spielzeit tragen. Einfach, weil die Spiele in diesen HEavy-Euro-Bereich rein sollen. Mir ist es lieber, wenn ein Spiel eine zur Spieltiefe passende Spielzeit hat. Prehistory war mir da auch deutlich zu lang für das Gebotene.

  • Von meinen Käufen in Essen 2018 sind gespielt und dürfen aktuell auch bleiben (sofern kein Escape- oder Einmal-Spiel):


    - das großartige #SpiritIsland, zu dem ich mir dieses Jahr die Erweiterung hole

    - #Detective, auch hier wird es dieses Jahr die Erweiterung geben

    - #RollPlayer schließt sich an

    - #EscapeTales, The Awakening – hat mir sehr viel Spaß gemacht und mich mit der Geschichte mitgenommen, spiele ich vielleicht ein weiteres Mal durch

    - #RailroadInk und #WelcomeTo, die kleine Solo-Unterhaltung für zwischendurch

    - #ArkhamNoir, beide Fälle

    - #Sherlock, da hatte ich mir die englischen Fälle gekauft letztes Jahr, die sind noch nicht alle gespielt

    - #PandemicLegacy2, das ich zu einem super Preis in Essen geschnappt habe letztes Jahr

    - #Claim in der Pocket-Version, perfekt für die Reise

    - #GanzSchönClever, war ein spontaner Kauf, spiele ich zwar nur noch als App, bleibt aber trotzdem mal noch da

    - meine wunderschöne Spielmatte fürs #ArkhamHorrorLCG und mein ebenso tolles Drachen-Dice Tray ;)


    Nicht gespielt habe ich leider auch was:

    - #InBetween – geht halt nicht solo, ich behalte es noch, weil ich hoffe, dass mein Mann sich irgendwann erweichen lässt, ich hätte da so Lust drauf

    - #Exit – Die Katakomben des Grauens, da war noch keine Zeit für

    - die Erweiterung für #LostExpedition, The Fountain of Youth, hat sich noch nicht ergeben


    Wieder verlassen werden mich voraussichtlich (liegen aktuell noch auf dem Wackel-Stapel):

    - #ExLibris, das mich leider nicht ganz überzeugen konnte, vor allem solo

    - #MaidensQuest, vom Thema her das bessere #PalmIsland, von der Anleitung her aber leider nicht

    - #Freitag, hatte ich spontan endlich mal gekauft in Essen, überzeugt mich nicht wirklich

  • 1835 von Lookout

    Mööp, das muss 1853 heißen ;)

    Mööp - Mööp, letztes Jahr kam von Lookout die Neuauflage von 1830 ;)

  • Die 2018 auf der Messe gekauften waren überschaubar:

    18BL: Bergisches Land (First edition)

    Leider noch nicht gespielt - ich bin aber weiterhin heiss auf das Spiel.


    Dice Fishing: Roll and Catch (Multilingual edition 2018)
    Netter kleiner Absacker in der Kategorie Spielereien - darf bleiben.


    Dubbe (First edition)

    Immer noch nicht gespielt - bin aber weiterhin gespannt auf das kleine Stichspiel.

  • Spirit Island - Sehr schönes Koop-Spiel, bleibt

    Underwater Cities - Wie bei vielen auch mein Messe-Highlight, bleibt

    Welcome to... - sehr schöner Absacker, bleibt

    Imhotep - Das Duell - leicht zugängliches und trotzdem interessantes 2er-Spiel, bleibt

    Clank! The Mummy's Curse - nette Ergänzung zu Clank!, bleibt

    Kemet - Seth - habe ich tatsächlich noch nicht gespielt

    Claim - hat meiner Frau nicht gefallen, ist weg

    La Granja - fand ich ganz interessant, aber auch irgendwie unzugänglich, ist verkauft

    Colosseum - noch nicht gespielt

    Qwixx- Das Duell - Ok, mehr nicht, wird wahrscheinlich nicht mehr lange bleiben

    Martians - A Story of Civilization - fand ich ganz gut, hat aber irgendwie nach 3 Partien keinen Wiederspielreiz mehr ausgelöst, trotz der unterschiedlichen Szenarien - deshalb weg

