200m Finale der Männer

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ok, ich versuche es noch einmal :-)


    Ist dieser Mann geil?


    Ich finde seine Leistung unglaublich!


    Und, Doping hin oder her. Dopen tun, wenn, doch alle. Also ist er auch da der Beste,#
    wenn es denn so sein sollte, was ich nicht hoffe.


    Hoffen tue ich allerdings, dass weitere Äußerungen persönliche Meinungen und keine pauschalen Verurteilungen zum Ausdruck bringen!


    Mandras

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Willste meine Meinung wissen?


    Der ist vollgepumpt bis in die Haarspitze - die Ami's ärgern sich ein Loch in den Bauch und fragen sich was der genommen hat, das man es ihm nicht nachweisen kann - denn bisher waren die da doch Weltspitze!


    Und Doping hat für *mich* nichts mit Sport zu tun! Auch wenn er der "beste" unter den Dopern ist, ist er deswegen lange nicht der beste in seine Sport.


    Nur meine Meinung!


    Atti

  • Jepp, danke, dass Du das als Deine Meinung bezeichnest und Bolt nicht gleich als arroganten Hormon-Klops darstellst!


    Ich kenne die Wahrheit nicht, aber wenn Phelps 8x (mit einer Ausnahme) alle anderen deklassiert, warum soll das nicht über 100 und 200 m auch möglich sein ohne dass das Wort Doping benutzt wird?
    Weil hässliche Ohren ein Indiz für Ehrlichkeit sind? Wohl kaum.


    Mich hat Bolt jedenfalls beeindruckt.
    Wenn es sich als Doping herausstellt, folgt als Konsequenz, dass derjenige Olympiasieger wird, der schlechter gedopt hat. Denn wenn, haben sie ja wohl (fast) alle gedopt.


    Das bedeutet dann ja wohl für Attila und andere, dass Olympia künftig ohne 100 und 200m Läufe statt findet und ganz sicher auch ohne jedes Radrennen.


    Ich bin ganz sicher nicht für Doping, aber mir erschließt sich nicht, warum Bolt hier der Böse sein soll.
    Seine Rennen waren FÜR MICH absolute Höhepunkte.


    Gruß
    Mandras

  • Hiho,


    Jow - Phelps ist sicherlich auch mit irgendwas bisher nicht nachweisbaren vollgepumpt.


    Bolt ist nicht DER böse - er tut nur das was andere machen - nunja er muss auf Jamaika weniger Trainigskontrollen fürchten wie Läufer aus anderen Ländern.


    Für mich ist das alle ziemlich unglaubwürdig.


    Ein gute Show - sicher, aber Sport? - Im Leben nicht!


    Atti

  • Zitat

    Original von Mandras
    ..Ich bin ganz sicher nicht für Doping, aber mir erschließt sich nicht, warum Bolt hier der Böse sein soll.
    Seine Rennen waren FÜR MICH absolute Höhepunkte.


    Ich habe das hier nicht so verstanden dass Bolt DER Böse ist. Nach meiner Auffassung ging die Ablehnung gegen die Doperei. Da Bolt die anderen sehr deutlich vorgeführt hat, optisch auch seinen Teil dazu beträgt (dafür kann er natürlich nichts) und Du ihn in deiner Begeisterung hoch gelobt hast wurde das an Ihm festgemacht und abdiskutiert.


    Hättest Du den Phelps gehuldigt wärs genauso gelaufen.


    Ich kann mich Atti nur anschließen, gedopt sind sie alle und mit Sport hat das nichts mehr zu tun. Aber wenigstens unterhaltsam scheints gewesen zu sein...

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von Mandras
    Das bedeutet dann ja wohl für Attila und andere, dass Olympia künftig ohne 100 und 200m Läufe statt findet und ganz sicher auch ohne jedes Radrennen.


    Und ohne Siebenkampf und ohne Springreiten (wie pervers ist es sein Pferd zu dopen?) ohne Schiesen usw. um mal nur die Sportarten zu nennen die diesmal aufgeflogen sind, letztlich war wohl in jeder Sportart schon ein Dopingfall gewesen.


    Nur muss man IMHO zwischen systematischem Doping und Einzelfälle unterscheiden, denke ich. Dass im Radsport und in der Leichtathletik fast alle dopen davon gehe ich aus, das sind keine Einzelfälle, wer da in einem Finale steht ist irgendwie gedopet. Aber bei so sachen wie dem koreanischen Schützen, das sind IMHO Einzelfälle. Letztlich ist wohl alles eine Frage des Geldes, Topstars in Fechten verdienen nichts, in Schießen auch nicht und im Bogenschießen auch nichts, warum sollten sie also Dopen? Es sind oft Amateure oder maximal Halbprofis. Warum den Job bei der Bundeswehr oder der Polizei riskieren? Anders sieht es bei der Leichtathletik oder dem Radsport aus, die Topstars, aber auch nur die, verdienen schon gut Geld. Von daher ist der Anreiz zu dopen höher.


    Naja und hier müssen dann die Medien einfach mal ihre Macht einsetzen. Einfach mal konsequent NICHT mehr berichten über Sportarten die Dopingauffällig wurden. Nur so kann man diesen Sumpf austrocknen. Denn genau über die Medienpräsenz steuern sich die Gagen der Sportler und damit die Dopinggefahr.


    Meinst du Nike würde Bolt noch Geld zukommen lassen wenn es kein Fehnsehzuschauer mehr gäbe dem Bolt seine goldenen Nikespikes in die Kamera halten könnte.


    Aber so konsequent ist ja leider keiner. Gerneralverdacht ist verpönt, alle Doper sind Einzeltäter, es ist einfach die typische menschliche Schizophrenie.

  • Zitat

    Original von JoelH
    Meinst du Nike würde Bolt noch Geld zukommen lassen wenn es kein Fehnsehzuschauer mehr gäbe dem Bolt seine goldenen Nikespikes in die Kamera halten könnte.


    Trägt der Bolt nicht Schühchen von Puma? Da ist die Werbung dann aber mächtig schief gegangen ?(

  • Zitat

    Nur muss man IMHO zwischen systematischem Doping und Einzelfälle unterscheiden, denke ich



    Sehe ich nicht so, ich unterscheide aber auch nicht zwischen nem Bankräuber der Serientäter ist oder einem der es einmal macht. (Geht da ja auch um Geld, hehe, vielleicht auch um Medienpräsenz :-) )
    Hm, bin kein Fachmann, aber bringt einmal dopen überhaupt etwas? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.


    Klar gehts auch um Geld, aber man sollte nicht den Ehrgeiz und die Geltungssucht unterschätzen,
    viele werden bestimmt auch dopen um einfach nur besser zu sein als andere und wenn die ganze Welt das dann noch sieht, uiuiui :cool2:


    Und im Reitsport bekommen manche Pferde schon auf den kleinsten Turnieren (A-Springen,Dressur)
    ,verbotene, Medikamente und wenns auch nur zum beruhigen ist ^^


    Gruß
    Boogie

  • Hiho,


    Ich sehe es allerdings auch so das mal unterscheiden muss zwischen Systematischen Doping und Einzelfällen. Die Sprinter und Radfahrer sehe ich inzwischen echt als Systematisch gedoped an. Da ist keiner dabei der "sauber" ist - die es sind, laufen oder schwimmen in einer anderen LIga.


    In anderen Sportarten sehe ich Doping eher als Einzelfall oder gar Unfall. (Damit meine ich nicht alle anderen Sportarten - das sind nur Beispiele).


    Das angebliche massen-Doping (zufällig alle mit identischer Substanz) beim Springreiten kommt mir übrigens extrem Spanisch vor - geht es da nur mir so?


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Boogie



    Sehe ich nicht so, ich unterscheide aber auch nicht zwischen nem Bankräuber der Serientäter ist oder einem der es einmal macht.


    Das hast du missverstanden. Unter Systematischem Doping meinte ich, dass praktisch alle in diesem Sport dopen. Mit Einzelfällen, das wirklich nur wenige in der Sportart dopen. Es ging um die Anzahl der dopenden Personen und nicht um die Menge des Dopings eines einzelnen.

  • Oh, sorry mein Fehler.
    Wo bleibt mein Urlaub :)
    Hatte ich schon erwähnt das ich dieses Jahr 1 Tag Sonderurlaub bekomme?
    Wegen 25 Jahren Betriebszugehörigkeit ....
    Aua, das hört sich so alt an wie ich mich manchmal fühle... :alter:
    /wink
    Boogie