Conan - Zeitalter der Kriege

  • Kennt jemand von Euch dieses Spiel? Hat es schon jemand in seinem Besitz / gespielt oder zumindest die Regel gelesen und kann hier seinen Ersteindruck schildern. Der eine Autor des Spiels hat da auch die Ringkriege mitgestaltet - oder?


    Ist das Spiel wieder in so einer Riesenschachtel wie auch Starcraft, ...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Lieber Sankt Peter. Das Spiel ist doch gerade erst ausgeliefert worden.
    Jetzt tu' nicht so als ob es ja auch so alt ist ... ;-)


    Ich habe das Spiel seit *gestern* und habe die Regeln mir wenigstens schonmal durchgelesen. Vieleicht machen wir eine Partie heute abend.


    Es macht auf mich einen recht guten Eindruck. Das Material ist prima und macht echt was her (auch wenn ich mir dem Thema *nichts* anfangen kann. Das einzige was mir zu "Conan" einfällt ist "Arnold" - und dabei habe ich nicht einen dieser Filme gesehen ...). Von den Regeln her hört es sich recht interessant an mit dem Aktionswürfelpool (ähnlich wie bei Ringkrieg nur das sich hier alle Spieler den Pool teilen) sowie den 2 Kampfmöglichkeiten, d.h. man muss die Länder nicht nur Militärisch, sondern auch diplomatisch Schützen. Wie das ganze als Spiel ist: Keinen blassen schimmer. Ich hoffe wie immer das beste.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    ... (auch wenn ich mir dem Thema *nichts* anfangen kann. Das einzige was mir zu "Conan" einfällt ist "Arnold" - und dabei habe ich nicht einen dieser Filme gesehen ...).


    Hihi, genauso geht es mir auch...


    Aber ich finde diesen Würfelpool spannend und dieses diplomatisch/ militärische hört sich interessant an. Habe es auch bestellt :)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    Hihi, genauso geht es mir auch...


    Und der Typ auf dem Cover sieht Arnold sowas von nicht ähnlich ... ;-)
    Atti

  • Regel ist bei den Heidelbergen schon länger Online.


    Der erste Eindruck den ich mir bei einer 1/4 Probepartie in Essen holen konnte war durchaus positiv. Wird sicher über Kurz oder Lang bei mir im Regal ( und dann hoffentlich auch auf den Tisch ) landen

  • Die Regeln habe ich gelesen, aber ohne die ganzen unterschiedlichen Karten der einzelnen Reiche ist mein Bild nicht so recht vollständig.


    Ich würde es gerne mal probieren, aber ehrlich gesagt werde ich es mir für mehr als 50 Euro nicht kaufen. Mag sein, dass das viele Plastik diesen Preis rechtfertigt. Aber meine Schmerzgrenze liegt deutlich drunter, v.a. wenn man bedenkt, das andere Spiele mit ähnlicher Ausstattung nach kurzer Zeit (< 1 Jahr) für 30 Euro oder weniger über den Ladentisch gehen. Da fühlte ich mich jedes Mal ganz gehörig verarscht, dass ich den vollen Preis bezahlt hatte...


    *nur meine Meinung*

  • Zitat

    Original von Cyberian
    Da fühlte ich mich jedes Mal ganz gehörig verarscht, dass ich den vollen Preis bezahlt hatte...


    Was hat das mit "verarscht" zu tun?


    Ich hab zwar keine Ahnung wie Preiskalkulationen bei Brettspielen aussehen... aber dass die Preise von Produkten sinken ist nicht so ungewöhnlich.


    Wenn "wir" uns bei allen Dingen die wir kauften verarscht fühlen würden, die nach dem zeitpunkt unseres Erwerbs billiger wurden, dann kämen wir ja aus dem Sudern nimmer raus.


    Und dass wer ursprünglich auf Gewinn kalkuliert ist ja so verwerflich nicht, oder?

  • Hiho,


    Jeder muss selber halt wissen wofür er wie viel Geld hinlegt.


