23.03.-29.03.2009

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wird bei mir wieder eine arbeitsreiche Woche - demnach höchstens mal ein paar Partien Mystery Rummy im Hotel.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Dann leg ich mal los. Gestern gabs:


    Emerald >>> nix besonderes aber ich mags irgendwie


    Bombay >>> bei rosa Elefanten bin ich mir immer nicht sicher ob ich nicht zuviel getrunken habe :prost:


    Bakong >>> kurzweiliger Wettlauf durch den Dschungel. Gefällt mir besser als Hurry Cup vom gleichen Autor. Gaukelt einen nicht mehr vor als es ist.


    Heckmeck am Bratwursteck >>> ist schon deprimierend wie wenig Würmer ich abbekommen habe


    Valdora >>> Auch wenn ich immer wieder mit Silber Ausrüstung oder mit Gold Aufträge kaufen wollte ( ich bin einfach zu Alt für diese Welt ) fand ich es ein Klasse Spiel. Keine allzu komplizierten Regeln. Trotzdem eine Verzahnung die ihre Tücke erst im laufe des Spiels offenbart, angenehme Spieldauer. Meines Erachtens das beste der neuen Schacht Spiele.

  • Ich war zwar nicht gefragt, aber antworte trotzdem :-)


    Bombay hat uns positiv überrascht!
    Kein Brainburner, aber wieder ein nettes Spiel von Ystari.
    Einfache Regeln, aber trotzdem anspruchsvoll.
    Nette Ausstattung (wirklich schöne Elefanten und Paläste), auch wenn das Plastik wohl noch eine Weile stinken wird.
    Die Sichtschirme sind allerdings suboptimal. Den rosa Elefanten erkenne ich ja noch, aber die anderen Farben lassen sich auf den Schirmen nicht unterscheiden. Statt gelb, grau, schwarz und braun sind es Nuancen verschiedener Grautöne.
    Die erste Partie endete mit 24, 23 und 23 Rupien. Die zweite dann mit 24, 21 und 19. Wir sind gespannt auf die erste 4er-Partie am heutigen Tage (Nein Ode, ich werde es nicht zu zweit testen! :peace: ), das wird sich sicher anders spielen, da doppelt soviele Handelsstationen im Spiel sind.
    Bombay am Donnerstag: Das Spiel macht weiter Laune. Inzwischen lernen wir die "Wegezölle" schätzen. Das Feld auf der Hauptstraße links neben den beiden freien Feldern scheint uns zu stark zu sein. Baut jemand (der Startspieler) hier einen Palast und sackt durch Glück noch eine wichtige Palastmarke (Stadtwappen) ein, ist das viel zu stark!


    Und nochmal Bombay: 3 Partien am Freitag, alle gewonnen (Nein, man kann es nicht solo spielen!). Das Spiel macht richtig Spaß :-)



    Eine Frage der Ähre
    am Dienstag hat seinen guten Eindruck in einer 5er-Partie bestätigt. Wermutstropfen für Vielspieler ist der entscheidende und stark glücksabhängige Einfluß der Tierplättchen. Zu dritt (und auch zu zweit) möchte ich es nicht (mehr) spielen, da mir die Farmpunkte bei dieser Spielerzahl verschwendet erscheinen. Auch hier steht heute meine erste 4er-Partie an.
    Donnerstag: Meine erst 4er-Partie habe ich in einer Alptraumkonstellation verloren. Ein Spieler war enteilt. Ich lag aussichtsreich auf 3. Der Spieler an 2 und der Spieler an 4 spielten fortan konsequent gegen mich und nicht gegen den Führenden. Der Zweite, um seinen Platz zu schützen, der Vierte, um mich vielleicht doch noch zu holen. Am Ende gelang beides und ich war echt bedient.
    Fazit: Deutlich glücksabhängiges Spiel, das trotzdem Spaß macht.


    Mandras

    2 Mal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • rojack. Bin mal auf den Spielbericht gespannt, wenn Du Paths of Glory fertig hast?
    Spielt der PC die Gegenseite oder muss man zu zweit vor dem Rechner sitzen?
    Ich bin gerade am überlegen ob ich PoG oder Gringo über Vassal mal testen soll,
    aber menschliche Gegner bevorzuge ich eigentlich. :box:
    Mit VASSAL habe ich aber noch kein Erfahrung gemacht.


    Bombay klang nach der ersten Durchsicht der Spielregel schon interessant für mich.
    Das Spiel hat aber bisher noch keiner von uns.

  • Zitat

    Original von Bundyman
    rojack. Bin mal auf den Spielbericht gespannt, wenn Du Paths of Glory fertig hast?


    Na einen Spielbericht wird es von mir sicher nicht geben, schließlich habe ich 70+ Partien PoG hinter mir.


    Zitat


    Spielt der PC die Gegenseite oder muss man zu zweit vor dem Rechner sitzen?
    Ich bin gerade am überlegen ob ich PoG oder Gringo über Vassal mal testen soll,
    aber menschliche Gegner bevorzuge ich eigentlich.
    Mit VASSAL habe ich aber noch kein Erfahrung gemacht.


    Es gibt keine KI bei VASSAL, auch Regeln sind keine implementiert. Du musst die Regeln kennen und wissen wie es zu spielen ist und Du brauchst natürlich einen Mitspieler.
    VASSAL und das PoG-Mod stellen Dir nur eine das Spiel inkl. aller Karten und Counter dar und sorgen für die Verbindung zu Deinem Mitspieler und die Synchronisation des Spiels.


    Ich mache dazu einen Teamspeakserver auf und dort connecte ich mich mit meinem Mitspieler. Skype oder zig andere Programme ermöglichen Dir aber das gleiche.


    Richtig schön ist, dass man die Partie nicht in einem Rutsch fertig spielen muss. Die 6+ Stunden hat man abends unter der Woche selten. So macht man einfach so viele Turns wie Zeit ist, speichert und spielt beim nächsten Mal weiter.

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • Zitat

    Original von rojack


    Na einen Spielbericht wird es von mir sicher nicht geben, schließlich habe ich 70+ Partien PoG hinter mir.


    Wenn Du keinen Spielbericht schreiben willst, kann ich das schon gut verstehen (ich wäre auch nicht begeistert).
    Aber Deine Begründung, die verstehe ich nicht. Du wärst schließlich prädestiniert dafür, oder nicht? :pleased:


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Wie ist denn Dein erster Eindruck von Bombay.


    Mandras hat ja schon einiges angemerkt. Ich glaub ich hatte mich letzte Woche schon mal geäußert. Ich finde das Spiel o.k. Es ist sicher nicht das stärkste von Ystari aber gemessen an der Spieldauer passt es schon. So richtig viel kann man für seine Aktionen nicht machen da die Wege doch recht lang sind. Wir haben es bisher zweimal in der Standartaufstellung gespielt. Vielleicht wird es mit einer zufälligen Verteilung der Plättchen spannender. Die Sichtschirme sind wie gesagt ein Witz. So ein "Pastellwahn" kannte ich bisher nur von "Durch die Wüste"


    Kurz: Ich würd es wieder spielen aber nicht vorschlagen. Und für den derzeitigen Preis bietet es für mich zu wenig

  • ANZEIGE
  • Warbear: ich sehe Spielberichte als frühen Eindruck eines Spiels. Also wenn es meine dritte oder vierte Partie wäre, das Spiel dazu noch recht neu, so daß andere von dem Spielbericht einen gewissen Nutzen hätten, dann würde es Sinn machen. Aber bei einem fast 10 Jahre (*schluck*) alten Spiel ist es IMO witzlos. Ich denke sowas wird man im Internet finden (grognard, consimworld, PoG-Fanpages).

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • Zitat

    Original von rojack
    Warbear: ich sehe Spielberichte als frühen Eindruck eines Spiels. Also wenn es meine dritte oder vierte Partie wäre, das Spiel dazu noch recht neu, so daß andere von dem Spielbericht einen gewissen Nutzen hätten, dann würde es Sinn machen. Aber bei einem fast 10 Jahre (*schluck*) alten Spiel ist es IMO witzlos. Ich denke sowas wird man im Internet finden (grognard, consimworld, PoG-Fanpages).


    Ohne jetzt groß darauf rumreiten zu wollen, vermute ich erst mal, daß Du hier Spielbericht mit PEEP, Renzension oder Review verwechselt hast. Bei BGG gibt es täglich jede Menge Spielberichte auch zu älteren Spielen. Und viele davon machen Sinn und sind nützlich, wie ich finde, jedenfalls für mich.


    Und "im Internet", genau das sind wir hier doch, oder etwa nicht? :)


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear


    Ohne jetzt groß darauf rumreiten zu wollen, vermute ich erst mal, daß Du hier Spielbericht mit PEEP, Renzension oder Review verwechselt hast. Bei BGG gibt es täglich jede Menge Spielberichte auch zu älteren Spielen. Und viele davon machen Sinn und sind nützlich, wie ich finde, jedenfalls für mich.


    Und "im Internet", genau das sind wir hier doch, oder etwa nicht? :)



    a) reitest Du darauf herum :)
    b) PEEP = ERSTER Eindruck - was es bei mir nicht sein kann
    c) Rezension und Review sind dasselbe - und davon gibt es schon viele.
    d) "im Internet" hatte ich durchaus mit Beispielen verdeutlicht, was Dir beim Zitieren wohl entgangen ist.
    e) sind wir wohl etwas off-topic.


    Grüßle.

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --


  • b, c, e) volle Zustimmung, das war nicht die Frage, und ich hatte auch nie was anderes behauptet
    d) nein, ist mir durchaus nicht entgangen
    a) das wird künftig nicht mehr vorkommen, versprochen


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von rojack
    Aber bei einem fast 10 Jahre (*schluck*) alten Spiel ist es IMO witzlos.


    Wirklich nicht.
    Im Gegenteil.
    10 Jahre haben viel Neues am Markt erscheinen lassen, was bei einer aktuellen Rezension gut einfließen kann und somit schon sehr wichtig sein kann.



    Und OnTopic: gestern wieder Race for the Galaxies gespielt. Bin vom Zusammenspiel von Phase 4 (verbrauchen) und 5 (erzeugen) voll begeistert. Eben dass es Verbraucher braucht... unheimlich gelungen.
    Ich hatte zwar kein gutes Händchen, da ich kaum Planeten zog und nur nutzlose 6er Entwicklungen - ja, ich hab verloren - aber egal: das Spiel ist stimmig und funktioniert ausgesprochen gut und macht riesen Spass.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Marcus
    1 x Wikinger die vergessenen Eroberer


    Kommt morgen auch bei uns auf den Tisch :)


    Heute:


    Arche Opti Mix - zu dritt, definitiv kein Kinderspiel aufgrund der vielen Legebeschränkungen, erster Eindruck etwas verhalten, sehe aber Potential nach weiteren Partien


    Attika - zu zweit, sehr interessant, meinem Mitspieler hat es nicht so gefallen, ich habe auch sehr deutlich gewonnen :box:

    Einmal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Es ist nett :-) Der Zugmechanismus im Windrad ist zwar keine neue aber bei diesem Spiel durchaus passende Idee. Man muß schon abwägen zwischen einer reichen Ernte für ein selbst und dem Gegener das erlangen der dringend benötigte Frucht in seinen nächsten Zug zu ermöglichen. Aber der Punkte gibs da viele. Und irgendwas laßt sich immer machen. Unser Spiel ( für alle das Erste ) ging sehr knapp aus. Beim zweiten Spiel würde das sicher schon anders aussehen. Kurz: Ich würde es wieder Spielen aber zulegen werde ich es mir nicht

  • Ich sehe die Gefahr, daß es mit den falschen Leuten sehr AP anfällig ist... Da kann man sich doch bestimmt totoptimieren - oder.


    Ich habe es trotzdem bestellt, weil ich die HiG-Spiele meistens gerne spiele (z.B. Wikinger)...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Gestern mal wieder gespielt:


    Herr der Ringe: Die Entscheidung von Kosmos...Waren wieder einige sehr schöne und spannende Partien....Immer noch gut ...Hat von euch eigentlich schon jemand mal die Luxusversion davon gespielt?


    Sternenschiff Catan Auch ein tolles Spiel...Gefällt mir wesentlich besser als Anno 1701 (das Kartenspiel)


    Revolte in Rom: Spannend und gut. Irgendwie ein Jammer, das Queen Games das Spiel so schnell verramscht hat :-(( Weiß jemand von euch, ob das Spiel Revolte in Rom II überhaupt noch erscheinen soll?


    Spielerische Grüße
    Marc

  • Zitat

    Original von Mandras
    (Nein Ode, ich werde es nicht zu zweit testen! :peace: ),


    Kein Thema. Haben es jetzt selber...


    Zitat

    Original von Mandras
    das wird sich sicher anders spielen, da doppelt soviele Handelsstationen im Spiel sind.


    Nein, zu zweit werden die Handelsstaionen halbiert. Äh... Also, nicht die Plättchen durchschneiden! Von jeder Farbe bleibt eine Station aufm Tisch...

  • Meine Partien in dieser Woche:


    1x Grant Takes Command (MMP - GCACW Series #7) - Scenario 5
    2x Combat Commander Stalingrad Pack (GMT) - Campaign 45
    1x Runebound II - Exp.3 Sands of Al-Kalim (FFG)
    2x Runebound II - Exp.4 The Frozen Wastes (FFG)
    1x ASL - Operation Veritable - Scenario HS30


    Wenn jemand Näheres wissen will, einfach nachfragen ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Hallo Warbear,


    bin etwas erstaunt darüber, daß Du Runebound spielst. Das ist doch dieses Fantasy-Spiel, bei dem man auf einem Plan rumhirscht...


    Hatte Kritiken gelesen, daß das Spiel nicht so "prall" sein soll. Hatte meine Version damals verkauft. Das Spiel passt doch eigentlich gar nicht in Dein Beuteschema - oder? Versuchst Du die alten Talisman Zeiten damit wiederzubeleben? Nostalgie?


    Schmunzelnde Grüße :gucki:
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Nabend,



    na los, ode, dann gib du als "2 Spieler Experte" doch auch mal deinen Senf zu Bombay ab, ich bin sehr gespannt... :)


  • Aber, aber, Leute einfach so in Schubladen zu stecken, sowas macht man doch nicht! Pfui!
    Du hättest nur in mein Profil schauen müssen ...


    Mir gefallen Spiele wie Runebound. Ich mag's, in Fantasien rumzustromern und einfach nur zu schauen, was einem alles so zustossen kann.


    Das ist keine Nostalgie bei mir, ich hatte schon immer eine ausgeprägte Fantasy-Ader. Und die wurde schon mit einer ganzen Menge an Fantasy-Spielen befriedigt, nicht nur mit Talisman (Games Workshop) und all seinen Expansions. Das reicht u.a. vom alten Verließ (Parker) über Sorcerer's Cave (Gibsons), die ganzen alten Games Workshop Spiele, Titan (AH), Wizards (AH), Magic Realm (AH) bis zu den neuen FFG Spielen wie Runebound, Descent und World of Warcraft.


    Eine entsprechende Science Fiction Ader habe ich übrigens auch noch ... :pleased:


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Beim Spieletreff am Samstag gabs:


    Shogun zu fünft. Hat sehr gut gefallen. Nicht zuletzt weil ich mit einem Pünktchen Vorsprung gewonnen habe.. :box:


    Boomtown. Irgendwie beliebiges Spiel mit beliebigem Thema. War nicht so mein Fall...


    Seenot im Rettungsbot zu viert. Obwohls ganz lustig war ist der Funke diesmal nicht so übergesprungen. Eventuell ists zu fünft oder sechst noch besser.


    Im Schutze der Burg zu viert. Ich fands zu zweit irgendwie besser. Ich hatte während des Spiels immer das Gefühl, 12 Aktionen im ganzen Spiel sind mir zu wenig. Das Gefühl war am Ende des Spieles immernoch dasselbe.


    Bang zu sechst und einmal zu fünft. Macht Spass!



    Am Sonntag dann in einer Dreierrunde:


    Wallenstein zu dritt. Ich kann mich schwer festlegen, ob mir Shogun oder Wallenstein besser gefällt. Shogun hatte etwas die Nase vorn, aber auch nur, weil wir es in einer Fünferrunde gespielt haben. Bei gleicher Spielerzahl sehe ich Wallenstein vorne, nicht zuletzt wegen der bekannteren Karte. Die Regeländerungen sind nun wirklich Details in meinen Augen.


    Acquire


    So kanns gerne weitergehen.


    Grüsse aus der Schweiz


    Birger

  • Freitag: Acquire zu dritt, naja macht nicht so viel Spass, wie eine Partie zu fünft und man muss sich etwas mehr beim Kauf in die Unternehmen eindecken, ich hatte keine Fusion und so lief mein Konto blank, Folge 5 Runden warten, weitere Folge davon: Platz 3/3 :-( . Ich spiel Acquire nur noch mit 4, 5 oder 6 Personen.Agricola zu dritt, nur einmal Nachwuchs und einmal eine nicht so gute Ausbildung zu Beginn, Folge: erneut Platz 3/3. :-((
    So ein Mist auf dem Bauernhof.

    Samstag: Zweimal Pandemie mit vier Personen in der Einsteigerversion (Seuchen, Epidemien), erste Partie verloren, in der zweiten Partie gewonnen.


    Sonntag: Stone Age zu viert, Platz 2/4. 2 Stunden für ein schönes Spiel mit vielen Wegen zum Sieg.

  • Hiho,


    Samstag Sword of Rome zu Viert. Hat irgendwie nicht so richtig funktioniert. Lag vieleicht (mit ziemlicher sicherheit) daran das der Gallier nicht bestrebt war überhaupt Siegpunkte zu machen. Das hatte als Kettenreaktion zu folge, das der Römer nichts besonderes zu tun hatte und konnte den Sieg ganz locker nach hause schaukeln.


    Sonntag haben wir das ganz nochmal probiert diemal zu dritt und diese Partie lief schonmal ganz anders. Der Gallier ist nicht im Spiel und durch einen Automatismus wird wechselseitig der Römer und der Etrusker gestichelt - klappt einwandfrei.
    SoR ist imo eins der Spiele was nur dann seinen Reiz entfalten kann, wenn alle Spieler vernünftig spielen.


    Sonst noch am Sonntag:


    Diamant - ich finds ein gutes "Push your Luck", wobei es mir besser gefällt als Can't Stop.


    Nottingham - immer wieder gerne als Lückenfüller oder Absacker genommen.


    Roll Through the Ages - auch das mag ich sehr gerne. Hier muss man nicht etwas bestimmtes Würfeln, sondern muss aus dem gewürfelten was machen - schleisslich stellt jedes Würfelergebnis etwas positives dar.



    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Samstag Sword of Rome zu Viert. Hat irgendwie nicht so richtig funktioniert. Lag vieleicht (mit ziemlicher sicherheit) daran das der Gallier nicht bestrebt war überhaupt Siegpunkte zu machen. Das hatte als Kettenreaktion zu folge, das der Römer nichts besonderes zu tun hatte und konnte den Sieg ganz locker nach hause schaukeln.


    Sonntag haben wir das ganz nochmal probiert diemal zu dritt und diese Partie lief schonmal ganz anders. Der Gallier ist nicht im Spiel und durch einen Automatismus wird wechselseitig der Römer und der Etrusker gestichelt - klappt einwandfrei.
    SoR ist imo eins der Spiele was nur dann seinen Reiz entfalten kann, wenn alle Spieler vernünftig spielen.


    Viele Spiele fallen mehr oder weniger in sich zusammen, wenn nicht alle richtig mitspielen.


    Bei uns hatten die Dreier-Partien nie richtig funktioniert. Ist aber schon lange her, ich kann mich nicht mehr genau erinnern, warum.
    Hast Du Sword of Rome schon mal zu fünft gespielt?


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Viele Spiele fallen mehr oder weniger in sich zusammen, wenn nicht alle richtig mitspielen.


    Also bei SoR finde ich es schon sehr ausgeprägt. Hier müssen alle Spieler darauf achten dass das Spiel in der Balance bleibt. Und es ist mehr als nur ein "Bash-the-Leader" - das ist ja gerade das schwierige.


    Zitat

    Bei uns hatten die Dreier-Partien nie richtig funktioniert. Ist aber schon lange her, ich kann mich nicht mehr genau erinnern, warum.
    Hast Du Sword of Rome schon mal zu fünft gespielt?


    Also ich fand's zu dritt sehr gut gelungen. Das der Gaul über die Ereigniss-Tabelle abwechselnd den Etrusker und den Römer haut fand ich ganz gut. (Wahrscheinlich weil in der 4er Partie der Gaul alles was er hatte auf den Etrusker geworfen hat, der Reste davon hat der Römer dann leicht geputzt, nachdem er dem Samniten in seine Schranken verwiesen hat (was er leicht konnte, da der Etrusker ja 100% mit dem Gaul beschäftigt war). Das führte dann zu fragen wie "Was mache ich eigentlich wenn ich (der Römer) keine Counter mehr habe (im Vorrat, nicht auf dem Plan)?" :-)


    SoR ist ein chaotisches Spiel ganz klar, aber das passt nunmal zu dieser Zeit in dieser Region.


    'ne 5er Partie habe ich noch nicht gemacht, bin ich grundsätzlich aber nicht abgeneigt - mal sehen ob wir am Sonntag vieleicht eine 5er Runde zusammenbekommen, wäre prima. Gibt es eigentlich ein 4er Szenario ohne den Gallier? - Also Rom, Griechenland, Smniten/Etrukser & Cartago ? - Ist imo eine bessere Konstellation als ohne Cartago und mit Gallier? - Muss ich doch mal bei BGG nach schauen.


    Atti

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Hallo Warbear,


    bin etwas erstaunt darüber, daß Du Runebound spielst. Das ist doch dieses Fantasy-Spiel, bei dem man auf einem Plan rumhirscht...
    ...
    Das Spiel passt doch eigentlich gar nicht in Dein Beuteschema - oder?


    Nu' aber mal Vorsicht, bring' meinen Spielpartner nicht auf dumme Gedanken... :mad:


    Mir haben beide Partien Spaß gemacht, auch wenn Warbear das Spielziel schneller erreichen konnte. Sands of Al-Kalim fand ich interessanter zu spielen, das wird bestimmt bald mal wieder auf den Tisch des Hauses kommen. :-)

  • Das ist ja witzig. Dank an KMW, der die Infos selber noch nicht rausgehauen hat...


    Was ist denn da bei Queen Games los? Neues Schachtelformat?

  • dann liefere ich meine zwei Abende auch noch kurz nach ;-)


    am Donnerstag zu zweit:


    haben uns nach laaanger Zeit im vorhinein mal wieder ein Siedler-Karten-Turnierset zusammengestellt. Konnte beide Partien dann auch für mich entscheiden. Haben wir vor ein paar Jahren wöchentlich gespielt....jetzt fast überhaupt nicht mehr, da immer die längeren Strategiebrocken auf den Tisch kommen. War aber mal wieder schön. Diese Woche wollen wir uns wieder ein neues zusammenstellen ;-)


    dann gabs noch 3x Revolte in Rom (einfaches aber nettes Kartenwürfelspiel....wobei wir den Händler zu stark finden...evtl. aber ein Anfängerproblem)


    am Samstag zu viert:


    Caylus (erstmals gespielt - kam aber ganz gut an und soll nächstes Mal gleich wieder auf den Tisch kommen...wenn es nach mir geht ;-)
    Bausack (zur Zeit einer meiner Lieblinge - dieses Spiel gefällt jedem) unglaublich was für Gebilde möglich sind ;-)
    Zum Abschluss dann noch eine Runde Würfel Bingo. Nettes kurzweiliges Spiel, was sich auch mit jedem spielen lässt

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • Zitat

    Original von ode
    Was ist denn da bei Queen Games los? Neues Schachtelformat?


    Was meinst du damit? Meinst du weil das Gladiator Cover so breit ist?


    Nimm dir mal einen Queen-Deckel und schaue ihn dir von der großen linken Seitewand rüber zur rechten Seitenwand an, die ergeben immer ein komplettes Bild.
    Das Cover von Gladiator ist einfach nicht geknickt und Rom wird wohl nur kleiner abgebildet sein.


    Denke schon das die das selber Format haben werden.

  • Da verlangst du jetzt aber viel von mir! Da muss ich ja um die Ecke denken!!! Hast aber Recht... :aufgeb: