Interview mit Wolfgang Kramer

Bitte bewerte: Arche Nova
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hier findet ihr ein tolles Interview mit Wolfgang Kramer über sein neues Spiel CAVUM. Ich finde die Ausführungen die Kramer macht immer sehr interessant, weil man auch etwas über seine Arbeitsweise erfährt. Es scheint auch so, dass seine Spiele immer sehr gut konstruiert sind. Trotzdem scheint CAVUM nicht der Überflieger zu sein, den ich mir mal wieder erhofft habe, handelt es sich doch um ein Plättchenlegespiel. Das soll allerdings ziemlich tricky sein. Die Regel zu CAVUM kann man übrigens schon bei BBG runterladen. Ich sehe sie mir jetzt mal an...

  • ANZEIGE
  • KOMMANDO ZURÜCK!!!


    Ich habe gerade dieRegel quergelesen, ohne auf die Details zu achten, und denke, dass das Spiel DER HAMMER ist! Absoluter Pflichtkauf für mich!!!


    Übriegens hat HErr KRamer noch ein weiteres Spiel, das in Essen rauskommt näher beschrieben und zwar hier. Da bin ich mal auf den Preis gespannt, wenn das Spiel nur in etwa dem Prototypen entspricht...

  • Hallo Andreas,


    und Kramer schwärmt in Essen noch mehr herum. Er und Kiesling bringen über Kosmos die Literaturumsetzung "Der Schwarm" heraus. Ich bin gespannt wie die Story um gesetzt wird. Es verspricht interaktiv zu werden. Ganz nach dem Motto: "Hier ein Tsunamie für Dich!"



    Liebe Grüße


    Nils

  • Zitat

    Original von widow_s_cruse
    Hallo Andreas,


    und Kramer schwärmt in Essen noch mehr herum. Er und Kiesling bringen über Kosmos die Literaturumsetzung "Der Schwarm" heraus.


    Ist mir bekannt. Aber leider gibts darüber noch nicht viel mehr als diesen kurzen Text. Und die Andeutungen im Interview! (s.o.)

  • Nach dem Lesen der Anleitung ist meine Vorfreude eher etwas gedämpft. :-)


    Das Thema passt nicht zu 100% (Ich entscheide, wo Edelsteinadern im Berg zu finden sind ?( Wenn ich einen Tunnelteil erweitere, muss der ursprüngliche Gang nicht erhalten bleiben ?().


    Außerdem vermute ich, dass viele Leute das Spiel nicht mögen werden, weil man sich unheimlich auf die ausliegenden Wege konzentrieren muss. Anders als bei vielen Eisenbahnspielen gehen bestimmte Tunnelstrecken beim Ausbau verloren, anstatt ausschließlich zu erweitern (Bsp: eine Tunnelteil mit 2 Ausgängen darf mit einerm 3er "aufgerüstet" werden, wodurch der ursprünglich Gang definitiv verloren ist).
    Rein vom Lesen der Anleitung verlangt das Spiel also viel Konzentration, allerdings auf nicht unbedingt super spannende Tunnelteile...

  • Was die thematische Umsetzung angeht, hast du sicherlich Recht, dass da ein paar Ungereimtheiten sind. Aber wo ist das bitte anders?