9.2. - 15.2.2009

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Gestern Abend Im Schutze der Burg >>> nun gut, jetzt hab ich es auch mal gespielt und gut is.


    Danach eins der neuen von Michael Schacht: Bürger,Baumeister & Co >>> Familienfreundliches Legespiel, niemand tut den anderen Weh. Kann man auch mit Schwiegermuddern spielen :floet:


    Zum Abschluß Dominion >>> gib nix zu sagen was nicht eh schon gesagt wurde

  • gestern Abend zu viert eine Partie Agricola (wahnsinn was da für Punkteunterschiede von Spiel zu Spiel entstehen können....diesmal der erste 29 Punkte, letztes Mal 42 Punkte....und auch bei allen anderen war es dementsprechend weniger)

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • Heute Abend Here I Stand... 17:30 Uhr geht es los.


    Bin schon gespannt. Die Spielregeln habe ich nicht wirklich geschafft vorzubereiten. Zum Glück ist ein erfahrener Spieler am Tisch. Nico habe ich vorhin gefragt, ob er die Regeln gelesen hat. Ja hat er, außer die 10 Seiten für den ganzen religiösen Kram, weil seine beiden Mächte damit nichts zu tun haben. Super - meine aber... Protestanten und Engländer - die beiden Nationen mit den meisten Sonderregeln bekomme ich, der keine Zeit hat sich um das Regelstudium zu kümmern. Also werde ich einfach vollkommen unorthodox spielen und die Gegner damit überraschen. Wenn ich dann schnell gewinne können wir noch ein zweites Spiel heute Abend spielen ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von marco27
    So getsern wurde wieder geübt ;o)


    - Die Säulen der Erde
    - Wikinger
    - Kingsburg


    Wie, kein San Juan? *)


    Dann mal viel Glück - startet ihr in Kiel oder in Hamburg? Wir versuchen unser Glück in Dinslaken, gegen 19 Konkurrenten. Aber bei unserer Vorbereitung sehe ich eh' wenig Chancen...


    Die Endrundenspiele stehen auch schon fest:


    - Bombay
    - Bürger, Baumeister & Co.
    - Der Palast von Eschnapur
    - Eine Frage der Ähre


    Dann können wir ab Montag gleich weiter trainieren. 8-)


    Gruß FBI

  • ANZEIGE
  • Übrigens eine Möglichkeit an die Regel von BOMBAY zu kommen... Nur die Seite von Organisatoren besuchen und das Spiel anklicken...



  • ...wir starten in Kiel mit 13 Teams ... Chancen??!! ... hmmm ... sind ja irgendwie alles Glücksspiele ;o)

  • Gestern eine Runde RFTG mit einem Neuling gespielt, musste ihm ja zeigen, was ich da etwas verspätet geschenkt bekommen habe (1te Erweiterung).


    Gegen den Neuling habe ich gewonnen, aber gegen den Roboter am Abend 3x verloren.
    Ich würde nun gerne schreiben, es war knapp und ich bin auf dem besten Wege bald auf Mittel zu spielen.
    Ich muss allerdings eher schreiben: "Sch..., das Ding hat mich sowas von abgeledert!"


    Robo hat viel Wirtschaft + Würfelt x2 = Aua! In 2 Runden 18 Siegpunkte gemacht -> Böse!
    Robo hat viel Geld und es wird Entwicklung gespielt = Aua! Findet mal eben ein paar 6er Entwicklungen -> Böse!
    Selbst als ich dachte, ich hätte mit der neuen Welt (+2 Explore, +1 Militär) und einer zügigen Entwicklung auf Militär das Spiel schnell an mich gerissen -> Nöööö.


    Meist hat der Robo am Ende sowohl mehr Siegpunkte als auch mehr Welten. Heute probier ich es nochmal, Tod den Robotern! ;)

  • Gestern endlich das erste Mal HiS.


