Der nächste Wallace?

Bitte bewerte: On Mars
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hab mir vor einiger Zeit endlich Kohle (Brass) angeschafft ,nachdem mich die Druckfehler vom zuschlagen bei Amazon abgehalten haben , welch großer Fehler. Nach zwei Partien ist das Spiel momentan ganz oben in meiner will es sofort wieder und immer wieder spielen Liste gelandet . Da mein Geburtstag immer näher rückt und ich noch nach den passenden Geschenken ,für mich und meine Sammlung suche, wollte ich fragen , welchen Wallace ihr am ehesten empfehlen würdet und warum?


    Nachdem ich mich in letzter Zeit ein bisschen mit ihm beschäftigt habe ,würde mich interessieren hat schon jemand die neuen/kommenden Spiele testen können oder mehr darüber in Erfahrung gebracht?
    Automobile, Rise of Empires ,......

    Einmal editiert, zuletzt von Stonie ()

  • ANZEIGE
  • Ich kann dir leider nichts zu den kommenden Wallace Spielen sagen, ausser vielleicht zu "Rails to Riches" zu dem ich einige Vermutungen aufgrund des ideologischen Vorgängers "Age of Steams" anstellen kann.


    Spiele die ich von ihm gespielt habe und (neben Brass) für sehr empfehlenswert halte sind:
    - Age of Steam
    - Struggle of Empires (in größerer Runde)


    die anderen Spiele kenne ich entweder nicht oder sie spielen für mich auf einem niedrigerem Level
    (was nicht heißen soll, dass sie unbedingt schlecht sind).

  • Also ich finde Tinners Trail sehr elegant. Steel Driver ist auch ok - aber nicht der Burner.


    Tinners Trail ist schnell erklärt, macht Spaß (auch mit Wenigspielern) und die Spielzeit läßt durchaus mehr als eine Partie an einem Abend zu....

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Also ich finde Tinners Trail sehr elegant. Steel Driver ist auch ok - aber nicht der Burner.


    Tinners Trail ist schnell erklärt, macht Spaß (auch mit Wenigspielern) und die Spielzeit läßt durchaus mehr als eine Partie an einem Abend zu....


    ...und ist zudem nicht mehr erhältlich... :sniff:

  • Zitat

    Original von stmountain
    ...und ist zudem nicht mehr erhältlich... :sniff:


    Wieso? Bei bgg werden 5 angeboten. Eins sogar in Deutschland...


    :guck: http://www.boardgamegeek.com/boardgame/35570

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich denke mit Brass hast Du schon das beste Wallace-Spiel neben Age of Steam in der Hand. Wenn Du AoS nicht kennst, könnte Steam von Phalanx noch was für Dich sein, sobald es erscheint.



    Tinner's Trail und Steel Driver finde ich eher mau.


    Von Tinner's Trail wird es 2009 eine Neuauflage von JKLM Games geben. Die sind allerdings auch nicht gerade für studentenfreundliche Preise bekannt... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Eric ()

  • ANZEIGE
  • Hihi, Odes Killerkriterium! ;-)
    Vielleicht könntet Ihr (Du und Deine Frau) Euch mal grundsätzlich überlegen, wie man einen 3. Spieler generisch erzeugen könnte. Man könnte dessen Züge z.B. immer abwechselnd machen oder erratisch steuern (über einen Kartenstapel oder Würfel) ... Falls Dir/Euch so ein grundsätzliches System gelänge, wären Dir Millionen Pärchen dankbar! :peace:


    TINNER's TRAIL: Witzig! Ich hatte da (zufällig?) nur gute Kritiken in der Hand, so daß es in Essen ein Blindkauf für mich war. 8-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Hihi, Odes Killerkriterium! ;-)
    Vielleicht könntet Ihr (Du und Deine Frau) Euch mal grundsätzlich überlegen, wie man einen 3. Spieler generisch erzeugen könnte.


    Wieso generisch und nicht genetisch ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Du wirst lachen! Wir haben uns mal Gedanken über ein paar Regeln gemacht, die einen dritten Spieler bei YS steuern könnten. Hat aber nicht so gut geklappt. Vielleicht setz ich mich da nochmal dran...


    Natürlich ist das Killerkriterium, weil es einfach keinen Sinn hat Spiele zu kaufen, die nicht gespielt werden!!! Ausnahmen kommen zur Zeit nur von Alea... Wobei ich immer auch mal fordere, dass wir EISZEIT oder RA ja auch mal spielen könnten... Will nur keiner...

  • Wieso denn nicht RA, das ist doch ein tolles Spiel.


    Habt Ihr schon mal probiert, das jeder einfach ZWEI Parteien spielt?
    Funktioniert ja auch z.B. bei AXIS AND ALLIES. Da kann man dann auch gleich in einer Partie verschiedene Strategien ausproboieren.
    Vermutlich hat man dann eine "Hauptfarbe" und eine "Assistentenfarbe", aber wenn das beide Spieler so halten, müßte es doch klappen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Wollte es mal mit den Regeln von Razzia ausprobieren. Muss aber noch nachgucken, wie die Kartenhäufigkeiten da sind. Finde RA jetzt nicht so super. Das ist ja wirklich nur Versteigerung... Da nehm ich lieber so was wie Augsburg 1520 (übrigens auch zu fünft spielbar) und muss noch etwas mehr machen mit dem, was ich ersteigere...

  • Danke erstmal für die Masse an Antworten.
    So wie es ausschaut wird es wahrscheinlich eher ein anderes Spiel werden oder ein verzögertes Geschenk, weil Steam ja noch ein bisschen auf sich warten lässt und Tinners Trail ja auch neu aufgelegt wird.


    Bei Struggle of Empires würd mich interessieren wie sich das Spiel so spielt in Sachen Glück, Balance ,Länge, Materialqualität etc. und sind da überhaupt deutsche Regeln dabei?

  • SoE ist dreisprachig. Allerdings gibt es zwei Versionen. Eine von Warfrog und eine von Eagle Games.


    Byzantium ist ganz nett.


    Perikles sehr gut.


    und Tempus günstig...

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Die SoE-Variante von Eaglegames heißt "Conquest of the Empire", richtig? Das wird hie und da sogar als Schnäppchen angeboten, wenn ich mich nicht irre.


    Nein, Struggle of Empires und Conquest of the Empire sind zwei verschiedene Spiele. Struggle ist dabei ein wirklich ordentliches Spiel (in größerer Bezetzung), Conquest ist dagegen bei uns aus verschiedenen Gründen völlig durchgefallen, das ist nur hübsch anzusehen - aber leider schlecht zu spielen. Hierbei wurden irgendwie die Struggle Regeln in ein anderes Spiel gematscht (das ursprüngliche Conquest of Empires war irgendso ein Endlos Spiel), was dabei rauskam war dann im weitesten Sinne Struggle of Empires in schlecht :)



    Zum allgemeinen Topic:


    Brass, Struggle of Empires, Tinners Trail und Steel Driver halte ich allesamt für sehr gut bis excellent. Perikles und After the Flood haben mich in ihrer ersten Partie noch nicht so wirklich überzeugt, sollen aber demnächst schon mal eine zweite Chance erhalten.

  • Folgende Wallace-Spiele kenne ich und kann dazu meine pers. subj. Anmerkungen machen:


    Age of Steam
    Für mich eines der Besten Eisenbahnspiel überhaupt - und gehört definitiv inmeine pers. Top 10 (bei zwischenzeitlich ca. 1.000 Spielen zuhause).
    (...wenngleich sich die "Varianten" - also Railroad Tycoon oder auch Volldampf ebenfalls gut spielen....)
    Achja - auch was für "Sammler" - es gibt eine Unmenge an Zusatzplänen für AoS - ich habe eine ganze Menge davon und längst nicht alle und immer wieder kommen neue hinzu, ganz zuschweigen von den ganzen inoffiziellen Sachen zum runterladen und selberbasteln....



    Tyros
    aus dem Hause Kosmos - bislang hier nicht erwähnt - ist ein Spiel, welches sein größtes Spielepotential bei 3 Spielern versprüht - dann ist es auch ein Klasse-Spiel !



    Toledo
    ebenfalls von Kosmos - konnte mich wenig bis garnicht begeistern, hab ich die Finger weggelassen (n.m.subj.Meinung) ...



    Tinners' Trail
    habe ich und gefällt mir ausgesprochen gut, eines der besseren Spiele von ihm - das Spiel hat daher auch die kommende Neuauflage verdient....



    Steel Driver
    habe ich ebenfalls und gefällt mir ebenfalls, spielt sich hervorragend und ist ganz schön "tricky"....



    La Strada
    wieder mal Kosmos (mir fällt erst jetzt auf, wieviele Wallace die im Programmhatten/haben) - eines der schwächsten Spiele aus seiner Feder (n.m.subj.Meinung) - hatte ich mal, gefiel mir zunächst, dann zeichnet sich aber eine ständig gleicher Spielablauf ab und das Spiel wird langweilig....



    ...und tschüss
    Kartenspiel von Goldsieber - nettes kleines Ärger-Stichspiel...



    After the flood
    habe ich zwar auch, aber konnte ich bislang noch nicht spielen - :( - aber allein die Regeln versprechen ein klasse Spiel....



    Achja und by the way, ein guter Bekannter schwärmt dann noch von Princes of the Renaissance als einem der besserern Wallace-Preciosen - kann ich aber leider pers. nicht bestäötigen, da ich dieses Spiel noch nicht testen konnte....

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Die SoE-Variante von Eaglegames heißt "Conquest of the Empire", richtig? Das wird hie und da sogar als Schnäppchen angeboten, wenn ich mich nicht irre.


    nicht ganz ;-) es gab eine Ausgabe von Struggle of Empires von Eagle Games im selben Look nur anderes Material. Plus CoE. Die Lizenz wurde gekauft da Glenn Drover teile des Mechan. in Conflict of Emp. verwendet hat.


    Pat

  • Ja, Automobil klingt sehr gut. Wallace hat von dem Spiel behauptet, dass es sein bestes sei. Und es klingt auch sehr interessant.
    Seine letzten 2: Steel Driver und Tinners Trail haben mir auch gut gefallen.
    Steam werde ich mir eher nicht kaufen, Age of Steam hat mir zwar auch gefallen, aber ich hab's eben schon, der Unterschied zu gering. Da spiele ich immer noch lieber ien Railroad Tycoon. Aber wie geschrieben: Bei Automobil interessiert mich sowohl das Thema als auch das Spiel selbst!

  • Das "ausverkauft" betrifft dabei nur den CosimShop, da M. Wallace die Abgabemengen an Händler aufgrund der großen Nachfrage limitiert hat. Und alle Exemplare, die ich bekommen werde, sind bereits vorbestellt.


    Wer noch Interesse an dem Spiel hat und die Treefrog-Ausgabe haben will, sollte schnell bei Treefrog ordern...

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    So ich bin jetzt mit auspacken und Regellektüre fertig und bin recht begeistert. Ich sehe zwar aktuell nicht das Problem die gebauten Autos loszuwerden ... aber vermutlich ist dass das Geheimnis des Spiels! :-)


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Ich sehe zwar aktuell nicht das Problem die gebauten Autos loszuwerden ... aber vermutlich ist dass das Geheimnis des Spiels! :-)


    Atti


    Nach einer Partie vor ein paar Monaten: das Problem können sich die Spieler selbst bereiten. Das Spiel ist streng marktwirtschaftlich: wenn mehr Wagen in einer Kategorie produziert werden, können nicht alle verkauft werden. Und es geht um Tempo, jeder will die Fabrik vorne auf der Leiste haben. Unsere Anfängerpartie war sicherlich solide und friedlicher als man das eigentlich spielen könnte. Meiner Einschätzung nach kann das Spiel erstklassig den Druck eines umkämpften Marktes simulieren.

  • Hiho,


    Wo hast du das denn vor ein paar Monaten gespielt?


    Atti

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Wow.
    Im CosimShop ist AUTOMOBILE bereits ausverkauft.


    Verrückte Welt.



    Naja, das Spiel wurde ja mal so richtig gehypt (bestes Wallace-Spiel überhaupt, etc.), wundert mich also nicht..
    Insbesondere wenn Martin Wallace ein Bestelllimit pro Händler festlegt.



