Snow Tails

Bitte bewerte: Bloodborne - Brettspiel
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hiho,


    Heute nachmittah haben wir ein paar Runden Snow Tails zu zweit gedreht. Um es vorweg zu nehmen: Wir sind beide völlig begeistert (ansonsten hätten wir auch nicht 4 Partien am Stück gespielt).


    Das Thema: Jeder ist ein Fahrer eines Hundeschlitten und es ist ein Strecke zu bewältigen. Wer zuerst im Ziel ist gewinnt - logo.


    Wie funktioniert es: Jeder Spieler hat einen Hundeschlitten mit 3 Ablagefeldern: "Linker Hund", "Rechter Hund" und "Bremse". Dazu bekommt jeder Spieler einen (identsichen) Kartensatz mit 20 Karte je 4 mal die Werte 1-5. DIeser Kartensatz wird gemischt und es werden 5 Karten auf die Hand genommen. Immer wenn ein Spieler am Zug ist *muss* er 1-3 Karten ausspielen (auf die 3 Ablagefelder) und anschliessend seinen Schlitten bewegen. Die Karten die er ausspielt müssen dazu alle die selben Werte haben. Die gespielten Karten bleiben liegen und gelten solange bis sie überspielt werden.

    Der Schlitten bewegt sich anschliessen so weit wie er schnell ist = Linker Hund + Rechter Hund - Bremse. Gezogen wird immer geradeaus - gelenkt wird über die Kartendifferenz zwischen den Hunden. Ist der Linke Hund stärker zieht der Schlitten nach links, ist der rechte stärker zieht er nach rechts. Wie viele Felder gibt die Differenz an. Kompliziert? - Absolut nicht! - Hier ein Beispiel: 4-2/2 (linke Hund 4, rechter Hund 2, Bremse 2) - der Schlitten zieht 4 Felder (4+2-2) und 2 davon nach links (4-2, linker Hund ist stärker) - d.h. man muss den Schlitten 4 Felder ziehen und 2 davon nach links. Wann man die 2 Felder nach links zieht ist einem selbst überlassen, es sind alle Kombinationen legal: links-links-gerade-gerade oder links-gerade-linke-gerade oder jede sonstige Kombination daraus. Am Ende zieht man (normalerweise) wieder auf 5 Handkarten nach.
    Die Strecke ist natürlich nicht nur ein einfacher Rundkurs, sondern geradeaus ist auf geradeaus, d.h. man durchfährt eine Kurve nicht automatisch indem man immer geradeaus fährt (wo wie es z.B. bei Formula D oder Ave Caesar ist) ausserdem können div. Hindernisse auf den Strecken stehen - da wachsen kleine Bäume oder können Schneeverwehungen auf der Strecke sein. Die Kurven haben dazu ein Geschwindigkeitslimit, wenn man das überschreitet, dann nimmer der Schlitten Schaden. Wenn ein Schlitten Schaden nimmt (gibt verschiedenen möglichkeiten das hinzubekommen ;-) ) - bekommt man eine Schadenskarte, welche zum 5-Kartenlimit zuzählt, d.h. man reduziert effektiv seine Kartenhand. Bei 5 Schaden ist man raus.
    Es gibt noch ein paar Details (auf andere Schlitten auffahren, gegen den Streckenrand fahren, Bonusfelder für ausbalancierte Schlitten, etc) - aber das ist das Spiel in den Grundzügen.


    Da links und rechts hier ziemlich entscheidend ist, sind an der Strecke fähnchen angebracht: Die roten Fahnen sind rechts und die Gelben links - und auf dem Schlitten findet man die Markierungen bei den HUnden wieder (linker Hund hat eine gelbe Fahne, der rechte eine Rote), was eine sehr gute Orientierungshifle ist. Den Vorgesehenen Drehmechanismus um den Schlitten vor dem Spieler nach der aktuellen Rennposition auszurichten haben wir nie gebraucht.


    Das Material ist sehr ansprechend zum Thema passend aber gleichzeitig auch funktionell und übersichtlich. Die Qualität ist sehr gut und die Regel hat bei uns keine Fragen offen gelassen (und wir hatten einige Detailfragen, welche immer sofort und eindeutig geklärt werden konnten).


