Messe-Spiele-Überraschungen

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Man kennt das ja: Da hat man einige Spiele lange nicht wahrgenommen oder als nicht so interessant eingestuft und plötzlich entpuppen die sich als sehr gute Spiele.


    Bei mir wären da drei Spiele zu nennen:


    1. Comuni (Tenki Games/Huch)
    Bis Ode hier erwähnt hat, dass es sich um ein Spiel der Leonardo-Macher handelt (danke dafür!), hatte ich das Spiel als uninteressant abgetan. Vor allem weil für mich viele der Tenki Games Gurken sind. Nach Lesen der Anleitung klang es interessant genug für einen Blindkauf, war aber trotzdem schwer einzuschätzen, ob es gut oder schlecht ist. Bei der ersten Partie stellt es sich dann als ein sehr gutes Spiel heraus, sogar noch mit einer Spieltiefe die nicht aus dem Studium der Anleitung abzulesen war. Gerade der Mechanismus den Siegpunktführenden eine stärkere Invasionsarmee entgegenzustellen bringt wirklich ein großartiges taktisches Element ins Spiel. Oft traut man sich gar nicht die nächsten Gebäudestufen zu bauen, um nicht auf der Siegpunktleiste zu stark vorzupreschen und damit eine militärische Niederlage beim Angriff zu riskieren.



    2. Saigo No Kane (Wolf Fang)
    Ein polnisches Spiel über einen Beliebtheitswettbewerb an einer japanische Schule mit einigen deutschen Schülernamen (vermutlich Gastschüler) hat schon seinen sehr eigenen, amüsanten Flair. Recht einfache Grundidee mit ein wenig Chaos durch Aktionskarten (aber nicht spielentscheidend) und die Holzherzchen als Währung für die Beliebtheit sind eine süße Idee. Ein Mittelgewicht als Spiel mit interssanten Taktiken und innovativem Thema. Trotz der kleinen Problemchen mit den 2 Kartenfehldrucken, den nicht passenden Ständern für die Charaktere und den teilweise fehlenden Multiplikationszeichen auf den Plättchen (wenn man es einmal weiß ist es nicht schlimm) und dem doch etwas deftige Preis kann ich es durchaus weiterempfehlen. Vielleicht tut sich beim Preis auch noch etwas. Heidelberger soll die Distribution übernehmen und dann hat man da vielleicht noch Chancen es etwas günstiger zu bekommen.



    3. Cheaty Mages (Japon Brand)
    Nachdem ich letztes Jahr von den japanischen Spielen nicht so überzeugt war, hatte ich diese Jahr auf irgendeiner der Messereport-Webseiten den Hinweis gefunden, dass Cheaty Mages wohl ein recht nettes Spiel sein soll. Also schnurstracks zum Stand gelaufen und sich das Spiel vom Designer erklären lassen. Nach dem Testspiel hatte der Stand 2 Verkaufsexemplare weniger. Das Spiel gehört zur Fairy-Tale-Klasse, also schnelles Absackerspiel mit mittlerem Tiefgang und bietet einige nette Ideen. Ein Kampf von 5 Monstern mit unterschiedlichen Startstärkewerten bei dem man auf den Ausgang wettet und die Monster mit einsprechenden Stärke- oder Schwächkarten, die teilweise verdeckt gelegt werden, entsprechend zu seinen Gunsten beeinflussen kann.


    Wenn ich noch 1-2 Partien gespielt habe, gibt es wohl zu 2 und 3 einen Peep, wenn ich die Zeit finde und niemand schneller ist...




    Ansonsten als weitere Messeüberraschung ist mir aufgefallen, dass man auf der Messe doch wieder gute Messepreise für die Neuheiten bei den Händlern bekommen kann. Das war in den letzten beiden Jahren nicht so. Ich habe dieses Jahr 3-4 Neuheiten unter dem Onlinehändler-Preis (auch Magierspiele) gekauft und viele weitere zu äquivalenten Preisen. Letztes Jahr waren die Online-Händler presilich noch 2-5 Euro besser...

  • ANZEIGE
  • Meine Überraschung der Messe war der weit vorgeschrittene Prototyp des neuen Spiels von Martin Wallace: Rise of Empires!


    Am Phalanx-Stand konnte ich am Samstag leider nur noch den Prototyp und die vorläufigen Regeln anschauen, am Donnerstag sah ich auch eine Runde das Ding spielen! Empirebuilding in unter drei Stunden Spielzeit? Mit gewitzten Ideen, wie man das mittlerweile von Wallace gewohnt ist? Mit guten Material aus Holz und starker Pappe? Sign me up! *)

  • Hm, hab ich gerade probiert. Aber weder kann ich da irgendwo den tollen Rabattcode von der Messe eingeben noch sehe ich überhaupt ein, JETZT schon ein Spiel zu bezahlen, das für Mai 2009 ankündigt ist, also wahrscheinlich erst zur Messe 2009 erscheint! :mmhh:


    Es ist ja nicht so, dass Phalanx jetzt auf P500-Orders angewiesen ist, oder sehe ich da etwas falsch?!


    Eine PreORDER können sie auf jeden Fall von mir haben, aber nicht prePAID! Nach dem Zirkus mit Valley Games lasse ich die Finger von solchen Sachen... :stop: