Die Ruhe nach Essen...

  • Ganz schön ruhig geworden.


    Scheint so der Zeitraum zu sein, in dem die Sättigung eingetreten ist. Essen Messe + wahrscheinlich bereits x Spielerunden rund um die neuen Spiele führen dann irgendwann zu Überdruß und der Frage, ob das Hobby noch Spaß macht. Oder irre ich mich und Ihr seid gerade im Jumm - Spiralaugen, Sabber im Mundwinkel und ekstatische Zuckungen ob der Freude über die ganzen Neuheiten?


    Wie geht es Euch so mit ein paar Tagen Abstand von Essen?


    Die Händler und Verlage rotieren auf jeden Fall noch heftig - oder zählt Ihr jeden Tag glücklich Eure Einnahmen und bestellt schon diverse Luxusgüter (z.B. neue Geldscheine für Planet Steam?).


    Also mein Fazit bis zu diesem Punkt ist, daß die Spiele auf dieser Messe für meinen Geschmack besser waren als letztes Jahr (was ja wohl angeblich auch schon ein sehr starker Jahrgang war). Ich habe bisher keinen einzigen Fehlkauf und ich hoffe das bleibt so :)


    Und gesättigt bin ich auch noch nicht. Le Havre, Dominion könnte ich permanent spielen. Schade nur, daß die "alten" Spiele jetzt wieder so stark verdrängt werden. Subjektiv hat man das Gefühl, daß sie durch die neuen Spiele einfach nicht mehr so gut sind - obwohl das rational betrachtet natürlich nicht sein kann (sind ja die gleichen Spiele). Aber an Reiz verlieren sie dadurch schon. Was wiederum den Vorteil hat, daß man sich vielleicht von dem einen oder anderen Spiel leichter trennt.


    Mist ist nur, daß ich mein TtA verkaufe und Im Wandel der Zeiten mittlerweile auf Dezember verschoben wurde. Aber das ist am Ende nur ein weiteres Luxusproblem!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hi St. Peter,


    bei mir ist es keinesfalls ruhiger geworden. Ich muss nur wieder mehr arbeiten! Vor und nach der Messe hatte ich mir etwas mehr Zeit eingeräumt.


    Ich bin, speziell seit dieser Messe, total unter Strom! Die Spiele sind insgesamt alle bisher echt toll! Allerdings finde ich nicht, dass dieser Jahrgang so klar besser ist als der letzte. Das könnte man allerdings für HANS IM GLÜCK sagen, von denen mir bei der letzten Messe kein Spiel gefiel.


    Ich finde eher, man könnte sagen, dass die Tendenz zu den großen Strategieburnern aufrecht erhalten wurde. Dazu kommen einige sehr interessante Spiele aus dem Mittelfeld, ganz ander Spitze der offensichtliche Messehit DOMINION.


    Sättigung gibt es bei mir zur Zeit auch keine. Ich bin immer noch an folgenden Spielen interessiert: Space Alert, Der Schwarm, Sator (leider findet meine Frau das doof, daher wirds damit wohl nix), Machu Picchu und einige der Rennspiele, wie Flußfieber oder Snow Tails...


    Am Samstag ist wieder großer Spieletag bei uns...

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ganz schön ruhig geworden.


    Scheint so der Zeitraum zu sein, in dem die Sättigung eingetreten ist. Essen Messe + wahrscheinlich bereits x Spielerunden rund um die neuen Spiele führen dann irgendwann zu Überdruß und der Frage, ob das Hobby noch Spaß macht. Oder irre ich mich und Ihr seid gerade im Jumm - Spiralaugen, Sabber im Mundwinkel und ekstatische Zuckungen ob der Freude über die ganzen Neuheiten?


    Wie geht es Euch so mit ein paar Tagen Abstand von Essen?


    Sättigung? Überdruss?? Kein Spaß mehr am Hobby Spiel??? 8o:stop:
    Anzeichen von Verzweiflung erkenne ich - ja. Aber nur, weil ich viel zu wenig Zeit habe, die ganzen tollen Neuheiten auch zu spielen - ganz zu schweigen von den tollen alten Spielen.
    Echt blöd, dass man Spielpausen machen muss, um das nötige Kleingeld zur Finanzierung von Haus & Familie heranzuschaffen ... :-)

  • Ich bin bis nächste Woche noch im Messe/Spieleventstress *G*.


