• Hallo an alle spielbox Heftleser,


    wie findet Ihr denn das aktuelle Heft?


    Die Auswahl der rezensierten Spiele ist sicherlich Geschmackssache (ich fand sie jetzt nicht ganz so spannend). Allerdings sind nicht wenige Spiele diesmal auch schlecht in der Wertung weggekommen. Normal ist allerdings dabei, daß Familie Heß wieder einmal bei einigen Spielen (Fragile, ...) auffallend nach unten abweicht mit der Benotung.


    Der Bericht über die Nürnberger Spielemesse ist finde ich nicht so informativ. Man erfährt irgendwie zu wenig über die Spiele.


    Die Extras im Heft AoS-Spielplan und die CMC-Karte sind ok. Wobei mich die Karte mehr interessiert, als der Spielplan für AoS.


    Spannend finde ich die "Reportage" über Aquire. Ich hatte damals das Glück als Kind die alte Ausgabe mit Golddruck (aber ohne Aufdruck "Neue Edition") von meinen Eltern zufällig geschenkt bekommen zu haben. Keine Ahnung, wie sie damals auf dieses Spiel kamen, da außer MÄDN, Rommee und Skat nichts in der Familie gespielt wurde.


    Dieses Dungeon Twister Problemquiz auf der letzten Seite könnte ruhig mal durch etwas anderes ersetzt werden. Zumindest meine Meinung.


    Insgesamt ein nettes Heft, aber definitiv nicht eines, was ich zu den Besten zählen würde.


    Das Salamanca, Justinian und Silk Road so schlecht wegkamen beruhigt mich, da ich mich damals auch gegen eine Anschaffung dieser Spiele ausgesprochen habe und es jetzt nicht bereut nachholen muß.


    Portobello Market finde ich von KMW zu hoch bewertet. Der Gesamtschnitt über das Spiel passt aber wieder und zeigt, daß dieses Spiel sehr unterschiedlich aufgenommen wird.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Die Zeiten, dass ich mich über die Rezensionen und Notenvergabe aufgeregt habe, sind wohl vorbei. Mittlerweile kenne ich meine Pappenheimer und weiß, wie ungefähr wie ich die Spiele finde, wenn wer sie wie benotet...


    Ich finde Justinian wohl irgendwie besser als der Rest der Spielewelt. Nachdem das Spiel im Spielbox-Forum abgewatscht wurde, passierte dies nun auch in der Spielbox... Schade, denn ich finde es sehr gut und sehr schön gestaltet... Aber ich bin auch ein Spieler, der eher aus dem Bauch heraus spielt und nicht alles bis zum Ende durchplant. So Spiele die einen gewissen Glücksfaktor haben, kann ich durchaus auch mal ganz gut finden. Bei Justinian ist es halt auch derbe Glück und Bluff wer zum Schluss bestimmen kann welche Farbe gewertet wird und ob man dann evtl. doch die besseren Karten auf der Hand hatte als alle anderen... Bei dem einen Spiel gefällt mir das, bei anderen nicht. Justinian finde ich aber absolut toll!!!


    Und obwohl Silk Road auch eher schlecht weg kam, hat mich die Rezi in der Spielbox neugierig auf das Spiel gemacht.


    Die Messeberichte, die ja auch mittlerweile zweimal im Jahr das Heft verstopfen, sehe ich derzeit auch als recht überflüssig an. Alles, was darin steht, kann man sich im Netz viel detailierter holen. Da wäre ich für mehr Qualität statt Quantität...

  • ich finde, dass man ja durchaus unterschiedliche Meinungen vertreten darf. Ich habe auch gar nichts gegen eine Note, welche meiner persönlichen note komplett widersprechen würde (was oft genug der Fall ist und deswegen kaufe ich mir die Spielbox nur um etwas über Spielmechanismen zu lesen....die Notengebung finde ich oft höchst daneben......).
    ..daher lese ich die Notengebung oft erst gar nicht, oder denke mir meinen Teil ;)


    Was mich hingegen ärgert sind so niederschmetternde Artikel wie der über Khronos. Das Spiel ist wirklich klasse und die Spielanleitung hat natürlich ihre Fehler, wenngleich sie bilderreich ist.
    Meines Erachtens macht die Spielanleitung nur einen einzigen Fehler: Sie verwechselt andauern unterschiedliche Zeiten. (Im Spiel geht es um die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Die Spielanleitung verwechselt hierbei oft Vergangenheit mit der Gegenwart.....entdeckt man diesen Fehler und versucht während des Lesens mit der engl. Regel (welche direkt daneben steht) querzulesen, dann kann man den Fehler schnell finden und es erleichtert einem das Regelverständnis enorm!)


    Vielmehr -bis auf diesen genannten Fehler- gibt es in der Anleitung keine größeren Schnitzer. Checkt man den Fehler, ist eigentlich alles klar und es kann mit dem Spielen direkt losgelegt werden.....
    Lese ich hingegen den Bericht in der aktuellen Spielbox, so könnte ich als Nichtbesitzer des Spiels schnell denken: "Wow, Regel = Mist...da kaufe ich mir das Spiel erst gar nicht....". Das wäre aber mE ein großer Fehler, denn das Spiel ist wirklich sehr gut und die Anleitung "rel. leicht" verständlich, weiß man um den genannten Zeitenfehler bescheid. Sicherlich gibt es bessere Anleitungen, aber es gibt auch verdammt viel schlechtere.


    Also nochmal:
    Spielbox zu Infromationszwecken: Ja, kaufe und lese ich sehr gerne.
    Spielbox als Notengeber: Finde ich oft absolut daneben und denk`mir meinen Teil ... ;)

  • Ich finde Khronos auch sehr geil. Der Artikel ist für die Leute, die das Spiel verkaufen, sehr ärgerlich. Da würde ich einem Kleinverlag wie diesem ein wenig Spielraum lassen, zumal es wohl noch Franzosen sind!!! ;) Die Regel wird sicherlich in neueren Auflagen nachgebessert, der Service ist jetzt schon vorbildlich: Ich habe auf Anfrage per Mail den kompletten Holzteilesatz zugeschickt bekommen...


    Das Einzige, was ich an dem Spiel auszusetzen hab, ist, dass ich manchmal selbst mit dem Zeitdimensionen nicht mitkomme. Es in die Strategie miteinzubeziehen, das ich was wo baue und es dann wo und vor allem wann Auswirkungen hat, macht mir etwas zu schaffen. Aber dafür kann das Spiel ja nix... :watt:


    Solche Artikel wie der über Khronos oder über die Spiele mit vielen Wertungsmechnismen ägern mich auch ein wenig. Da hört es sich immer etwas so an, als würde sich jemand aufs hohe Ross setzen... In dem Fall mag ich das nicht!

  • Zitat

    Original von ode
    .....Da hört es sich immer etwas so an, als würde sich jemand aufs hohe Ross setzen... In dem Fall mag ich das nicht!


    Jep, genauso hört es sich für mich nämlich auch an! :up:

  • ANZEIGE