Warhammer online

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Jetzt wo die Warhammer online beta nur noch Stunden entfernt ist, wollte ich fragen ob das noch jemand spielen wird?
    Als DAoC Fan und alter EQ1 Zocker (als es herausgekommen ist habe ich es am 1. Tag 26 Std durchgezockt-da war ich noch jung und hatte keine Familie ^^)
    bin ich da ja doch ziemlich heiss drauf.
    Oder ist hier im Forum das Interesse generell gering an dem Genre MMORPG?
    Gruß
    Boogie


    EQ1= Everquest1, Stonie hats schon richtig erkannt.
    Sorry für die ganzen abkürzungen ...

    Einmal editiert, zuletzt von Boogie ()

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Wat? - Ich verstehe nur Bahnhof. Okay, Warhammer kenne ich zumindest vom Namen ... interessiert mich zwischen nicht und garnicht!


    ;-)


    Atti

  • bei eq1 dürft es sich um everquest handeln oder?
    schaut schon nett aus wie sie warhammer umgesetzt haben , davon hätte ich vor ein paar jahren nur geträumt, aber ich habs schon länger nicht mehr so mit pc spielen , macht mehr spass auf den brettern die die welt bedeuten zu spielen .

  • Mir sind die MMPOG (ohne R bitte, denn da findet kein Rollenspiel statt) zu "groß".
    Ich will wenn, dann mit Freunden spielen und nicht mit 1,5 Millionen Skript-Kiddies, die schon wenige Tage nach Account-Eröffnung auf Level 32 sind, wohingegen ich noch mit meinem Level 3 Charakter die Spielwelt erkunde, anstatt mich um das effektivste Leveln zu kümmern. Ich mag mir auch nicht vorschreiben lassen, wie ich meinen Charakter spiele, welche Skills und Items ich zu erringen habe usw., wie es das Spiel in einer Gilde oft mit sich bringt.


    Nein, wenn, dann spiele ich lieber so etwas wie Neverwinter Nights, wo man zu zweit oder zu dritt gemeinsam eine richtige Geschichte erlebt, anstatt mit 60 anderen "gebufften" "Schammis", "Palas" und "Tanks" Instanzen löst.


    Eine Alternative zu den MMOPGs sind meiner Meinung nach Browsergames, die geben in etwa denselben Spielspaß (bei ähnlichen Nachteilen, wenn man außer dem MMOPG noch ein Leben hat) bei Null Kosten.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Mir sind die MMPOG (ohne R bitte, denn da findet kein Rollenspiel statt) zu "groß".
    Ich will wenn, dann mit Freunden spielen und nicht mit 1,5 Millionen Skript-Kiddies, die schon wenige Tage nach Account-Eröffnung auf Level 32 sind, wohingegen ich noch mit meinem Level 3 Charakter die Spielwelt erkunde, anstatt mich um das effektivste Leveln zu kümmern. Ich mag mir auch nicht vorschreiben lassen, wie ich meinen Charakter spiele, welche Skills und Items ich zu erringen habe usw., wie es das Spiel in einer Gilde oft mit sich bringt.


    Nein, wenn, dann spiele ich lieber so etwas wie Neverwinter Nights, wo man zu zweit oder zu dritt gemeinsam eine richtige Geschichte erlebt, anstatt mit 60 anderen "gebufften" "Schammis", "Palas" und "Tanks" Instanzen löst.


    Eine Alternative zu den MMOPGs sind meiner Meinung nach Browsergames, die geben in etwa denselben Spielspaß (bei ähnlichen Nachteilen, wenn man außer dem MMOPG noch ein Leben hat) bei Null Kosten.


    Rollenspielen kann man immer wenn man will, auch bei MMORPG's. Dafür braucht man dann einnicht mal auf einen Rollenspielserver wechseln.
    Das durch WoW Millionen von Skript und Was Weiss Ich für Kiddies angefangen haben mit dieser Art von Spielen
    ist ja wohl die Schuld von Blizzard und nicht die des Genres.
    Es gab eben auch solche Spiele in der 'Vor-WoW' Zeit und ich würde z.B. Ultima Online nicht mit WoW vergleichen
    wollen.
    Auf die Gefahr hin etwas falsch zu verstehen, auch bei Neverwinter Nights wird einem vorgeschrieben
    wie man seinen Charakter zu spielen hat.
    Selbst bei Pen & Paper ist dies der Fall. (und auch bei beiden Arten gibt es Leute die das beste aus Ihrem Char
    herauskitzeln wollen und optimieren bis zum geht nicht mehr)
    Wenn es um den Spielstil geht, der wiederum ist immer abhängig vom Spieler, womit ich wieder zum Anfang wechseln muss :)
    Ja, Browsergames sind eine Alternative. :blumen2:

  • Hey,
    ich habe MMPOG nicht an sich angegriffen, sondern nur dargelegt, warum sie mir persönlich keinen Spaß machen. Es gibt ja genug, denen es Spaß macht...


    Bei Spielen wie NWN kann ich (z.B. aus RPG-Gründen) "suboptimal" spielen, weil niemand da ist, der mir sagt "der und der Skill ist viel effektiver" oder "wenn Du in unserer Guilde mitspielen willst, mußt Du eine Soundso-Klasse mit der-und-der-Rasse spielen, weil nur da maximale Buffs herauskommen usw.
    AUf den MMPOGs Rollenspiel zu betreiben ist schon sehr anstrengend, weil gegen den Trend, und man muß unheimlich viel der Dialoge mit anderen Spielern ausblenden...


    Ich gebe Dir noch ein Beispiel, was mir Spaß macht: Z.B. auf der XBox mit ausgewählten Freunden oder online-Bekanntschaften zu zocken, die in etwa meine Fähigkeiten haben. Und die zwischen heute (Sonntag) und nächstes Wochenende eben nicht 12 bis 16 Stunden täglich üben/spielen.
    Ich habe ein paarmal versucht, mit Freunden zusammen WoW, HdRO usw. zu spielen. Aber jedesmal, wenn ich mich eine Woche später eingeloggt habe, waren die dann alle schon X Level weiter (öfter als einmal die Woche käme ich nicht zum spielen, wenn überhaupt so oft). Das bringt's nicht.


    Nur meine persönlichen Erfahrungen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Boogie
    Jetzt wo die Warhammer online beta nur noch Stunden entfernt ist, ....


    ...kann ich ja mal "am Tag danach" fragen, wie es denn so ist? :-)

  • ANZEIGE
  • Jepp. würde mich auch mal interessieren. Warhammer Online wäre das einzige Spiel dieser ganzen MMPOGs, was mich interessieren würde, da mir die Warhammer-Welt recht gut gefällt. Aber wie die Macher dies umsetzen ist immer die andere Seite. Also Boogie, schreib mal, wie es ist/war! :)



    Gruß


    Mat

  • Hab die Beta ein wenig gespielt.


    Qualitativ ist das Spiel wirklich auf einer Höhe mit wow. Kann das gar nicht genau beschreiben, woran es nun letztlich liegt. Es sind viele Kleinigkeiten (eben nicht so Dinge wie die Grafik), die zu dem bei Blizzard üblichen klasse Spielgefühl führen. Und die sind auch hier gegeben. Hätte ich nicht erwartet, aber wenn es einen Konkurrenten für WoW gibt, dann ist er gerade herausgekommen. ;)


    WoW hat den Vorteil, dass es schon eine ganze Zeit am Markt "gereift" ist und neue Spiele sich direkt an diesem Zustand messen lassen müssen. Dass jemand wirklich noch mit einem Spiel herauskommen kann, das sich direkt auf einem konkurrenzfähigen Niveau bewegt, hätte ich nicht gedacht. Hat Mythic klasse hinbekommen.


    Bin mit dem Spielprinzip persönlich durch - von daher war bei mir nach der Beta Schluss. Aber wenn man nach so einem Spiel sucht, wird man bei WAR nicht enttäuscht.