    Die Spielmechanismen passen richtig gut zum Spielthema, und es macht richtig Spass mit seinem Schlitten duirch die Gegend zu rasen. Am meisten Laune macht es mir mit einem Affenzahn durch von Bäumen bewachsene Abschnitte zu fahren - da kann man sich echt vorstellen wie die Bäume links und rechts an einem vorbeiflitzen und manchmal rauscht man auch mal drüber weg (die Bäume sind nicht so gross das man daran zerschellt - das ist ja ein Rennstrecke, da gibt es keine Eichen oder sowas ;-) ) das ist dann nicht so doll, aber auch (noch) kein Beinbruch.


    Zu zweit haben wir ca. 30 Minuten an einer Strecke gespielt und hätten wir nicht weg gemüsst, würden wir jetzt noch spielen! ;-)
    Die Spielzeit hängt natürlich von der Streckenlänge und der Spielerzahl ab.


    Ganz klar, Snow Tails ist kein ärger-Spiel wie Ave Caesar, sondern wirklich taktisch. Man muss (bzw. kann) schauen das man seinen Schlitten so fährt das man die Karten auch sinnvoll einsetzt und die Kurven möglich gut anfährt (anhand der Handkarten). Da man jede Runde min. eine Karte spielen MUSS, kann man auch nicht unbedingt die geraden Strecken einfach geradeaus fahren, sondern man muss halt schauen das die Hunde einen auch da hin bringen wohin man will. Ich finde dieses Mechanismus super originell (kenne kein Rennspiel mit enem ähnlichen Mechanismus) - abgesehen davon das es bei Rennspielen nicht selbstverständlich ist, das man selber Lenken muss. Eine Partie ist lang genug das man sich Taktiken und sogar auch Ansätze von Strategien entwickeln kann und sie ist gleichzeit kurz genug um ein "nochmal, und jetzt siehst du meine Kufen nur noch mit dem Fernglas'-Effekt auszulösen. Sogar zu zweit entbrennen heisse Duelle um die bessere Position, die günstigere Einfahrt in die Kurve oder die optimale Ausgangposition aus einer Kurve zu ergattern. Auch ist es erlaubt bei Snow Tails absichtlich in einen anderen Schlitten oder den Rand zu fahren - hier ist noch unerforschtes taktisches Potential, welches sich allerdings mehr entfaltet, je voller die Strecke wird. Aber auch in der 2er Partie ist es durchaus schon zum tragen gekommen.


    Das Spiel ist ein Rennspiel - ich mag Rennspiele. Aber das es mir so gut gefällt hätte ich nicht gedacht! Eine absolute Top-Empfehlung für alle Rennspielfans was das potential hat auch nicht-Rennspielfans zu begeistern. Es ist in 5 Minuten erklärt und im vergleich zu anderen anspruchsvolleren Rennspielen (Formuia D, Leader 1, Takara, Bolide, etc) in einem Bruchteil der Zeit gespielt.


    Spielmaterial: 4 Sterne
    Spielregel: 5 Sterne
    Einfluss: 4 Sterne
    Interaktion: 3 Sterne
    Spielreiz: 5 Sterne


    Sankt Peter kann gerne ein Peep fürs Blog machen, sofern er nochmal drüber schaut und die zweifellos zahllosen Fehler verbessert! ;-)


    Atti

    2 Mal editiert, zuletzt von Attila ()

  • ANZEIGE
  • Auch wir fanden das Spiel am Dienstag ziemlich genial.
    Erst eine 4er-Runde die anfangs daran krankte, dass ich als ErklärBär die Bonus-Bewegung falsch verstanden hatte und der Meinung war, es würde sich um einen kompletten Bonuszug handeln. Aber egal.


    Gewählt hatten wir den Anfängerkurs. Ein paar Bierchen waren auch schon im Spiel.
    Was für eine Häme mußte ich über mich ergehen lassen "Der streichelt noch seine Hunde bevor es los geht" als meine Hunde brav und chancenlos hinterher trabten.


    Gleich danach die Revanche in einer 5er-Runde und weg mit dem Anfängerkurs. Bäume umnageln, Schneeverwehungen umfahren und durch Schluchten rasen war angesagt. Ein Spieler hat souverän gewonnen, aber den Spaß hatten alle. Das Glückselement, nicht die richtigen Karten zur richtigen Zeit zu haben, war ok.
    Wir hatten eine Riesengaudi und freuen uns auf das nächste Rennen.


    Mandras


    PS: Auch das Lesen der Spielregel macht Spaß! Vielleicht ist das ja ein neuer Trend. Nach "Galaxy Trucker" im letzten Jahr wieder eine Regel, wo das Lesen Freude macht.

    Einmal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Zitat

    Ein Spieler hat souverän gewonnen, aber den Spaß hatten alle. Das Glückselement, nicht die richtigen Karten zur richtigen Zeit zu haben, war ok.


    Wobei ich sagen muss: Ich habe ab der zweiten Partie immer so gespielt das ich wenigstens den nächsten Zug schon "abgesichert" hatte.


    Zitat

    Wir hatten eine Riesengaudi und freuen uns auf das nächste Rennen.


    Jepp. WObei der Gaudi im gegensatz zu AVe Caesar ja nicht darin liegt die anderen Spieler zu behindern ... das finde ich einen bemerkenswerten Unterschied. Man kann auch Spass haben, ohne die anderen in die Pfanne zu hauen!


    Zitat

    Auch das Lesen der Spielregel macht Spaß! Vielleicht ist das ja ein neuer Trend. Nach "Galaxy Trucker" im letzten Jahr wieder eine Regel, wo das Lesen Freude macht.


    Jepp. Das habe ich auch ab und an in die Erklärung einfliessen lassen! So in der Art "Die Bewegung des eigenen Schlittens muss man mit Schreien der Freude oder der Angst untermalen" ... ;-)


    Atti

  • Haben auch heute eine dreier Runde gewagt mit den Hündchen und finde es ein gutes Spiel, wobei ich mich ärgere, dass ich den ersten einfach nicht mehr einholen konnte, da am Schluss die Karten dafür nicht da waren, somit hätte ich am Anfang mehr aus meinen karten machen müssen. Der Mechanismus ist recht amüsant und gut spielbar.

  • Zitat

    Original von Smuker
    Haben auch heute eine dreier Runde gewagt mit den Hündchen und finde es ein gutes Spiel, wobei ich mich ärgere, dass ich den ersten einfach nicht mehr einholen konnte, da am Schluss die Karten dafür nicht da waren, somit hätte ich am Anfang mehr aus meinen karten machen müssen. Der Mechanismus ist recht amüsant und gut spielbar.


    Ihr habt aber schon mit dem Bonuszug für ausgeglichene Schlitten gespielt?


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila...Die Karten die er ausspielt müssen dazu alle die selben Werte haben. ...i


    diesen Satz verstehe ich nicht.


    tolles Peep
    gibt es das Spiel auf deutsch und für wieviele Spieler ist es?

  • Zitat

    Original von derWikinger


    diesen Satz verstehe ich nicht.


    Wenn man karten ausspielt müssen alle die selben Werte haben. Also 1-1-1 oder 2-2 oder 5-5-5 oder halt eine einzelne Karte.


    Zitat

    gibt es das Spiel auf deutsch und für wieviele Spieler ist es?


    Das Spiel ist zweisprachig (Deutsch/English), das Spielmaterial ist Sprachneutral. Die Deutsche Regel ist sehr gut geschrieben.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Zitat

    Original von Attila


    Wenn man karten ausspielt müssen alle die selben Werte haben. Also 1-1-1 oder 2-2 oder 5-5-5 oder halt eine einzelne Karte.
    Atti


    Jetzt bin ich verwirrt. Geht es nicht linker Hund PLUS rechter Hund MINUS Bremse?


    Und so in deinem genannten Beispiel: 4+2-2 = 4 Felder ziehen, wobei 2x links?
    ?(

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von derWikinger
    aber wie kann es dann zu einer differenz zwischen linken Hund und rechten Hund kommen?


    Na, wenn man nur eine Karte spielt, muss man die ja nicht als Bremse spielen, sondern kann die als Linker oder Rechter Hund gespielt werden.


    Am Anfang hat jeder 3-3/3. Mit einer Kartenhand 1,2,3,4,4 könnte man die 2 4er auf die beiden Hunde spielenund man startet mit 5 (4+4-3). Oder man spielt die 1 auf die Bremse und startet dann auch mit 5 (3+3-1). Oder man spielt zuerst die 2 und startet mit 4 (3+3-2) um dann in der zweiten Runde die 1 zu spielen - je nachdem macht das ein oder andere Sinn, je nach nachfolgendem Streckenverlauf. Man könnte auch eine 4 auf den linken Hund und die andere 4 auf die Bremse spielen - dann hat man eine Geschwindigkeit von 3 (4+3-4) und eine Drift von 1 nach links.


    Gruss


    Atti

  • Zitat

    Original von Ehrenmitglied


    Jetzt bin ich verwirrt. Geht es nicht linker Hund PLUS rechter Hund MINUS Bremse?


