Axis and Allies...

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wenn man das Standard Axis and Allies (Revised) hat und noch ein weiteres sucht, welches ist dann die bessere Wahl:


    A&A Pacific oder
    A&A D-Day?


    Pacific finde ich eigentlich vom Thema her spannender und wahrscheinlich schneller zu spielen als Pacific Victory. D-Day sieht aber aus, als wenn es mit dem Ur-A&A weniger am Hut hat. Während Pacific aus dem Jahr 2000 ist, ist D-Day aus 2004 und scheint halt neue Elemente zu besitzen. Auf bgg sind beide ungefähr gleich bewertet...


    Suche also Meinungen zu den beiden Teilen...


    Die anderen (Bulge, ...) sahen gar nicht interessant für mich aus!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich würde Dir im direkten Vergleich zu Pacific raten.
    D-Day ist das einfachste Spiel aus der Reihe und sehr gut geeignet, um Neulinge oder jüngere Personen an das Spiel heranzuführen - ich weiß nicht so recht ob Dir das gefällt, besonders wenn ich mir hier die Spiele in Erinnerung bringe, die Du so spielst.
    Bulge und Guadalcanal würde ich aber nicht so einfach abtun, wenn man sich was aus der A&A Reihe aussuchen möchte. Beide Spiele stehen in MEINER Gunst vor D-Day.
    Grüße
    Hans-Jörg

  • Hiho,


    Ich würde Pacific auch D-Day vorziehen - zuindest wenn die Zeit ausreicht! ;-)
    D-Day spielt man in einer Stunde oder weniger, bei Pacific dauert was länger so 3-4 Stunden muss man schon rechnen.
    Dafür ist Pacific natürlich das interessantere Spiel. Ist ein typisches Axis & Allies d.h. Länder bringen IPCs (=Geld) mit IPCs kauft man Truppen, die man in Fabriken produziert. Diese strategische Komponente fällt vollständig weg bei D-Day. Der Nachschub ist "fest" und es variiert nur etwas wie schnell er ins Spiel kommt.


    D-Day kann man eher mit MM44 (so von der Dauer und vom Anspruch) als mit A&A. Pacific ist ein "echtes" A&A, wobei hier die Spieldauer nicht auf 3-4 Stunden beschränkt ist, da spätestens dann jemand Gewonnen hat. Victory Pacific hat mir überhaupt nicht so zugesagt fand ich von der Spieldauer jetzt aber auch nicht länger als A&A Pacific (eher sogar kürzer), allerdings kann ich da gerade mal 1 Partie vorweisen (im gegensatz von >50 bei A&A Pacific).


    Es gibt wenige A&A Varianten die man einfach so abtun sollte:


    - A&A Guadalcanal - sehr gut umgesetztes CoSim "light" - hätte freilich im Stil von Totensonntag (mini-Packung) erscheinen können. Die Pllastikschlacht stört mich aber nicht - eher im gegenteil, das mach mir viel mehr Spass als Counterschubserei! (Solange es zweckmässig bleibt) - hat wenig mit "dem" A&A zu tun. Dis Spielzeit von 1-2 Stunden ist sehr angenehm. Die Würfelbox ist lustig, stört aber absolut nicht. ('n "normales" Würfelsystem hätte es imo auch getan)


    - A&A Bulge - das ist schon eher ein richtiges CosSim. Mit Plastikfiguren halt. Die Spielzeit ist allerdings auch +3 Stunden. Das Thema empfinde ich persönlich genial umgesetzt - das Würfelsystem erscheint seltsam, ist es aber gar nicht mal! Sehr Tricky und passt auch gut zum Thema!


    - A&A Europe - das ist mein Favorit bei den A&A's - die Spieldauer ist ähnlich Pacific - nach 3 Stunden ist i.d.R. Ende - so oder so. Selbst der langweilige "Superstack" ist gar nicht so einfach zu spielen wie er aussieht. Ist allerdings auch eine Herrausforderung den zu zerlegen, wenn man einen Gegner hat, der den halbwegs spielen kann.


    - World at War - wohl der bekannteste A&A Klone - mit viel Chrom aufpoliert, aber durchaus mit eigenen Ideen aufgepeppt. Ist was anspruchsvoller als A&A zu lernen. Die vielen zusätzlichen Details sind aber auch recht interessant. Spieldauer: 4-10 Stunden - gut ding will weile haben! ;-)


    - Europe at War/Russia at War - von den World at War Machern, ähnlich prinzip wie schon bei World at War, nur kam Europe at War VOR A&A Europe herraus! ;-) ) - extrem Interessante umsetzung (Karte/Bauregeln) - allerdings mit einigen Regelschwächen die man erstmal recherchieren muss!


    - Pacific at War - was World at War zu A&A ist PaW zu A&A Pacific - bietet einige nette Gimmicks: Versteckte Flottoen, Technologien (gibts in A&A Pacific nicht), Transporter müssen geschützt werden (sind klassisch Kanonenfutter, das ist z.B. auch in der ganz neuen A&A Version "übernommen" worden). Spieldauer 3-5 Stunden. FInde ich persönlich sogar interessanter als A&A Pacific, weil es einfach viel mehr bietet!


    - Operation Barbarossa - die Idee hier ist, das der Russe in Städten seine EInheiten nicht anzeigen muss, d.h. der deustche hat keinen Plan was wo steht. Funktioniert leider nicht so besonders gut, weil der Russe sich einfach in den Städten einmauert und der Deutsche überhaupt keine Anhaltspunkte mehr hat - ohne Plan wie stark der Russe wo ist, ist das echt ein reines Glücksspiel. Wohl der schwächste A&A Klon. Ohne Hausregeln kommt man hier nicht weit. Spieldauer: 2-3 Stunden


    - Conquest of the Pacific - das Pazifik-Szenario ausschliesslich im Pazifik (kein China, kein Indien) - Der Japaner muss en bestimmtes Einkommen erreichen, die USA einen Bomber nach Japan bringen. Funktioniert prima. Spieldauer: 2-3 Stunden


    - East & West - A&A im Kalten Krieg - also der wird dann heiss. Nato vs USSR halt. Thematisch natürlich eine interessante Variante, wobei durch die Atom-Bomben das ganze sehr zu einem Fun-Spiel ausartet. Finde ich deswegen nicht so dolle. Hat aber interessante Ansätze. Spieldauer 3-4 Stunden


    Es gibt noch viel mehr Szenarien und Varianten (viel auch frei im Netz). An Auswahl mangelt es da nicht.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Oh, vielen Dank für die Antworten... insbesondere auch für die ausführliche Darstellung der bekanntesten A&A Varianten und deren Clones.


    Frage: Was ist ein Superstack?


    Zu A&A Europe: Hatte ich mir auch angeschaut, reizte mich aber jetzt nicht als so neu und innovativ im Vergleich zum "kompletten" Ur-A&A.


    zu Barbarossa: Hatte ich im Laden gesehen. War aber leider kein Bild auf der Schachtel. Schade, daß es nicht funktioniert.


    zu A&A Pacific: Also Pacific Victory hat bei uns inkl. Aufbau eine halbe Ewigkeit gedauert. Bestimmt 5-6 Stunden, wenn ich mich richtig erinnere. Das Spiel ist genial! Ich finde einfach dieses Pacific Szenario am interessantesten. Besser als Bulge oder Guadal-rumpelpumpel.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Frage: Was ist ein Superstack?


    Das wonach es dich anhört: Ein Super Stack! ;-)
    Ne im ernst: Die Super-Stack Strategie ist von der Idee ganz einfach: Der deutsche zieht alles was er entbehren kann zusammen (meist in Polen), investiert ein paar Runden lang alles um diesen "Stack" grösser zu machen (d.h. alles was er baut, zieht nach Polen). Nach ein paar Runden marschiert er mit dem Dingen los 'gen Moskau. Fertig ist die Superstack-Strategie. Die "Kunst" am Superstack ist das "drumherum", d.h. wie verhält man sich bei den sonstigen Kämpfen auf dem Plan - zieht man was aus dem Superstack raus um kleinere Gegenangriffe zu machen (um Einkommen zu sichern), oder besser nicht? - Klar ist: Die West Allies *werden* anlanden. Man muss das so Timen, das man eine Runde bevor die West-Allies Deutschland nehmen, Moskau hat umd dann mit dem zusätzlichen Geld vom Russen Deutschland zu festigen. Was ist Russland rumläuft braucht halt eine weile um nach Deutschland zurück zu kommen um Heimatverteidigung zu betreiben! ;-)


    Zitat

    Zu A&A Europe: Hatte ich mir auch angeschaut, reizte mich aber jetzt nicht als so neu und innovativ im Vergleich zum "kompletten" Ur-A&A.


    Letzendlich genauso wie es Pacific ist oder nicht ist. Ich finde beide unterscheiden sich schon recht stark (Spielerisch) vom Ur-A&A.


    Zitat

    zu A&A Pacific: Also Pacific Victory hat bei uns inkl. Aufbau eine halbe Ewigkeit gedauert. Bestimmt 5-6 Stunden, wenn ich mich richtig erinnere. Das Spiel ist genial! Ich finde einfach dieses Pacific Szenario am interessantesten. Besser als Bulge oder Guadal-rumpelpumpel.


    Ich möchte Pacific Vicorty auf jedenfall noch min. einmal Spielen.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Letzendlich genauso wie es Pacific ist oder nicht ist. Ich finde beide unterscheiden sich schon recht stark (Spielerisch) vom Ur-A&A.
    Atti


    Das sehe ich etwas anders. A&A Pacific reisst eine bestimmte Region detaillierter auf. A&A Europe war für mich kein weiterer Aufriss, sondern eine Verkleinerung der Gesamtkarte auf einen Ausschnitt. Da sich auch beim Ur-A&A vieles in Europa abspielt (und weniger im Pazifik) ist A&A Europe für mich schon thematisch dem Ur-A&A viel ähnlicher als die Pacific Version.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hiho,


    Europe "reisst" das ganze genauso detailierter auf die Pacific. Genauso wie das was in Pacific passiert überhaupt nicht vergleichbar ist mit dem was im Ur-A&A passiert, ist das was in Europe passiert nicht vergleichbar mit dem was im Ur-A&A passiert.


    Europe besteht aus 45 Gebieten die IPCs-Relevant sind sowie 35 Seezonen (7 davon IPCs relevant). Das Ur-A&A (revised) hat im selben Bereich 21 Gebiete und 16 Seezonen (keine IPCs auf See zu holen). - Pacific hat in etwa das gleich verhältnis der Gebiete: 53 Gebiete (ich zähle mal die ohne IPCs dazu, weil die hier ja durchaus eine Relevanz haben) (27 im selben Bereich bei A&A Revised) - 54 Seezonen davon 3 COnvois (=IPCs) und 11 Convoi-Routen (schalten IPCs sozusagen frei) (31 in Revised, keine IPCs).
    Will meinen das das Verhältnis des "aufreissens" so ziemlich identisch ist!


    Att

  • Hiho,


    Glaub mir: Beide Spielen sich völlig anders als A&A! - Bei Pacific ist natürlich eine Menge Schiffskampf und bewgungen drinne! - Aber auch hier in der landanteil nicht zu verachten - in Asien gibt es schon einiges zu erobern für den Japaner (wo UK auch tierisch aufpassen muss - wenn Indien fällt, ist zappenduster - auch hier gibt es eine Art "Superstack"-Strategie des Japaners - hier sammelt er wie blöde Bodentruppen in Fic und marschiert dann richtung Indien.


    Atti

  • ANZEIGE