Circus Maximus (Pegasus)

Bitte bewerte: Die Insel der Katzen
Online spielen? Schau hier: KLICK
  • Was habt ihr für einen Eindruck von Circus Maximus. Hab mir auf cliquenabend.de mal die Videoerklärung angesehen und eben kurz die Meinungen der "Clique" überflogen. Auch für mich macht dieses Spiel von den erscheinenen Metallboxen den besten Eindruck. Ich denke da steckt schon einiges drin in dem kleinen Kartenspielen. Ich setze es auf die Liste. Wie ist eure Meinung?

  • ANZEIGE
  • Hervorragende Videos im übrigen. Sehr informativ, Quali bestens, weiter so! Sind da nicht auch schonmal Verlage an euch rangetreten und haben gefragt ob ihr für sie Spieleerklärungen drehen könnt (also für deren HP jetzt)? Wie finanziert ihr die Seite bei den Datenmengen und dem Aufwand (Reisen etc.)?

  • Das interessiert mich von den Spielen der Reihe auch am meisten. Anfangs hatte ich eher auf Tatort Themse gehofft, aber trotz des Themas sind leider gar keine Deduktionselemente vorhanden.

    Einmal editiert, zuletzt von gugi ()

  • Zitat

    Original von gugi
    Anfangs hatte ich eher auf Tatort Themse gehofft, aber trotz des Themas sind leider gar keine Deduktionselemente vorhanden.


    Nö ist meiner Meinung mal wieder ein eher schwacher Mechanismus von Herrn Knizia...solide aber eben nicht mehr...uninspiriert. Ich denke wenn ich so ein Spiel einem Verlag fertig vorlegen würde würde ich wohl eine Absage ernten...aber ich heiße halt auch nicht Knizia ;)

  • Zitat

    Original von Smuker
    Meine Meinung kennste ja schon. Werd ich auf jeden Fall meinem Spielvorrat hinzufügen :-).


    Ich hab mich nach dem Video aber schon gefragt, wo genau der Reiz des Spieles liegt. Sieht für mich eigentlich einfach nur wie ein klassisches Bietspiel aus. Kannst Du zum Reiz noch kurz was sagen, was Circus Maximus für Dich so besonders macht?

  • Zitat

    Original von onkel_e
    Hervorragende Videos im übrigen. Sehr informativ, Quali bestens, weiter so! Sind da nicht auch schonmal Verlage an euch rangetreten und haben gefragt ob ihr für sie Spieleerklärungen drehen könnt (also für deren HP jetzt)? Wie finanziert ihr die Seite bei den Datenmengen und dem Aufwand (Reisen etc.)?


    Verlage kommen in letzter Zeit öfter auf uns zu ja. Aber mit Bezahlung läuft da noch nicht soviel bisher. Allerdings werde ich wohl ab nächstes Jahr auf einer Spielhomepage zu sehen sein, denn ich wurde von einem Verlag gebeten die Erklärungen für sie aufzunehmen (noch verrate ich dazu aber nix :-)). Das hat zwar nichts mit cliqueanbend zu tun, ist aber schon mal etwas :-).


    Ansonsten finanzieren wir uns im Moment eigentlich eher gar nicht. Die Serverkosten werden von anderen Projekten bezahlt und leider schalten bei uns Verlage recht selten Banner. Somit Finanzierung aktuell fast null, statt dessen kosten ohne Ende. Videomaterial, Videozubehör, Anfahrten, Zeit (immens!!!), Übernachtungen, jetzt zur Messe neue Shirts mit Flockdruck, und und und...


    Da wir aber inzwischen immer bekannter werden, hoffen wir darauf im nächsten Jahr mehr Unterstützung zu erhalten (Banner, etc.) um erstmal unsere Kosten decken zu können.


    --> Ist aktuell alles ein Hobbyprojekt, was Zeit und Geld kostet, aber halt auch jede Menge Spaß!

    Einmal editiert, zuletzt von Smuker ()

  • Zitat

    Original von Eric


    Ich hab mich nach dem Video aber schon gefragt, wo genau der Reiz des Spieles liegt. Sieht für mich eigentlich einfach nur wie ein klassisches Bietspiel aus. Kannst Du zum Reiz noch kurz was sagen, was Circus Maximus für Dich so besonders macht?


