Die Crew / The Crew Spiel des Jahres?

Bitte bewerte: Die Insel der Katzen
Online spielen? Schau hier: KLICK
  • Hallöle.

    Ich weiß nicht, ob ihr es wusstet - aber ich muss meinen Senf überall dazugeben. Auch wenn ich gar nicht gefragt werde. So natürlich auch zur der weltwichtigen Frage, ob #TheCrew SDJ werden sollte:?:


    Ich habe #TheCrew einige Male gespielt. Zunächst mit vielen Muggeln. Bei diesen hat es durchaus Interesse hervorgerufen. Aber nicht soviel, wie beispielsweise #Lama oder #JustOne . Ich fand es auch ok aber ich blieb fest auf berühmten Hocker sitzen. Gestern habe ich es mit Stichspielern gespielt. Also mit richtigen Stichspielern. Spielern deren Eltern, Großeltern, Urgroßeltern ... ach was schreibe ich hier ..... deren Vorfahren schon Stichspiele spielten, als sie noch aus einer einzigen Zelle bestanden. Und was soll ich euch sagen:

    1. Beurteilt Spiele nicht nach einmal spielen! Eine Regel, an die ich mich leider viel zu selten halte;)

    2. #TheCrew ist geil!

    Wie in meinen besten Skatzeiten wurde nach den Runden diskutiert, gestritten, lamentiert oder sich für gigantische Schachzüge selber auf die Schultern geklopft. Was will ich damit sagen? Es gibt eben Spiele wie z.B. Skat, die würde ich mit der besten, schönsten, klügsten Ehefrau von allen oder mit meinem best Kumpel ever nicht spielen, wenn diese/dieser sie nicht gut genug spielt. Dies ist wirklich nicht hochnäsig gemeint, denn es gibt genügend Beispiele, wo ich es meinen Mitspielern auch nicht zumuten würde, dass sie mich mitspielen lassen, wenn ich sie nicht gut genug spiele.

    #TheCrew würde ich deswegen, ebenso wie Skat oder Doppelkopf, mit genetisch vorbelasteten Spielern lieber spielen. Für mich hebt es das Spiel von einem guten Spiel zu einem tollen Spiel an. Es ist wie #Flügelschlag oder #GanzSchoenClever zwischen den Welten. Also zwischen Familien- und Kennerspiel, zwischen rotem und grauem Pöppel. Um auf eingangs gestellter Frage zurückzukommen:

    Pöppel ja! Roter eher nein!

    Meine subjektive Meinung. Alle andere Meinungen werden selbstverständlich nicht akzeptiert.


    Ich schließe mit dem Kaiser Franz: Jungs, geats raus und spuilts Fußball The Crew.


    Vi ses

    8oKinners, das waren noch Zeiten, als Republic of rome bei mir ein Absacker war 8))

  • ANZEIGE
  • Es war ganz nett aber keine wirkliche Herausforderung. Die Voraussetzungen waren aber nicht skatspielende Mitspieler sondern eher die Kategorie #SkullKing und Co. Es gab eine handvoll Missionen die wirklich interessant und nicht zu einfach waren aber der allergrößte Teil war belanglos. Nicht falsch verstehen, die Idee und das Drumherum waren echt eine tolle Erfahrung das Spiel an sich war dann aber Standartkost. Ein Spiel des Jahres ist es aber für mich nicht, zumal mit #JustOne just (höhö) ein kooperatives Spiel den Preis gewonnen hat.

  • (...) zumal mit #JustOne just (höhö) ein kooperatives Spiel den Preis gewonnen hat.

    Was ist das denn für ein Argument? 2 kooperative Titelträger in Folge hältst du nicht für möglich? Das kann ich spontan nicht nachvollziehen.

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Es war ganz nett aber keine wirkliche Herausforderung. Die Voraussetzungen waren aber nicht skatspielende Mitspieler sondern eher die Kategorie #SkullKing und Co. Da gebe ich dir Es gab eine handvoll Missionen die wirklich interessant und nicht zu einfach waren aber der allergrößte Teil war belanglos. Nicht falsch verstehen, die Idee und das Drumherum waren echt eine tolle Erfahrung das Spiel an sich war dann aber Standartkost. Ein Spiel des Jahres ist es aber für mich nicht, zumal mit #JustOne just (höhö) ein kooperatives Spiel den Preis gewonnen hat.

    Da gebe ich dir natürlich recht. Ich würde es aber eher etwas über #SkullKing und etwas unter Skat einordnen. Je nach Aufgabe. Und ich weiß, du glaubst es mir - vieles was wir als easypeasy ansehen ist für viele nicht easypeasy.

