Tribun - etwas zu sehr grau?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo,


    da hypt ein Bauernspiel so ein ganzes Jahr vor sich hin... 8-)


    ...und nun steht die Messe kurz bevor. Einige Spiele werden bald vollens ins Abseits der Aufmerksamkeit gelangen.


    Vorhin habe ich eine Rezi von Tribun gelesen, wo es in der Bewertung den vollen Anschlag erreicht hat. Tribun naja...


    Tribun war doch auf der letzten Messen der Tipp, oder?


    Über luding weitere Rezis angesehen. Da waren ähnliche Ergebnisse festzustellen. Deutscher Spielepreis Platz fünf. In der Liste der RegVor, Tribun naja...


    Noch mal die Suche von unknowns und spielbox bemüht. Das Bauernspiel kann mindestens zehnfachen soviele Beiträge auf sich verbuchen. Und bei uns liegt das Spiel unangerührt herum...


    Wieso ist ein so gutes Spiel so grau? Das würde ich gerne mal wissen, bevor wir mit der anstehenden Messe das schöne Tribun vollens vergessen. Auch wenn nun eine Erweiterung folgt, von der niemand was weiß....


    ...oder wenn doch, sich darüber nicht austauschen mag.


    Liebe Grüße


    Nils

  • ANZEIGE
  • Wieso hat sich VHS gegen Video2000 durchgesetzt?
    Wieso der PC gegen Apple?
    Wieso BluRay gegen HDDVD?


    Manche Entscheidungen der "Masse" sind eben nicht vorhersehbar (zum Glück). Gerade unter Vielspielern wird ja oft diskutiert, ob das oft diskutierte Spiel auch immer das beste ist (offensichtlich ist das nicht so).


    Ich glaube, im konkreten Beispiel gewinnt Agricola vor allem, weil es so niedlich ist. Das spielen alle gern (wir hatten doch dazu den sogar von Dir initiierten Thread über Konfrontation, oder?).
    Ein hinterhältiger Senator im bösen, bösen Rom, oder ein friedlicher Farmer, der neben ein bißchen Getreide und Gemüse auch ein paar Schafe großzieht?
    Na?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Also wir haben Tribun 2-3 Mal gespielt.


    Ehrlich gesagt war das Spiel ok - aber keines, was sich in einem vollen Spieleschrank aufdrängt. Ist aber oft bei Spielen so - oder?


    Ich denke Tribun war letztes Jahr eher überraschend der Sieger in dem Scoutwettbewerb. Warum wurde ja auch heftig diskutiert. Dieses Jahr soll ja die Erweiterung rauskommen.


    Der Wiederspielreiz ist in meinen Augen sehr niedrig bei Tribun. Es gaukelt vielleicht in den ersten Partien auch mehr vor, als da wirklich ist. Ich habe meines wieder verkauft. Aber wahrscheinlich war ich auch gar nicht die Zielgruppe.


    In diese von Dir genannte Kategorie (gehyped und dann in der Verrsenkung verschwunden bzw. kaum noch Beiträge in der Öffentlichkeit über das Spiel) fallen m.E. auch


    Hamburgum
    Cuba
    Battle Lore
    Utopia
    Amyitis
    ...


    Wobei ich damit nicht sagen möchte, daß die Spiele schlecht sind... sie wurden einfach nicht den Erwartungen gerecht...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hi!


    Ich fand das Spiel damals in Essen nicht so anprechend. Erstens vom Thema her, dann gings ja "nur" um Karten. Ein großes Kartensammelspiel. Das war mein Eindruck.


    Derletzt hab ich auch einige Rezensionen gelesen und bin eigentlich interessiert. Leider ein Spiel, dass immer hinter anderen stand, in der Wichtigkeit. Bei mir. Gefühlt. Dazu kommt, dass es recht teuer ist. In Münster in unserem Spieleladen kostet es mehr als 40€!!! Im Netz ist es billiger, ich weiß. Aber, als ich kürzlich mal wieder ein Spiel kaufen wollte, dass ich schon lange mal haben wollte, fiel die Entscheidung zwischen AQUA ROMANA, TALUVA, PORTOBELLO MARKET, FUNKENSCHLAG oder TRIBUN auf FUNKENSCHLAG.


    Ich weiß auch nicht, warum das Spiel bei uns bisher noch nicht angekommen ist. Eigentlich müssten wir genau in die Zielgruppe gehören, da wir auf die anderen Spiele dieser Art voll abfahren...