    Spiel um 17:30 Uhr ausgepackt und um 1:00 Uhr nach 1,5 von 9 Runden eingepackt. Immerhin einen ersten Eindruck erhalten und das Spiel ist richtig gut.


    Meistens entscheidet sich das Spiel wohl in den Runden 4 bis 6.


    HiS wird auf jeden Fall noch öfter gespielt.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich


  • Jetzt hats dich doch erwischt!!! Zack! Der Nächste ist gefangen!!!! Huahuahua!!! *gemeines Welteroberungslachen aus Austin Powers...*


    Zu deiner Bilanz: Ich kann dir nur empfehlen dran zu bleiben und dich nicht entmutigen zu lassen. Im Spiel gegen den Robo musst du viel mehr darauf achten, was dieser macht und was die Konsequenzen aus deinen Aktionen sind. Und du musst wirklich versuchen, die Karten, die du hast, bestmöglich zu nutzen. Kartenziehen und gucken ob die Lieblingskarte kommt und in der Zwischenzeit etwas rumdümpeln geht nicht. Dann ist der Robo zu schnell. Ich kann dir empfehlen, im Zweifelsfall einfach mal mit den für die erste Runde vorgegebenen Karte zu spielen. Das ermöglicht einen schnellen Spieleinstieg und deine Chancen sind viel höher. Versuche Zu Handeln, wenn der Robo noch nicht so viel Wohlstand aufgebaut hat, nachher sollte man dann eher Erkunden oder sich sicher sein, dass der eigene Vorteil einer Verbrauchs-Handelsphase höher liegt als der von Robo. Es gibt einige Startwelten, da schaukelt der sich ziemlich schnell hoch, wenns schlecht läuft.


    Nach ein paar Spielen, in denen es für mich auch recht schlecht lief, bin ich mittlerweile wieder gut im Rennen. Meine Bilanz ist fast ausgeglichen. 11:12. Und von den letzten sieben Spielen habe ich nur noch zwei verloren (davor war meine Niederlagenserie). So langsam glaube ich, den Robo im Griff zu haben, wenn er nicht gerade abartiges Glück hat und immer die hohen Karten zieht und doppelte SP kassiert.


    Ich habe gute Erfahrungen gemacht, wenn der Robo mit der Sterbenden Welt gestartet ist. Da hat man dann etwas mehr Zeit, weil er die Startkarte abwirft. Wenn man sich dann selber ne gute Welt aussucht (schnell ins Spiel kommt man auch oft mit der Separatisten Kolonie), hat man die Erfolgserlebnisse, aus denen man lernt den Robo zu besiegen.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von ode
    Jetzt hats dich doch erwischt!!! Zack! Der Nächste ist gefangen!!!! Huahuahua!!! *gemeines Welteroberungslachen aus Austin Powers...*


    Was heißt hier "der Nächste"? Ich dachte ich hätte zu den Fürsprechern von RFTG gezählt, als du noch nicht davon überzeugt warst. Überzeugt war ich schon lange, allerdings nicht vom Preis der Erweiterung. Außerdem, manchmal weiß man ja schon so grob, was man vielleicht geschenkt bekommt und dann läßt man erst recht die Finger von etwas speziellem...



    Danke jedenfalls für die Tipps, ich werd mich mal dran versuchen.
    Gestern hab ich jedenfalls erstmal ausprobiert, was der Robo so alles kann. Den Allerwertesten kann er mir versohlen - und nun weiß ich auch wie! ;)
    ("Kenne deinen Feind und lerne" - oder so ähnlich und "Jetzt erst recht!" kommt mir in den Sinn)


    Nachtrag:
    groß -> grob
    ähnlicher Buchstabe, aber andere Bedeutung...

    Einmal editiert, zuletzt von Tyrfing ()

  • Na ja,


    1h aufbauen mit prinipiellen Anmerkungen
    4h Runde 1 mit viel erklären, Regeln nachlesen, nachgrübeln, ...
    1h Halbe Runde 2
    1h Diskussion und Spiel einpacken


    Ich denke die Angabe 3-10h ist passend für HiS.


