Hat schon jemand die Titan Neuauflage?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von msachau
    Titan ist gestern angekommen, muss jetzt aber noch auslüften, weil es sehr stark riecht.


    Frische Chinesische Landluft ist schon was feines ...


    Atti

  • Ist mir unbegreiflich, daß sich die Neuauflage von TITAN so gut verkauft. Das können doch nicht alles Fans des Originals sein, die es aus nostalgischen Gründen kaufen?
    Im heutigen Markt gibt es für alle Aspekte, die TITAN damals reizvoll machten, bessere Spiele.


    msachau, was reizt Dich denn an diesem Spiel?!?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Im heutigen Markt gibt es für alle Aspekte, die TITAN damals reizvoll machten, bessere Spiele.


    Was wären denn gute Alternativen? Ich hatte auch Titan vorbestellt aber dann aus dem von Dir genannten rund storniert. Soll wohl eher zäh sein das Spiel...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    msachau, was reizt Dich denn an diesem Spiel?!?


    Ich habe das Spiel vor Jahren an der Uni relativ häufig gespielt, ca 2-3 Partien pro Woche, insgesamt ca 200 Partien jeweils mit max 4 Spielern, deswegen ist mein Spiel auch schon ziemlich abgenutzt.


    Das Spiel ist eine schöne Mischung aus Stratgie und Taktik:
    - Strategie: Armeen aufbauen auf der großen "Weltkarte"
    - Taktik: Schlachten mit den Armeen auf den kleinen Taktikplänen.
    - Glück: Weil oft mit vielen Würfeln gewürfelt wird, mittelt sich der Glücksfaktor gut raus. Deswegen kann man auch gut berechen, wie ein Kampf ausgeht.


    Ich kenne auch die bekannten Negativpunkte:
    - Player-Elimination: Ich glaube dafür gibt es einige Varianten auf BGG, die hierfür eine Lösung bieten. Mich hat das nie gestört. Wenn man rausfliegt, kann man halt nach Hause gehen oder etwas anderes machen. Wenn ein Spieler rausfliegt, kann man meistens auch schon sehen, wer das Spiel gewinnt.
    - Lange Spielzeit: Wenn man regelmäßig spielt, kennt man das Spiel so gut, dass man weiß, wo man welche Monster bekommt und es geht ruckizucki. Während Kämpfe laufen, können die nächsten Spieler schon ihre Züge machen. Normalerweise bin ich auch kein Memory-Spieler, aber nach ein paar Partien, wußte ich wo meine Monster sind und wo die starken Monster der Gegner sind.


    Momentan spiele ich Titan aus Spielermangel nicht mehr. Titan gehört aber trotzdem noch zu meinen Lieblingsspielen und der Kauf der Neuauflage ist Pflicht, allein schon um den Verlag zu unterstützen, der sich die Mühe macht das Spiel neu aufzulegen.

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Ist mir unbegreiflich, daß sich die Neuauflage von TITAN so gut verkauft. Das können doch nicht alles Fans des Originals sein, die es aus nostalgischen Gründen kaufen?
    Im heutigen Markt gibt es für alle Aspekte, die TITAN damals reizvoll machten, bessere Spiele.


    Auch wenn ich mir aus bekannten Gründen die Titan-Version von Valley Games nicht kaufen werde, halte ich Titan dennoch für ein recht gutes Spiel, auch heutzutage noch.


    Deine Auflistung vergleichbarer besserer Spiele würde mich wirklich interessieren. Ich kenne nämlich kaum ein vergleichbares, und schon gar kein vergleichbares besseres.




    Deine Wertschätzung teile ich.


    Deine Negativ-Punkte sind für mich keine, denn ich spiele Titan eh nur zu zweit (da für mich Mehrpersonen-Spiele mit Player-Elimination generell uninteressant sind), und in der Zweier-Version ist die Spielzeit durchaus überschaubar.


    Im übrigen halte ich das Geschäftsgebaren von Valley Games für unterirdisch und werde daher kein Spiel dieser Firma mehr kaufen, egal wie gut es ist. Also auch Titan nicht. Meine Avalon Hill Ausgabe ist inzwischen zwar ziemlich abgespielt, hält aber schon noch ein paar Partien aus ...


