Das Ende des Triumvirats

Bitte bewerte: On Mars
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hi Leute,


    ich hab ja kürzlich schon geschrieben, dass ich das Spiel bei einen namhaften Internetauktinshaus gekauft hab. Jetzt taucht eine kleine Regelfrage auf:


    Wird der Kalenderstein nach jedem Spielerzug vorgerückt oder nach jeder Runde, in der alle Spieler einmal dran waren?


    Das geht aus den Regeln nur indirekt hervor. In einem Beispiel wird es am Ende von Crassius Zug erwähnt. Ich würde es so deuten, dass nach jeder Runde der Stein weitergezogen wird. Aber eindeutig finde ich das nicht.


    Hat eigentlich scoh jemand Erfahrungen mit dem Spiel zu zweit gemacht? Wenn ja: Welche?

  • ANZEIGE
  • Die hatte ich mir nachher auch noch angesehen. Ich hätte allerdings einfach auf die Zugabfolge auf den einzelnen Spieler-KSR gucken sollen. Da steht auf jeder Übersicht zu jedem Charakter, dass der Stein vorgezogen wird. Was zu zweit den Startspielervorteil von Cäsar zu nichte macht, da bei Gleichstand im Senat Pompejus gewinnt.


    Unsere Zweierpartie war irgendwie komisch. Meine Frau hat den Kompetenzsieg errungen. Ich konnte es nicht mehr verhindern. Eine Runde später, wäre ich zum zweiten Mal hintereinander zum Konsul gewählt worden und das hätte sie nicht mehr verhindern können. Bleibt ein komischer Eindruck, da bei den Kämpfen viel Glück dabei war (gemeint sind die Waffen) und ich am Ende nicht das Gefühl hatte, noch etwas gegen die drohende Niederlage machen zu können.


    Was habt ihr denn so für Erfahrungen mit dem Spiel gemacht? Ist das zu dritt auch so, dass man es irgendwann nicht mehr verhindern kann? Oder spielt man da geballt gegen den Führenden?

  • Ist bei mir zu lange her - aber es hat uns eigentlich überhaupt nicht gefallen. Das Thema zündete nicht, die Spielzeit war für das Gebotene zu lang, Material unf Grafik waren zumindest nicht mein Geschmack und das Spiel selber hat von den Mechanismen auch keinen von uns vom Stuhl gehauen. Außerdem ist es halt genau für drei Spieler...


    Ich habe meines verkauft :)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Wie jetzt.... Dir hat die Aufmachung nicht gefallen? Und das Spielmaterial? Das ist doch wunderschön! Auch, wenn man das Spiel nicht mag...


    Also, zu zweit haben wir nichtmal ne Stunde gespielt. Fand ich auch nicht zu lang.


    Bisher hapert es am Spiel selber. Es scheint so, als ließe es zu zweit keine Möglichkeit zu, dagegen zu halten!

  • Also ich fand die Aufmachung nicht schön... und wenn ich mich richtig erinner war die Regel auch grenzwertig...


    Ich kenne ja das Spiel nicht zu zweit... aber zu dritt hat es uns auf jeden Fall nicht zugesagt.


    Und mit der Spielzeit meinte ich bezogen auf den Spielreiz (steht in keinem Verhältnis)...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Das wundert mich... Die Gestaltung ist ja immer Geschmackssache. Verwundern tut mich deine Einschätzung trotzdem, da ich es sehr gelungen finde. Bis auf die etwas comichaften Zeichnungen der drei Herren. Die Regel ist meines Erachtens nach auch sehr gut. Wenn man kleinere Fragestellungen, wie die hier oben getätigte außer acht läßt, und auch die hätte ich mir selber erschließen können. Dazu gibt es ein paar interessante Hintergrundinfos zur historischen Gegebenheit. Insgesamt gut.


    Das mit dem Spielreiz kann ich nachvollziehen. Es ist ja durch seine Auslegung auf drei Spieler eher ein Spiel für Spieler, die gerne oder oft zu dritt spielen. Ich bin aber trotzdem sehr gespannt auf weitere Partien - und hoffe, das es die überhaupt gibt, denn meiner Frau hats auch nicht so gut gefallen...