Napoleonic Wars Spielerzahl

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Mit wie vielen Spielern spielt man am Besten Nappy?


    2,3,5?


    Macht es einen Unterschied, ob man die 2nd Edition spielt oder die erste?


    Wie liegt die Spielzeit bei unterschiedlich starker Besetzung?


    Neben Here I Stand (das ich mittlerweile spielen durfte) steht Nappy noch hoch im Kurs.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE

  • Wir halten TNW zu dritt für ideal.


    Zu zweit ist es eigentlich genau so gut. Es hat lediglich den Nachteil, daß ein evtl. vorzeitiges Ende beim Peace Die Roll nicht sicher verhindert werden kann (bei mehr als 2 Spielern kann es das normalerweise).


    Bei der 4er-Partie läuft der Österreicher Gefahr, vom Franzosen überrannt zu werden, wenn der Russe nicht hilft. Dann muß er halt 1 Runde (von 5) zuschauen. Das ist nicht so angenehm.


    Zu fünft spielen wir schon lange nicht mehr. Der Preusse kommt nur sehr schwer ins Spiel und ist dann erst mal eine Wundertüte, da man vorher nicht weiß, auf welche Seite er sich schlagen wird. Es mag Spieler geben, die das gut finden - wir gehören nicht dazu.


    Die 1ed ist wirklich gut. Aber die 2ed ist noch deutlich besser, also ein klares Votum hier.


    Bei geübten Spielern dürfte TNW ca. 1 Stunde pro Runde dauern, bei Anfängern deutlich mehr. Da TNW nach jeder Runde enden kann (das hängt hauptsächlich von den Mitspielern ab), ist eine Aussage über die voraussichtliche Spieldauer nicht möglich.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Danke für die Antwort...


    Vielleicht kannst Du Deine Anmerkung zur 2 Spieler Variante etwas konkretisieren. Hintergrund: Wir sind halt meist zu zweit...


    Wie ist das mit dem vorzeitigen Ende???
    Ich habe die Regeln noch nicht gelesen. Steht da drin, welcher Spieler welche Nationen spielt?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Vielleicht kannst Du Deine Anmerkung zur 2 Spieler Variante etwas konkretisieren. Hintergrund: Wir sind halt meist zu zweit...
    Wie ist das mit dem vorzeitigen Ende???


    Nach jedem Turn (max. 5 gibt's) wird ein Peace Die Roll gemacht. Bei einer "6" (mit 1 Sechsseiter) endet das Spiel sofort. Jeder Spieler (nicht jede Nation) erhält einen DRM von +1 oder -1 nach Wahl, wenn eine seiner Großmächte für den nächsten Turn auf 1 Karte verzichtet. Wer vorn liegt, wird natürlich -1 nehmen, die anderen +1. Beim Zweier-Spiel würde also eine "6" das Spiel sofort beenden, bei 3 oder mehr Spielern haben es die Spieler in der Hand. Weitere DRM's hierfür kann es m.W. nur durch die Karte "Europe Exhausted" geben.


    Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ich habe die Regeln noch nicht gelesen. Steht da drin, welcher Spieler welche Nationen spielt?


    Für einen kleinen, groben geschichtlichen Überblick kann ich das Buch "Die Napoleonischen Kriege" (Günther Rothenberg - Brandenburgisches Verlagshaus) empfehlen.


    Wir sind im Jahr 1807, und natürlich geht's erstmal um Frankreich gegen England und die restlichen Großmächte Europas. Im weiteren Verlauf können die restlichen Großmächte die Seite wechseln, England (Coalition Camp) und Frankreich (Imperial Camp) bleiben aber immer feindlich. Die kleineren Mächte (Preussen, Türkei, Schweden, Dämemark) können wie Spanien von jeder Großmacht als Alliierte gewonnen werden.


