Gloomhaven - Pranken des Löwen - Regelfragen

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Den kannst du bei einem beliebigen Fernkampfangriff auf das Ziel legen um den Bonus (+3) für diesen einen Angriff zu bekommen.

    AFAIK beim nächsten Angriff, und nicht bei einem beliebigen, oder?

    Zitat

    Charaktere müssen anhaltende Boni auslösen und den Marker vorrücken, sobald die angegebenen Bedingungen erfüllt sind, selbst wenn Ihnen dies keinen Vorteil bringt.

    Sonst volle Zustimmung.


    Wunden und Gift können ja nicht gleichzeitig triggern

    Wieso sollte das nicht gehen? Ich würde sagen: alle Effekte gehen auf den Gegner.

    Bekommt der Gegner auch Segen?

    Hier wird das gegnerische Monster verflucht, es bekommt niemand einen Segen. Dazu eine Monster-Fluch Karte (das sind die Fluchkarten mit dem M) in das gegnerische Angriffsmodifikationsdeck mischen (nicht die verwendeten Karten rein mischen, nur die Fluchkarte ins Deck)

  • ANZEIGE
  • Dann wäre das aber sowas von elementar das da eindeutig bei neuen Auflagen drauf hingewiesen werden muss

    AFAIK ist es in der Errata (einfach Googlen)

    Der Witz ist , wir haben sogar die Aufkleber für die errata geklebt und selbst jetzt raff ich den Satz immer noch nicht:

    11, Fehler im Englischen korrigiert. Aus „Eine Figur kann nur Verbündete heilen, so- fern nicht anders angegeben.“ wird „Eine Figur kann, sofern nicht anders angegeben, keine Gegner heile„


    Oder denk ich zu kompliziert? Warum nicht : Heilung X, heilt dich oder einen Verbündeten, bei selbst NUR dich bis Zu X

  • Zum Thema "Der Liebling": das ganze Problem fängt mit dem Namen und der Übersetzung.

    Die Karte heißt Der Liebling (The Favourite) und auf der Karte wird ein Marker gelegt. Ich finde die Verwendung von "Liebliengsmarker" bei den beiden anderen Karten in diesem Zusammenhang nicht besonders glücklich, habe aber auch keinen besseren Vorschlag. Vielleicht "Liebling-Marker"?


    Der Marker liegt nun auf der Karte. Wenn sich der Spieler entscheiden sollte einen +3 Schaden Bonus auf seinen Fernangriff zu bekommen kann er das ansagen (so meint das sicher Calredon mit "einem beliebigen Fernkampfangriff" ) und anschließend, nach dem der Angriff vollständig abgearbeitet wurde bewegt er den Marker auf den Gegner, oder auf das Feld wo der Gegner stand, falls er getötet wurde.

    Von einer Errata ist mir da nichts bekannt um ehrlich zu sein.


    Aus der Charaktersicht: Der Axtwerfer verwendet seine Lieblingsaxt ("Der Liebling"). Sie macht extra +3 Schaden. Ein Angriff mit der Axt erfolgt (Fernkampf Angriff mit + 3 Modifikator + Angriffsmodifikator-Karte). Das Ergebnis des Angriffs wird ermittelt. Lebt der Gegner, steckt die Axt in ihm, ist er tot, liegt sie auf dem Boden (Axt = Marker).


    Der Charakter ist auch der einziger der sie wieder erbeuten kann (behaupte ich Mal, normalerweise können Marker nicht erbeutet werden).

  • Link: Errata_Pranken_Aufkleber.pdf

    Der Fehler war im Zusammenhang mit den "Verbündeten", da der Charakter selbst nicht als "Verbündeter" zählt. Das hat auch bei mir zur Verwirrung geführt. Freundlicherweise sorgte Puma mit entsprechendem Hinweis für die Aufklärung.


    "Eine Figur kann nur Verbündete heilen, so- fern nicht anders angegeben" würde bedeuten, dass er nur alle anderen aus der Party aber nicht sich selbst heilen kann. Würde dort "Eine Figur kann nur sich selbst, oder Verbündete heilen, sofern nicht anders angegeben" wäre alles ok. Um das umzugehen haben sie "Eine Figur kann, sofern nicht anders angegeben, keine Gegner heilen" eingebaut. Ok, kann man auch so machen.

    Sie haben einfach aus der Menge der gesamten Spielfiguren Gegner ausgegrenzt und gesagt alles andere ist ein legales Ziel für die Heilung (es sei denn es steht "selbst" drauf, dann eben nur geht es nur auf sich selbst)

  • Den kannst du bei einem beliebigen Fernkampfangriff auf das Ziel legen um den Bonus (+3) für diesen einen Angriff zu bekommen.

    AFAIK beim nächsten Angriff, und nicht bei einem beliebigen, oder?

    Nein, auf der Karte steht ja explizit "füge einem deiner Fernangriffe +3 Angriff hinzu ..." und nicht "...füge dem nächsten Fernangriff +3 Angriff hinzu...". Auf der englischen Karte steht "...you may add +3 attack to any of your ranged attacks ..."

    Die Karte "Der Liebling" bleibt ja, wenn man das will, das ganze Szenario aktiv und erlaubt mir in Verbindung mit den anderen Karten eine gewisse Planung. Aus dem Kontext heraus verstehe ich das so dass ich da durchaus entscheiden kann ob oder wann ich "Der Liebling" einsetze und mir den Bonus hole.

    Ich meinte das so wie Constabler das beschrieben hat, habe es nur etwas umständlich formuliert :)

    Liebe Grüße


    Cal

  • Nein, auf der Karte steht ja explizit "füge einem deiner Fernangriffe +3 Angriff hinzu ..." und nicht "...füge dem nächsten Fernangriff +3 Angriff hinzu...". Auf der englischen Karte steht "...you may add +3 attack to any of your ranged attacks ..."

    Du hast recht. Verdammt, ich hab es immer bei jedem möglichen Angriff direkt gemacht -.- Hätte mir doch das ein oder andere erspart wenn ich es mir ausgesucht hätte.

    Dann danke für die Aufklärung; freu ich mich umso mehr auf die nächste Session (Level 15).

  • Wir spielen mit Rotgardist und Axtwerfer und haben gerade mal Szenario 4 hinter uns. Das Spiel macht uns beiden sehr viel Spaß. Mit der Heilung auf Verbündete haben wir es bisher so gespielt, dass man selbst auch sein Verbündeter ist. Macht ihr das auch so? Irgendwie bin ich durch Lesen des Threads nicht so richtig schlauer geworden. Den Liebling haben wir wohl direkt „richtig“ gespielt. Beim Flammenschleier haben wir uns auch streng an den Kartentext gehalten. Heißt, wenn ich in den Nahbereich eines Monsters gehe, wird er nicht ausgelöst. Nur wenn ein Monster in meinen Nahbereich kommt, bekommt es zwei Schaden.

    Heute Abend geht‘s weiter! Auf in den ersten Boss-Fight.

  • janosch7 nein, Du selber bist nicht dein eigener Verbündeter. Sich selber heilen geht nur, wenn auf der Karte nichts anderes Vermerkt ist - es gibt Karten da steht nur "Heilen X, Reichweite Y". Damit kannst Du dich selber heilen.

    Mit der Karte "Pflegepaket" des Axtwerfers z.B. kannst Du mit der oberen Aktion Dich selber nicht heilen, selbst wenn Du den Nachteil in Kauf nimmst und den Fernangriff auf einen angrenzenden Gegner führst - da die Karte sagt dass Du einen Verbündeten heilen darfst, der an das Ziel des Angriffs angrenzt.

    Der untere Teil wiederum erlaubt die Selbstheilung durch "Heilen 1, Reichweite 1", da diese Reichweitenangabe genau genommen "bis zu Y" bedeutet, also auch "0" sein kann und die Heilung nicht auf einen Verbündeten begrenzt ist.

    Liebe Grüße


    Cal

  • ANZEIGE
  • Der untere Teil wiederum erlaubt die Selbstheilung durch "Heilen 1, Reichweite 1", da diese Reichweitenangabe genau genommen "bis zu Y" bedeutet, also auch "0" sein kann und die Heilung nicht auf einen Verbündeten begrenzt ist.

    Sehr gut benutzbar gegen Wunden etc ;)

    Für was anderes braucht man die Heilung 1 auch nicht :D

  • Der untere Teil wiederum erlaubt die Selbstheilung durch "Heilen 1, Reichweite 1", da diese Reichweitenangabe genau genommen "bis zu Y" bedeutet, also auch "0" sein kann und die Heilung nicht auf einen Verbündeten begrenzt ist.

    Sehr gut benutzbar gegen Wunden etc ;)

    Für was anderes braucht man die Heilung 1 auch nicht :D

    Stimmt genau.

    Wir haben uns das Leben auch bis zum Szenario 10 oder 11 unnötig schwer gemacht weil wir dachten, dass man sich grundsätzlich nicht selbst heilen kann, wenn es nicht eindeutig auf der Karte steht (Heilen x, selbst).....

    Liebe Grüße


    Cal

  • Habe noch mal 3 Fragen:

    1) Können Zustände gestapelt werden?

    Also können auf dem Gegner 2x Gift liegen?


    2) gepunktete Linie: Siege Bild.

    Kann oder muss man jeden step zwischen den gepunktet Linien ausführen? Also die letze Aktion der Karte wo man 1 Erfahrungspunkte erhält, sich bewegt und dann die Karte zerstört. Denke von oben nach unten abgearbeitet. Aber man kann selber entscheiden wie viele Steps man dan machen möchte.

    3) Manatrank

    Kann man die Elemente dadurch in der selben Runde verwenden oder wird das Element auch erst am Ende der Runde aktiviert?

  • Okay.

    2) Man kann jeden einzelnen Schritt von oben nach unten ausführen oder auch nicht. Zerstört wird die Karte aber in jedem Fall, in dem man irgendwas von dr Karte benutzt, was nicht die Standardbewegung 2 ist. (Das sieht so aus, als würde die Karte nur bei Ausführen des letzten Schritt zerstört, dem ist aber nicht so.)

    3) Man kann selbst erzeugte Elemente niemals in demselben Zug nutzen, in dem man sie erzeugt, da das Symbol erst am Ende des eigenen Zugs hochgesetzt wird. Der nachfolgende Spieler (oder nachfolgende Gegner) kann das dann nutzen.

  • Okay.

    2) Man kann jeden einzelnen Schritt von oben nach unten ausführen oder auch nicht. Zerstört wird die Karte aber in jedem Fall, in dem man irgendwas von dr Karte benutzt, was nicht die Standardbewegung 2 ist. (Das sieht so aus, als würde die Karte nur bei Ausführen des letzten Schritt zerstört, dem ist aber nicht so.)

    3) Man kann selbst erzeugte Elemente niemals in demselben Zug nutzen, in dem man sie erzeugt, da das Symbol erst am Ende des eigenen Zugs hochgesetzt wird. Der nachfolgende Spieler (oder nachfolgende Gegner) kann das dann nutzen.

    Zu 3) das sehe ich anders. Es ist ein Gegenstand. Den hat man dabei.

  • ANZEIGE
  • Das magst Du anders sehen, die Regeln sind da eindeutig.

    Eindeutig nur bezogen auf Elemente-Aktivierung im Rahmen von Aktionen. Der Gegenstand ist etwas anderes. Lässt natürlich wie so einiges in den Regeln an Interpretation zu. Ich versuche in solchen Fällen naheliegend zu denken. Der Gegenstand wäre sonst nicht effektiv genug

    Es ist m e i n Gegenstand. Ich kann ihn und den damit verbundenen Effekt auch sofort nutzen. Das mögt ihr anders sehen. Genau - darum geht es u.a. in einem Forum.

  • Okay.

    2) Man kann jeden einzelnen Schritt von oben nach unten ausführen oder auch nicht. Zerstört wird die Karte aber in jedem Fall, in dem man irgendwas von dr Karte benutzt, was nicht die Standardbewegung 2 ist. (Das sieht so aus, als würde die Karte nur bei Ausführen des letzten Schritt zerstört, dem ist aber nicht so.)

    3) Man kann selbst erzeugte Elemente niemals in demselben Zug nutzen, in dem man sie erzeugt, da das Symbol erst am Ende des eigenen Zugs hochgesetzt wird. Der nachfolgende Spieler (oder nachfolgende Gegner) kann das dann nutzen.

    Zu 3) das sehe ich anders. Es ist ein Gegenstand. Den hat man dabei.

    Parathion hat da Recht. Es spielt keine Rolle ob es ein Gegenstand ist.

    Zugegeben, die Infusion der Elemente kann ein bisschen verwirrend sein.

    Vielleicht hilft dieser Link um es besser zu verstehen: Elements | Gloomhaven Wiki | Fandom


    Hier ein Auszug:

    Can you explain the timing of elemental infusions?

    Yes, the main take-away here is that any elements you create on your turn do not get moved to the strong column until the end of your turn. This means that you cannot create an element (that wasn't already present) and then consume it on the same turn because it won't be available to be consumed until the end of your turn. On the up side, this also means that if an element is already strong or waning at the start of your turn, you can create the element again with your first action, consume the existing element with your second action, and then the element will still go up to strong at the end of your turn even though you just used it.

  • Das anreichern eines Elementes am ENDE des Zuges wird im Zusammenhang mit einer AKTION erklärt (Glossar bei "Elemente"). Hier geht es nicht um eine Aktion, sondern um den Effekt eines GEGENSTANDES - Manatrank -.

    Hier findet die Anreicherung "WÄHREND DEINES ZUGES" statt. Ergo habe ich das Element auch während meines Zuges zur Verfügung. Ist klar ausgedrückt auf der Karte.

  • Zu 3 - Manatrank

    Das Anreichern eines Elementes am ENDE des Zuges wird im Zusammenhang mit einer AKTION erklärt (Glossar bei "Elemente"). Hier geht es nicht um eine Aktion, sondern um den Effekt eines GEGENSTANDES - Manatrank -.

    Hier findet die Anreicherung "WÄHREND DEINES ZUGES" statt. Ergo habe ich das Element auch während meines Zuges zur Verfügung. Klassischer Fall von "Ausnahmen bestätigen die Regel".

  • Wurde bereits vom Autor auf BGG beantwortet: wie Parathion schon schrieb, das Element wird auch beim Manatrank erst am Ende des Zugs in den „Stark“-Bereich geschoben. Es gibt keine Ausnahmen, bei denen man ein Element im selben Zug anreichern und direkt nutzen kann. Der Trank ist z.B. für andere Charaktere sehr hilfreich, wenn man vor ihnen an der Reihe ist. :)

    „Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • Wurde bereits vom Autor auf BGG beantwortet: wie Parathion schon schrieb, das Element wird auch beim Manatrank erst am Ende des Zugs in den „Stark“-Bereich geschoben. Es gibt keine Ausnahmen, bei denen man ein Element im selben Zug anreichern und direkt nutzen kann. Der Trank ist z.B. für andere Charaktere sehr hilfreich, wenn man vor ihnen an der Reihe ist. :)

    Dann wäre der Kartentext falsch. Für Diesen liegt kein Errata vor. Da es Spielmechanisch auch Sinn macht, gilt bis offiziellem Errata der Kartentext. Vielen Dank für die Antwort aber!

  • Falls dich die persönliche Aussage von Isaac mehr überzeugt hier der Link: BoardGameGeek


    Der Kartentext bezieht sich mehr auf den Zeitpunkt zu dem du den Gegenstand benutzt, damit nicht jemand auf die Idee kommt den Gegenstand außerhalb des eigenen Zuges zu benutzen.

  • ANZEIGE
  • Übrigens: du hast richtig darauf hingewiesen, dass man im Forum unterschiedlicher Ansichten sein kann und das ist gut so.

    Genau das ist mir auch 1-2 Seiten früher passiert (Link zu meinem Beitrag). Obwohl ich der Meinung war, dass ich die Regeln gut beherrsche, bin ich über den fehlerhaften Glossar gestolpert und freundlicherweise wurde ich diesbezüglich aufgeklärt.

    Das ist eben der Vorteil des "Schwarmdenkens" des Forums. Man denkt man hat etwas verstanden, man liest die Regeln und es steht für einen eindeutig drin, also muss es passen. Doch dann reflektiert man die Informationen, prüft die Aussage und stellt fest: tja... da lag ich wohl falsch.

    Manche Regelfehler aus der beendeten Gloomhaven Kampagne habe ich erst bei Pranken des Löwen ausgebügelt...

    Damit meine ich diesen Satz "On the up side, this also means that if an element is already strong or waning at the start of your turn, you can create the element again with your first action, consume the existing element with your second action, and then the element will still go up to strong at the end of your turn even though you just used it.". Während der Kampagne haben wir es immer meistens zu unserem Nachteil direkt überschrieben.

    Damit es lustiger wird: auch Isaac hat schon mit ein paar Regelfehlern geglänzt (aber nicht in diesem Fall ;) )

  • Wie gesagt - für mich klar genug. Da hab ich an anderen Stellen bei diesem Spiel schon andere Fragezeichen gehabt. Das nervt schon etwas ....🤪

  • Dann wäre der Kartentext falsch. Für Diesen liegt kein Errata vor. Da es Spielmechanisch auch Sinn macht, gilt bis offiziellem Errata der Kartentext

    Auch nach einem Errata darfst Du diese Karte spielen, wie Du möchtest. Für die Meisten Teilnehmenden in diesem Forum ist die Aussage der Autorin/des Autors allerdings ausreichend, um als Errata zu gelten.

  • Dann wäre der Kartentext falsch

    Tatsächlich halte ich den Kartentext nicht für falsch oder erratawürdig. Man nutzt den Trank während seines Zugs und reichert ein Element an, genauso wie man mit einer Aktionskarte während des Zugs ein Element anreichert. Elemente, die angereichert werden, landen aber erst am Ende des Zugs im Stark-Bereich.

    „Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • Dann wäre der Kartentext falsch. Für Diesen liegt kein Errata vor. Da es Spielmechanisch auch Sinn macht, gilt bis offiziellem Errata der Kartentext

    Auch nach einem Errata darfst Du diese Karte spielen, wie Du möchtest. Für die Meisten Teilnehmenden in diesem Forum ist die Aussage der Autorin/des Autors allerdings ausreichend, um als Errata zu gelten.

    Nein - alle haben sich meiner Meinung anzuschließen 🤣🤣🤣🙈🥳

  • Der beste Beruf der Welt, Regelfrage:

  • ibsi


    Ich verstehe die Frage nicht


    Andere Frage : Wenn Der Axtwerfer seine Lieblingsaxt in einen Gegenstand rummst, und dieser dann zerdeppert wird.

    Meine Interpretation ist, ich lege die Axt auf ein freies Feld neben das zertrümmerte Feld wohin Schutt und Asche kullern und nehme die Axt dann beim Betreten des Feldes ( oder via Beute ) mit auf. Oder spielt ihr es so, dass die Axt genau AUF dem Feld liegt und man diese nur mit einer Beute 1 Radius Karte wieder aufnehmen kann ?

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

  • ANZEIGE
  • ibsi


    Ich verstehe die Frage nicht

    Was genau? Man kann ja Schaden negieren durch den Verlust von Karten.


    Andere Frage : Wenn Der Axtwerfer seine Lieblingsaxt in einen Gegenstand rummst, und dieser dann zerdeppert wird.

    Meine Interpretation ist, ich lege die Axt auf ein freies Feld neben das zertrümmerte Feld wohin Schutt und Asche kullern und nehme die Axt dann beim Betreten des Feldes ( oder via Beute ) mit auf. Oder spielt ihr es so, dass die Axt genau AUF dem Feld liegt und man diese nur mit einer Beute 1 Radius Karte wieder aufnehmen kann

    Ich habe die Axt dann auf das Trümmerfeld gelegt und dann wieder eingesammelt wenn ich drauf war oder daneben (Beute 1 Radius)

  • ibsi


    Schaden kann man durch den Abwurf von Karten meiner Meinung nach immer negieren.

    1 von der Hand oder

    2 vom Abwurfstapel


    Fehlt sowohl das eine als auch das andere , ist ein Abwenden nicht möglich und du musst die Trefferpunkte einstecken

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

  • Sehr seltene Situation.

    Denn entweder hast du noch nicht alle Karten gespielt: dann hast 1+ Karten auf der Hand.

    Du hast schon alle Karten gespielt: dann hast du normalerweise 2 + Karten im Ablagestapel (Ausnahme: du hast noch nichts im Ablagestapel und du hast in deinem Zug Karten dauerhaft verloren, oder für permanenten Effekt eingesetzt).

    Aber ja, theoretisch wäre möglich, dass man den Schaden einstecken muss.

    Dann muss man aber die Taktik hinterfragen, denn der Zug des Gegners ist bekannt. Wenn ich weiß, dass ich richtig Schaden ausgeteilt bekomme muss ich zusehen, dass ich Optionen habe, die mein Leben retten können.

    Einmal editiert, zuletzt von Constabler () aus folgendem Grund: Fomulierung angepasst

  • Zum Schaden negieren dürfen die beiden ausgesuchten Karten für die Runde nicht verwendet werden, erst wenn sie auf dem Ablagestapel liegen.

    Einmal editiert, zuletzt von Timberell ()

  • Die Karten lagen selbstverständlich schon auf dem Ablagestapel. Mir ging es um die konkrete Situation bei diesem Szenario am Ende.

  • Zum Schaden negieren dürfen die beiden ausgesuchten Karten für die Runde nicht verwendet werden, erst wenn sie auf dem Ablagestapel liegen.

    Ich habe das eine geschrieben, das andere gedacht und mich mitten im Satz verschluckt ;) (und mit Edit angepasst)