Profilbild steht Kopf

  • ANZEIGE
  • [Admin]

    Das ist das Originalbild, unverändert seit Februar 2018. Laut EXIF-Daten: "Orientation: Rotate 180". => Diese Angabe wird offenbar mittlerweile ignoriert. => Bild mit einer Bildverarbeitung öffnen, drehen, speichern, erneut hochladen.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Links Chrome, rechts veralteter Safari, witzig. ^^

    Ich hielt den initialpost für einen scherz!

    Ich nicht, ich habe schon VIEL zu oft "tolle" Ideen div. Firmen gesehen, einem Format irgendwelche Zusatzinfos anzuhängen, die dann nur von 1-50% der Programme richtig erkannt und/oder richtig interpretiert werden. ^^
    Da bin ich irgendwie gar nicht überrascht, dass es mal ein (Bild-?) Programm gab, das anstatt das Bild wirklich zu drehen, einfach ein "Du bist gedreht"-Tag anhängt und das beste hofft. :)

  • Ich nicht, ich habe schon VIEL zu oft "tolle" Ideen div. Firmen gesehen, einem Format irgendwelche Zusatzinfos anzuhängen, die dann nur von 1-50% der Programme richtig erkannt und/oder richtig interpretiert werden.

    Wohl wahr. Ausgefuchste, nicht-standardisierte und im worst case auch noch nicht dokumentierte Mechanismen aller Art, insbesondere Automatismen, die nur in einem Kontext supertoll funktionieren und dann sofort zusammenbrechen, sobald sich irgendwo irgendwas ändert. Ein Grundübel der ganzen IT-Branche.

  • Ich nicht, ich habe schon VIEL zu oft "tolle" Ideen div. Firmen gesehen, einem Format irgendwelche Zusatzinfos anzuhängen, die dann nur von 1-50% der Programme richtig erkannt und/oder richtig interpretiert werden. ^^
    Da bin ich irgendwie gar nicht überrascht, dass es mal ein (Bild-?) Programm gab, das anstatt das Bild wirklich zu drehen, einfach ein "Du bist gedreht"-Tag anhängt und das beste hofft. :)

    Der Tag "Orientation" ist Bestandteil des EXIF-Standards. Das ist keine exotische Sonderlösung irgendeines Programms. Der Fehler ist hier bei den Browsern zu suchen, die das nicht korrekt interpretieren.

  • Der Tag "Orientation" ist Bestandteil des EXIF-Standards. Das ist keine exotische Sonderlösung irgendeines Programms. Der Fehler ist hier bei den Browsern zu suchen, die das nicht korrekt interpretieren.

    Und was ändert am Endergebnis, ob jemand eigene Nischen-Standards bastelt oder vorhandene ignoriert? :)

    Aber ja, das ist dennoch immer noch ein recht spezielles Gebiet (außerhalb der Gestalterblase). Otto-Normal User wollen i.d.R. von EXIF-Daten genau so wenig wissen wie von eingebetteten Farbprofilen. ^^

  • ob jemand eigene Nischen-Standards bastelt oder vorhandene ignoriert

    Das sind doch nun wirklich zwei komplett unterschiedliche Sachen und du liegt mit deiner Vermutung eben daneben:

    Da bin ich irgendwie gar nicht überrascht, dass es mal ein (Bild-?) Programm gab, das anstatt das Bild wirklich zu drehen, einfach ein "Du bist gedreht"-Tag anhängt und das beste hofft.

    Mehr wollte Matze dir sicher auch nicht sagen.

  • Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Der "Orientation"-Tag wurde erst mit einer späteren EXIF-Spezifikation eingeführt, vermutlich mit EXIF 2.32. Das erklärt dann auch recht gut, warum manche Browser das Bild aufrecht und andere auf dem Kopf anzeigen. Wirklich "falsch" macht da niemand etwas. Und dass in allen Dingen immer der neueste Standard unterstützt wird, lässt sich zwar leicht fordern, aber das ist längst nicht so einfach umsetzbar wie viele denken.

  • ANZEIGE
  • Lol - vielen Dank für die Infos.

    Was mich dabei etwas verwundert ist, dass ich von meiner Seite nichts bewusst verändert habe. Da muss mein Browser wohl im Hintergrund ein Upgrade geladen haben, dass die Drehung nicht mehr unterstützt. Auf meinem Windows 10 Rechner sehe ich das Bild momentan verkehrt herum, auf Android richtig - beides mal firefox.

    Jetzt muss ich nur noch überlegen, ob ich es ändere oder so lasse und damit verschiedene User dazu anrege weiterhin über die künstlerische Intention des Kopfstehmännchens zu spekulieren. 8-))

  • Schreit nach zwei Umfragen:

    1. Wer sieht es verkehrt herum?

    2. Wer von denen möchte es wieder richtig herum sehen?

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Etz wird's a Quatsch

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Der "Orientation"-Tag wurde erst mit einer späteren EXIF-Spezifikation eingeführt, vermutlich mit EXIF 2.32. Das erklärt dann auch recht gut, warum manche Browser das Bild aufrecht und andere auf dem Kopf anzeigen.

    Nee, das erklärt es nicht. Chrome hat es ja mal richtig gemacht und die Unterstützung offenbar in einem der letzten Updates entfernt. Da muss bei Google also jemand bewusst die Unterstützung rausgenommen haben.

  • Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Der "Orientation"-Tag wurde erst mit einer späteren EXIF-Spezifikation eingeführt, vermutlich mit EXIF 2.32. Das erklärt dann auch recht gut, warum manche Browser das Bild aufrecht und andere auf dem Kopf anzeigen.

    Nee, das erklärt es nicht. Chrome hat es ja mal richtig gemacht und die Unterstützung offenbar in einem der letzten Updates entfernt. Da muss bei Google also jemand bewusst die Unterstützung rausgenommen haben.

    Das es draußen ist, ist unbestritten, aber dass dies jemand zwingend bewusst getan hat, bezweifel ich bei Software Projekten dieser Größe ;)

  • Da muss bei Google also jemand bewusst die Unterstützung rausgenommen haben.

    <BerichtAusDerPraxis>

    Für so einen -- Entschuldigung! -- Low-Level-Scheiß wie "Bilder einbinden" nutzt man irgendwelche kostenlosen Fremdbibliotheken, über deren Detailfunktionalität und exakte Unterstützung von Standards gemäß allerneuster Version Sowienoch-Schlagmichtot sich der normale Programmierer exakt null-komma-null Gedanken macht, wenn es nicht beim zahlenden Kunden lichterloh brennt. Die Zeit, die man da reinstecken müsste, um alle Eventualitäten abzudecken und auch noch gründlich zu testen, bezahlt einem nämlich niemand. Genau deshalb sind solche Spezifikationen wie "Orientation-Tag an Bild drangeklebt" in der Theorie zwar wunderbar ausgedacht, aber in der Praxis fehleranfällig ohne Ende.

    </BerichtAusDerPraxis>

  • ANZEIGE
    ANZEIGE