    Spielstart also (die Minor Powers Preussen, Türkei, Schweden, Dämemark sind neutral):
    2er Spiel: Frankreich (+Spanien) // England + Russland + Österreich
    3er Spiel: Frankreich (+Spanien) // England // Russland + Österreich
    4er Spiel: Frankreich (+Spanien) // England // Russland // Österreich
    5er Spiel: Frankreich (+Spanien) // England // Russland // Österreich // Preussen als Großmacht


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Hiho,


    Ich fand Nappy zu zweit auch sehr gut. Es ist keine Variante, sondern das Spiel funktioniert genau so wie es auch zu 3 oder mehr funktioniert. Es ist halt nur so das am Ende jeder Runde darauf gewürfelt wird ob das Spiel vorzeitig beendet wird. Jeder Spieler kann den Wurf um 1 Modifizieren (auf kosten einer Karte). Da eine 6 gewürfelt werden muss, kann bei 3 Personen immer von den Spielern verhindert werden dass das vorzeitige Ende eintritt. Bei 2 Spielern hat einer halt interesse dran und der andere nicht -> Patt es bleibt bei der 6 die zu würfeln ist.


    Ist das einzige "Manko". Man kann es im 2er-Spiel aber auch weglassen (also annehmen das immer eine 1 gewürfelt wird).


    Atti

  • Ok, Danke...


    Wenn Mächte im 2 Spieler Spiel die Seite wechseln, was passiert dann? Ist das wie bei Imperial, daß dann der andere Spieler ab diesem Zeitpunkt bestimmt, was die Macht für Aktionen wählt?


    Ich stelle mir das praktisch relativ diffus vor, wenn einem eine macht, die man letzte Runde noch bestimmt hat einem plötzlich in den Rücken fällt...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ok, Danke...


    Wenn Mächte im 2 Spieler Spiel die Seite wechseln, was passiert dann? Ist das wie bei Imperial, daß dann der andere Spieler ab diesem Zeitpunkt bestimmt, was die Macht für Aktionen wählt?


    Ich stelle mir das praktisch relativ diffus vor, wenn einem eine macht, die man letzte Runde noch bestimmt hat einem plötzlich in den Rücken fällt...


    Ganz so einfach ist das nicht. Wenn man erstmal einen Pakt hat, dann ist der nicht mehr ganz so einfach aufzubrechen. Und selbst wenn, dann ist diese Nation erstmal Neutral. Und muss dann erst der Konsul raus um den eigenen reinzubekommen. Dazu gehen neutrale Truppen in ihr Land zurück. Das die Türken auf Österreischischer Seite Kämpfen und dan ganz plötzlich die Seiten wechseln geht gar nicht. Das ist ein längerer Prozess, den man natürlich als Österreicher auch wieder beeinflussen kann.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Zitat

    Original von Attila
    Ich fand Nappy zu zweit auch sehr gut. Es ist keine Variante, sondern das Spiel funktioniert genau so wie es auch zu 3 oder mehr funktioniert. Es ist halt nur so das am Ende jeder Runde darauf gewürfelt wird ob das Spiel vorzeitig beendet wird. Jeder Spieler kann den Wurf um 1 Modifizieren (auf kosten einer Karte). Da eine 6 gewürfelt werden muss, kann bei 3 Personen immer von den Spielern verhindert werden dass das vorzeitige Ende eintritt. Bei 2 Spielern hat einer halt interesse dran und der andere nicht -> Patt es bleibt bei der 6 die zu würfeln ist.


    Ääähhmm, hatte ich nicht genau das im Posting direkt davor geschrieben? ?(


    Zitat

    Original von Attila
    Ist das einzige "Manko". Man kann es im 2er-Spiel aber auch weglassen (also annehmen das immer eine 1 gewürfelt wird).


    Das würde ich nicht tun, das wäre ein großer Vorteil für das Coalition Camp. Denn normalerweise ist es so, daß Frankreich anfangs die Nase vorn hat, England eher erst in der zweiten Hälfte des Spiels. Also ist Frankreich meist mehr daran interessiert, das Spiel vorzeitig zu beenden.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Attila


    Ganz so einfach ist das nicht. Wenn man erstmal einen Pakt hat, dann ist der nicht mehr ganz so einfach aufzubrechen. Und selbst wenn, dann ist diese Nation erstmal Neutral. Und muss dann erst der Konsul raus um den eigenen reinzubekommen. Dazu gehen neutrale Truppen in ihr Land zurück. Das die Türken auf Österreischischer Seite Kämpfen und dan ganz plötzlich die Seiten wechseln geht gar nicht. Das ist ein längerer Prozess, den man natürlich als Österreicher auch wieder beeinflussen kann.


    Kannst Du noch mal genauer erklären, was Du hier meinst?
    Ich habe es nicht verstanden, und ich habe das Gefühl, daß hier Major und Minor Powers etwas durcheinander gewürfelt wurden.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    ??? Du weisst doch ganz genau wie das Spiel funktioniert!


    Jeder Proxy hat einen Konsul und den kann man beeinflussen. Auf dem Dipl. Track schiebt man dazu den Marker in richtung "Pact" bzw. entgegengesetzt - je nachdem welche interessen man hat. Damit ein Proxy die Seite wechselt muss er ja erstmal auf Unaligned gebracht werden, bevor man ihn dann auf dem Track einer anderen Nation bewegen kann.


    So ein wechsel der Seiten ist nicht gerade von jetzt auf gleich.


    Atti


  • Stimmt schon.
    Aber die Frage ging offenbar um die Auswirkungen eines Seitenwechsels einer Major Power, und nicht um die Auflösung des Pact Status einer Minor Power. Deshalb meine Nachfrage.


    Im zweiten Fall würde es natürlich normalerweise eine Zeitlang dauern, bis man eine Minor Power während eines Turns komplett auf die andere Seite gezogen hat.


    Im ersten Fall geht das zack zack zwischen den Turns durch Österreich, Russland, oder Preussen (nur im 5er Spiel). Wenn eine solche Major Power das Camp wechselt, nimmt sie auch Minor Powers im Pact-Status mit, und dann geht das ja genau so schnell.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Weitere DRM's hierfür kann es m.W. nur durch die Karte "Europe Exhausted" geben.


    Ich glaube, mit einer anderen Karte gibt es ein -1 Modifier auf den Peace Die Roll, wenn ich mich nicht ganz täusche, war das "Extended Campaign Season" oder "War Without Ends" oder sowas... ?(


    Ansonsten kann ich mich dem gesagten nur anschließen: ich spiele Nappy auch am liebsten zu Zweit, hole mir zwar als "Mann mit dem Hut" immer wieder eine blutige Nase, aber selbst wenn die Partie "vorzeitig" endet, weil der Peace Die Roll doof läuft, kann man ja sofort noch eine starten... :peace:


    Zitat


    Wenn Mächte im 2 Spieler Spiel die Seite wechseln, was passiert dann?


    In der Second Edition ist das zwar immer noch ziemlich beknackt, wenn einem eine Minor Power "gemopst" wird, aber da man keine Siegpunkte für die Keys bekommt, die ein Alliierter besetzt hat, verliert man nicht mehr ganz soviele Punkte wie in der 1st Edition.


    Aber manchmal ist es ganz schön doof :sos:! Mir wurde kürzlich als Franzose mein preußischer Alliierter abtrünnig. Doof war halt, dass Nappy schon durch Preussen bis nach Russland marschiert war, und dann dort ziemlich allein auf weiter Flur stand :aufgeb:. Ich habe dann das Spielziel für mich umdefiniert, und Nappy bis nach Borodino gebracht, damit wenigstens mal eine Partie halbwegs historisch verläuft... :floet:

  • Zitat

    Stimmt schon.
    Aber die Frage ging offenbar um die Auswirkungen eines Seitenwechsels einer Major Power, und nicht um die Auflösung des Pact Status einer Minor Power. Deshalb meine Nachfrage.


    ?! - Sollte ich mich vertun, aber Major Powers wechseln im 2er Spiel doch nicht die Seiten! StPeter hatte doch nach der 2er Partie gefragt?!


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    ?! - Sollte ich mich vertun, aber Major Powers wechseln im 2er Spiel doch nicht die Seiten! StPeter hatte doch nach der 2er Partie gefragt?!


    Atti


    Ok, Du hast ja recht. Asche auf mein Haupt.


    Aber Minor Powers wechseln eigentlich auch nicht die Seiten. Die werden höchstens gewechselt ... :)


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.