    Was es für mich besonders macht? Das könnte ich jetzt deutlich leichter beantworten, wenn ich es mehr als einmal gespielt hätte. Was ja nicht der Fall ist, aber gut ich versuchs:
    - Grafiken finde ich sehr sehr schön, und dann noch in einer Metallbox, das macht was her!
    - Das Spiel ist ein Bietspiel, jedoch unterscheidet es sich durch die Aktionskarten und den Mechanismus der Münzwerte. Natürlich hat jeder 10 Händler zum bieten, aber alle einzusetzen ist teuer, denn dann investiert man auch 10 Münzen und sollte dementsprechend viel raus bekommen. Die Aktionskarten sind sehr mächtig und können in den Richtigen Situationen die anderen ganz schön dumm aussehen lassen :-).
    - Der Mechanismus kam mir (wie gesagt nur 1x gespielt!) sehr gut vor und es herrschte immer viel Interaktion und Strategie im Zug. Gerade da die Besucherzahlen meistens nicht so viele sind, muss man acht geben.


    Im Großen und Ganzen fand ich es ein sehr schön gestaltetes Bietspiel, was unserer Runde sehr viel Spaß bereitet hat und sicherlich öfter mal auf dem Tisch landet. Großer Unterschied zu anderen Bietspielen? Hmmm... Schönes Material (sowohl Karten als auch Verpackung), starker Preis (8,99 €), gutes Thema (Achjah Rom *seufz*) und einfach ein sehr hoher Spaßfaktor.


    Sollte man Bietspiele mögen ist ein Blick auf Circus Maximus ein muss. Sollte man meinen man hat davon schon genug, nun dann wohl eher nicht.... aber wie gesagt bei dem Preis, einfach mal ansehen und antesten.

  • Zitat

    Original von Smuker
    Allerdings werde ich wohl ab nächstes Jahr auf einer Spielhomepage zu sehen sein, denn ich wurde von einem Verlag gebeten die Erklärungen für sie aufzunehmen (noch verrate ich dazu aber nix :-)). Das hat zwar nichts mit cliqueanbend zu tun, ist aber schon mal etwas :-).


    Genau das meinte ich. Ich bin sicher dass daran einige Verlage interessiert wären...bin mal gespannt welcher es ist :)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von onkel_e


    Genau das meinte ich. Ich bin sicher dass daran einige Verlage interessiert wären...bin mal gespannt welcher es ist :)


    Wobei man allerdings bedenken muss, das man dadurch ja durchaus seine "unabhängigkeit in der Berichterstattung" verliert. Wenn man bisher ohne Umschweife ein Spiel zerreissen konnte, ist das bei der Arbeit für einen Verlag natürlich nicht mehr so ohne weiteres möglich - ganz klar!


    Atti

  • Zitat

    Original von Smuker
    .......


    Danke für die Erläuterung. Dann werde ich mir mal ein Testspiel gönnen... :-)

  • Zitat

    Original von Attila


    Wobei man allerdings bedenken muss, das man dadurch ja durchaus seine "unabhängigkeit in der Berichterstattung" verliert. Wenn man bisher ohne Umschweife ein Spiel zerreissen konnte, ist das bei der Arbeit für einen Verlag natürlich nicht mehr so ohne weiteres möglich - ganz klar!


    Atti


    Nein das tut es nicht! Denn es handelt sich ja dann nur um Erklärungsvideos der Regeln für diesen Verlag, in diesen werde ich nicht meine Meinung kundtun sondern nur die Spiele erklären!
    Auf cliquenabend werden diese Videos auch nicht zu sehen sein. Hier wird es wie man kennt, dann unsere Spieltests&Videos mit unserer Meinung geben. Somit ist das nicht vergleichbar...

  • Nein nein, kein Problem - wollte nur für die "Game News" Funktion hier Werbung machen ;) Hoffe meine Werbung passt hierher - wenn nicht bitte löschen ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE