Brettspiel-Fundstück der Woche

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Über Frauenbäuche und mögliche gewollte/lang oder nicht lang ersehnte Schwangerschaften zu spekulieren, und sei es noch so vage, ist Topfschlagen im Minenfeld.

    Das steht - ich hab's extra nochmal nachgeguckt - sogar schon in meinem Knigge aus dem Jahr 1958: "Die Schwangerschaft einer Frau anzusprechen ist mindestens eine unbedachte Unhöflichkeit und sollte dringend unterlassen werden".

    Damit ist aber doch gemeint, ihr gegenüber ansprechen, und nicht generell darüber sprechen?

  • ANZEIGE
  • Topfschlagen im Minenfeld

    Das habe ich jetzt auch gemerkt. Es lag fern meiner Absicht, ein Aufhebens deswegen zu machen. Tatsächlich bin ich da vielleicht etwas zu locker rangegangen.
    Ich verstehe eher nicht, dass nun die ganzen negativen Aspekte an mich herangetragen werden. Ich hatte mich einfach nur gefreut - falls es eine zutreffende Beobachtung ist.

  • Nun ja, bei einer Frau zu äußern, dass ein Bauchansatz erkannt wurde, kann ebenfalls irgendwie eine Peinlichkeit enthalten. Darum sprach ich lieber eine vermutete Sendepause an. Aber man kann es ja nicht allen recht machen. ;)

    Du machst diese Äußerung aber implizit mit deinen Andeutung, was eigentlich schlimmer ist als deine Spekulationen direkt heraus zu posaunen. Wer die direkte Vermutung peinlich findet, wird erst recht deine Andeutungen peinlich finden, solang er sie versteht.

    Fabian Zimmermann - Autor von Tiefe Taschen / GoodCritters

  • Über Frauenbäuche und mögliche gewollte/lang oder nicht lang ersehnte Schwangerschaften zu spekulieren, und sei es noch so vage, ist Topfschlagen im Minenfeld.

    [...]in meinem Knigge aus dem Jahr 1958: "Die Schwangerschaft einer Frau anzusprechen ist mindestens eine unbedachte Unhöflichkeit und sollte dringend unterlassen werden".

    Ich habe mal irgendwann gelernt dass man Vermutungen diesbezueglich nicht unaufgefordert aussprechen sollte bevor nicht mindestens das Koepfchen zu sehen ist. :S

  • mit deinen Andeutung, was eigentlich schlimmer ist

    Okay - nun wird Gedankengut an mich heran getragen, das mir tatsächlich fremd ist. Gesundheitsbedingt habe wir immer dem Kinderwunsch entsagen müssen/wollen. Gedanken an nicht eintretende Schwangerschaften sind mir daher weitestgehend fremd. Sorry, dass mir in dem Sinne etwas die Bedachtheit/Erfahrung fehlt.
    Ich freue mich einfach für jeden, der Kinder bekommen kann. In dem Sinne war meine Andeutung auf die Sendepause nur ironisch gemeint. Aber - das hatten wir auch schon - das Empfinden für Ironie geht manchem anderen halt ab. 8-))

  • Damit ist aber doch gemeint, ihr gegenüber ansprechen, und nicht generell darüber sprechen?

    Wenn du dich wirklich an den Knigge halten willst, solltest du wohl generell keine Vermutungen hinter dem Rücken der Leute äußern, zumindest nicht so heikle wie eine Schwangerschaft (da reicht das Spektrum von "unfreiwilligem Abbruch im zweiten Trimester"bis hin zur Gewichtszunahme, wie schön passend formuliert: ein Minenfeld).

  • Aber geht das auch freundlich? :huh:
    Wie kann man so viel negatives in die Andeutung hinein interpretieren?

    Jetzt bin ich wirklich sprachlos. Interpretiert hier noch irgendjemand anderes etwas vergleichbares in meine Worte?

    Vielleicht hätte ich es auch bei einem Fragezeichen an deinen Beitrag belassen sollen anstatt nachzufragen, was du meinst. Aber das ist ja auch wieder nicht recht.

    Nein. Da gibt es nichts zu interpretieren. Alles klar, deutlich und in keiner Weise unfreundlich.

    Völlig haltlos bedeutet doch am Ende nichts anderes als "unbegründet".

    Incoming (28 Spiele):

    Tanares Adv., Street Masters, Machina Arcana, Stormsunder, The Isofarian Guard, Carnival Zombie, Oathworn, Hour of Need, Frosthaven, Stars of Akarios, burncycle, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Divinity Original Sin, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, Tiny Epic Dungeon, Lawklivya Vengeance, KD:M Gambler's Chest, Aeon Trespass, Bardsung, Deliverance, Chronicles of Drunagor, Green Hell, Keep the Heroes Out, TMB: Unbreakable, Gloomhaven - Crimson Scales

  • Damit ist aber doch gemeint, ihr gegenüber ansprechen, und nicht generell darüber sprechen?

    Wenn du dich wirklich an den Knigge halten willst, solltest du wohl generell keine Vermutungen hinter dem Rücken der Leute äußern, zumindest nicht so heikle wie eine Schwangerschaft (da reicht das Spektrum von "unfreiwilligem Abbruch im zweiten Trimester"bis hin zur Gewichtszunahme, wie schön passend formuliert: ein Minenfeld).

    Hm, da bin ich tatsächlich anderer Meinung. Ich sehe hier eine Tabuisierung und Gralisierung eines an sich vollkommen natürlichen Vorgangs, die ich als nicht sehr gesund und auch nicht mehr zeitgemäß ansehe.

    Damit meine ich explizit nicht solche praktischen Erwägungen wie Du sie auch ansprichst, vor allem den betroffenen selbst gegenüber. Wobei unabsichtlicher Abbruch im zweiten Semester zum Glück sehr selten vorkommt, das problematische ist ja das erste.

  • ANZEIGE
  • Ein Problem - und hier spreche ich zumindest über Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis - sind z.b. "Babybäuche", obwohl die Schwangerschaft bereits unterbrochen ist. Da Frauen drauf anzusprechen finde ich deshalb schon superheikel, zumindest wenn man sich nicht sehr gut kennt. Aber auch "ich hab zugenommen und jeder denkt ich bin schwanger" oder "ich habe längst entbunden, aber alle denken ich bin immer noch schwanger" sind alles nicht hilfreiche Gedanken für die jeweilige Person.

  • Ein Problem - und hier spreche ich zumindest über Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis - sind z.b. "Babybäuche", obwohl die Schwangerschaft bereits unterbrochen ist. Da Frauen drauf anzusprechen finde ich deshalb schon superheikel, zumindest wenn man sich nicht sehr gut kennt. Aber auch "ich hab zugenommen und jeder denkt ich bin schwanger" oder "ich habe längst entbunden, aber alle denken ich bin immer noch schwanger" sind alles nicht hilfreiche Gedanken für die jeweilige Person.

    Hehe, ja, aber letztere Gefahr liefe man ja eigentlich nur bei wildfremden Frauen, und da bin ich ganz bei Dir, da wäre Zurückhaltung Gold.

    Eine Kollegin von mir war in letzter Zeit einige Male kurzfristig und kurzzeitig krank, da haben wir uns auch gefragt und ausgetauscht, ob sie wohl schwanger ist.

    Das habe ich nicht als problematisch gesehen, weil man sich 1. mit der Person freut und 2. auch direkt davon betroffen sein wird.

    Heute hat sie es dann offiziell gemacht. :)

  • Eine Kollegin von mir war in letzter Zeit einige Male kurzfristig und kurzzeitig krank, da haben wir uns auch gefragt und ausgetauscht, ob sie wohl schwanger ist.

    Und ich hoffe, dass es, ganz gleich welches Krankmeldemuster ich mal an den Tag legen sollte, nie derartig Thema wird bei den Kollegen.

    when you’re accustomed to privilege, equality feels like oppression

  • Wenn du dich wirklich an den Knigge halten willst, solltest du wohl generell keine Vermutungen hinter dem Rücken der Leute äußern,

    Gefühlt - habe ICH hier aber auch eher ein "Tabu" gebrochen als das sich hier jemand besorgt um Paula gibt. :/
    Wieviel Raum ist denn zwischen mir und Paulas Rücken? Berührung oder unendlich Weiten?
    Wird jetzt tatsächlich jemand zu Paula rennen: Du - der Nils schwatzt da etwas von einer Sendepause.
    Und - interessiert Paula überhaupt, was ich da in meinem jugendlichen Leichtsinn schwatze?

  • Das wird die Paula wahrscheinlich ebenso wenig interessieren, wie es dich interessiert wenn ich schreibe, "Oh der Nils schreibt aber manchmal wirres Zeug. Ich hoffe der hatte keinen Schlaganfall." Das wäre trotzdem eine unangemessene Vermutung auf arg geringer Datenlage, außerdem eine ziemliche Unverschämtheit, weil ich dir einen Wegfall deiner kognitiven Fähigkeiten unterstellen würde (was ich nicht tue). Hinzu kommt, dass wir alten weißen Männer (auch das eine Annahme) uns halt besser zurückhalten sollten, wenn es um annahmen zum körperlichen Zustand von Frauen angeht. Da steckt so unglaublich viel an kulturellen Klischees, Vorurteilen und schwierigen sozialen Strukturen und Denkmustern dahinter, dass man an der Stelle wohl nicht vorsichtig genug sein kann. Und wie gesagt, ich bin fest überzeugt, dass du es sehr nett gemeint hast und dich mit ihr freuen wolltest.

  • Bevor es hier noch seitenlang weitergeht und nachher eskaliert, schlage ich vor diese Diskussion vielleicht im RSP oder OT-Bereich weiterzuführen. Unabhängig davon glaube ich nicht das bei dieser Diskussion ein zufriedenstellendes Resultat herauskommen wird.

    :danke:

  • dass man an der Stelle wohl nicht vorsichtig genug sein kann.

    Hmmm - ja - aber mehr oder weniger bedeutete es auch, dass ich HIER die Leser vor den Kopf gestoßenen habe und die nun stöhnen, als dass ich Paula nahe kam und ihr Böses tat/wollte. 8-))

  • ANZEIGE
  • Das ist ja ein Flopp...und Preisfall....

    Meines damals Geschmiedes liegt auch im Keller.

    ...wenn Du mal einen heißen Aktientipp hast, lass mal hören... 8o

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Präsident der EZB. (Das Känguru)


    Zum Spieleblog


  • Aber hallo,
    wenn ich zum Spielen-Präsentieren auf der Straße stand, habe ich immer sofort einen MäDN-Tisch in extragroßer Ausstattung hergerichtet. Der funktionierte wenigsten; war der erste besetzte Tisch UND!! diese Leute waren lustig! Nach einer Stunde wurde der abgebaut. Die Passanten hatten gesehen, dass wir am Stand Spaß hatten. Ganz wichtig!




    Was wäre die Alternative gewesen? Ich erkläre den Gästen ein neues Spiel und die Passanten sehen nur die dummen Gesichter bei den Mitspielern. 8-))
    Funktioniert nicht. Ich lasse da nichts auf mein MäDn kommen. 8o In der Präsentation funktioniert es - und viel eine andere Absicht war es diesem Sprecher aus dem Off letzten Endes auch nicht. Und es ist ja auch wahr. Was glaubt ihr, waren die lustigsten Turniere, die ich ausrichten durfte? ;)

    Liebe Grüße
    Nils

  • ANZEIGE
  • ...wenn Du mal einen heißen Aktientipp hast, lass mal hören... 8o

    Unbedingt, und dann Puts kaufen... 8o

    ...das war der Plan :boss:

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Präsident der EZB. (Das Känguru)


    Zum Spieleblog


  • MDR THÜRINGEN JOURNAL | ARD Mediathek


    Ab 16:06 berichten sie über die Ausstellung vom Boardgame Historian.


    Nicht vom Schlusswort triggern lassen. :evil:

    Auf der Homepage der Spielbox befindet sich auch ein Hinweis auf die Ausstellung in Altenburg. Es geht dabei um die Geschichte des Brettspiels.

    Altenburg: Ausstellung zur Geschichte des Brettspiels - spielbox



    Es gibt mal wieder einen neuen deutschen Verlag, deren Schwerpunkt anscheinend im lokalhistorischem Kontext liegt. Ihr erstes Spiel heißt Die Baumeister von Köln. Ein Link zu dem Verlag ist in dem Artikel von Cliquenabend zu finden.


    Neuer Verlag Ornament Games veröffentlicht das Spiel... | News | Cliquenabend