Planet Steam

  • schon gesehen...


    Konnte gestern den Planet Steam Spielplan in rl sehen. Und mir vom Autor einige Sachen erklären lassen. Die Sachen, an die ich mich erinnern kann habe ich im wiki eingetragen ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Konnte gestern den Planet Steam Spielplan in rl sehen. Und mir vom Autor einige Sachen erklären lassen. Die Sachen, an die ich mich erinnern kann habe ich im wiki eingetragen ;)


    Oh, schön. Klingt ja ganz interessant, auch wenn der Preis und die Packungsgröße erstmal abschreckend wirkten.


    Interessant dass du es nun vor mir zu sehen bekommen hast, obwohl du als Berliner ein wenig weiter weg bist als ich, der in der Regel auch noch persönlich bei AllGames einkauft. Naja, ich werds mir schon noch selber mal anschauen - und wenn ich dafür zum AllGames Spieletreff fahren muss, den ich eigtl. nicht mehr besuchen wollte...

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    schon gesehen...


    Konnte gestern den Planet Steam Spielplan in rl sehen.


    Wo denn?
    Mandras

  • Zitat

    Original von Tyrfing


    Klingt ja ganz interessant, auch wenn der Preis und die Packungsgröße erstmal abschreckend wirkten.


    Naja, ist LudoArt, was erwartest du? ;)


    Was war an den Allgames-Spieletreffen nicht so toll? Meinst du die Cafe-Treffs oder das große in Bielefeld(?)?



    Zitat

    Original von Sankt Peter
    Konnte gestern den Planet Steam Spielplan in rl sehen. Und mir vom Autor einige Sachen erklären lassen.


    Das war bestimmt nur der Imitator ohne das L im Namen, oder? ;)

  • Zitat

    Original von Eric


    Naja, ist LudoArt, was erwartest du? ;)


    Grrmpf. Ich erinnere mich dunkel an die Aussage von Czarné, dass seine Spiele Kunstwerke sind und er dementsprechend auch den Preis setzt.
    Aber egal, mein Ex. habe ich gerade beim Autoren vorbestellt.
    Die "Erinnerungen" von St. Peter im Wiki haben mir den Mund wässrig gemacht und Herr Thiemann hat nochmal explizit bestätigt, dass das Spiel für Vielspieler ist die Wirtschaftsaufbauspiele mögen.
    Es soll demnächst nähere Infos auf der Seite von LudoArt geben. Und die Heidelberger werden sicher auch die Regel online stellen, sobald diese den Feinschliff bekommen hat.


    Mandras

  • Einen großen Farbdruck des Plans in den Räumlichkeiten von allgames4you - persönlich vom Autor präsentiert...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Einen großen Farbdruck des Plans in den Räumlichkeiten von allgames4you - persönlich vom Autor präsentiert...


    Achso, also garnicht in Berlin? Vielleicht sollte ich mir das dann mal bei Gelegenheit anschauen ;-)
    Allerdings hatte ich mir ja vorgenommen, neues anzutesten bevor ich da finanziell etwas in Erwägung ziehe. Schwierig, schwierig ;)
    Aber das Genre interessiert mich ja schon sehr.



    Das Treffen was ich meinte war in einem Café und ich fand es schrecklich. Wir waren 10min zu spät, deswegen stießen wir nur noch dazu. Da aber nun alle Tische schon feste Runden hatten und diese sich auch nicht mehr auflösten haben wir ein paar 2er gespielt und sind dann abgehauen, nachdem wir gemerkt hatten, dass andere Tische wenn sie fertig waren ein neues Spiel angefangen haben - irgendwo anschließen konnte man sich offenbar nicht.


    Das ganze hat mich derart abgeschreckt, dass ich mir vorgenommen habe, nie mehr zu diesem Treffen zu gehen. Es gibt schließlich noch genug andere Treffen und Spieler, mit denen ich wesentlich lieber meine Zeit verbringe und wo ich mir auch nicht so vorkomme, als müsste ich darum betteln mitspielen zu dürfen.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    schon gesehen...


    Konnte gestern den Planet Steam Spielplan in rl sehen. Und mir vom Autor einige Sachen erklären lassen. Die Sachen, an die ich mich erinnern kann habe ich im wiki eingetragen ;)



    Zu Planet Steam gibt es inzwischen auch einen netten Video Preview auf Cliquenabend.


    Allerdings kam mir der Fragende in dem Video doch etwas komisch vor...


    Wer bitteschön unterbricht den Erklärbar nach 6 von 10 Minuten mit der Frage "Die Credits, das ist die Währung, die in dem Spiel benutzt wird?"


    Und das auch noch, nachdem der Erklärbar 1 Minute vorher gesagt hat: "Alles was man baut kostet einerseits Rohstoffe, andererseits Geld, also Credits."


    Hatte der seine Ohren auf Durchzug und war nur zum Posen im Video? :-)

    2 Mal editiert, zuletzt von Eric ()

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Lustisch ... genau das Video habe ich mir gerade auch angeschaut.


    Die Frage nach den Credits fand ich auch Klasse. Amateur-Videos haben immer was ungewollt Amüsantes. Aber icgh muss sagen, das Spiel interessiert mich. Nicht das es sensationell neu ist, aber das könnte echt was richtig gutes sein.


    Atti

  • Nunja man muss auch immer die Umstände kennen unter denen ein Video erstellt wird. In diesem Fall wurde es auf einem Heidelberger Event spontan aufgenommen. Hier wurde von Freitag-Sonntag gespielt und dementsprechend hat man natürlich die Geräuschkulisse im Hintergrund.


    Auch muss man berücksichtigen, dass man nach mehreren Stunden spielen und sehr wenig Schlaf (Übernachtung im Auto) auch nicht mehr top fitt ist


    Gruß
    Smuker

  • Hiho,


    Aber du musst zugeben: Die Frage ist "Credits, das ist die Währung?" ist irgendwo genial. ;-)


    Ich erwarte von nun an in jeder Video-Preview so eine Frage dieser Art als Insider-Gag!


    Atti

    2 Mal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Zitat

    Original von stmountain
    Mir hat das Video gezeigt, dass ich das Speil getrost links liegen lassen kann.


    Ganz so hart urteile ich bisher noch nicht, aber ich bin doch schon skeptisch geworden, ob sich 70€ nicht besser anlegen lassen (spieltechnisch).
    Leider kann für mich nicht genauer raus, wie eine Spielrunde jetzt nun eigentlich funktioniert. Dafür hat man viel: "Das gibt es und das da und das da und das hier ist hierfür gut" mitbekommen.


    Ich weiß nun immerhin, dass wohl die zentralen Rollen als auch die Plattformen versteigert werden und dass ich Versteigerungen als Spielmechanismus - besonders wenn diese zentral im Spiel sind - in der Regel nicht sonderlich schätze.
    Kombiniert mit dem Zuglimit von 4 Zügen sieht es aktuell für mich so aus wie ein Spiel:
    "Hole das beste aus den Versteigerungen im harten Limit von 4 Zügen raus".


    Wie gesagt, dazu stehe ich erstmal skeptisch dar
    (und - für mich - zweifelhaften Spielen werfe ich keine 70€ nach :stop: )

  • Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen Auktionen, ich mag sie ja ganz gerne. Allein der Aspekt, dass im Spiel Handel betrieben wird, ist für mich ziemlich abschreckend.
    Gut bisher gibt es die Regeln noch nicht zu lesen, zu schnell urteilen sollte man ja auch nicht. Das Video verbreitet IMO den Eindruck dass es sich eher um ein unoriginelles Spiel handelt.

    Einmal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Hab mir das Ganze auch mal angesehen und muss sagen mein Interesse ist geweckt. Ob das alles auch wirklich rund funktioniert wird sich dann wohl erst im Spiel zeigen. Irgendwie schwant mir, dass es ähnliche Probleme wie bei Container geben könnte...

  • ANZEIGE

  • Ich hätte da auch schon ein paar Vorschläge, was man so, am besten ganz kurz vor Schluss, noch so fragen kann: *)



    "Und das ganze ist jetzt... (Kunstpause) ... ein Brettspiel?"


    "Und die blauen Figuren da werden... (Kunstpause, leichter Ekel in der Stimmme) Pöppel.... genannt?"


    oder als Extrem-Version:
    "Und die grünen Figuren da werden... (Kunstpause, leichter Ekel in der Stimmme) Popel... gennant?"


    "Und das Spiel könnte auch meiner Oma Spass machen?"


    "Wie genau gewinnt man jetzt technisch Erz aus Dampf?




    Ernsthaft: Solange die Frage "Wann ist das Spiel zu Ende und wer hat dann gewonnen?" geklärt ist, kann man durchaus ja noch Geek-Fragen anbringen wie:


    - Warum glaubst Du macht das Spiel Spass? (nicht provokant)
    - Wie sieht es mit "Startspielervorteil" oder "Runaway Leader" Problem aus? Gibt es Spielelemente die da versuchen gegenzusteuern?

    6 Mal editiert, zuletzt von Eric ()

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Ganz so hart urteile ich bisher noch nicht, aber ich bin doch schon skeptisch geworden, ob sich 70€ nicht besser anlegen lassen (spieltechnisch).