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • bin auch nicht so ein Viel-Käufer in Essen, verteil das über's Jahr ;-)


    liebste Mitbringsel und viel gespielt: Gugong (naja, KS abgeholt), Ganymede


    Ungespieltes hält sich in Grenzen: Ruchlos, 13 Indizien

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

  • Auch die Spiele, die wir uns 2018 in Essen für unsere Spielerunde gekauft haben und unter Auferbringung aller Kräfte und totaler Gefährdung unserer Wirbelsäulenintegrität durch die Messe-Hallen geschleppt haben (nicht die, die wir seitdem noch bestellt haben), gliedern sich in drei Kategorien:

    Gespielt und behalten:
    Architects of the West Kingdom
    Lift Off
    Black Out - Hongkong


    Gespielt und wieder verkauft:
    Crown Of Emara
    Futuropia

    Noch nicht gespielt:
    Coimbra
    Symphony No 9
    Underwater Cities.

    Insbesondere für letzteres schäme ich mich aus tiefster Seele und gelobe, das vor Essen 2019 noch zu ändern... :Buddler:

  • ANZEIGE
  • Insgesamt hat mich noch nichts verlassen:


    Richtig häufig gespielt und damit sehr positiv aufgenommen wurden:

    Dungeon Draft

    Century Golem Edition

    Woodlands

    Die letzten beiden v.a. bei den Kids.


    Adventure Island hat nicht wirklich gezündet. Da hatte ich mir mehr erhofft.


    Spirit Island hat uns auch sehr gut gefallen, kam aber irgendwie nicht so wirklich gegen die nachfolgende Kickstarter Flut an :lachwein:.


    Ansonsten haben sich einige Partyspiele wie Cards against Humanity für Abende wie SIlvester und co bewährt.

  • Gegangen ist bei mir auch nichts, nur ein Spiel (Airships), was aber auch eh als Geschenk gedacht war


    Viel gespielt:

    Mistfall - Chronicles of Frost inklusive Koop-Kampagnen-Erweiterung: puzzliger Deckbuilder, der gegeneinander (wer schafft mit Quests erfüllen und Karten kaufen die meisten Punkte) oder Koop (verschiedene Missionsziele müssen im Lauf der Kampagne erfüllt werden)

    Kneipenquiz-Erweiterung (immer noch und immer wieder ein Hit!)

    Exit Tagebuch 29 (komplett durchgeschafft)


    Ein paarmal gespielt:

    Die Schnapper: Master's Trials (zu 4t würde ich das nicht mehr spielen, viel zu unübersichtlich), A Tale of Pirates (das geht wiederum am besten zu 4t, aber die Runde in der wir es angetestet hatten, war nicht so angetan) und Rising 5 (hat mir eigentlich gut gefallen, dieses Umherlauf-, Kämpf- und Deduktionsspiel, aber es gab bisher immer spannenderes in der Auswahl)


    Noch nicht gespielt:

    Ebenfalls Schnapper: Erweiterungen zu Mage Knight (das Ding ist echt ne Bürde, sich da wieder reinzufuchsen!) und Xenoshyft (noch nicht mal zusammensortiert, die beiden Kartons, ups)


    Wenn ich mir das so angucke, sollte ich das mit den Schnappern wohl in Zukunft eher lassen :stop:

  • Einige Spiele der letzten Messe haben das Potenzial länger bei mir zu verweilen (Ich bin nicht zögerlich beim Verkaufen;)


    Viel gespielt, bleiben in der Sammlung

    Detective

    Spirit Island

    Neom

    Tuscany Essential Edition

    Meeple Circus

    Belratti


    Leider nur ein paar mal gespielt, bleiben

    Teotihuacan

    Der Vetternkrieg

    Concordia Venus (Erweiterung)


    Gespielt, aber wieder verkauft

    Caverna Vergessene Völker

    Fuji


    Nicht selber gekauft, aber wird gerne gespielt

    Brass Birmingham

    Underwater Cities

    Endeavor: Age of Sail

    Men at Work


    Meine TOP 5 der Messe: Spirit Island - Teotihuacan - Detective - Concordia Venus - Tuscany

    Favorites: Gaia Project/Terra Mystica-Mage Knight-Tzolk'in-Viticulture-Spirit Island-7th Continent

  • Neuheiten 2018/2019, die ich seit der SPIEL 2018 gekauft (gewonnen/geschenkt bekommen) habe:

    Forum Trajanum: typischer Feld, bisher 1x gespielt, gefällt mir

    Game of Thrones Catan: beim Tauschrausch auf der SPIEL gewonnen. 1x gespielt, hat nicht gefallen, wieder verkauft

    Der Herr der Träume: habe ich für meine Frau zum Geburtstag gekauft. Gefällt mir überhaupt nicht, trotz kurzer Regeln müssen wir immer wieder etwas nachschlagen. Würde ich sofort wieder verkaufen, aber meine Frau mag es. Spiele ich nur mit, wenn mein Sohn drängelt.

    Magnificent Flying Machines: war für mich der Überschungstitel auf der SPIEL '18. Seitdem nur 1x gespielt und war dann leider nicht ganz so überzeugend wie auf der Messe.

    More Game of Quotes: von den Arbeitskollegen zum Geburtstag bekommen. Naja, die Kling-Sammlung muss halt komplett sein.

    Newton: bisher 2x gespielt. gefällt mir sehr gut.

    Civilization: ein neues Zeitalter: ganz neu im Schrank, noch nicht gespielt.

    Stone Age Jubiläumsedition: auf der SPIEL '18 im Wettkampf mit dem Stone Age Weltmeister gewonnen. Hat nette neue Module drin. Ich habe mein normales Stone Age dafür verkauft.

    Die Tavernen im Tiefen Thal: 2x gespielt. Ist witzig, Thema gefällt mir sehr gut.

    Das Tiefe Land: bisher 1x gespielt, schöner Mechanismus, kommt nächsten Freitag wieder auf den Tisch.

    Werwörter: 5x gespielt + mindestens 20x an einem Nachmittag. Tolles Spiel, großartige App.


    Noch auf der Einkaufsliste:

    Carpe Diem: must have, warte auf guten Preis. Allerdings noch nicht gespielt

    Coimbra: 2x gespielt, wird auf jeden Fall noch gekauft. Vermutlich gebrauchtes Exemplar von den Europemasters

    Gugong: bisher nur 1x bei Erklärung gelauscht, Wird sehr wahrscheinlich gekauft. Vermutlich gebrauchtes Exemplar von den Europemasters

    Hadara: Wackelkandidat. Bisherige Kritiken waren ja eher so mittel

    Key Flow: wird sicher gekauft, die Key-Serie muss ja komplett sein (nein, die alten vor Keythedral habe ich auch nicht)

    Manitoba: Wackelkandidat, man hat nach der Vorstellung nicht viel von dem Spiel gelesen.

    Reykolt: wird vermutlich nicht gekauft, einige negative Kritiken.

    Valpariso: Wackelkandidat, man hat nach der Vorstellung nicht viel von dem Spiel gelesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze ()

  • Gekauft habe ich letztes Jahr auf der Messe oder kurz danach um die 10 Neuheiten, was für mich schon Rekord war. Ist auch alles innerhalb von Wochen auf dem Tisch gelandet und insgesamt mehrfach gespielt worden. Durchgefallen ist davon kein einziges... ist mir ohnehin seit Jahren nicht mehr passiert, dass mir ein neues Spiel nicht gefallen hat. Ich finde das kann man heute ganz gut vermeiden, wenn man selektiv kauft und sich vorab gut informiert.


    Trotzdem wieder verlassen hat mich zuletzt:

    • Gugong

    Gutes Spiel, das mich aber nie 100%ig überzeugen konnte und ich war auch einfach schlecht dabei :S Sieben Partien hat's am Ende gesehen... zu verlockend es mit 20 Euro Gewinn gegenüber dem Kickstarter Preis wieder zu verkaufen, weil ich einfach auch so viele andere Sachen lieber spiele.


    Wackelkandidaten sind zudem noch:

    • 1906 San Francisco
    • Realm of Sand

    Gefallen mir eigentlich auch gut, aber letztlich kommen die auch auch zu selten auf den Tisch.


    Der Rest wird dauerhaft bleiben:

    • Teotihuacan
    • Neom
    • Endeavor (Kickstarter)
    • Imhotep - Das Duell
    • Welcome To
    • Railroad Ink
    • Ein Fest für Odin - Norweger Erweiterung
    • Shadows: Amsterdam (da ist zumindest noch ein Fragezeichen hinter)

    Meine Top 11 (in loser Reihenfolge):

    Terra Mystica - Gaia Project - Ein Fest für Odin - Tzolk'in - Agricola - Clans of Caledonia - Orleans (inkl. Handelserweiterung) - Great Western Trail - Heaven & Ale - Auf den Spuren von Marco Polo - Scythe

  • Kann man eigentlich auch noch irgendwo auf seine Preview Liste von 2018 zurückgreifen? Zumindest die Änderung der '19' zu einer '18' in der URL der aktuellen Preview-App hat nicht funktioniert.

    Ich könnte sonst nicht wirklich sagen welche Spiele ich mir aus dem letztjährigen Essen Jahrgang in den letzten 12 Monaten geholt und/oder gespielt und eventuell verkauft habe.

    Half Man, half Bear, half Pig!

  • ANZEIGE
  • Letztes Jahr haben wir viel zu viel gekauft und gebackt, darunter "leiden" wir auch aktuell noch ein wenig. Dieses Jahr wird drastisch reduziert...


    Noch ungespielt:

    Greenland und Neanderthal (wir warten mit dem Spielen auf die korrigierten Karten, die das große Eklund Paket im Oktober drin haben sollte)

    Pax Emancipation (ich bin immer noch super heiß auf das Spiel, hoffentlich taugts - Pax Renaissance fand ich absolut genial)

    Great Western Trail: Rails to the North

    Nippon: Keiretsu

    CO2: Limited Expansion & Upgrade Pack


    Highlights:

    - Brass: Birmingham

    - Teotihuacan

    - Underwater Cities

    - 18Lilliput


    Überraschung:

    - Gugong (hatte ich damals "nur" gebackt weil es was sein könnte und die Kampagne genau die Stretch Goals hatte die ich mir immer wünsche) nichts desto trotz geiles Spiel, wenn Vital Lacerda einfache Spiele könnte würde Gugong dabei raus kommen :-)


    Wieder gegangen? Das bekomme ich nicht mehr alles zusammen - ich hätte aber immer noch ein Raiatea zum wiederverkaufen ;-)

  • Ich hatte den Link noch gespeichert: https://boardgamegeek.com/geekpreview/6/spiel-18-preview

    Krass ... ich hatte letztes Jahr, obwohl ich selbst nicht da war über 50 Titel auf der Must-Have Liste.... Vieles davon hatte ich sogar irgendwann zu Hause.

    Dieses Jahr sind es bis jetzt 6 Titel :) Ich glaub ich muss in die Hype-Werkstatt :D

  • Bisher exakt null "must haves" bei mir für Essen 2019. Ich muss hin, um mir zwei KS-geförderte Spiele mit Essen Pick-Up abzuholen: Suburbia Collector's Edition und Prêt-à-Porter. Sonst würde ich mir Essen dieses Jahr zum ersten Mal nach vielen Jahren schenken.


    Was soll man noch in Essen? Anspielen ist ja kaum mehr möglich bei angesagteren Titeln, weil bei Hallenöffnung für uns "Normalos" schon alle Tische von denen blockiert sind, die früher rein dürfen, und auf Verdacht gebe ich keine Neuheitenpreise von 50+ Euros für Titel aus, von denen in drei Jahren die Hälfte vergessen sein werden.

  • Ich denke, es gibt genug zu entdecken, genug schräges anzuspielen, was man sich vielleicht niemals kaufen würde und man kann durchaus nette Gespräche führen. Ein Paar Spiele in die Tüte fürs Erlebnis und gut isses :)

    Soll ich dir irgendwo nen Platz freihalten? :D

  • ANZEIGE