    Wer jetzt auf die Schnelle leer ausgeht muss aber nicht verzagen, denn ab Oktober kommt ja die deutsche Ausgabe von Automobile von Phalanx mit veränderter Grafik von Czarne. Möglicherweise ist die ja sogar hübscher... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Eric ()

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Wo hast du das denn vor ein paar Monaten gespielt?


    Atti


    Auf einem Spieleseminar in Bödefeld. Dort sind oft Verlage anwesend und legen Prototypen auf den Tisch. In diesem Fall war es Phalanx.

  • Zitat

    Original von Eric


    Wer jetzt auf die Schnelle leer ausgeht muss aber nicht verzagen, denn ab Oktober kommt ja die deutsche Ausgabe von Automobile von Phalanx mit veränderter Grafik von Czarne. Möglicherweise ist die ja sogar hübscher... ;)


    Ach was? Czarne-Spiele sind immer was besonderes - und wenn sie nur besonders sind, weil ein Herr Czarne sie zum Kunstobjekt hochstilisiert - irgendwie besonders sind sie immer.
    Macht mich zumindest neugierig - ob's besser wird, weiß ich nicht. Andererseits sind Wallacespiele nicht gerade dafür bekannt, dass sie hübsch sind... (das toppt regelmäßig eigentlich nur Winsome...).


    Ich freu mich aber, dass nun auch Phalanx wieder interessante Spiele rausbringt!
    Anscheinend ist ein Ruck durch die Verlage mit "P" gewandert (Phalanx, Pegasus) und nun bringen beide auch wieder interessante Sachen raus (wenn auch meist nur gut übernommen).

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Oliver K.
    Och nö. Die Phalanx Variante hat wieder Grafik von Czarne? Der kennt doch nur Brauntöne... Da muß ich wohl doch mal noch nach der Treefrog Variante schauen, auch wenn das so gar nicht mein Masterplan war :(

    Ist bei mir genau anders herum. Ich wart mal ganz locker ab, hässlicher als jetzt kann der Plan von Czarne auch nicht sein. Ich mag dessen Designs eigentlich recht gerne, insofern her damit.


    Solange dürfen gerne meine Mitspieler die entsprechenden Exemplare bereitstellen. :-)


    Grüße,
    Carsten

  • So langsam werd ich auch ganz wuschig... Allerdings nicht, wenn ich an die Gestaltungen von Carne denke. Zumindest seine Zeichnungen. Bisher hat mir noch kein Spiel von ihm gefallen... Mit Grausen denk ich an Hermagor. Dieses geniale Spiel in unfassbar häßlicher Ausführung... Bisher hat mich eigentlich von ihm nur Planet Steam überzeugt...

  • Mir geht's genauso und habe aus lauter Hippeligkeit gestern bei warfrog
    direkt bestellt. Nicht billig, aber dann kriegts eben der Richtige...


    Ich habe auch gezögert, als ich las, dass czarne die Grafik macht. Er hat lichte Momente, etwas bei Marquis, aber eben auch sowas wie Heads of State, was einfach eine unglaublich schechte Photoshop-Retusche ist.
    Und davon gibt viele bei ihm. Nicht so schlimm wie bei HoS, aber ähnlich.


    Achja, Hermagor. Ich habs noch nicht gespielt, weil ich es leider nicht schaffe, die unglaublich hässliche Regel zu lesen :-)

  • Hiho


    In der Tat - Czarne ist so eine Sache. Entweder man mag es nicht, oder man findet es grausam. Auch Marquis finde ich grafisch noch so ein Hit. Das Spiel ist ganz nett, aber trotzdem bei uns total gefloppt. Ist halt ein Sammlerstück - spielen will das keine mehr hier.


    Atti

  • Ja, aber bei der Gestaltung soll er sich an einer künstlerischen Stilrichtung von früher orientiert haben. Das Spiel sieht trotzdem unfassbar scheiße aus und ist aus diesem Grund nie in unseren Fokus geraten, was eigentlich seit Hamburgum bei jedem Eggert-Spiel so war...

  • Martin Wallace wird es sich sicherlich nicht nehmen lassen, einen Stapel Exemplare ohne Händlerprovision auf der Messe zu verkaufen. Davon nehme ich dann eins. Letztes Jahr gab es noch Tinners Tail, obwohl schon Monate vorher ein panischer Aufschrei durch die Foren ging.