  • Hiho,


    Keine Ahnung wieso Tribun so gut abeschneidet. Es ist ja ganz nett, aber irgendwie nicht so ganz ausgereift. Das ist immer dann vorbei wenn man denkt das es jetzt losgeht. Da würde ich die Säulen oder ZuZ oder sowas aber jederzeit vorziehen.


    Atti

  • Hallo Luke, :mmhh:


    du bist der Meinung - mit einer anderen Themawahl hätte das Spiel eine höhere Akzeptanz erfahren?


    Ist das "Alte Rom" vom Thema her abtörnend?
    Ostia, Colosseum, Kampf um Rom...


    Oder sind es die Meachnismen, die doch nicht so trendy sind?


    Ich habe Tribun auf Veranstaltungen gespielt. Aber, obwohl mir die Mechanismen liegen, setzt es sich gegenüber den Alternativen nicht durch. ?(


    Liebe Grüße


    Nils

  • Hiho,


    Nö das Thema ist schon gut. Finde ich zumindest. Ist auch ganz gut umgesetzt, aber das Spiel ist halt echt sehr schnell vorbei - nach 3 oder 4 Runden ist es halt schonmal vorbei. Dat iss nicht viel!


    Die Mechanismen sind halt alt bekannte - wie auch bei Säulen oder AoE3 - da werden ähnliche Mechanismen verwendet.


    Atti

  • Zunächst mal zur Erweiterung.
    Bei Cliquenabend gibt es ein Video dazu. Siehe hier:


    http://www.cliquenabend.de/index.php?page=news&d=1215264056


    Ein sechster Spieler kommt dazu, der aber eine ganz andere Rolle spielt als die anderen 5 und ein neues Tableau. Der Preis ist auch wieder recht saftig: ca. 30 €.


    Ich schätze Tribun (wie auch Amyitis, Cuba und Hamburgum) sehr, ist von den genannten bei uns das meist gespielte - und das vor allem sogar zu Zweit (hör gut zu Ode :-) ).
    Nach einer ersten Partie kann man schwer einschätzen, wie man erfolgreich spielt, alles bringt einem irgendwie dem Spielende und hoffentlich dem Spielsieg näher. Und in einer kurzen Variante ist eine Partie nach wenigen (durchaus 3) Runden bereits wieder vorbei. Aber dafür kann man ja auch längere Varianten spielen. Und das taktische Vorgehen ist sehr von der Spiellänge abhängig.
    Ich kann es wirklich nur empfehlen. Ein weiteres sehr gelungenes Spiel, in dem der Einsetzmechanismus ganz anders als bei den anderen verwendet wird.
    Im Übrigen halte ich Agricola für sehr gelungen, aber so viel besser/einzigartiger wie es die Preise, mit denen es überschüttet wird, glauben machen wollen, finde ich es nicht.


    LG
    Klaus

  • ANZEIGE
  • Ich hatte Tribun auf der Messe gespielt und fand es ganz nett, mehr aber auch nicht...


    Der Preis ist da dann das absolute K.O. Kriterium. Als Adlung Kartenspiele wäre es noch ok gewesen, aber so ist es mächtig aufgeblasen mit viel Brimborium was man eigentlich gar nicht braucht und das Spiel tut damit so, als wäre es mehr als ein einfaches Kartenspiel. Ist es aber nicht.


    Schlecht ist es nicht, aber ich ziehe da trotzdem jederzeit Caylus, Säulen oder Leonardo vor...

  • Hallo Klaus,


    ich glaube Dir gerne, das Tribun Qualitäten hat. Nicht umsonst findet es doch recht viel Anklang in Spielerkreisen.
    Mir ist nur aufgefallen, dass Tribune für mich ein "reizloses" Spiele ist und verstehe es irgendwie nicht. ?(


    Dabei sollten mich die Mechanismen sogar ansprechen (Ich liebe diese kleinen Streitigkeiten und Eiferen auf der Pappe). Zwei oder drei Partien habe ich gespielt und der Zugriff auf das Spiel besteht auch.


    ..und doch ist Tribune so grau zwischen all den schillernden Schachteln im Schrank.


    Liebe Grüße


    Nils

  • Also ich hab Tribun nur 1x gespielt...
    hab es aber bei der letzten Sammelbestellung mitgeordert, weil es bei mir einen erstklassigen Eindruck hinterlassen hatte.


    Ich dürfte aber auch komplett gegen Mainstream schwimmen, da ich ja (un)bekanntlich ein Agricola-Verweigerer bin (eh hier irgendwo im Forum meinen Unmut dazu angelästert).


    Tribun vereint das Kartensammeln imho nett mit dem Figureneinsetzmechanismus auf einem Komplexitätslevel, der auch für Wenigspieler interessant ist...
    Der Spielplan mag düster sein, lenkt aber somit auch in keinster Weise vom wirklich wichtigen Element: den Karten, ab.


    Also Tribun sitzt da gleich ums Eck - eben wirklich "brandneu" eingetroffen und ich freu mich schon aufs Einweihen.


    Erweiterung brauche ich dazu keine. Zu 6.? Werd ich es eh nie spielen und von den Mechaniker her sehe ich kein Manko was verschlimbessert werden müsste.

  • Zitat

    Original von Klaus Ottmaier
    und das vor allem sogar zu Zweit (hör gut zu Ode :-) ).


    Du denkst immer an mich, Klaus! Das ist so lieb!!!



    Ich würde da noch etwas unterscheiden. Hamburgum ist m.E. nach in der Versenkung verschwunden. Der Hammerspiele-Überhang der letzten Messe und der Hype um Agricola und Stone Age hat viele Spiele in den Hintergrund gerückt. Hamburgum ist eines der meistgespielten Spiele des letzten Jahres bei uns...


    Gleiches gilt für Cuba, auch, wenn mir das nicht so gut gefällt. Daher kommt es auch seltener auf den Tisch.


    Bei Battle Lore gibts glaub ich nen guten Grund, warum das schlecht angekommen ist.


    Utopia kenne ich nicht, aber es ist neben den ganzen Superspielen der Messe 07 tatsächlich untergegangen.


    Das gilt auch für Amyitis, wobei ich das nicht verstehen kann, denn es ist nach Caylus (chronologisch gesehen) für mich das beste Spiel von Ystari. Auch, wenn hier Yspahan und Metropolys bei den Spieleabenden öfter laufen. Das liegt aber an den werten Mitspielern, die eher die leichtere Kost bevorzugen...

  • Zitat

    Original von ode


    Bei Battle Lore gibts glaub ich nen guten Grund, warum das schlecht angekommen ist.


    Der wäre?


    Ich habe BattleLore mittlerweile verkauft, weil ich bei BL das C&C-System nur noch überfrachtet finde. Zudem empfande ich BL glückslastiger als Memoir, das immernoch zu meinen liebsten Spielen gehört. Aber beim BGG ist BL immernoch sehr beliebt.

    2 Mal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Also, ich habe sehr viel schlechtes über BattleLore gelesen. Nicht zuletzt die vernichtende Spielbox-Kritik...


    Allerdings muss ich auch zugestehen, dass mich das Spiel nicht ansatzweise interessiert. Ebenso wie alle seine Vorgänger...

  • Hiho,


    Ganz ehrlich, das SB Kritik zu BL ist ein Witz. Teilweise sind die Sachen schlichweg falsch.


    Ich habe BL ein paar mal gespielt und mir gefällt es ganz gut. Mit anderem Thema fänd ich es sogar besser als MM44!


    Und: Dafür das es angeblich ein Flopp ist, gibts aber viele Erweiterungen!


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Na, dann will ich mich mal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Ich habe bisher einiges an schlechten Kritiken gehört. Aber da ich das Spiel nicht kenne, halt ich mich diesbezüglich jetzt mal zurück...

  • ANZEIGE
  • Die C&C Spiele sind definitiv nichts für jedermann. Mir liegt das elegante Regelwerk von Memoir, dass man nach 5 Minuten erklären sofort losspielen kann. Dabei gilt es das Terrain strategisch zu nutzen, durch die Karten wird aber taktisches Spielen gefordert, da man nicht immer das machen kann was man sich von vorgenommen hat. Das stört mich als Bauchspieler überhaupt nicht, im Gegenteil es ist einfach ein geniales und vor allem spaßiges Spiel. Wenn da nicht das Thema wäre, was die meisten vom Spielen abhält, zudem finde ich es gut umgesetzt.

  • Hi Nils,


    Zitat

    Original von widow_s_cruse
    die Rezi war doch ausschlaggebend für diesen Fred.


    Ach, das habe ich bereits vergessen, irgendwie ist der Thread schon recht lange. Und außerdem hattest du keinen link angegeben :aufgeb:


    Das mit der Frau hat mich überhaupt nicht überrascht. Denn meine liebt dieses Spiel ebenfalls sehr.


    Lieben Gruß


    Klaus