    Und dafür bietet das Spiel einiges. Und man ist immer Teil des Geschehens. Kaum Downzeiten. Vielleicht ist der Glücksanteil beim Würfeln für die lange Spielzeit etwas zu hoch. Ein Runaway-Leader Problem gibt es nicht, da man immer gemeinsam auf den Führenden einschlägt.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Was heißt hier "der Nächste"? Ich dachte ich hätte zu den Fürsprechern von RFTG gezählt, als du noch nicht davon überzeugt warst. Überzeugt war ich schon lange, allerdings nicht vom Preis der Erweiterung. Außerdem, manchmal weiß man ja schon so groß, was man vielleicht geschenkt bekommt und dann läßt man erst recht die Finger von etwas speziellem...


    Na, weil du die Erweiterung ja nicht kaufen wolltest. Übrigens hab ich sie auch geschenkt bekommen... ;-)

  • Zuerstmal ein Outing!! @ Sankt Peter: was ist denn HiS??


    Jetzt zu den Spielen: Donnerstag x-mal Dominion


    Gestern jeweils zu viert: Tinner´s Trail (macht einfach Spaß) gefolgt von Diamonds Club ( ich spiel es zwar immer wieder aber ich mag es nicht sonderlich)


    Zum Abschluß noch mal Dominion ( wurde die Woche ja kaum gespielt :-) )

  • Zitat

    Original von Tritop
    Zuerstmal ein Outing!! @ Sankt Peter: was ist denn HiS??


    HiS => Hier Ich Stehe oder auch "Here i stand" - das Spiel was St.Peter spielen wollte.


    Gestern gab es:


    - Kingsburg


    Na da war ich doch positiv überrascht. Es ist ein "dreckiges Würfelspiel", aber es hat was von Um Krone und Kragen, nur was komplizierter.


    - McMulti


    Das nächste "dreckige Würfelspiel". Endlich mal wieder gespielt. Man merkt dem Spiel sein alter an, ich finds aber immer noch ganz gut.


    - Kreuz und Quer


    Naja. Mehr muss man da nicht sagen.


    Atti

  • Heute Samstag gabs ne 5-er Runde mit:


    3* Bluff: Immer wieder spassig.


    Wie verhext: Hat uns zu fünft richtig Spass gemacht. Sind aber auch nicht alles Vielspieler gewesen. Aber auch ich als Vielspieler fands wirklich gut und lustig...mit schönem Ärgerfaktor.


    Schatten über Camelot: Erstes Spiel für alle. Zu fünft mit Verräter. Das konnte nicht gut ausgehen... Leider war ich nicht der Gewinner :shoot:


    Snow Tails: Juhuuu, endlich mal gewonnen. Zu fünft ist mächtig was los auf der Strecke.


    Alles in allem ein sehr sehr netter Spieletag (-abend)!

  • ANZEIGE
  • Ich kam diese Woche erstmals dazu Angriff Ostfront zu spielen.
    Die ersten drei Szenarios haben wir gemacht, nächste Woche geht es weiter.


    Mein erster Eindruck: ein ordentliches Spiel (Einsteiger Cosim) bei dem leider im Detail arg geschlampt wurde.


    Die Regel sollte an einigen Stellen genauer sein. Vielleicht wäre mittlerweile sogar ein Living Rules (wie bei GMT) angebracht.
    Die Maps sehen gut aus, mit den Unit-Counter kann man leben. Die restlichen Counter und Spielhilfen sind ein Witz. Wer hat denn die in einer Nacht und Nebelaktion mit Word gemacht und auf farbiger Pappe ausgedruckt?
    Was mich auch arg stört: das Spiel ist nicht billig und kommt trotzdem nur mit 10 Szenarien daher. Hallo?
    Ob die Counter jetzt so groß sein müssen sei dahin gestellt.


    Das Spiel selber war interessant und lief flüssig. Bin mal gespannt wie sich die Fahrzeuge auswirken.

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • Hiho,


    Ich habe zwar die englische Ausgabe, denke aber das sich da nicht viel tut.


    Also ich kann die Kritik nicht so ganz nachvollziehen. Die Counter finde ich sehr gut. Wieso die nicht-Unit Counter ein witz sind erschliesst sich mir nicht. Auch die Spielhilfe fand ich bisher recht gelungen (bis auf die Fehler die sich eingeschlichen haben ;-) ).


    Zu den "Nur 10 Szenarien" - Combat Commander kommt mit 12, Tide of Iron mit 6 und Command & Colors ebenfalls mit 10 Szenarien. Die Spiele sind preislich ähnlich (ok, ToI und CC sind etwas teurer).


    Habe CoH bisher vielicht 8 oder 10 mal gespielt und finde das PMaterial recht zweckdienlich. Die grosen Counter finde ich sogar ausgesprochen gut.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Ich habe zwar die englische Ausgabe, denke aber das sich da nicht viel tut.


    Also ich kann die Kritik nicht so ganz nachvollziehen. Die Counter finde ich sehr gut. Wieso die nicht-Unit Counter ein witz sind erschliesst sich mir nicht. Auch die Spielhilfe fand ich bisher recht gelungen (bis auf die Fehler die sich eingeschlichen haben ;-) ).


    Angriff Ostfront:


    Counter


    Spielhilfen


    CC:E:


    Spielhilfen CC


    Counter


    Die Objective Chits sind bei CC auch kein Knaller.


    Die Counter von CC sind auch durch ihre sinnvolle Größe deutlich brauchbarer: Die Veteran und Suppressed Counter sind mit Absicht klein gehalten, stören deshalb nicht so und man sieht sie trotzdem. Bei Angriff Ostfront hast Du häßlichste gelbe Counter, die die gleiche Größe wie die Units haben.



    Ich kann auch keinen spielerischen Mehrwert in extra großen Counter oder aufgezogenen Maps erkennen. Das Geld, besonders der Maps, hätte man sich sparen können und dafür einen Grafiker oder Layouter zur Countergestaltung eingestellt.



    Zitat

    Original von Attila


    Zu den "Nur 10 Szenarien" - Combat Commander kommt mit 12, Tide of Iron mit 6 und Command & Colors ebenfalls mit 10 Szenarien. Die Spiele sind preislich ähnlich (ok, ToI und CC sind etwas teurer).



    CC:E kommt mit 12, zwei kann man sich gratis bei GMT runterladen und man bekommt die Möglicht mit dem random scenario generator eigene Szenarien zu entwickeln.


    Ich ziehe hier auch nur den Vergleich zu CC:E, denn ToI hat Plastikfiguren und keine Counter und die C&C-Serie spielt ja nun auf einer ganzen anderen Eben (belanglose Würfelspielchen)


    Und so steht für mich fest: CC:E sieht einfach besser aus als AO. Da brauche ich nicht diskutieren.


    Spielerisch liegen beide Spiel dicht beieinander. Sie spielen sich flüssig, sind einsteigerfreundlich und nicht anspruchsvoll.
    Wenn man bei CC:E manchmal mit sehr merkwürdigen Handkarten spielen muss (wer beißt nicht in die Tischkante wenn man mal wieder keine Fire-Karte auf der Hand hat und der Gegner gemütlich über die Straße vor Deiner MG-Stellung schlendert ...), dann hat man bei AO manchmal ein merkwürdiges Spielgefühl durch das I-go-U-go und durch die BAPs.


    Zitat

    Original von Attila


    Habe CoH bisher vielicht 8 oder 10 mal gespielt und finde das PMaterial recht zweckdienlich. Die grosen Counter finde ich sogar ausgesprochen gut.


