Spielemesse wie lange vor Ort?

  • Ich bin ja immer wieder erstaunt, aber einige von Euch scheinen ja schon lange vorher Urlaub einzureichen und dann die vollen vier Tage zu der Spielemesse zu fahren. Also ich war das letzte Jahr erstmalig dort (für ein Tag - hin und zurück und fertig - Kofferraum voller Spiele). Hat mir aber eigentlich auch gereicht...


    Mein regelmäßiger Spielepartner fährt seit Jahren in ein festen Gruppe zur Spielemesse und bleibt auch die gesamte Zeit. Tagsüber auf der Messe spielen, abends in der Unterkunft. Gekauft wird eher wenig.


    Ich persönlich stelle mir vier volle Tage eher ermüdend vor - oder?


    Wie ist das bei Euch? Einige wohnen ja in der Nähe...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Klar schlaucht das - das rumgerenne, von zig Spielen die die Regeln erklären lassen, und es ist nicht gerade Flüsterleise ...


    Ich weiss ja nicht was ihr so für einen Arbeitstag habt, aber das ist für mich auch nicht schlimmer als ein normal stressiger Arbeitstag.


    Atti

  • Na, da bin ich eher erstaunt, dass Du NICHT alle vier Tage dorthin fährst... :-)


    Ich fahre mit meiner Frau und meist ein paar Freunden seit Jahren alle vier Tage nach Essen, und zwar jeden Tag hin und zurück (ich wohne in der Nähe von Bonn, ca. 100 km entfernt).


    Es wird sehr viel angetestet und bei Gefallen auch das eine oder andere gekauft. Da unser Spielekreis recht groß ist, taucht so fast jedes interessante Spiel nach der Messe zum gründlicheren Ausprobieren auf. So wird die größere Menge an Spiele eher erst nach der Messe gekauft.
    Einen Ansturm auf Raritäten oder große Mengen an Vorbestellungen gibt's bei uns eher nicht: Entweder sind die vergriffenen Spiele so gut, dass man auf die Neuauflage warten kann. Oder man kennt einen, bei dem man das Spiel spielen kann. Oder man spielt halt etwas anderes - wir haben da genug Auswahl...


    Ob's ermüdend ist? "Ermüdend" ist das falsche Wort. "Anstrengend" eher. Aber im positiven Sinne anstrengend - so, wie man auch sportliche Anstrengungen genießt.
    Und wenn man weiß, dass man vier Tage Zeit hat, muss man auch nicht so von Stand zu Stand hetzen. Dann gönnt man sich mehr Pausen, nimmt sich auch die Zeit für das eine oder andere Pläuschchen...

  • Zitat

    Original von barandur
    Na, da bin ich eher erstaunt, dass Du NICHT alle vier Tage dorthin fährst... :-)


    Doch, das tue ich! Meine Anfahrt ist regulär 102km (eine Fahrt) ! - Habe ich aber kein Problem mit.


    Zitat

    Und wenn man weiß, dass man vier Tage Zeit hat, muss man auch nicht so von Stand zu Stand hetzen. Dann gönnt man sich mehr Pausen, nimmt sich auch die Zeit für das eine oder andere Pläuschchen...


    Richtig. Man trifft doch immer wieder Leute die man lange nicht gesehen hat, freut sich diese zu sehen, plauscht miteinander, testet ein Spiel (oder lässt es sich von ihnen erklären ;-) ), trinkt einen Kaffee wenn's passt - etc. - DAS ist die Messe für mich. Das man dort Spiele kauft - gut das ergibt sich halt.


    Atti

  • Dieses Jahr fahr ich 4 Tage weil ich dort arbeite. Ich würde aber auch sonst 4 Tage fahren. Ich würde es auch als positive Anstrengung bezeichnen wobei ich nicht mehr soo hinter irgendwelchen neuen/limitierten Sachen her bin wie in den letzten beiden Jahren.

  • Wir fahren auch etwa 100km. Eher 120. Wohnen nördlich von Münster. Wir werden drei Tage hinfahren. Samstag muss ich leider arbeiten.


    Die ersten beiden Jahre waren wir immer nur einen Tag da. Das war superheftig! Erschlagen von Eindrücken und hin und her gerissen, da meine Frau oft anderes wollte als ich. Wir haben uns auf der Messe auch mal superheftig gezofft. Seitdem nehmen wir uns mehr Zeit das zu genießen. Und wir kaufen nicht mehr so viel. Leider ein, zwei Spiele mehr machen...


    Mir macht das ständige Regelhören nix aus. Damit hab ich keine Probleme. Nach der Messe mache ich dann tagelang auch nicht viel anderes als Regeln zu lernen... Das fällt mir sehr leicht.

  • Hallo Atti,


    Zitat

    Original von Attila


    Doch, das tue ich! Meine Anfahrt ist regulär 102km (eine Fahrt) ! - Habe ich aber kein Problem mit.


    Der Kommentar sollte für Sankt Peter gelten. Du hast mich nur mit Deinem Kommentar überholt... :)



    Zitat

    Original von Attila


    Richtig. Man trifft doch immer wieder Leute die man lange nicht gesehen hat, freut sich diese zu sehen, plauscht miteinander, testet ein Spiel (oder lässt es sich von ihnen erklären ;-) ), trinkt einen Kaffee wenn's passt - etc. - DAS ist die Messe für mich. Das man dort Spiele kauft - gut das ergibt sich halt.


    Atti


    Ich sehe schon - wir scheinen eine sehr ähnliche Einstellung zur Messe zu haben ... :friends:

  • Ich finde die vier Tage in Essen auch Urlaub für mich... zumindestens seelischer Urlaub. Letztes Jahr waren wir nur 2 Tage dort und danach fix und alle. Ständig Termine warnehme, Termine ausmachen, Videos hier und dort drehen. Aber es war einfach genial... die ganzen Autoren und Verlagsmenschen sind zum größten Teil unbeschreiblich und ich liebe es sie dort wieder zu treffen und mit Ihnen zu reden.


    Auch bin ich recht Spielsüchtig und freue mich hier und da die Neuheiten auch wirklich mal anzuspielen. Letztes Jahr ging das aber leider nicht wirklich (da wir nur zu dritt da waren und nur zwei Tage). Da wir aber jetzt mit mehr Mann und alle Tage da sind, hoffe ich auch auf ein paar lockere Spielrunden....


    Achjah zum Streß, letztes Jahr nach 2 Tagen, war ich einfach nur Platt... diesesmal ist das sicher nicht anders, aber ich sehe es auch so wie mein Vorredner: Es fühlt sich positiv platt an :-).

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von barandur
    ... und für mich gehört auch dazu, den Montag NACH der Messe Urlaub zu nehmen. Erst wird ausgeschlafen - und dann werden genüsslich die neuen Schätze ausgepackt ... :gift:


    Ich hebe mir das Auspacken immer für die Feierabende nach der Messe auf. MOntag geht es wieder normal an die Arbeit und abends wird dann ein Spiel ausgepackt und ausgepöppelt, Regel gelesen, etc ... solange bis alle Spiele durch sind. Das kann schonmal ein paar Wochen dauern! ;-) - Ist aber entspannung pur!


    Atti

  • Hiho,


    Einsam? - Die wartet darauf das ich endlich die Spiele auspacke, damit sie es sich anschauen kann (auspöppeln mag sie nicht so ;-) )! Dieses Jahr wird das Auspöppeln wohl aber schneller gehen, da meine Tochter ganz heiss darauf ist - und wenn die sieht das ich Spiele auspöppel, will sie auch ... natürlich mit einem "eigenem" Spiel! ;-)


    Das werden sehr lustige Abende werden - und ganz sicher nicht einsam! (Weder für mich noch meine Frau)


    Atti

  • ANZEIGE