Sutter's Mill

Bitte bewerte: Bloodborne - Brettspiel
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hey, kennt jemand von Euch schon "Sutter's Mill"?


    Ich bin hin und hergerissen, ob das Spiel tendenziell "Broken" oder ein "Must Have" ist.
    Klingt komisch, ich weiß.


    Worum geht es in dem Spiel?
    In einer Goldgräberstadt gilt es Gold zu schürfen und in Gebäuden der Stadt mit Karten Einfluß auszuüben.
    Jeder Spieler hat eine Aufbau- und eine Abbauphase und bestimmt selber, wann er die Phase wechselt.
    In den Gebäuden kann man Einflußkarten mit bestimmten Wertigkeiten ablegen. Die höchste Wertigkeit sichert den Einfluß im Gebäude und gibt einem diverse Boni im Spiel. Man kann aber immer nur eine Karte ablegen, wenn man auch einen Goldsucher im Gebäude platziert hat und davon hat man nur 5. Will man eine zweite Karte dort ablegen, muß man (temporär) auch 2 Goldsucher dort haben etc. Selbstverständlich kann man die Goldsucher in der Stadt bewegen. Das sind alles Aktionen und Aktionen kosten Gold.
    1 Aktion ist umsonst. 2 Aktionen kosten 1 Gold, 2 = 1, 3 = 8 und 5 Aktionen kosten 15 Gold. In der Abbauphase kann man dann die Einflußkarten wieder entfernen. Jede Karte bringt einem dann den Kartenwert als Siegpunkte. D.h. auch, lege ich früh eine Karte mit hohen Wert in die Stadt, habe ich zwar vermutlich im Spiel den Bonus, komme in der Abbauphase aber auch schwieriger wieder an die Karte sprich meine Siegpunkte ran.
    Das Spiel endet, wenn alle Goldchips (72) gefördert wurden. Jeder kann und muß hier also selbst beurteilen, wie lange das Spiel noch dauert und ggfs. auch mächtig zocken bevor er in die Abbauphase wechselt.


    Klingt irgendwie genial finde ich und hat mehrere reizvolle Elemente.
    Warum dann evtl. "Broken" ?
    Zum einen haben die Goldchips unterschiedliche Wertigkeiten von 1-3 bzw. 2-4 je nach Mine.
    Und man deckt sie zufällig auf. Und Gold braucht man für seine Aktionen. Andererseits steigen die Kosten für die Aktionen exponential, man braucht also schon viel Glück beim Ziehen um deutlich mehr Aktionen zu bekommen.
    Zum anderen kann man im Gebäude immer nur die oberste Karte entfernen beim Abbauen. D.h. ich muß evtl. erst die eines anderen Spielers entfernen und ihm damit auch Siegpunkte geben, um an meine Karte zu kommen. Liegt hier ein Königsmacherproblem?


    Grrrmpf, je länger ich schreibe, desto mehr glaube ich, dass ich es testen werde und mir das Spiel auf gut Glück zulege.


    Mandras

    2 Mal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • ANZEIGE