    Zweckdienlich ... hmmm. Für den Preis wäre aber wohl auch ein zweckdienlich und schön drin gewesen, oder?


    Und mit der Regel bist Du rundum zufrieden? Schiesst ein Angegriffener im Nahkampf automatisch zurück oder nicht? Wenn nicht warum läßt er sich dann einfach niedermetzeln?
    Warum ist das Schiessen in Nebel hinein schwerer, aber derjenige der aus dem Nebel schiesst hat freie Sicht?
    Ich glaube wir hatten bei den drei Szenarien etliche Fragen, die teilweise durch die FAQ und teilweise durch eine kurze Diskussion zu lösen waren. Aber eigentlich sind das Sachen, die in der Regel ausführlicher beschrieben sein sollten. Aber wenn man es besonders "leicht" und einsteigerfreundlich gestalten will gehört natürlich auch kein dickes Regelheft dazu. Leider wurde es in diesem Fall ein Boomerang.


    Aber ich will kein AO-Bashing betreiben. Das Spielsystem taugt und ist unterhaltsam. Es gibt ein paar unschöne Dinge, aber die machen das Spiel nicht unspielbar.


    Und außerdem hoffe ich, dass AO viele Käufer findet, damit dieses Hobby auch in Deutschland weitere Verbreitung unter den "normalen" Brettspielern findet und man nicht angestarrt wird, wenn man mal ein Paths of Glory oder Totaler Krieg aus dem Schrank holt ;)

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • Hiho,


    Ich kenne die Counter und Spielhilfen und Counter, denn schliesslich habe ich die Spiele selber. Rein von der Optik tun sich die Counter nicht wirklich was. Die AO Counter gefallen mir rein vom mechanischen Handling einfach besser. Die Status-Counter hätten kleiner sein können - stört aber nicht wirklich - ich sehe den Witz aber immer noch nicht.


    Die CC:E "Spielhilfe" fand ich persönlich bisher so nützlich, das ich sie noch nie benutzt habe.


    Einzig der ätzende China-Druck (matte "ausgelaugte" Farben) der ist echt schlecht bei AO. Bei GMT ist mir das noch nie aufgefallen (habe aber nicht so viele GMT Spiele - ca. 20-30).


    Atti

  • Ich schreib auch mal wieder was zu unseren Spielen...


    Heute kam Besuch von einem befreundeten Paar. Sie haben zu Weihnachten von uns BALANCE DUELS bekommen. Wir haben es in Essen probegespielt (mit den beiden waren wir an einem Tag zusammen dort) und sie fanden es sehr gut. Nachher passte es nicht mehr ins Gepäck. So haben wir heute das Viererspiel einmal ausprobiert. Ist so ne Art MÄDN auf einer Wippe. Wer einen Stein setzt, bei dem die Wippe an einer Seite aufsetzt muss ausscheiden. So wird es etwas zum Geschicklichkeits- und Taktikspiel. Gefällt gut!


    Danach wollte ich mal endlich in einer Runde SPACE ALERT einführen. Bisher habe ich es immer allein gespielt. Nach der ersten 7-Minuten-Mission (erfolgreich) haben wir entnervt aufgegeben, weil sich die beiden anderen total inne Köppe hatten.


    [Exkurs: Bei uns läuft das so: Wenn wir bei uns spielen, dann streiten die beiden sich ständig. Wenn wir bei denen spielen, dann behaken wir uns aufs Heftigste. Klingt komisch - iss aber so...]


    Danach haben wir GALAXY TRUCKER gespielt. Macht Spaß! Obwohl ich es so langsam echt leid bin... Das haben wir definitiv zu oft gespielt...


    Es folgte WIKINGER (von HiG). Zu viert kriegt man ja bekanntlich nur die Hälfte der Plättchen ab. Das ist etwas verwirrend. Macht aber trotzdem derbe Spaß. Aus unserer heutigen Runde hatte das Spiel bei unseren Gästen den besten Anklang gefunden. Leider stehen die ja auch eher auf dieses Kaliber. Mit richtigen Spielen, wie Agricola oder Caylus oder so, kann ich denen in den seltensten Fällen kommen... Das meine ich nicht abwertend. Das mit den richtigen Spielen. Natürlich ist WIKINGER auch ein richtiges Spiel und ich mag es sehr gerne. Aber wenn man mich fragt, ob ich lieber 10 Runden Agricola oder Puerto Rico spiele, oder lieber 10 Mal Wikinger, fällt meine Antwort eindeutig aus...


    Dann folgte ein kleines Spielchen namens LA RUCHE. Gabs in Essen links neben dem PARLAND Stand und schräg gegenüber von Kuznia Gier. Ein Legespiel, bei dem alle zusammen spielen. Sechseckige Plättchen haben sechs farbig verschiedene Kanten. Man muss an eine Startauslage immer mindestens zweiseitig farblich passend anlegen. Wer es schafft, darf von seinem Plättchenvorrat eines oder mehrere, je nachdem wie viele Seiten passend verbunden wurden, an die Mitspieler verteilen. Wer seinen Plättchenhaufen zuerst los ist gewinnt. Die ganze Sache dauert nicht länger als 5 Minuten. Da ich Spiele wie diese (z.B. auch Ligretto) nicht kann und hasse, war es nicht so schlimm, da schnell vorbei.


    Es folgte eine Runde FAUNA. ERstmals zu viert. Ist definitiv interessanter, wenn mehr mitmachen. Sehr schönes Spiel, das bei uns in letzter Zeit ständig auf dem Tisch liegt. Na... Und auch gespielt wird...


    Zum Abschluß gabs noch das ganz hervorragende kleine Spiel BYZANZ! Wir haben es jetzt zweimal gespielt und ich finde es sehr schön! Ganz einfache Regeln, sehr schön tricky und mehr Spieltiefe als man es von so einem kleinen Kartenspiel erwartet! Wirklich ganz groß! Das spiel ich auch wohl öfters!


    Edith: Am Ende des Tages gabs dann noch zweimal Yinsh... Wir kennen es erst seit Essen 08. Ist längst ein Klassiker...

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • Mo: Combat Commander Stalingrad Pack (GMT) Scenario 44 - aus diesem Pack fehlt jetzt nur noch die Campaign
    Mi: Combat Commander Europe (GMT): Scenario 3 - geeignet zur Einführung
    Do: Fast Action Battles The Bulge (GMT): Campaign - lief wie immer bisher
    Fr: Kutuzov (GMT): Campaign - erste Partie, aber nicht komplett
    Sa: Combat Commander Mediterranean (GMT): Scenario 16 - die Franzosen sind schwer zu spielen
    So: Breakout Normandy (Avalon Hill) - die Invasion blieb stecken


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Warst Du Dienstag krank ;)


    Was heißt denn bei FAB: "lief wie immer"? Ist FAB eigentlich gut?


    Combat Commander scheint ja wirklich hoch im Kurs bei Dir zu stehen. War ja wirklich Deine Combat Commander Week...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Warst Du Dienstag krank ;)


    Was heißt denn bei FAB: "lief wie immer"? Ist FAB eigentlich gut?


    Combat Commander scheint ja wirklich hoch im Kurs bei Dir zu stehen. War ja wirklich Deine Combat Commander Week...


    Am Dienstag war Hausputz (für Mittwoch war Besuch angesagt).


    FAB:
    Für meine vorherige Einschätzung hilft die Suche-Funktion weiter: FAB: The Bulge
    Bis zur siebten Runde war's diesmal absolut ausgeglichen, dann hat eine kurze schlechte Würfelserie des Alliierten das Spiel viel zu schnell und viel zu einfach entschieden.
    Fazit bestätigt - die Serienregeln sind sehr gut, das Spiel "The Bulge" selbst finde ich nicht so toll, da mir die Block-Dichte auf dem Board zu gering ist.
    Ich warte daher auf das nächste Spiel der Serie - gerüchteweise Sizilien.


    Combat Commander:
    Ich spiele seit Anfang Januar meist zwei CC-Scenarios pro Woche aus dem Stalingrad Battlepack. Jetzt fehlt nur noch die Campaign daraus. Nachdem auch noch die beiden Scenarios aus C3I#21 dran waren, werden wir uns wohl mit CC Pacific beschäftigen (die haben ein neues Regelbuch).


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Also FAB hatte ich ja wieder verkauft.


    Derzeit bin ich einfach mal auf dem Standpunkt, daß ich "nur" eine bestimmte Anzahl von "spieldauerlangen" Spielen sinnvoll auch konsumieren kann.


    *Einschub* Im Wandel ist gerade vom Postboten abgegeben worden *freu* *Einschub Ende*


    Auch wenn sich da Deine Fußnägel nach oben kräuseln werden, aber für diese "Wargames" habe ich mir Conflict of Heroes ausgesucht. Dafür habe ich die wahrscheinlich überhaupt nicht vergleichbaren Combat Commander, Tide of Iron und ein paar Block Games von Columbia verlustbringend verkauft.


    Aber bei Combat Commander bin ich immer noch am Zucken... Irgendwie schreckt mich aber die Regel. Und wenn wir dann so eine Art Spiel spielen, dann eher CoH, da wir es schon kennen. Und Abwechslung werden die Erweiterungen auch bringen - hoffe ich.


    Danke noch mal zu Deiner Einschätzung zu FAB.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Auch wenn sich da Deine Fußnägel nach oben kräuseln werden, aber für diese "Wargames" habe ich mir Conflict of Heroes ausgesucht. Dafür habe ich die wahrscheinlich überhaupt nicht vergleichbaren Combat Commander, Tide of Iron und ein paar Block Games von Columbia verlustbringend verkauft.


    Aber bei Combat Commander bin ich immer noch am Zucken... Irgendwie schreckt mich aber die Regel. Und wenn wir dann so eine Art Spiel spielen, dann eher CoH, da wir es schon kennen. Und Abwechslung werden die Erweiterungen auch bringen - hoffe ich.


    Also, das kräuselt sich bei mir nichts nach oben. Es ist doch in Ordnung, wenn Dir Conflict of Heroes gefällt.


    Mir gefällt's halt nicht, weil es - m.E. äußerst unzureichend - versucht, ein stark vereinfachtes ASL zu sein (dasselbe gilt auch für Tide of Iron). Dafür gibt's aber die ASK Starter Kits (die allerdings nicht so sehr vereinfacht sind). Ein Ami hat CoH mal als "shallow" bezeichnet, und so etwa sehe ich das auch ...


    Combat Commander ist was ganz anderes und vermittelt auch ein anderes Spielgefühl. Deshalb hat Combat Commander bei mir - im Bereich der Squad-Level Games - wie auch Up Front seinen Platz neben ASL und ASLSK, die beiden anderen aber nicht. Und vor den Regeln von Combat Commander muß man wirklich keine Angst haben.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Mir gefällt's halt nicht, weil es - m.E. äußerst unzureichend - versucht, ein stark vereinfachtes ASL zu sein (dasselbe gilt auch für Tide of Iron).


    Wo hast du denn das Gerücht her?


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Wo hast du denn das Gerücht her?


    Atti


    Ich sehe das so.


    Und ich denke, das darf ich doch, oder etwa nicht?


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Hiho,


    Okay, ich hatte das jetzt anders aufgefasst.
    Kann ich auch nicht nachvollziehen.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Okay, ich hatte das jetzt anders aufgefasst.
    Kann ich auch nicht nachvollziehen.


    Atti


    Das kann ich verstehen ... :pleased:


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.