    .
    -


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich muß wohl deutlicher formulieren. Mir ist kein Spiel bekannt, daß EXAKT SO wie TITAN ist, aber es gibt viele Spiele, die bestimmte Aspekt des Spiels jeweils besser lösen.
    Den Wechsel vom Übersichtsplan zu einem kleinen, taktsichen Plan findet man z.B. heutzutage häufger als damals.
    Das Rekrutieren von Monstern aus bestimmten Gebieten wird in anderen Spielen z.B. mit Kartenstapeln gelöst usw.
    Das Zusammenstellen eigener Armeen aus unterschiedlichen, sich ergänzenden Einheiten (Kreaturen/Monstern) ist auch nicht mehr einzigartig.


    Ihr setzt zwei Rahmenbedingungen, nämlich a) erfahrene Spieler und/oder b) nur ein 2-Personen-Spiel.
    Und bei beiden setze ich an: Wenn ich mir heute überlege, welche Spiele ich alles anstatt 200 Partien TITAN spielen könnte, dann fallen mir einfach sehr viele ein, die ich lieber spielen würde (TWILIGHT IMPERIUM 3rd Ed z.B. oder AXIS AND ALLIES und-und-und). Ebenso könnte ich hier wirklich mehrere Dutzend 2-Personen-Spiele aufzählen, die ich lieber spielen würde, als eine 2P-Titan-Partie. Das war halt in den 80ern anders.
    Ich wäre heute gar nicht mehr in der Lage, Mitspieler zu finden, die ich mit dem Argument "Laß es uns ein paar Dutzend Mal spielen, dann geht es schneller" motivieren könnte, in einer Zeit, in der ich die meisten Spiele - wenn überhaupt - nur einmal spiele. Jedenfalls nicht für ein dann im Vergleich doch eher stupides Spiel wie TITAN.
    Da sehe ich schon vor mir, wie die Blicke der Mitspieler mein Spielregal rauf und runter gehen und sie lieber dieses, jenes oder doch lieber das andere ausprobieren wollen.


    Das liegt nicht daran, daß meine Mitspieler an sich kein Spiel öfter spielen wollen. TWILIGHT IMPERIUM z.B. wird häufig verlangt, aber das spielt sich auch jedesmal anders. AGRICOLA ist auch so ein Spiel, das neugierig macht, weil man diese dicken Kartenstapel kennenlernen will.


    Ihr dürft mir gerne unterstellen, daß ich TITAN nicht oft genug gespielt habe, um seine Spieltiefe kennenzulernen. Aber wir drehen uns da im Kreis - TITAN bietet mir nichts als Motivation, es besser kennenzulernen...


    msachau,
    ich ordne Dich in der Rubrik "bestellt es aus Nostalgie-Gründen" ein! :-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Da ich Titan nicht kenne kann ich es schlußendlich nicht beurteilen, aber aus dem Bauch heraus scheint Neuroshima Hex in eine ähnliche Richtung zu gehen - oder. NH macht uns auf jeden Fall eine Menge Spaß!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat


    Den Wechsel vom Übersichtsplan zu einem kleinen, taktsichen Plan findet man z.B. heutzutage häufger als damals.
    Das Rekrutieren von Monstern aus bestimmten Gebieten wird in anderen Spielen z.B. mit Kartenstapeln gelöst usw.


    Kannst du mir da mal ein paar Beispiele nennen? Die würd ich mir mal gerne ansehen.


    Sternenfahrer: Ich verstehe deine Kritik. Ich hatte damals halt nur den Vorteil, dass ich mit erfahrenen Spieler gestartet habe. Dadurch lernt man das Spiel besser und schneller und man ist öfter dran, weil die erfahrenen Spieler halt schneller sind. Eine "nur-newbie"-Partie stell ich mir auch nicht so toll vor.


    Kennst du http://colossus.sourceforge.net/ ?


  • Hmm, da fällt mir eine Antwort jetzt richtig schwer.


    Du hattest eingangs gesagt: "Im heutigen Markt gibt es für alle Aspekte, die TITAN damals reizvoll machten, bessere Spiele".
    Offenbar hast Du hier nicht gemeint, daß es bessere Spiele gibt, die alle Aspekte von Titan beinhalten. Sondern eher, daß es bessere Spiele als Titan gibt, die einzelne - oder gar keine - Aspekte von Titan enthalten.


    Das ist wohl richtig, das trifft auch bei mir zu, und das würde wohl kaum jemand bestreiten wollen ("Binsenweisheit" wäre hier vielleicht ein passender Ausdruck). Wobei Deine beiden Beispiele A&A und TI nicht sehr viel mit Titan zu tun haben (um nicht zu sagen: gar nichts). Ich habe beide mehrfach gespielt, und ich halte beide für relativ schwach, aber das ist natürlich Geschmackssache. Agricola finde ich ziemlich gut, aber das hat nun wirklich nichts mit Titan gemein (und auch nicht mit A&A und TI).


    Hauptsächlich wollte ich nur sagen, daß ich auch viele Spiele habe, die ich Titan vorziehen würde. Nur sind das halt andere als bei Dir. Und das hat nichts damit zu tun, daß ich Titan trotzdem recht gut finde und jederzeit auf den Tisch bringen würde. Zusätzlich.


    Auf Deine Aussagen "Wenn ich mir heute überlege, welche Spiele ich alles anstatt 200 Partien TITAN spielen könnte ..." und "Laß es uns ein paar Dutzend Mal spielen, dann geht es schneller" möchte ich mal nicht eingehen. Ich denke, Du bist selbst intelligent genug, daß Du das nicht nochmals so formulieren würdest.


    Msachau hat m.E. die Elemente von Titan recht gut beschrieben. Einigermaßen vergleichbar dazu wären vielleicht Waterloo: The Fate of France (m.E. ein völlig unausgereiftes Spiel) und auch manche Blockgames von Columba Games oder Worthington Games, wo die taktischen Battles auf einer extra Map ausgespielt werden. Und es gibt sicher noch andere, die mir gerade nicht einfallen wollen.


    Natürlich ist es Geschmackssache, ob Titan gefällt. Das gilt hier wie für jedes andere Spiel auch.
    Ich verstehe aber nicht, wie daraus Deine Unbegreiflichkeit erwachsen kann, "daß sich die Neuauflage von TITAN so gut verkauft". Das müsstest Du dann auch für jedes andere Spiel äußern, das nicht Deinem Geschmack entspricht. Und wenn Du das nicht tust, verunsicherst Du nur andere grundlos. Und das muß doch nicht sein ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von msachau


    Kannst du mir da mal ein paar Beispiele nennen? Die würd ich mir mal gerne ansehen.


    Sternenfahrer: Ich verstehe deine Kritik. Ich hatte damals halt nur den Vorteil, dass ich mit erfahrenen Spieler gestartet habe. Dadurch lernt man das Spiel besser und schneller und man ist öfter dran, weil die erfahrenen Spieler halt schneller sind. Eine "nur-newbie"-Partie stell ich mir auch nicht so toll vor.


    Sternenfahrer: An den Beispielen wäre ich auch immer noch interessiert.


    msachau: Mit einer "nur-newbie"-Partie sehe ich keine Probleme. Schließlich ist jedes Spiel irgendwann mal neu rausgekommen, und "nur-newbie"-Partien waren da unvermeidbar. Mehrere Spieler in meinem Bekanntenkreis haben jetzt neu mit Titan angefangen und sind recht angetan von dem Spiel. Keiner hatte nennenswerte Schwierigkeiten damit.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Zitat


    msachau: Mit einer "nur-newbie"-Partie sehe ich keine Probleme. Schließlich ist jedes Spiel irgendwann mal neu rausgekommen, und "nur-newbie"-Partien waren da unvermeidbar. Mehrere Spieler in meinem Bekanntenkreis haben jetzt neu mit Titan angefangen und sind recht angetan von dem Spiel. Keiner hatte nennenswerte Schwierigkeiten damit.


    Das ist doch super. Die ersten Partien können halt etwas zähflüssig laufen, weil man immer nachsehen muss, wo man welche Monster züchten kann, das kann dann schon länger dauern wenn man viele Stacks hat.


    BGG listet einige weak recommendations auf, davon kenne ich aber nur 1830. Sehr lustig, genau das haben ich zur Titan Zeit auch bis zum Abwinken gespielt, aber 1830 kann man von der Spielmechanik nicht mit Titan vergleichen.

  • Kennt Ihr das? Manche Diskussionen hätte man lieber gar nicht erst angefangen! :-)


    Also. Zum Thema "Binsenweißheit" gab es ja gerade erst eine Auseinandersetzung hier im Forum.
    Ich bin nicht bereit, grundsätzlich hbei den Lesern meiner Beiträge im Forum (in einem öffentlichen Internetforum!) besonders viel vorauszusetzen. Mag sein, daß hier hauptsächlich "Vielspieler" unterwegs sein - mag sein, daß dem nicht so ist.
    Auch sonst gehe ich im Leben mit der Dvise durch den Tag, daß man sich gar nicht vorstellen kann, wie wenig sich der Durchschnittsmensch so überlegt. Und auch sonst ecke ich mit dieser Devise auch mal an, aber nicht oft genug, daß ich sie als widerlegt ansehe! :-)
    Soviel zu meiner Neigung, selbst in diesem Forum "offensichtliches" zu schreiben.


    Konkret: Ich vergleiche TITAN mit der Gesamtheit der (meinetwegen auch neu erschienenen) Spiele. Und in diesem Vergleich schneidet TITAN schlecht ab. Das ganze Spiel reizt mich nicht und ich glaube, den "durchschnittlichen" Geschmack so gut zu kennen, daß ich mich über den Erfolg der Neuauflage wundere.
    Ihr habt beide Recht, wenn Ihr mir vorwerft, daß ich diese Verwunderung nur ganz schwach argumentativ untermauern kann. Das ist einfach nur meine Intuition.
    Und ja, Warbear, tatsächlich bin ich bei jedem Spiel verblüfft, daß ich nicht gut finde, aber dennoch allen anderen zu gefallen scheint. Das kommt nämlich bei den z.B. 200 Top-Spielen nach BGG ranking vielleicht ein halbes Dutzend mal vor.


    Daher rührt meine Eingangsfrage, ob es denn auch Neukäufer des Spiels gibt, oder ob der Hype allein von "alten" TITAN-Fans rührt, die das Spiel damals gut fanden und für die eine Neuauflage ein Pflichtkauf ist. Ich selbst habe meine AH-Version vor ca. einem Jahr oder so noch bei eBay verkauft, für fast 80 EUR, und das war sogar noch ein von mir als utopisch empfundener Fantasiepreis (ich hatte die Option auf Sofortkauf). Tatsächlich erreichte mich das Mail, das mein Artikel verkauft wurde, sogar vor der Mail, daß der Artikel eingestellt wurde...


    Wie auch immer, daß Spiel hat eine stabile Fan-Basis, einverstanden.


    Ich finde es aber nicht modern. (Wieder so ein Begriff, den Ihr mir gern argumentativ zerlegen könnt.)
    Dinge wie Ressourcen- oder Aktionenmanagement oder auch nur eine schöne Gestaltung (wider bestreitbar), die aktuelle Spiele so interessant machen, fehlen völlig.


    Als Beispiel, wo man von der Übersichtskarte auf eine Taktikkarte wechselt, fällt mir z.B. NAPOLEON IN EUROPE ein (das zugegebenermaßen unausgereift ist). Gab es nicht von Eagle-Games auch ein ähnliches Spiel im amerikanischen Bürgerkrieg?
    Übrigens ist das eher ein Element von TITAN, das mich stört, da es zu einer Schlacht führt, die für 4 von 6 Spielern uninteressant ist, aber auch lange dauern kann. Sicher, man kann mit Schachuhr spielen usw. usf., aber das sind ja Dinge, die das Symptom bekämpfen, und nicht die Ursache. (Zur Spielerzahl noch eine Bemerkung, auf BGG halten 41% von knapp 50 die zwei Personen für optimal, um die 50% vier Personen.


    Thema Vergleiche überhaupt. Tja. Das ist eine unendliche Geschichte, sowohl zwischen Viel- als auch Wenigspielern. Warum empfinde ich spiele wie AXIS AND ALLIES oder TWILIGHT IMPERIUM vergleichbar? Lohnt sich das, das hier zu diskutieren? Ich denke nein. Nur soviel: Ich baue Truppen auf, bekämpfe damit andere Spieler.


