A&A Anniversary diverse Fragen...

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich plane am 2.1.2009 einen A&A Anniversary Nachmittag. Mit meinen genialen Würfeln - Danke noch einmal an Attila für den Tipp damals :)


    Zur Auffrischung habe ich bestimmt ein paar Fragen.


    Die erste Frage lautet:


    Wenn ich ein Gebiet mit einem Industrial Complex einnehme, produziert dieser dann für mich in den nächsten Runden? Hintergrund der Frage: Ich habe in meiner letzten Partie irgendwo in Afrika (glaube ich) eine Fabrik gebaut. Das Gebiet habe ich dann verloren und der Gegner hat dann dort munter produziert. War das richtig? Oder unterscheidet man die Startfabriken und die im Spiel gebauten voneinander?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ja, das tut die Fabrik! Allerdings darfst du die Einheiten erst in der Runde nach deiner Eroberung dort plazieren und nicht die zu Beginn der Runde erworbenen Einheiten, als du die Fabrik noch nicht hattest!
    Exkurs Afrika: Denke daran, dass du in einem Land maximal soviel Einheiten bei der Fabrik aufstellen kannst, wie der Wert des Landes ist, d. h. in Afrika mit einer dort gebauten Fabrik also maximal zwei!


    Gruß & viel Spaß am 02.01.
    Leonidas

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • Hiho,


    Jepp, so ist es.


    Das aufbaulimit entspricht *immer* dem Wert des Gebietes (ggf. zzgl. Tech, abzgl. Schaden) - für eroberte Fabriken und auch für Fabriken die man zu beginn des Spieles hat (was bei der 2nd Ed. anders war).


    Ausserdem kann man nur in Fabriken produzieren die einem *zu beginn des Zuges* bereits gehören.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Das aufbaulimit entspricht *immer* dem Wert des Gebietes (ggf. zzgl. Tech, abzgl. Schaden) - für eroberte Fabriken und auch für Fabriken die man zu beginn des Spieles hat (was bei der 2nd Ed. anders war).


    Jetzt mal abgesehen von der Tech und dem Schaden, von denen ich gerade nicht weiß, ob es sowas gab.
    Was war in der 2nd Edition denn anders?!


    Ich dachte immer, dass es genau so auch in dieser iist.

  • Die gleiche Frage hatte Atti Sankt Peter in einem anderen Thread schon beantwortet, daher hieraus der betreffende Auszug aus Attis Antwort:


    ..."aber es sind schon einige Regeln geändert worden seit der 2nd Edition.


    - U-Boote funktionieren völlig anders
    - neue Einheiten: Zerstörer, kreuzer, Artillerie
    - Techen ist anders
    - Panzer sind stärker
    - die Einheitenkosten sind anders bei AC, BB, Sub, Transporter, Jäger, Bomber und AA
    - die AA schiesst nicht mehr im CM
    - AA Limit ist aufgehoben
    - Transporter transportieren 1 Inf + "nochwas" anstatt 2 Inf oder "irgendwas".
    - Baulimit gilt immer
    - IC's können beschädigt werden
    - Bauen direkt auf Flugzeugtägern und landen auf neu gebauten Flugzeugträgern ist möglich
    - Panzer können nun durch Gebiete mit feindl. IC blitzen
    - Rückzug bei einem kombinierten See und Landangriff
    - Rückzug von Flugzeuge unabhändig von den Bodentruppen
    - Die Kampfsequenz wurde geändert


    Das sind nur die Änderungen die mir auf Anhieb einfallen. Es gibt noch viel mehr.


    Atti"


    Gruß
    Leonidas

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • Hiho,


    Ich bin mal die Regeln durchgegangen um alle Unterschiede zu finden:


    - Die Karte ist extrem Überarbeitet. Hat viel mehr Gebiete/Seezonen
    - Es gibt nun Siegstädte, welche die M84-Regel und die 2 Hauptstdat-Regel ablösen (man Spiel nur noch auf X Siegstädte)
    - Techen ist überarbeitet und nun Optional (man kauft nun Würfel dauerhaft, es gibt 12 Techlinien mit insgesamt 12 Technologien, man kann nur 1 Technologie pro Runde bekommen)
    - es gibt 2 Szenarions '41 und '42
    - es gibt 6 Mächte + China (Italien ist dazu gekommen und China ist nun eine eigene Nation, vom US Spieler gespielt)
    - Order of Play ist verändert (zwangläufig durch die neue Nation)
    - China kein kein Einkommen, sonder wird änhlich wie schon bei A&A Pacific behandelt
    - Neue Einheit Zerstörer: 8/2/2/2 (Cost/Attack/Defend/Move) - hebt eigenschaften der feindl. U-Boote auf
    - Neue Einheit Kreuzer: 12/3/3/2 - hat Offshore-Feuer
    - Neue Einheit Artillerie: 4/2/2/1 - pro Artillerie kann eine Inf auf 2 Feuern
    - Geänderte Einheit Schlachtschiff: 20/4/4/2 - benötigt 2 Treffer um zu Sinken, hat Offshore-Feuer
    - Geänderte Einheit AC: 14/1/2/2 - kann 2 Jäger aufnehmen
    - Geänderte Einheit Jäger: 10/3/4/4 - kann auf AC landen
    - Geänderte Einheit Bomber: 12/4/1/6 - kann strat-Angriff machen
    - Geänderte Einheit Panzer: 5/3/3/2 - kann NICHT durch Gebiete mit AA oder IC blitzen (sorry, mein Fehler)
    - Geänderte Einheit AA: 6/-/1/1 - es können mehrere Einheiten pro Gebiet stehen, aber nur eine wird "aktiv", schiesst nicht mehr wenn sie nur überflogen wird (nur noch im Zielgebiet)
    - Geänderte Einheit U-Boot: 6/2/1/2 - kann im Kampf tauchen, kann durch feindl. Schiffe (ohne Zerstörer) durchziehen oder in das Feld ziehen ohne zu kämpfen, kann nicht von Fliegern angegriffen werden wenn kein Zerstörer dabei ist (ähnl. wie schon bei Europe)
    - Geänderte Einheit Transporter: 7/-/-/2 - darf nicht mehr im Kampf als Treffer genommen werden. Wird autmoatisch zerstört, wenn alleine gegen Feinde, transportiert 1 Inf + 1 Einheit
    - beim Amphibious Assault können paralell über Land angreifende Bodentruppen sich zurückziehen
    - Flugzeuge können sich unabhängig zurückziehen (d.h. die Bodentruppen können weiterkämpfen oder umgekehrt)
    - IC's werden nun durch strat-Angriffe beschädigt (kommen Marker drauf) - direkte Einkommensreduzierung durch strat-Angriffist nicht mehr möglich (nur noch indirekt)
    - In der Kampfsequenz kämpfen U-Boote nun generell zuerst
    - Einheiten die man nicht platzieren kann, sind nicht verloren sondern können in der nächsten Runde eingesetzt werden
    - Es gibt nun "National Objectives" d.h. eine Art "Aufgaben" für welche die Nationen zusätzliches Geld bekommen (optional)
    - Für jedes Szenario stehen 3 Siegoptionen zur verfügung: Kurz, Mittel oder Lang
    - Neutrale Gebiete sind nicht mehr Bespielbar
    - ICs haben immer ein Baulimit in der höhe des Wertes vom Gebiet


    So, ich denke diese Auflistung müsste halbwegs vollständig sein. Bin die Regel Seite für Seite durchgegangen.


    Atti

  • Oh, ich fürchte ich habe euch mehr Arbeit aufgetan als ich eigentlich dachte.
    Ich meinte eigentlich nur den Passus demnach in der neuen Edition die Produktion durch den Wert des Landes begrenzt ist, was an scheinbar in der 2nd Edition anders sein sollte - meines Wissens aber dort auch so war.


    Wobei der Satz:

    Zitat

    Baulimit gilt immer

    mich doch etwas skeptisch macht, ob ich da nicht etwas übersehen haben könnte.


    Auf die Idee, dass ihr mir nun sämtliche Unterschiede zur alten Version auflistet bin ich garnicht gekommen, sorry!

  • Danke einmal für diese Auflistung. Ich selbst überlege mir oft, mir A& A zuzulegen, aber bis jetzt hat es noch nie so richtig geklappt.


    Kann man die Anniversary Version auch gut zu zweit spielen oder ist das wieder so eine typische 2er Regel, wo jeder 2-3 Farben verwenden soll ?

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Oh, ich fürchte ich habe euch mehr Arbeit aufgetan als ich eigentlich dachte.


    Och, das passt schon! ;-)


    Zitat

    Ich meinte eigentlich nur den Passus demnach in der neuen Edition die Produktion durch den Wert des Landes begrenzt ist, was an scheinbar in der 2nd Edition anders sein sollte - meines Wissens aber dort auch so war.


    Diese EInschränkung galt nur für gebaute oder eroberte IC's, nicht jedoch für IC's die man zu beginn das Spieles hatt - diese IC's hatten unbegrenze Produktionskapazität.


    Zitat

    Auf die Idee, dass ihr mir nun sämtliche Unterschiede zur alten Version auflistet bin ich garnicht gekommen, sorry!


    Macht ja nix. Jetzt ist die Liste da und man kann sie ergänzen.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Spiderblood
    Danke einmal für diese Auflistung. Ich selbst überlege mir oft, mir A& A zuzulegen, aber bis jetzt hat es noch nie so richtig geklappt.


    Kann man die Anniversary Version auch gut zu zweit spielen oder ist das wieder so eine typische 2er Regel, wo jeder 2-3 Farben verwenden soll ?


    Die Anni-Ed. ist genauso wie die 2nd Ed. und auch die Revised Ed. ein typisches 2-Personenspiel, wobei jeder Spieler mehrere Farben (=mehrere Nationen) spielt - das macht u.a. auch den Reiz des Spiels aus, denn man ist in einem Spielzug ja mehrmals dran - mit jeder Nation einmal. Das ganze miteinander abzustimmen ist der Schlüssel zum Sieg - bei den Allierten halt mehr, bei der Achse etwas weniger.


    Am Strategisten und Taktischten ist das Spiel ganz klar zu zweit. Mit 5 oder 6 Leuten wird es halt lustiger, weil man sich so schön über die Züge der Mitspieler auslassen kann. Wie schlecht die Würfeln oder wieso sie denn nicht was anderes machen! ;-)


    Vom Spiel her ist es zu zweit am besten (und ich spiele es am liebsten auch zu zweit - egal welches).


    Atti

  • Changelog :shoot::shoot::box::shoot::box::shoot:


    - ich liebe diese "neudeutschen" Wörter! :love::-)


    Wie wäre es mit Änderungsauflistung/Regeländerungsauflistung?


    Da fällt mir gerade noch der philosophischere Ansatz dazu ein - wie wärs mit "Axis & Allies Änderungen/Regeländerungen im Wandel der Zeit!" ?


    Gruß
    Leonidas

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • Zitat

    Original von Leonidas
    Da fällt mir gerade noch der philosophischere Ansatz dazu ein - wie wärs mit "Axis & Allies Änderungen/Regeländerungen im Wandel der Zeit!" ?


    Wenn Du das "Im Wandel der Zeiten" nennst, dann wird das nie was :-)

    4 8 15 16 23 42

  • Hiho


    6 Stunden ist schonmal was ... meine Erfahrung mit der Anniv. Ed. ist rel. beschränkt, aber das sollte machbar sein. Nehmt das '42er Szenario und 13 Siegstädte, dann sollte das machbar sein.


    Atti

  • Wir haben's nicht hingekriegt und gegen 2 Uhr morgens abgebrochen. 4 von 6 Spielern hatten noch nie A&A und noch keiner A&A AE gespielt...


    Folgende Dinge haben wir auch falsch gespielt (teilweise, weil das im alten A&A anders gelöst war):

    • Ein Transporter, der seine Fracht ablädt, beendet grundsätzlich seine Bewegung.
    • Es kann nur ein Kreuzer/Schlachtschiff pro anlandende Bodentruppe Küstenbombardement feuern.
    • Einheiten, die vom Küstenbombardement getroffen wurden, können sehr wohl noch zurückschießen (wie alle "normal" getroffenen Einheiten auch).
      (Das war definitiv früher anders - haben wir auch anders gespielt. So sind amphibische Landungen viel schwieriger!)
    • Kreuzer/Schlachtschiffe, die an einer Seeschlacht in der Seezone um/vor einem Gebiet, in dem die Landung stattfindet, teilgenommen haben, können kein Küstenbombardement machen.


    Außerdem haben wir nach einem Forschungserfolg die Marker nicht zurückgegeben. Aber das war für's Spiel nicht relevant, da trotz insgesamt ca einem Dutzend Forschungsmarker gegen jede Wahrscheinlichkeit erst in der vorletzten gespielten Runde Ergebnisse erzielt wurden...


    Wie ist das eigentlich, wenn man z.B. mit 3 Forschungsmarkern 3 6en würfelt? Hat man dann auch 3 Erfolge?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Zitat


    Ein Transporter, der seine Fracht ablädt, beendet grundsätzlich seine Bewegung.


    War schon immer so.


    Zitat

    Es kann nur ein Kreuzer/Schlachtschiff pro anlandende Bodentruppe Küstenbombardement feuern.


    Das ist neu, stimmt.


    Zitat

    Einheiten, die vom Küstenbombardement getroffen wurden, können sehr wohl noch zurückschießen (wie alle "normal" getroffenen Einheiten auch).


    Naja, das macht jetzt aber nicht den grossen Unterschied. Aber stimmt das war bisher anders.


    Zitat

    Kreuzer/Schlachtschiffe, die an einer Seeschlacht in der Seezone um/vor einem Gebiet, in dem die Landung stattfindet, teilgenommen haben, können kein Küstenbombardement machen.


    Das ist aber auch nix neues.


    Zitat

    Wie ist das eigentlich, wenn man z.B. mit 3 Forschungsmarkern 3 6en würfelt? Hat man dann auch 3 Erfolge?


    Nein. Man kann nur einen Durchbruch schaffen. Und wenn man das tut sind alle Marker weg.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Ich finde schon, daß die Regel, daß die durch's Küstenbombardement getroffenen Einheiten noch verteidigen dürfen, ins Gewicht fällt. Ich finde das gut!
    Aber im Pazifikkrieg mit den vielen Inseln, die oft nur mit 1 Inf besetzt sind, und den vielen Schlachtschiffen hatte man eigentlich nur mit Pech Verluste beim Amphibious Assualt.


    Die neuen Forschungsregeln gefallen mir sehr gut, und auch die Auswahl an möglichen Ergebnissen.


    Ich kann es kaum abwarten, bald wieder zu spielen! :peace:

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Hiho,


    Ja die Geleitschutzregel gefällt mir auch - so war es ja auch schon bei A&A Europe. Ich find's auch besser. Keine Ahnung wieso diese Regel Optional ist - sollte imo Standard sein.


    Atti