Spiel März 2007

  • Mal schauen, ob das funktioniert :)


    Jedes Monat wird ein Thread aufgemacht und man soll dann das Spiel reinschreiben, mit dem man am öftesten gespielt hat.
    Fein wäre es, das man wirklich nur 1 Spiel reinschreibt, weil wir sonst wieder eine elendslange Liste haben :)


    Ich starte einmal:


    Das Spiel des Monat März 2007 ist bei uns:


    Risiko Express


    63e10a2fb8d7ef6138e518cc37011a6a.jpg


    Bei dem Thread findet ihr den Kaufgrund =>Risiko Express


    Ist eindeutig im März am öftesten auf den Tisch gekommen. Habe ich jeden Tag mit meiner Tochter am Abend gespielt und jeden Tag verloren ;(

    Einmal editiert, zuletzt von Spiderblood ()

  • ANZEIGE
  • Eindeutig Notre Dame. In vielen Konstellationsmöglichkeiten (2 - 4 Spieler, Vielspieler, Gelgenheitsspieler, Nie-Spieler)...


    Hat bis jetzt immer Spaß gemacht. Liegt aber auch daran, daß die Interaktion überschaubar ist und das Spielgefühl eher daher rührt, wie man es selber fand. Außerdem geht es schön schnell und wird gerne mal zwischendurch ausgepackt.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Bei uns war es AVE CAESAR.


    Hatte ich bislang noch nicht und konnte dann endlich bei Ebay zuschalgen. Nach langem mal wieder ein Spiel das auch meiner Familie viel Spass macht.


    Ist die Ravensburger Ausgabe, nicht Pro Ludo. Manchmal merkt man dass ich zu nah am Schwäbischen sitzt, dann kommt der Geiz durch und ich kaufe kein Spiel für >20€ wenn ich den Vorgänger, der mehr Spielvarianten bietet, für weniger haben kann.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Bitte nicht schlagen, aber in diesem Monat sind es 2 :undecided: .
    Beide im März gekauft und gespielt und gespielt und...


    Das wäre einerseits


    Trans America für 5 € bei Karstadt erstanden. Das Spiel hat es geschafft, sogar meine Eltern an den Spieletisch zu bekommen. Kaum Regeln, schnell gespielt und man kann durchaus Einfluss auf den Spielverlauf nehmen, auch wenn vieles unabwägbar ist.


    und andererseits


    Hechmeck am Bratwurmeck


    Mit dem Revival der Würfel habe ich mir einige Würfelspiele zugelegt und dieses hat schon einige heiße Runden uns Spaß geboten. (Und du, Sankt Peter, hast mir den Nachfolger Volle Wolle schon schmackhaft gemacht.)

  • Ja, die Ravensburgerausgabe ist auch die bessere. Die Abwechslung der Strecken bewirken auch einen höheren Spielreiz als bei der Pro udo Ausgabe. Auch wenn bei ebay zwischenzeitlich hohe Summen für die Ravensburgerausgabe geboten wurde, hätte ich meines nie abgegeben. Das Spiel ist zwar an sich simpel und Glücks betont, aber man bekommt damit auch Wenigspieler (da spielten früher auch meine Eltern mit) an den Tisch. Ein wichtiger Punkt.

  • ANZEIGE
  • Bist du nicht mit dem Spiel näher verbandelt? Sowas wie Autor?


    Zitat

    nebenbei: woher kennen wir uns? (außer aus den spieleforen dieser online-welt...)


    Bis jetzt nur aus denen (wohl auch nur einseitig).
    Aber was nicht ist, kann ja noch werden... ;)

  • Hi!


    Der Name sagt mir durchaus was. Ich konnte bloß mit "im Spielbrett" nix anfangen. Und soviel ich weiß, gibt es PORTOBELLO ROAD in der BSW nicht...


    Was ist denn das Spielbrett?

  • Vielleicht können wir den Spielenamen unseres Spiel des Monats beim Antworten noch mit in der Themenbezeichnung angeben - wird dann noch übersichtlicher.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Union Pacific von Amiga (1999). Bei ebay erstanden aufgrund der guten Noten und nicht mehr davon losgekommen! Spielt sich auch zu zweit sehr gut (fiktiver dritter Spieler in der letzten Wertung, der aber nicht stört). Sehr schönes Spielmaterial, kurze Wartezeiten und spannend bis zum Ende, da die Aktienmehrheiten, die man von den einzelnen Zuglinien erwerben muss, jederzeit wechseln können. Mischung aus Streckenplanung, Kartenablegespiel und Wirtschaftssimulation. Kleine Glückselemente bei Ziehung von Gleis- und Aktienkarten, trotzdem weiß man am Ende immer, was man falsch gemacht hat. Gefällt uns einfach super und wird noch oft auf den Tisch kommen.

  • ANZEIGE
  • Hallo Daniel84,


    ich weiß nicht so genau, ob uns das mit dem fiktiven dritten Spieler nicht doch stören würde, trotzdem ist es schön, eine andere Meinung zu lesen. Bis jetzt habe ich immer nur gelesen, dass es in kleiner Gruppe eher nicht so der Bringer sein soll. Das Spiel interessiert mich sehr, weil Age of Steam erst ab drei Spieler ist, Zug im Zug mehr oder weniger sich auf Karten sammeln beschränken soll und bei Railroad Tycoon der Spielplan einfach viel zu riesig ist.

  • Du mußt aber aufpassen.
    Ist mehr ein Aktiensammeln,als eine Zugstreckenplanung.


    Spielbar am besten mit 4 Personen !
    Mit 3 bedingt


    zu zweit: Wems gefällt, aber eigentlich nicht zu empfehlen !

  • Naja, nicht ganz.


    Soll nicht heißen, das man gar keine Schienen baut etc.
    Hier eine gute Kritik, die alles genau aufzeigt:
    http://www.hall9000.de/php/rezi.php?rezi=64


    Besonders der Satz => Entweder Schienennetz einer Gesellschaft ausbauen, oder Aktien ausspielen



    Leicht erlernbar ist es auf jedenfall.



    Mehr als 4 Personen sollten das Spiel aber nicht spielen, weil es zu träge wird.


    Wenn du gerne mit fiktiven Mitspielern spielst, könnte dir die 2er Variante auf gefallen. Uns hat sie weniger gefallen.

    Einmal editiert, zuletzt von Spiderblood ()

  • ANZEIGE