    Denn nach Essen kamen die Münchener Spielwiesn und nächste Woche Karlsruhe. Allerdings war Essen kaum Zeit zum spielen, stattdessen viele Interviews, Videos. München fast nur spielen und karlsruhe auch


    Danach ist dann Urlaub und dann werden alle spiele die noch nicht gespielt wurden angespielt und die anderen natürlich auch wieder auf dem Tisch landen die bis dahin zumindestens einmal oder mehrmals gespielt wurden.


    Von den Neuheiten bisher gespielt:
    Axiom 3000 2x
    Privacy 2 1x
    Marquards Küchenlatein 1x
    Age of Empires III 10mal und mehr
    LoKulus ein paar mal
    MeCanix 15 mal und mehr
    RailRoad 3x
    Senji 4x
    Time's Up! 2x
    Die 3 Gebote 1x
    Kamisado 6x
    Die Aufsteiger 3x
    La Soupe à Gertrude (9x Prototyp)
    Robot Master (5x Prototyp)
    Rythme and Boulet 5x
    Galaxy Trucker: The Big Expansion (5x Prototyp)
    Space Alert 3x
    Gambit 7 5x
    Kakerlaken-Suppe 1x
    Klickado 1x
    Street Paintball 2x
    Snow Tails 2x
    Logan Stones 2x
    Dominion 2x
    Palais Royal 2x
    Ice Flow 4x
    Planet Steam 1x
    Comuni (1x aber waren müde und haben abgebrochen, somit zählt das net ganz)
    Hurry'Cup 2x
    Mow 2x
    Army of Frogs (schon viele male die englische Version von letztem Jahr)
    Triovision 1x
    Im Wald da sind die Räuber (kurz angespielt)
    Climb! 2x
    Taurus 3x (bisher nur zu zweit!)
    Giants 1x
    Arktia 3x
    Circus Maximus 2x
    David & Goliath 1x
    Ochs & Esel 1x
    Pandemie 1x
    Tatort Themse 1x
    Top Race 1x
    Zum roten Drachen 1x
    Packeis am Pol Deluxe 1x
    yvio: Thinx 2x
    yvio: Octago 2x
    yvio: Freibeuter der Karibik 1x
    Chicago Express 1x
    Boss Kito 1x
    Diamonds Club 1x
    It's alive 3x
    Ghost Stories 1x
    Pit 5x
    Dog (schmidt) ein paar mal
    Los Banditos ein paar mal
    schwarzer kater 2x
    tiku 6x
    Professor Pünschge 8x


    mal sehen ob wir in karlsruhe endlich mal zum im schutze der Burg kommen. Sonst halt in ein paar wochen dann ist immer noch ungeöffnet @ home. Zu viel unterwegs gerade :-)

  • ...ich fand ja 2007 war schon ein sehr guter messejahrgang und anfangs fragte ich mich ob das zu toppen sein würde und 2008 erwies sich in der tat als noch besser...


    ...dennoch...nicht jedes "alte" spiel gerät nun bei mir in den hintergrund. agricola hat nach wie vor einen enormen reiz, ist es doch in meinen augen anders als le havre (ich kann mehr als 1 aktion nutzen und "baue" plastisch mehr auf als "nur" gebäudekarten) allerdings habe ich auch ein größeres nahrungsproblem zu bewältigen (bei agricola).


    ich scharre eigentlich schon ungeduldig mit den hufen da ich mir nur wenige spiele gekauft habe und gern noch einige in die sammlung aufnehmen würde ;) aber ich werde erst einmal weihnachten abwarten. bis dahin hoffe ich auf neue spiele die mir hoffentlich der euro-math trade ins haus bescheren wird...auch wenn das natürlich keine messeneuheiten sein werden... *seufz*

