Nine Worlds

  • Hi,


    wir wollen nachher gleich mal Nine Worlds spielen, aber beim durchlesen der Regel ist mir was unklar:

    3.) Kontrolle der Welten = Wird zuerst für alle 9 Welten geschaut wer diese kontrolliert und ein Stein des kontrollierenden Spielers wird in den Kräftekreis gelegt ?

    Denn es heisst ja in dem Absatz: Für den Fall das alle Steine des kontrollierenden Spielers durch andere Weltenkräfte entfernt werden, verbleibt ein Stein im Kräftekreis.....

    Darunter heisst es aber: Beachte das in weiteren Spielzügen die Kontrolle über die Welt wechseln kann und Weltenkräfte deaktiviert werden könnten, wenn sich bei einem Kontrollwechsel weniger als 5 Steine in der Welt befinden.

    Also werden doch zuerst von Welt 1 geprüft ob dort jemand die Kontrolle hat, dann wird die Kraft ausgeführt und dann wird bei Welt 2 geschaut ob 5 Steine drin liegen und die Kraft genutzt werden kann ?

    Denn noch komischer finde ich das dann auf der nächsten Seite unter "Weltenkräfte nutzen" steht: Wenn eine Weltenkraft die Anzahl der Steine in einer Welt veränder, NACHDEM der Besitz festgestellt wurde, wird dies die Aktivierung dieser Weltenkraft NICHT verhindern.....


    Ich hatte es so verstanden das zuerst für alle 9 Welten die Kontrolle geprüft wird und eben (wenn jemand die Welt kontrolliert) 1 Stein in den Kräftekreis gelegt wird. DANN werden die Weltenkräfte genutzt beginnend mit 1 usw. ABER dann macht doch der Absatz "Beachte das in weiteren Spielzügen die Kontrolle über die Welt wechseln kann und Weltenkräfte deaktiviert werden könnten, wenn sich bei einem Kontrollwechsel weniger als 5 Steine in der Welt befinden." keinen Sinn bzw. steht ja im Widerspruch zu "Wenn eine Weltenkraft die Anzahl der Steine in einer Welt veränder, NACHDEM der Besitz festgestellt wurde, wird dies die Aktivierung dieser Weltenkraft NICHT verhindern....."

    Und wenn nun mehrere Steine entfernt werden sollten und das die letzten sind, wieso ist denn nur 1 "letzter Stein" Marker dabei ? Es könnte doch sein das von mehreren Spielern die letzten Steine entfernt werden, oder ?

    Kann mir das bitte bitte mal schnell jemand erklären ? Vielen Dank

  • ANZEIGE
  • Ich habe das Spiel nur einmal auf der Messe gespielt, daher bezieht sich meine Interpretation nur auf die von dir zitierten Regelstellen:


    Wenn eine Weltenkraft die Anzahl der Steine in einer Welt veränder, NACHDEM der Besitz festgestellt wurde, wird dies die Aktivierung dieser Weltenkraft NICHT verhindern.....

    Diesen Teil verstehe ich so: wenn durch die Ausführung einer Weltenkraft sich die Anzahl der Steine und damit die Kontrolle der Welt in dieser Runde verändert, nachdem der Besitz für diese Runde festgestellt wurde, dann wird die Weltenkraft dieser Welt trotzdem ausgeführt.


    Darunter heisst es aber: Beachte das in weiteren Spielzügen die Kontrolle über die Welt wechseln kann und Weltenkräfte deaktiviert werden könnten, wenn sich bei einem Kontrollwechsel weniger als 5 Steine in der Welt befinden.

    Diesen Teil verstehe ich so, dass die Kontrolle in einer neuen Spielrunde natürlich neu ausgewertet wird.


    Bsp.: In Runde 3 kontrolliere ich Welt 5. Durch Weltenkraft 3 verliere ich einen Stein in Welt 5 und somit den Besitz. In dieser Runde darf ich Weltenkraft 5 dennoch ausführen, denn meine Kontrolle wurde bereits festgestellt. In Runde 6 dann allerdings nicht mehr, es sei denn ich gewinne die Kontrolle zurück.


    Wie gesagt, ich kann mich kaum an das Spiel erinnern und stütze meine Erklärung ausschließlich auf die von dir zitierten Regelstellen.

  • ANZEIGE