    Kombiniert mit dem Zuglimit von 4 Zügen sieht es aktuell für mich so aus wie ein Spiel:
    "Hole das beste aus den Versteigerungen im harten Limit von 4 Zügen raus".


    Ich denke, die 70€ sind Herrn Czarne geschuldet, der hier ja als Verlag und Designer dahinter steht. Nach seinem Anspruch sind seine (dies kann man angesichts des Autoren hier mal infrage stellen) ja Kunstwerke, die ihren Preis haben. Und die kleine Auflage von 1.000 Ex, die sicher der Zielgruppe geschuldet ist, dürfte den Preis auch eher nach oben ziehen. Zum Spielspaß äußert sich Czarne bei seiner Preispolitik aber dabei meines Wissens nicht. :-)
    Man kann dem Video aber auf jeden Fall entnehmen, dass das Spiel hochwertig ausgestattet ist. Wenn das Spiel hält, was die Ausstattung verspricht, werde ich die 70€ aber investieren.


    4 Züge klingt sehr wenig, aber wenn das Spiel 2-4 Stunden dauern soll, hat man wohl mehr zu tun, als 4 Züge vermuten lassen.


    Mandras

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Kleiner Update: Die Erstauflage wird nur noch 500 Exemplare betragen und voraussichtlich zur Messe fertig sein (könnte aber knapp werden). Falls es eine zweite Auflage gibt, wird diese dann im Januar/Februar nachgeschoben.


    Gruß FBI

  • Zitat

    Original von FBI
    Kleiner Update: Die Erstauflage wird nur noch 500 Exemplare betragen und voraussichtlich zur Messe fertig sein (könnte aber knapp werden). Falls es eine zweite Auflage gibt, wird diese dann im Januar/Februar nachgeschoben.


    Gruß FBI


    Sind Gründe für die Reduzierung der Auflage bekannt?


    Preis zu hoch?
    Vorabnachfrage zu gering?


    Mandras


  • Da habe ich nicht weiter nachgehakt. Mich hat nur interessiert, ob dadurch der Preis steigen soll, aber das ist anscheinend nicht der Fall.


    Gruß FBI

  • Wenn das Spiel wirklich gut ist und sich demnach die 500er Erstauflage verkauft und immer noch eine grosse Nachfrage besteht, wird es nach marktwirtschaftlicher Sichtweise auch wohl eine Zweitauflage geben. Das haben ausreichend gute und (teils bewusst) verknappte Spiele der letzten Jahre gezeigt: Through the Ages, Pandemic, Tinners Trail, Age of Steam, Brass, Wabash Cannonball, ...


    Für mich ist eine Limitierung kein Grund mehr, um hektisch Spielen nachzujagen, die man selbst noch nie anspielen konnte, von denen man teils nur Titel oder Schachtelgrafik kennt. Wäre ich Verlag und Autor würde ich diese Hype-Möglichkeit natürlich nutzen, um den eigenen Absatz zu steigern - knapp, limitiert, schon fast durch Vorbestellungen ausverkauft, Messe-Bonus, Messe-Sonderpreis, ... tolle Schlagworte, um bei vielen Sammlern hektische Gehirnzuckungen auszulösen!


    Cu/Ralf

    "Things fall apart; the centre cannot hold; Mere anarchy is loosed upon the world.", The Second Coming by W. B. Yeats

  • Tach,


    Zitat

    Original von Tyrfing
    Das sehe ich genauso, bis auf einen kleinen Punkt:
    Es gab von Tinners Trail eine kleine limitierte Erstauflage? Wann?


    und ich meine mich erinnen zu können, dass die 2. AoS Auflage mit 3000 Stck. daher kam (nicht unbedingt ne kleine Auflage ist, oder?).

  • ANZEIGE
  • Tinners Trail war auf 1500 Spiele limitiert, jedes Spiel war nummeriert und von Martin Wallace unterschrieben. Ich habe Nummer 987 - nicht weil es limitiert war, sondern weil mich das Spielthema angesprochen und die Spielbesprechungen und Meinungen zum Kauf überzeugt haben. Ein an sich wirklich gutes und eher einfaches Spiel (im Vergleich zu Brass & Co), auch wenn ich noch nicht weiss, wie viele Spielpartien es trägt in Sachen Langzeitspielreiz.


    Cu/Ralf


    PS: Habe ich schon erwähnt, dass ich eines der 110 Exemplare von Schwarzmarkt (MOD-Games) vorbestellt habe und auch bei "Sator Arepo Tenet Opera Rotas" schwach geworden bin... ja,ja, und LeHavre habe ich mir eh schon zurücklegen lassen. -sic-

    "Things fall apart; the centre cannot hold; Mere anarchy is loosed upon the world.", The Second Coming by W. B. Yeats

  • ANZEIGE