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • Von Ruhe würd ich auch bei mir nicht sprechen. Irgendwie gehts jetzt erst richtig los. Ich hab erst eine handvoll Essen-Neuheiten gespielt und in den nächsten Wochen und Monaten werd ich Stückchen für Stückchen alles ausprobieren was mich interessiert.
    Leider kann man nicht jedem Spiel mehrere Partien gönnen. Bei Machu Picchu war ich z.B. nach der ersten Partie etwas unentschlossen - Dominion hat mich zwar auch noch nicht so überzeugt aber da wird heute Abend aufgrund der kurzen Spieldauer die ein oder andere Partie folgen :) (ist immerhin ein Pluspunkt für Dominion).
    Dazwischen gibts aber immer mal ein paar Spiele die schon lang nicht mehr auf dem Tisch waren oder die halt gerade zur Spielrunde passen. Gestern gabs z.B. 1x Mesopotamien und 2x Taluva.
    Taluva hat fand ich in unserer Runde übrigens richtig klasse obwohl ich mich erinnern kann, dass es mir früher nicht soooo gut gefallen hat - mist jetzt werde ich es mir doch kaufen müssen ;))

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Subjektiv hat man das Gefühl, daß sie durch die neuen Spiele einfach nicht mehr so gut sind - obwohl das rational betrachtet natürlich nicht sein kann (sind ja die gleichen Spiele).


    Ich finde schon, dass das sein kann. Sind ja viele Spiele eine Weiterentwicklung des Mechanismus.


    Also z.B. war El Grande für mich ein Beispiel dafür. Neuere Mehrheitensysteme haben diesen alten Klassiker bei mir völlig verdrängt.

  • Uff. Ich habe weder schon alle Neuheiten gespielt, noch HABE ich überhaupt schon alle Neuigkeiten (ich warte noch auf CONFUCIUS, SUPERNOVA, WANDEL DER ZEITEN, PLANET STEAM und TINNER'S TRAIL (gut, ist eigentliche keine Essen-Neuheit)).


    Ich habe noch nicht mal alle Neuigkeiten ausgepackt! :-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Ich bin zwar brettspielinteressiert, aber habe noch viele andere Zeitvertreibe und treffe nur selten bis nie auf Menschen mit ähnlicher Leidenschaft... Von meinen ca 300 Spielen sind bestimmt über 100 ungespielt.
    Und der überwiegende Teil der anderen lediglich einmal gespielt...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Ich bin zwar brettspielinteressiert, aber habe noch viele andere Zeitvertreibe und treffe nur selten bis nie auf Menschen mit ähnlicher Leidenschaft... Von meinen ca 300 Spielen sind bestimmt über 100 ungespielt.
    Und der überwiegende Teil der anderen lediglich einmal gespielt...


    Willkommen im Club der unbefriedigten Spieler ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    Willkommen im Club der unbefriedigten Spieler ;)


    Ja, aber irgendwo da draussen gibt es die, die sich über die Langfristigkeit des Spielvergnügens Gedanken machen.
    "Wiederspielreiz" ist für mich auch - leider - ein recht unnützes Vokabel.

  • Hey, Leute!


    Warum kauft ihr euch Spiele, die ihr gar nicht spielen könnt? Bei uns kommt nur ins Regal, was auch sicher regelmäßig gespielt wird. Ausnahme bilden seit ein paar Wochen die ALEA-Spiele... Wobei da auch alle bis auf Eiszeit gespielt sind...

  • Ode, tatsächlich ist die Einkaufsliste bei mir derweilen gründlich geschrumpft... jetzt hielt ich kurz inne: aber ja, sogar die Liste schon. Die tatsächlichen Einkäufe extra.


    Jedoch - wenn mich ein Spiel interessiert und ich mir Spass beim Spielen erwarte, dann "muss" ich dann kaufen, wenn es noch zu haben ist.


    Leider leben wir (noch?) in einer Zeit, wo von vielem zu viel daher kommt, sodass die Lebensdauer extrem sank.
    Egal, welches medium auch immer. Bücher verschwinden ratzfatz im Antiquariat - dabei erst ein paar Jahre alt. Musik CDs... ich ging vor kurzem durch meine CD-Sammlung und wollte mir eine gar nicht so alte CD wieder anhören, stellte fest, dass sie defekt ist und wollte sie mir neu kaufen - geht nicht. Ist nicht mehr erhältlich.


    Und dieses "ungespielt" Problem hab ich hauptsächlich bei Wargames... und deren Auflage ist i.d.R. von Haus aus sehr überschaubar.

  • ANZEIGE