Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Gestern stand die erste Partie Espana 1936 auf dem Programm.


    Die Regeln sind recht kurz, allerdings traten im Spiel immer wieder Fragen auf, die von den Regeln nicht gründlich beantwortet wurden.


    Gespielt wurde nach den Grundregeln, ohne optional rules und ohne naval rules.


    Eine Spielbeschreibung spare ich mir und verweise auf das gelungene Video-Review von BookshelfGames (http://www.archive.org/downloa…gEP35espana1936_512kb.mp4)


    Uns gefiel das Spiel gut. Es wird viel gewürfelt mit den üblichen Konsequenzen. Allerdings erlaubt einem das Spiel in wichtigen Kämpfen die Chancen durch Würfelmodifizierungen (positiv und negativ) und durch zusätzlich oder weniger Würfel zu beeinflussen (durch Flugzeuge, Panzer, Karten). Das ist gelungen und funktioniert prächtig.


    Die Ereignisse bringen meistens neue Truppen ins Spiel, einige haben allerdings auch stärkere Auswirkungen auf den Spielverlauf.


    In unserem Spiel gestern bekam der Nationalist recht früh einen zusätzlichen General per Ereignis und auch der Würfelmalus für seine Miliz fiel weg. Dem Republikaner war dieses Glück nicht vergönnt und er hatte so einen schweren Stand.


    Der Nationalisten konnte so beständig vorrücken und die Schlinge enger zu ziehen. Der Republikaner kämpfte so gut es eben ging, musste sich aber ob der Übermacht immer weiter zurück ziehen.


    In Turn 6 hatte der Nationalist schließlich 8 Objective Cities erobert und das Spiel gewonnen.


    Fazit: das Spiel ist nicht sehr komplex, spielt sich flott, ist überschaubar (was die Einheiten, die Karte, die Regeln und die Spieldauer angeht) und unterhält gut. Man kann ausreichend Einfluss nehmen und seinen eigenen Schlachtplan umsetzen. Wir haben für die 6 Turns rund 3,5 Stunden gebraucht, aber ich bin überzeugt es geht deutlich schneller. In der nächsten Partie werden wir vermutlich einige optionale Regeln einbauen und die Marine ins Spiel bringen.


    Für mich ist das Spiel eine gelungene und runde Sache und wird sicher noch häufiger auf den Tisch kommen.
    Allerdings sind das Eindrücke nach nur einer Partie - man wird sehen ob es auch auf lange Sicht überzeugen kann.


    Gruß
    rojack

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

    2 Mal editiert, zuletzt von rojack ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von rojack
    Die Ereignisse bringen meistens neue Truppen ins Spiel, einige haben allerdings auch stärkere Auswirkungen auf den Spielverkauf.


    Ich würde ich einen Spielverkauf auch ohne Ereignisse in Erwägung ziehen. :)


    Wenn's einer haben will, bitte melden ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • :-)


    Hast Du auch Pursuit of Glory bekommen? Der Zoll war wieder mal gnädig.
    Aber die Regeln sind schon etwas für einen ruhigen Nachmittag, trotz PoG-Regelkenntnissen.

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • Zitat

    Original von rojack
    Hast Du auch Pursuit of Glory bekommen? Der Zoll war wieder mal gnädig.
    Aber die Regeln sind schon etwas für einen ruhigen Nachmittag, trotz PoG-Regelkenntnissen.


    Ja, hab ich. Auch ohne Zoll.


    Aber wie Du weißt, bin ich ja kein so großer Freund von PoG (auch wenn ich es schon oft gespielt habe und im Prinzip für ein recht gutes Spiel halte). Dasselbe gilt für BtB, und da wird Pursuit of Glory vermutlich auch nicht viel anders sein.


    Vorher kommen bei mir auf jeden Fall noch Kutuzov und Clash of Monarchs dran, die sind für mich deutlich interessanter. Und selbst dafür hatte ich noch nicht ausreichend Zeit (wegen ASL, SPQR und ein paar anderer älterer Cosims).


    Pursuit of Glory wird also noch eine ganze Weile warten müssen ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.


  • Kürzlich habe ich erstmals Talavera - ein Spiel aus der Napoleonic Brigades Series von The Gamers (jetzt MMP) - gespielt. Es waren zwar nur ein paar Runden, aber das Command-System ist ähnlich dem der Schwester-Serien CWB (Civil War Brigades Series) und RSS (Regimental Sysbsystem Series), die ich früher oft und mit Begeisterung gespielt habe, und die ich jetzt gerne wieder aufleben lassen möchte. Und wenn man wieder bei The Gamers landet, möchte man auch gerne wieder Spiele der OCS (Operational Combat Series) rausholen, die eines der besten operationalen WWII-Spielsysteme überhaupt repräsentiert.


    Und die Spiele der GCACW-Serie (Great Campaigns of the American Civil War - von Avalon Hill / MMP), von denen ich früher fast alle Scenarios und Campaigns gespielt hatte, sind auch wieder reizvoll geworden.


    Ich habe in letzter Zeit so viel - neuen - Mist gespielt, daß ich gerne auch wieder auf altes bewährtes zurückgreifen möchte ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • tja ich find die GCACW-Serie auch ziemlich gut. Bei ersten Spielen in meinem
    Umfeld konnte ich jedoch keine Begeisterung wecken.
    Der eine Spieler meinte mit allem vor WW2 könne er im Grunde nichts anfangen.
    Dem anderen war nach 3 x 12er Kavallerie-Aktivierungen die Sache zu unberechenbar.
    Also musste ich meine Ambitionen in die Richtung leider erstmal aufgeben.
    Ich glaube aber es würde sich lohen, weil es sich mit wenigen einfachen Regeln sehr flüssig abgeht.
    Zu den Kampagnen kam ich bisher natürlich auch nicht.


    Die ganzen Gamers Sachen sind mir noch unbekannt allerdings mag ich ganz subjektiv die Maps
    und Counter von the Gamers nicht so gern.


    Nun spiel ich halt sehr intensiv ASL und versuch meine Skills zu verbessern.
    Regeln und Taktiken auszureizen.
    Meine letzte Verteigiung ging allerdings ziemlich schief.


    von den alten Sachen würd ich gerne AH Russian Front auflegen.
    An neuen Sachen liegt da ein 'Fire in the Sky' mit den brutals häßlichsten Countern.


    keine Sau spielt mit mir, einmal die Woche ASL und ein mal im Monat Multiplayer
    ist echt zu wenig.

  • Zitat

    Original von Jodele
    keine Sau spielt mit mir, einmal die Woche ASL und ein mal im Monat Multiplayer
    ist echt zu wenig.


    Na da geht es dir eh gut.
    Wie oft spiel ich zur Zeit im Schnitt? Will ich gar nicht drüber nachdenken.


    Ich kann da nur auf "damals" zurückgreifen, wo wir uns mehrmals die Woche auf ein ASL getroffen hatten und das über Jahre hinweg... Aber das ist Jahre her und weder ich noch meine früheren Partner wollen/können den CoSims auch heute noch so viel Zeit einräumen.


    Also das letzte "Monster" (von der Zeit her) war Fate Of France ... dauerte immerhin auch um die 12h.



    ... und ganz verwegen ON TOPIC - Danke für die Meinung Rojack... bin schon recht gespannt auf die erste Partie (diese hoffentlich bald) -- angekommen ist es ja schon mal bei mir.

  • Zitat

    Original von Jodele
    Die ganzen Gamers Sachen sind mir noch unbekannt allerdings mag ich ganz subjektiv die Maps
    und Counter von the Gamers nicht so gern.


    Das ist schade, denn da entgeht Dir wirklich was.
    Die Spiele der Gamers-Serien sind meine meistgespielten Cosims, und ich besitze alle Spiele von allen Serien.
    Die Maps finde ich sehr funktionell und auch graphisch ansprechend. Sie sind geeignet, auch mal einen 3D-Plan zu bauen (das habe ich für das CWB-Spiel No Better Place to Die schon gemacht):


    bild-57.jpg


    bild-58.jpg


    Die Counter würde man heutzutage vielleicht etwas besser machen können, aber m.E. schlagen sie jeden Avalon Hill Counter um Lichtjahre.


    Zitat

    Original von Jodele
    Nun spiel ich halt sehr intensiv ASL und versuch meine Skills zu verbessern.


    keine Sau spielt mit mir, einmal die Woche ASL und ein mal im Monat Multiplayer
    ist echt zu wenig.


    Ja was denn nun?
    Spielst Du ASL nun viel oder wenig?
    Oder viel, und trotzdem noch zu wenig?


    Zitat

    Original von Jodele
    An neuen Sachen liegt da ein 'Fire in the Sky' mit den brutals häßlichsten Countern.


    Das habe ich nach mehr als 5 Partien inzwischen aufgegeben.
    Wenn der Ami keinen großen Fehler macht, ist das Spiel für den Japaner echt frustrierend und weder vorzeitig noch auf Dauer zu gewinnen. Trotz der Menge an Treibstoff, die die Japaner in diesem Spiel - im Gegensatz zur Wirklichkeit - zur Verfügung haben.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE

  • Diese Bilder sind von GD'40 aus der Tactical Combat Series (TCS) von The Gamers.
    Aus dieser Serie kenne ich auch noch andere 3D Maps (von denen ich inspiriert worden war).
    Das Ausschneiden ist bei TCS etwas einfacher, da hier die Höhen-Level nicht mit den Hex-Seiten korrespondieren.


    Die TCS ist die einzige Serie von The Gamers, die ich bisher noch nicht gespielt habe. Ich habe das aber vor, da sie von den Einheiten her eine Stufe höher als ASL ausgerichtet ist und gleichzeitig ähnliche Order-Strukturen wie Gamers-Serien CWB, RSS und NBS integriert hat. Derzeit werden die Serien Regeln überarbeitet. Sobald die neuen V4.0 Regeln da sind, werde ich mir die ganze Serie genauer anschauen. Die Spiele habe ich ja schon ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ja, drum schrieb ich ja, als ich sah, dass du sechseckig ausgeschnitten hast - Mordsarbeit!


    GD'41 hab ich ... macht(e) viel Spass, sollt ich mal wieder ausgraben -- ich steh ja in der Militärgeschichte ganz besonders auf die Thematik: Kommandostruktur/Befehlsweitergabe (und hier wird ja an derselbigen durchaus lieb herumgekratzt) weil sich da das strategische Geschick in der eigentlichen Schlacht (imho!) erst wirklich offenbart...
    Das fehlt mir in SL, ASL, LNL, CC, CoH und wie sie alle heissen doch recht arg.

  • Wau, ganz schön viel Arbeit!


    Ich persönlich mag diese 3-Bretter nicht so sehr - schneidet man (entlang der Kanten, so wie Warbear es gemacht hat), wirkt die Karte in 3D sehr seltsam und unreal - schneidet man entlang der Höhenlinien (wie in Ehrenmitglieds Beispiel) ist das optisch zwar schöner, spielerisch aber total nervig, insbes, wenn man Counter auf den Höhenlinien stapeln muss...


    Gruß


    Mixo

  • Zitat

    Original von mixo
    Wau, ganz schön viel Arbeit!


    Stimmt.
    Ursprünglich wollte ich die Map von Thunder at the Crossroads in 3D machen, weil das für mich das beste Gettysburg-Cosim überhaupt ist. Diese Map ist doppelt so groß, und es gibt acht Höhen-Level (statt vier). Das wäre eine schöne Quälerei geworden ...


    Zitat

    Original von mixo
    Ich persönlich mag diese 3-Bretter nicht so sehr - schneidet man (entlang der Kanten, so wie Warbear es gemacht hat), wirkt die Karte in 3D sehr seltsam und unreal


    In Natura sieht's viel besser aus als auf den Photos.


    Zitat

    Original von mixo
    - schneidet man entlang der Höhenlinien (wie in Ehrenmitglieds Beispiel) ist das optisch zwar schöner, spielerisch aber total nervig, insbes, wenn man Counter auf den Höhenlinien stapeln muss...


    Das stimmt, das habe ich auf Photos schon gesehen, daß das alles total schief wird (bei Semper Fi! zum Beispiel). Deshalb werde ich wohl nie eine TCS-3D-Map machen.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.



  • wirklich sehr beeindruckend !
    wie lange hast du dazu gebraucht ?
    Meine eigenen Kreativitäten muss ich in nächster Zeit Berufsbedingt zurückschrauben.
    Obwohl es mir in den Fingern juckt ein ungewöhnliches ASL Scenario nebst Karte zu bauen.


    und ja, ich spiele relativ viel ASL aber doch noch zu wenig. Zweimal die Woche wär besser.
    Immerhin ist mein Gegner besser als ich. Ok eigentlich kann ich mich nicht wirklich beklagen
    Ich hatte da in anderen Städten schon mehr Schwierigkeiten als hier.


    ...wäre mal eine spannende Frage welches Cosim über wirklich gute Komandoregeln verfügt.