    Recht viele meiner Spiele waren allerdings teurer als 50 Euro. Viele davon sind es meine Meinung aber auch wert.
    Lieber 1 gutes Spiel was 100 Euro kostet als 5 Schrottspiele für 10 Euro.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Cyberian
    Da fühlte ich mich jedes Mal ganz gehörig verarscht, dass ich den vollen Preis bezahlt hatte...


    Naja, das sind doch sowieso Sachen die der Markt regelt. Wenn es zu teuer angeboten wird und keiner kauft es, wird der Preis irgendwann sinken, spätestens wenn die Händler den Lagerplatz wieder brauchen...


    Keiner wird gezwungen die Spiele teuer zu kaufen. Wer es trotzdem tut, dem war es wohl zu dem Zeitpunkt nach seiner Einschätzung den Preis wert, den er gezahlt hat. Und der sollte damit zufrieden sein.


    Dass später andere das Spiel billiger bekommen, weil sie den Gegenwert/Nutzen geringer eingeschätzt haben und erst später zuschlagen sollte keine Relevanz mehr haben.



    Außerdem sind die üblichen Preisverläufe ja größtenteils bekannt. Wer also zu einem bestimmten Zeitpunkt kauft, weiß, worauf er sich einläßt...

  • Nicht unbedingt. Spiele sind ja nicht so leicht vergleichbar (wie z.B. Strom oder Trinkwasser). Selbst nach ausführlichen Studien aller verfügbaren Quellen kann es beim Ausprobieren des Spiels selbst noch zu überraschungen kommen... Außerdem braucht man ja Mitspieler. Wenn man sich das Ding jetzt holt, es aus vielen unvorhersehbaren Faktoren aber erst dann zur ersten Partie kommt, wenn der Preis schon auf die Hälfte gefallen ist, dann verstehe ich schon, wenn man sich ärgert...


    Übrigens gehen die Psychologen davon aus, daß die Kaufbefriedigung ohnehin viel kürzer ist. Also sowieso nur die Zeit zwischen Bestellung und Lieferung umfaßt. Das Spiel auch noch zu spielen, das ist ja auch viel verlangt! ;-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Wenn man sich das Ding jetzt holt, es aus vielen unvorhersehbaren Faktoren aber erst dann zur ersten Partie kommt, wenn der Preis schon auf die Hälfte gefallen ist, dann verstehe ich schon, wenn man sich ärgert...


    Wenn es ein Spiel ist, das tatsächlich in kurzer Zeit soviel an Wert verliert, dann wird man sich wahrscheinlich nicht nur über die Preisdifferenz ärgern :)

  • Zitat

    Original von Eric
    Naja, das sind doch sowieso Sachen die der Markt regelt. Wenn es zu teuer angeboten wird und keiner kauft es, wird der Preis irgendwann sinken, spätestens wenn die Händler den Lagerplatz wieder brauchen...


    Der Markt wird es schon richten. Woher kommt eigentlich nochmal diese ominöse Finanzkrise? Ach egal...


    Naja, wenn Spiele ab einem gewissen Preis nicht mehr gekauft werden, dann führt das letztlich dazu, dass spezielle Spielideen einfach nicht mehr umgesetzt werden können, weil deren zwingende Materialumsetzung einfach zu teuer wäre.
    Teilweise wäre das echt schade...

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Naja, wenn Spiele ab einem gewissen Preis nicht mehr gekauft werden, dann führt das letztlich dazu, dass spezielle Spielideen einfach nicht mehr umgesetzt werden können, weil deren zwingende Materialumsetzung einfach zu teuer wäre.
    Teilweise wäre das echt schade...


    Naja, warum glaubst du ist plötzlich der Trend in China zu produzieren losgegangen? Weil die Spielehersteller auf einen Schlag so gierig geworden sind und ihre Gewinnmarge erheblich erhöhen wollten sicherlich nicht...

  • Ich finde den Gedanken, dass ein Unternehmen seine Ausgaben reduzieren möchte gar nicht so abwegig, als dass ich ihn nicht mittels "sicherlich nicht" ausschließen würde.


    Im Umkehrschluss sind sicherlich alle Brettspiele, die in China hergestellt wurden nur deswegen dort hergestellt worden, weil sie hierzulande so teuer geworden wären, dass sie gar nicht mehr verkaufbar gewesen wären... 8-)

  • Hiho,


    Apropros China ...


    Entweder ist Conan in China gedruckt worden oder die haben die schlechteste Druckerei in Deutschland ausgemacht - eine die so schlecht ist, das sie bisher keiner gefunden hat ...


    Atti


  • Wieso? Mir ist bisher nichts negativ aufgefallen...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Na dann schau dir mal die Qualität vom Karton und den Countern an (drucktechnisch) und nimm ein z.B. Spiel von Ravensburger. Die Drucken zwar auch nicht immer in Deutschland sondern teilw. wohl in Tschechien aber das sieht man nicht. Die Öberfläche ist beid en CHinadrucken meistens so rau und komische Strukturiert. Die Farben wirken wie ausgelaugt. Im Vergleich z.B. Snow Tails oder San Juan: kräftige Farbe, glatte Oberfläche.


    Das "auslaugen" der Farben ist immer besser geworden. Bei Conan ist z.B. fast nicht mehr zu sehen, aber die typische "strukturierung" (wenn man es schräg ins Licht hält kann man das sehr gut sehen, die Oberfläche/Druck ist von Quer und Längststreifen druchzogen. Ich fänd da könnten die Verlage ruhig mal mehr Wert drauflegen.


    Atti

  • Viele Antworten aber keine wirkliche auf die eingangs gestellte Frage ;-)
    Gibt es neue Erkenntnisse zu dem Spiel? Wie spielt es sich? Wie lauten eure Eindrücke? Ich bin ebenfalls neugierig.

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • Hiho,


    Ich habe es seit 3 Tagen, wobei ich am ersten Tag Spartacus gespielt habe, gestern nicht zum Spielen gekommen bin und heute ist der Arbeitstag noch nicht rum ...


    Demnächst geht es hier wie im SB Forum zu: Hey, Small World erscheint im April, wer hat es shcon gespielt, wie ist das Material und überhaupt ... *) *)


    Atti

  • Ich spiele es eventuell heute Abend zu dritt :)


    Ich Conan - ihr alles Würmer *hohohoho*


    Ich werde berichten, wenn ich es denn gespielt habe.


    Meine Eingangsfrage bezog sich auch darauf, ob ich es bestellen soll oder nicht. Konnte dann aber nicht an mich halten, weil einige Spielmechanismen interessant klingen.


    Es ist übrigens nicht so eine Riesenschachtel wie bei StarCraft, ToI, ...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich


  • ...na sieh mal einer an. Das ist doch schon mal eine Antwort. Nun weiß ich das es zumindest eines nicht ist: blöd :peace:

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • Zitat

    Original von ingo


    und? macht noch Spass? Wird besser bzw. schlechter?


    Also ich fand es in der zweite Partie wesentlich besser. Es ist ziemlich interessant, weil man viel mehr Brennpunkte halt als in Hannibal. Das ist echt vielschichtiger als ich gedacht habe.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Na dann schau dir mal die Qualität vom Karton und den Countern an (drucktechnisch) und nimm ein z.B. Spiel von Ravensburger.
    Die Drucken zwar auch nicht immer in Deutschland sondern teilw. wohl in Tschechien aber das sieht man nicht.


    Die Counter bei Conan sind sehr dick, aber die Lagen der Pappe scheinen nicht sonderlich gut verklebt zu sein. Würde mich nicht wundern, wenn die nach einiger Zeit auseinanderfallen.
    Zu Ravensburger: Deren Qualität hat nachgelassen. Schau dir mal ein "Im Jahr des Drachen" an und vergleiche es mit älteren alea-Spielen. Auch "Verflixxt" ist qualitativ schlechter als Produktionen von Ludofact oder Scheer.


    Zitat

    Original von AttilaDie Öberfläche ist beid en CHinadrucken meistens so rau und komische Strukturiert. Die Farben wirken wie ausgelaugt. Im Vergleich z.B. Snow Tails oder San Juan: kräftige Farbe, glatte Oberfläche.


    Diese Struktur ist meines Erachtens ein gewollter Effekt: Damit soll das Leinen guter Spielkarten imitiert werden.
    Dazu gibt es bei BGG verschiedene Themen, z.B. dieses.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Diese Struktur ist meines Erachtens ein gewollter Effekt: Damit soll das Leinen guter Spielkarten imitiert werden.
    Dazu gibt es bei BGG verschiedene Themen, z.B. dieses.


    Hm. Wieso sollte der Spielplan oder der Karton aussehen wie eine gute Spielkarte? - Und dann noch extra Farben nehmen, die möglichst ausgelaugt aussehen? ...


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Hm. Wieso sollte der Spielplan oder der Karton aussehen wie eine gute Spielkarte?


    Wie gesagt, das ist mir auch ein Rätsel. Jedenfalls ist der Effekt schon auf vielen Karten aus China gewesen und wurde offensichtlich für die Boxen übernommen.

  • Zitat

    Wie gesagt, das ist mir auch ein Rätsel. Jedenfalls ist der Effekt schon auf vielen Karten aus China gewesen und wurde offensichtlich für die Boxen übernommen.


    Also imo ist das einfach ein Nebeneffekt des Billigdruckes.


    Ich habe mir mal IJdD und Puerto Rico angeschaut und kann jetzt ehrlich gesagt nich wirklich einen Unterschied ausmachen. Also ich sehe da keine verschlechterung in der Qualität.


    Atti


  • Ich möchte gar nicht, dass das hier zu einer Diskussion ausartet, aber der Spielplan liegt meines Wissens nicht 100% flach auf, die "Dächer" sind mal allerbilligste Pappe und überhaupt sind Münzen und Plättchen nicht so sauber ausgestanzt wie ich es bei Ludofact erwarte und in der Regel auch bekomme.

  • Zitat

    Ich möchte gar nicht, dass das hier zu einer Diskussion ausartet,


    Foren in denen Diskutiert wird? - Um Gottes willen, wo würden wir dahin kommen? ;-)


    Zitat

    aber der Spielplan liegt meines Wissens nicht 100% flach auf, die "Dächer" sind mal allerbilligste Pappe und überhaupt sind Münzen und Plättchen nicht so sauber ausgestanzt wie ich es bei Ludofact erwarte und in der Regel auch bekomme.


    Scheinbar hast du ein Montagsexemplar bekommen. Der Spielplan liegt so "flach" auf wie es bei einem 2 mal gefalteten Plan halt ist. HvG liegt ebenso "flach" oder halt auch nicht flach aus. Wieso die Dächer eine andere Qualität haben sollen als die sonsten Counter wundert mich ein wenig - zumindest bei mir war das alles auf den selben Stanzbögen und es ist 100% die gleiche Pappqualität auf wie das sonstige Material, welches absolut identisch zu z.B. Puerto Rico oder HvG ist. An welchen Punkten machst du "allerbilligste Pappe" denn fest? Würde mich mal ernsthaft interssieren.


    Nimm mal einen Counter aus PR oder IJdD und schau dir den Querschnitt der Pappe an (einfach mal die Counter von der Seite her betrachten) und dann nimm einen aus Conan. Und wenn du schon dabei bist, dann kannst du dir auch gleich mal die Oberfläche der Counter ansehen. Da wirst du sehen, das eine ist wirklich gute Qualität und das andere nicht so gute Qualität. Beides reicht zum Spielen natürlich 100% aus und auch über die schlechtere Qualität von Conan kann man sich nicht wirklich beschweren. Mir fällt es aber immer wieder auf -


    Achso das die Münzen nicht sauber ausgestanzt sind (also scheinbar nicht mittig gedruckt sind), ist bei IJdD absicht!


    Atti

  • ANZEIGE