    Und so in deinem genannten Beispiel: 4+2-2 = 4 Felder ziehen, wobei 2x links?
    ?(


    Jetzt verwirrst du alle! ;-)


    "1-1-1" sollte nur die AUSGESPIELTEN Karten Symbolisieren, nicht wohin die gespielt werden (okay, bei 3 Karten ist das eindeutig). Das "-" sollte nur ein Trenner sein. - Die Frage war ja was mit dem Satz gemeint ist. Wenn man mehr als eine Karte ausspielt, dann müssen alle Karten halt die selben Werte haben. Also z.B. "1-1-1" oder "5-5" ... nicht "1-2" oder "1-2-3" ...
    je nachdem wohin man die Karten spielt, werden diese dann natürlich addiert (Hunde) oder abgezogen (Bremse).


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Zitat

    Original von derWikinger
    Ach die Karten bleiben liegen, bis sie überspielt/ersetzt werden?
    Dann verstehe auch ich es, danke.


    Oh, in der Tat - diese kleinigkeit sollte man im Peep wohl ergänzen! ;-)


    So, hab eine kleine Ergänzung in den PEEP eingefügt. Habs fett gemacht, damit Sankt Peter es schnell ins Blog übernehmen kann, ohne lang zu suchen.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Zitat

    Original von Attila


    Ihr habt aber schon mit dem Bonuszug für ausgeglichene Schlitten gespielt?


    Atti


    Da muß ich leider pedantisch nachfragen:
    Meinst Du wirklich BonusZUG?
    So hatte ich es erst, aber nach unserer Auffassung auch falsch verstanden.
    Dein Bonus besteht nur in einer zusätzlichen Bewegung in Höhe Deiner aktuellen Position im Feld. Außerdem wird dieser Bonus zu Deiner Geschwindigkeit addiert, was Dich bei der Kurveneinfahrt behindert.
    Hier hakt m.E. auch die Regel. Du fährst mit ausgeglichenem Schlitten und Geschwindigkeit 3 kurz vor die Kurve (erlaubt ist dort z.B. 4), beide Hunde ziehen mit 3, die Bremse ist auch auf 3. Du liegst an Vierter Stelle und erhältst 4 Bewegungspunkte als Bonus. Du kannst ihn aber nicht nutzen, weil damit Deine rechnerische Geschwindigkeit 7 wäre und Du Deinen Schlitten mächtig eindellen würdest wegen der Kurvenrestriktion.


    Sehen wir das falsch?


    Mandras

  • Zitat


    Da muß ich leider pedantisch nachfragen:
    Meinst Du wirklich BonusZUG?


    Naja die Benusbwegung.


    Zitat

    Dein Bonus besteht nur in einer zusätzlichen Bewegung in Höhe Deiner aktuellen Position im Feld. Außerdem wird dieser Bonus zu Deiner Geschwindigkeit addiert, was Dich bei der Kurveneinfahrt behindert.


    Korrekt. So gesehen ist Bonus Zug der falsche Begriff. Es ist eine Bonus bewegung die normal zum Zug dazu zählt.


    Zitat

    Hier hakt m.E. auch die Regel. Du fährst mit ausgeglichenem Schlitten und Geschwindigkeit 3 kurz vor die Kurve (erlaubt ist dort z.B. 4), beide Hunde ziehen mit 3, die Bremse ist auch auf 3. Du liegst an Vierter Stelle und erhältst 4 Bewegungspunkte als Bonus. Du kannst ihn aber nicht nutzen, weil damit Deine rechnerische Geschwindigkeit 7 wäre und Du Deinen Schlitten mächtig eindellen würdest wegen der Kurvenrestriktion.


    Jau, das ist richtig. Aber mit der Bonusbewegung kann man sich wunderbar an die Kurve "ranziehen" - oder auf gerader Stecke mächtig aufholen. Und man sollte nicht vergessen: Jemanden absichtlich hinen reinfahren ist kein Fahrfehler! ;-)


    Zitat

    Sehen wir das falsch?


    Nö. Ihr seht das richtig!


    Atti


    PS: Man bekommt keine Bonuspunkte wenn man mit einem heilen Schlitten ins Ziel fährt! ;-)
    Ein perfektes Rennen sieht so aus, das der Schlitten beim überqueren der Ziellinie auseinander fällt! ;-)

    3 Mal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Wir haben schon mit Bonusbewegung gespielt, allerdings haben wir dabei nicht die Kurvenlinien mit den Zahlen beachtet. Also kann ich mit der Bonusbewegung auch schaden beim überqueren der Linie erhalten? Muss nachher nochmal die Regeln studieren.