    Zum Thema Einsteigerfreundlich: Da wiederhole ich mich gern und mir ist auch nicht ganz klar, wie Du da Deine Bemerkung gemeint hast.


    Das ganze führt letztendlich zu der Diskussion darüber, ob "neue" Spiele den Reiz "alter" Spiele verändern, und ich sage: Ja.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von msachau
    Das ist doch super. Die ersten Partien können halt etwas zähflüssig laufen, weil man immer nachsehen muss, wo man welche Monster züchten kann, das kann dann schon länger dauern wenn man viele Stacks hat.


    Aber das ist doch auch einer der Reize, nämlich rauszufinden, wie man das möglichst optimal hinbekommen kann. Für mich jedenfalls war das so.


    Zitat

    Original von msachau
    BGG listet einige weak recommendations auf, davon kenne ich aber nur 1830. Sehr lustig, genau das haben ich zur Titan Zeit auch bis zum Abwinken gespielt, aber 1830 kann man von der Spielmechanik nicht mit Titan vergleichen.


    Diese Weak Recommendations unten auf der Titan-Seite sind ein Witz. Bis auf Dark Emperor habe ich alle gespielt (teilweise sehr oft), und keins davon hat auch nur annähernd etwas mit Titan zu tun. Obwohl durchaus gute Spiele dabei sind, wie 1830, Merchant of Venus, und mit Einschränkungen auch Kings & Things.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ah, hier, Kings&Things, das war eines der Spiele, die ich im Kopf hatte! :peace:


    Aber sind die "recommendations" nicht einfach basierend auf der Auswertung: "x% aller BGG-user haben diese Spiele ähnlich hoch bewertet, deswegen könnten sie DIR auch gefallen"? Ohne Anspruch darauf, daß die Spiele jetzt DIREKT vergleichbar wären.


    Früher, als ich mich noch beschränkt habe, hätte ich ähnliche Spiele sowieso gerade NICHT gekauft. Lange Zeit war z.B. FORMULA DÉ mein einziges (Auto)Rennspiel.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Ah, hier, Kings&Things, das war eines der Spiele, die ich im Kopf hatte! :peace:


    Aber sind die "recommendations" nicht einfach basierend auf der Auswertung: "x% aller BGG-user haben diese Spiele ähnlich hoch bewertet, deswegen könnten sie DIR auch gefallen"? Ohne Anspruch darauf, daß die Spiele jetzt DIREKT vergleichbar wären.


    Früher, als ich mich noch beschränkt habe, hätte ich ähnliche Spiele sowieso gerade NICHT gekauft. Lange Zeit war z.B. FORMULA DÉ mein einziges (Auto)Rennspiel.


    Kings & Things:
    Ist wie Titan ein Fantasy-Spiel. Mehr Ähnlichkeiten sehe ich nicht. Außer, daß sowieso alles wie Siedler ist ... :)


    Weak Recommendations:
    In Wirklichkeit habe ich keine Ahnung, wie die Kriterien dafür sind. Wenn es so wäre, wie Du andeutest, dann bräuchte man diese Rubrik ja gar nicht. Einfacher (und immer aktuell) wäre dann eher, die Gesamt-Spieleliste - nach Bewertung sortiert - anzuschauen und sich die gleich bewerteten Spiele rauszusuchen. Irgendeinen tieferen Sinn könnte ich darin aber nicht wirklich entdecken.


    (Auto)Rennspiel:
    Ich habe in den 70er-Jahren mit den Rennspielen der 3M-Sportspiel-Serie angefangen, und fand sie lange Zeit ganz gut (Speed Circuit, Win, Place & Show, Regatta). Andere später auch. Aber Formula Dé war mir von Anfang an zu beliebig gewesen, sodaß ich mich trotz der tollen Grafik nicht dafür begeistern konnte. Jetzt kann ich mit reinen Rennspielen eigentlich nichts mehr anfangen.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Also ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie groß die Nachfrage nach dem neuen Titan ist. Aber ich denke auch, daß es definitiv ein Spiel ist, daß erheblich weniger Käufer in Europa (USA?) finden wird, als ein alea Spel...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Kennt Ihr das? Manche Diskussionen hätte man lieber gar nicht erst angefangen! :-)


    Das glaub ich. Ich denke mal ich kann gut nachvollziehen worauf du in deinem ursprünglichen Post raus wolltest ohne jetzt Beispiele von dir fordern zu müssen bzw. diese haarklein auseinanderzunehmen und vlt noch auf deine Intelligenz anzuspielen (was wenn du es doch nochmal so formulieren würdest ;)).
    Ich muss gestehen diese "sind-die-und-die-Spiele-vergleichbar-Diskussionen" die der Poster meistens nicht beabsichtigt finde ich nicht so angenehm (wahrscheinlich ein Grund warum ich in letzter Zeit eher weniger poste bzw. meine Wortwahl genaustens überdenke).
    Ich verstehe nicht warum gleich riesige Diskussionen um Vergleiche entstehen wenn man z.B. mal fragt welches Rennspiel besser gefällt.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Kings & Things:
    Ist wie Titan ein Fantasy-Spiel. Mehr Ähnlichkeiten sehe ich nicht. Außer, daß sowieso alles wie Siedler ist ... :)


    Werden da die Monster nicht auch "gedraftet"? Je nach Gelände aus einem Beutel gezogen oder so?


    Zitat

    Original von Warbear
    Weak Recommendations:
    In Wirklichkeit habe ich keine Ahnung, wie die Kriterien dafür sind. Wenn es so wäre, wie Du andeutest, dann bräuchte man diese Rubrik ja gar nicht. Einfacher (und immer aktuell) wäre dann eher, die Gesamt-Spieleliste - nach Bewertung sortiert - anzuschauen und sich die gleich bewerteten Spiele rauszusuchen. (...)


    Das stimmt nicht.


    Kennst Du nicht die Amazon-Empfehlungen? "Kunden, die sich A gekauft haben, haben sich auch B gekauft."
    Da kann A eine DVD sein und B eine elektrische Zahnbürste.
    Außerdem meinte ich es etwas komplexer als die von Dir vorgeschlagene Methode, über die Gesamtliste zu gehen. Es hat meiner Meinung nach eher etwas mit "ähnlichem Geschmack" zu tun. In der Gesamtliste fließen ja auch die Wertungen von Spielern ein, deren Geschmack über alle Spiele nicht unbedingt ähnlich sein muß.


    Beispiel.
    Spiel EINS. Du gibst ihm eine 4. Spieler A gibt ihm eine 4. Spieler B: keine Wertung.
    Spiel ZWEI. Du gibst ihm eine 9. Spieler A gibt ihm eine 9. Spieler B: keine Wertung.
    Spiel DREI. Du gibst ihm eine 5. Spieler B gibt ihm eine 5. Spieler A: keine Wertung.
    Spiel VIER. Du gibst ihm eine 7. Spieler B gibt ihm eine 7. Spieler A: keine Wertung.
    usw.
    Spiel FÜNF: Du, Spieler A und Spieler B gebt alle diesem Spiel eine 10.
    Jetzt ist die Logik die, daß Spieler A, B und Du einen ähnlichen Geschmack habt. Weil Ihr jeweils ein paar Spiele ähnlich (gleich) bewertet habt, unabhänig von der Art des Spiels. Deswegen werden zum Spiel als recommendation diejenigen Spiele angezeigt, die von Dir, Spieler A und B auch hoch bewertet wurden. Im Beispiel das Spiel ZWEI und als weak recommendation vielleicht noch Spiel VIER.
    Gäbe es nur sehr wenig Spiele und User im BGG, würden Dir mit hoher Wahrscheinlichkeit immer dieselben Spiele als recommendation angezeigt werden, egal, welches Spiel Du anwählst. (Im Beispiel: Wenn Du Spiel ZWEI auswählst, wären die Recommendation Spiel VIER).


    Hier nochmal der Originaltext zu den Recommendations:

    Zitat

    The recommendation list is games that are well liked and frequently owned by people who own XXX or rate it highly. The score is a combination of the the rates at which these games appear in collections and top games of users, along with some measures to adjust for game obscurity.


    Anders formuliert: "Zeige mir alle Spiele, die von den Spielern, die das gerade gewählte Spiel hoch bewertet haben, ebenfalls hoch bewertet wurden."

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • ANZEIGE