    Aber, wie du schreibst eben auch eine tolle Erfahrung. Wir haben früher mit einem Skatblatt alles gespielt, was möglich ist. Einige Spiele wie Wizzard (Treppchen) oder Uno (MauMau) kannten wir schon, bevor damit Geld verdient wurde (Obwohl mein Kumpel so manchem beim MauMau um sein Bafög brachte und man bei Schwimmen drei Groschen verlieren konnte):/. Und irgendwie hat mich #TheCrew in diese Welt zurückversetzt. Warum auch immer. Und jetzt muss ich heulen. Die gute alte Zeit. Alles war besser.

    Vi ses

    8oKinners, das waren noch Zeiten, als Republic of rome bei mir ein Absacker war 8))

  • Ich finde auch, dass #TheCrew Laune macht und für mich als Skatspieler ab Schulklasse 6 (mittlerweile 49 Lenze) ein gern gespielte Game.


    Aber ich finde, dass es keine gute Wahl für das Spiel des Jahres ist.


    Das SdJ soll doch alle ansprechen und insbesondere auch Nichtspieler animieren und Gelegenheitsspieler vermehrt an den Tisch holen. Schafft das #TheCrew?

    Ich denke nicht.


    Ich bin da eher für #Kartograph oder ein ähnlich zugängliches, das bei der gesamten Familie funktioniert.

  • Ich bin da eher für #Kartograph oder ein ähnlich zugängliches, das bei der gesamten Familie funktioniert.

    Der Kartograph ist zu schwer für den roten Pöppel! Zu viele Regeln und zu viel zu beachten. Meine Eltern haben es auch nach drei Partien nicht ganz verstanden und waren immer abgeschlagen. Schüler der 10. Klasse (Nichtspieler) sind an den Regeln verzweifelt und haben das Spiel nur mit sehr viel Hilfe spielen können.


    Ich denke auch, dass die Crew für den roten Pöppel nominiert (mindestens) wird. Es ist ein sehr gutes Spiel.

  • Das SdJ soll doch alle ansprechen und insbesondere auch Nichtspieler animieren und Gelegenheitsspieler vermehrt an den Tisch holen. Schafft das #TheCrew?

    Ich würde das schon so sehen. Meiner Erfahrung nach ist es eine sehr gute Möglichkeit, auch Wenig-Spieler an Stichspiele zu gewöhnen, die dann sehr schnell Spaß daran finden. Bis zum optimalen Spiel dauerts natürlich, dafür ist die Begeisterung dann aber richtig groß, wenn man den "Dreh" das erste Mal raushat. Meiner Meinung nach wäre Crew ein ideales "Spiel des Jahres". Wobei man natürlich abwarten muss, was da noch an Konkurrenz kommt...

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • ANZEIGE
  • The Crew und Tiny Towns tippe ich auch für den roten Pöppel.


    Kartograph erscheint mir thematisch zu nerdig für einen Pöppel. Res Arcana is sicher auch für grau geeignet, aber auch hier sehe ich das thematisch zu speziell (ok, hätte man bei Dominion damals auch sagen können)


    Ist bisher schwierig dieses Jahr, vor allem im Kennerbereich. Empires of the North? Aber da ist die Anleitung zu unzugänglich... Ach ich hab keine Ahnung 🤣

  • Grundsätzlich ein sehr gelungenes Spiel.


    Ob es sich als "door opener" eignet? Habe es letzten Freitag als erstes auf den Tisch gebracht, in einer neu gegründeten Brettspielrunde. Alle hatten keine bis kaum Erfahrungen was Brettspiele oder Stichspiele angeht.


    Ziemlich am Anfang ist der Satz gefallen: "Das Thema wirkt super aufgesetzt."

    Doch im Laufe der ersten beiden Missinen zog der Spielspaß an und es entwickelte sich ein gewisser Ehrgeiz in der Gruppe.


    Doch leider hat es unsere Crew nicht einmal ins Weltall geschafft :crying:


    Um das volle Potenzial des Spiels auszuschöpfen, sind Vorkenntnisse in Stichspielen sehr sehr hilfreich.. Und das schränkt die Zielgruppe, für das Spiel des Jahres, doch z 9u sehr ein.

  • Um das volle Potenzial des Spiels auszuschöpfen, sind Vorkenntnisse in Stichspielen sehr sehr hilfreich..

    Hilfreich zum Gewinnen, aber nicht nötig zum Mögen - das ist zumindest meine bisherigen Erfahrung. Ich habe schon Vielspieler gesehen, die eigentlich weder Kartenstichspiele noch kooperative Spiele mögen, aber The Crew total gut finden.

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Hallo,

    ich befürchte, dass es da draußen recht viele Unbedarfte (Zielgruppe) gibt, die mit Stichspielen herzlich wenig anfangen können. Eigentlich ist es ja eine Spielweise, über die man im Leben an jeder Ecke stolpern kann. Warum ist es jetzt als SdJ ein Favorit?

    Persönlich empfinde ich Skat (ohne all seine Varianten) als nicht so anspruchsvoll wie #TheCrew . Ja es hat komplexere Regeln; Reizen, Semikoop. Aber dann ist die Spielweise sehr gradlinig. The Crew fordert für mich laufend neue Lösungsansätze. Und weil ich immer wieder ins Schema von Skat falle, tu ich mich mit dem Titel gar nicht so leicht.

    Liebe Grüße
    Nils

  • Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass es Stichspielerfahrenen mitunter nicht genügen wird, während es für Unerfahrene nicht zugänglich genug ist.


    Nicht, dass das jetzt das Spiel schlecht macht, aber es käme mir nicht unbedingt geeignet für das SdJ vor.

  • ANZEIGE
  • Hallo Klaus,

    Ja es hat komplexere Regeln; Reizen, Semikoop. Aber dann ist die Spielweise sehr gradlinig.

    :muah:

    Sich etwas mehr Mühe zu geben, eine andere Meinung zum Ausdruck zu bringen, ist zu viel verlangt. Gell?😉

    Was hast du an meiner Aussage denn nicht verstanden?

    Liebe Grüße

    Nils

  • Hmm - mein Ziel bei Skat ist, mach mit deiner Hand die 61 Punkte - die Gegenspieler wollen das verhindern. Ich finde, dass ist eine sehr einfache Aufgabenstellung. Bei The Crew wechselt die fast jeden Durchgang. Da gibt es oft rein zufällige Aufgaben wie die gelbe 1 muss als zweites Ergebnis beim zweiten Spieler landen; die gelbe 9 als viertes Ergebnis beim ersten Spieler usw. :rolleyes:
    Da sehe ich die Aufgabenstellung und Spielweise gradliniger bei Skat und bei The Crew ist sie kompliziert. Jede Aufgabe muss in der Spielweise anders angegangen werden. Was an sich ja gar nicht schlecht ist.
    Bei Skat mögen die Regeln komplizierter und umfangreicher sei, aber dann ist die Abwicklung doch "eigentlich" ziemlich klar.
    Bei The Crew sind die Regeln eher überschaubar, aber die Spielweise, das Herangehen zur Problemlösung finde ich komplexer.
    Am Tisch habe ich es schon wiederholt erlebt, dass die Spielweise wenig zugänglich war - selbst bei Stichspielern (Skullking und co). Ich habe so meine leichten Zweifel, dass bei der Zielgruppe im Auszeichnungsfall mit dem Titel die Türen eingerannt werden. Ist vielleicht wieder so ein Fall wie #Hanabi . Den erfahrenen Spielern gefällt und freut die Exotik, aber die Zielgruppe kann möglicherweise gar nicht mal das Spiel entdecken. :/

    Liebe Grüße
    Nils

  • Bei Skat mögen die Regeln komplizierter und umfangreicher sei, aber dann ist die Abwicklung doch "eigentlich" ziemlich klar.

    Und genau um das "eigentlich" geht es wenn Du hochklassigen Skat spielst. Darum die eine Möglichkeit zu erkennen und zu finden um entweder das Spiel umzubiegen oder die Gurke durchzubringen.

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • dass Du persönlich Skat nicht so anspruchsvoll wie Die Crew findest

    Das hast nur wieder du aus meinem Beitrag lesen wollen. :rolleyes:

    Erst gestern Abend habe ich wieder erlebt, dass sich selbst Vielspieler mit der Aufgabenstellung von TheCrew hart tun. Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, dass ich den Titel für die Aufgabe des SdJ nur bedingt geeignet halte - ich habe sogar leichte Zweifel, ob es für KSdJ das tut, was es sollte.
    Trotzdem halte ich die Spielidee und die Umsetzung des Titels für sehr gut. Manche Spiele müssen für ihre Güte die Auszeichnung SdJ nicht erhalten und wenn - wäre der DSP ebenfalls nicht schlecht dafür geeignet.

    Liebe Grüße
    Nils

  • ANZEIGE
  • Gleich mal käufen

    Soweit ich weiß, ist es aktuell online nicht gerade günstig erhältlich. Aber so mancher Spielwarenhändel weiß gar nichts seiner Schätze im eigenen Regal.

    PS Sorry die Info ist nicht mehr aktuell. Der Titel ist wohl wieder verfügbar.

  • Nein, nicht nur Klaus.

    Passt. Was auch nichts neues wäre. Manchen drolligen Trolljäger sagt man einen Tunnelblick nach. :rolleyes:
    Über das erreichbare Niveau des Anspruchs habe ich mich gar nicht geäußert. Vergleichend habe ich mich bemüht darzulegen, dass Skat für mich wohl über die klarere Aufgabestellung und einfachere Spielweise verfügt.
    Wollt ihr beide euch nicht darüber austauschen, welches Niveau man bei Skat erlangen kann? Für mich ist das ohne Belang - der anvisierten Zielgruppe vermutlich auch. 8o

    Liebe Grüße
    Nils

  • widow_s_cruse Manchmal weiß ich wirklich nicht mehr, was in deinem Kopf so vorgehen könnte, sorry. Bitte schau dir noch mal die Zitate in ihrer Reihenfolge an:

    Persönlich empfinde ich Skat (ohne all seine Varianten) als nicht so anspruchsvoll wie #TheCrew .

    Ich bezog mich vor allem darauf, dass Du persönlich Skat nicht so anspruchsvoll wie Die Crew findest

    Das hast nur wieder du aus meinem Beitrag lesen wollen.

    Ja was hätte man denn bitte sonst aus deinem Beitrag lesen sollen? Das verstehe ich mit meinem "Tunnelblick" einfach nicht, sorry ...

    :mauer:

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Weiß denn jemand, ob die Kartenqualität mittlerweile etwas verbessert wurde?

    Das würde mich auch interessieren, da es in einer Pressemitteilung seitens Kosmos kommuniziert wurde, dass die zweite Auflage über Leinen-Karten verfügen wird.

  • Bei einem Spiel, das so häufig gemischt wird, ist Leinen leider eher eine schlechte Option. Da hilft nur sleeven oder regelmäßig ein neues Spiel kaufen.

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • ANZEIGE
  • Hallo zusammen, ich bin Kilian, Spieleredakteur bei KOSMOS und verantwortlich für Die Crew.

    Weiß denn jemand, ob die Kartenqualität mittlerweile etwas verbessert wurde?

    Das würde mich auch interessieren, da es in einer Pressemitteilung seitens Kosmos kommuniziert wurde, dass die zweite Auflage über Leinen-Karten verfügen wird.


    Ich habe gehört, dass die US Ausgabe eine bessere Qualität haben wird.

    Die Karten sind für die zweite Auflage, die seit dieser Woche wieder verfügbar sein dürfte, verbessert worden. Die Veränderungen belaufen sich auf eine stabilere Kartenart und -fertigung, sowie auf die erwähnte Leinenprägung. Die US-Ausgaben sind identisch zur deutschen Zweitauflage.

    Redakteur für Familien- und Erwachsenenspiele im KOSMOS Verlag

  • Manchmal weiß ich wirklich nicht mehr, was in deinem Kopf so vorgehen könnte,

    Das meine ich ja. Ich habe mich eigentlich bemüht, meine Stand- und Ausgangspunkt zu erläutern. Aber das kann man ja alles gerne ignorieren. Hauptsache man schießt einen mit einen völlig anderen Aspekt ab. Und einfach mitmachen, macht es auch nicht besser. :rolleyes:

  • Die Karten sind für die zweite Auflage, die seit dieser Woche wieder verfügbar sein dürfte, verbessert worden.

    Woran kann man erkennen um welche Auflage es sich handelt?

    Bei einer geöffneten Schachtel natürlich am leichtesten an den Karten, da die jetzt diese feine Struktur der Leinenprägung haben.


    Bei einer ungeöffneten Schachtel gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn die Nummer in diesem hier weißen Feld auf 40593 endet, handelt es sich um ein Exemplar der ersten Auflage. Alle anderen Nummern sind Folgeauflagen. Die zweite Option ist ein kleiner Fehler, der sich eingeschlichen hatte und der ab der zweiten Auflage korrigiert wurde. Bei der ersten Auflage taucht das Plättchen mit der 4 nicht auf, ab der zweiten aber schon:

    Redakteur für Familien- und Erwachsenenspiele im KOSMOS Verlag

  • Ich finde Die Crew großartig und das in doppelter Hinsicht. Mit meiner Frau zu zweit, weil es als Stichspiel so schon recht gut funktioniert und dazu kooperativ ist. Das zumindest ist für mich eher ungewöhnlich und entsprechend frisch.


    Wenn ich nun mit Stich-Profis Die Crew spiele, dann kann der Spielspaß abflachen, weil viele Missionen nicht allzu schwer sind. Daher finde ich Die Crew eigentlich gerade mit Leuten lustig, die sich da öfters noch verspielen. Dann vergeigt man hier und da eine Partie und ich kann mich darüber köstlich amüsieren. Die Spieler verbeißen sich dann regelrecht in das Spiel und ich habe meinen Spaß zu sehen wie die Gruppe besser wird.

  • ANZEIGE