    Gruß
    Andreas

  • Zitat

    Original von Smuker
    Wir haben schon mit Bonusbewegung gespielt, allerdings haben wir dabei nicht die Kurvenlinien mit den Zahlen beachtet. Also kann ich mit der Bonusbewegung auch schaden beim überqueren der Linie erhalten?


    Klar. Zu schnell ist zu schnell! ;-)
    Der Bonus wird auf die Geschwindigkeit aufaddiert. Also: Geschindigkeit 3 (3+3-3) an dritter Position, macht Geschwindigkeit 6 für die Kurvendurchquerung, wenn man sich dazu entscheidet den Bonus zu nutzen.


    Aber genau deswegen bekommt man keinen Schaden, wenn man jemandem auffährt.



    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • ANZEIGE

  • Entschuldige bitte, aber ich bin noch einmal pedantisch:


    Wenn Du jemandem auffährst bekommst Du keine Dellenkarte, korrekt.
    Wenn Du mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve fährst und dann noch in jemand reinbretterst, bekommst Du m.E. erst Dellenkarten für die überhöhte Geschwindigkeit aber keine zusätzliche Strafe für den Aufprall.


    Gruß
    Mandras


    PS: Komisch, eigentlich ist das Spiel ganz einfach. Aber wir haben auch einiges diskutiert. Das alles tut dem Spielspaß aber keinen Abbruch.

  • Zitat

    Wenn Du jemandem auffährst bekommst Du keine Dellenkarte, korrekt.
    Wenn Du mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve fährst und dann noch in jemand reinbretterst, bekommst Du m.E. erst Dellenkarten für die überhöhte Geschwindigkeit aber keine zusätzliche Strafe für den Aufprall.


    Niemand redet davon zu schnell in die Kurve zu fahren! - Im gegenteil, der Aufprall verhindert ja erst das ich zu schnell reinfahre! ;-)


    Atti

  • oh mann!!!


    habe gerade den peep gelesen und finde das doch sehr interessant!


    schon wieder ein recht teures spiel auf meiner wunschliste...


    DANKE! :shoot:

  • nabend,

    Zitat

    Original von ode
    habe gerade den peep gelesen und finde das doch sehr interessant!


    schon wieder ein recht teures spiel auf meiner wunschliste...


    dito. Aber, kann man des denn überhaupt irgendwo bestellen?

  • Hiho,


    Direkt bei Fagor Games. Da gab es zumindest vor ein paar Tagen noch ein paar Exemplare.


    Atti

  • Nabend,


    nochmal ne Frage: Ist das Spiel in jeder Besetzung gut zu spielen (soweit eure Erfahrungen mit den bisherigen Spielen)? Oder ist z.B. das Spiel zu zweit nur eine "Krücke" bzw. zu fünft eigentlich nicht mehr kontrollierbar?

  • Hiho,


    Ich habe es bsiher zu 2, 4 und 5 gespielt - hauptsächlich aber zu 2. Es spielt sich in jeder Besetzung gut. Es ist auch kein grosser Unterschied zwischen 2 und 5 - klar es wird etwas voller auf der Strecke, aber so eng ist es der Plan dann auch wieder nicht, das man sich Ave Caesar-mässig auf den Füssen steht. Zu 2 ist es halt was schneller gespielt als zu 5. (ca. 20 Minuten zu 2 und zu 5 haben wir 45 Minuten gespielt).
    Die Spielzeit sinkt allerdings extrem wenn die Leute Erfahrung haben.


    Also ich finde es spielt sich in allen Besetzungen gleich gut. (Wenn allerdings Rannspiele nicht mag, wird auch Snow Tails nicht gut finden, denke ich)


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von ingo
    Nabend,


    nochmal ne Frage: Ist das Spiel in jeder Besetzung gut zu spielen (soweit eure Erfahrungen mit den bisherigen Spielen)? Oder ist z.B. das Spiel zu zweit nur eine "Krücke" bzw. zu fünft eigentlich nicht mehr kontrollierbar?


    Ich kenne es nur zu Viert und Fünft.
    In beiden Besetzungen top.
    Aber kontrollierbar?
    Wenn Du ein Rennen kontrollieren willst, fahr es halt von der Spitze :-)


    Mandras