30.03.-05.04.2009

  • Neue Woche neue Spiele?


    Bei mir kommen diese Woche per Postbote:


    Smallworld
    Finca


    Von letzter Woche noch neu sind


    AoS 3rd
    Valdora


    AoS 3rd habe ich schon solo gespielt... Hat wieder Spaß gemacht.


    Hoffe zum Ende der Woche noch ein paar Neuheiten spielen zu können (vielleicht Samstag Abend?).


    In der Woche vielleicht mal ein Mystery Rummy abends??? Schaun wa mal :)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Bei AoS 3rd ist eine Karte dabei, mit der man Solo oder zu Zweit spielen kann!


    Barbados und Lucia...


    Der Plan ist allerdings nicht mounted.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Runebound 2nd Ed. zu zweit. Zum ersten mal gespielt, ist ja ein ganz schönes Spiel. Wir sind leider nicht dem elenden Zauberer und seinen drei Drachenrunen habhaft geworden. Es soll bald eine -echte- Partie folgen, wo wir das Regelwerk nicht mehr zur Hand nehmen müssen.
    Es gab noch ein paar Fragen, z.B. darf ein Verbündeter auch Rüstung, Artefakte und Waffen besitzen bzw. einsetzen? Werden die Juwelencounter mit dem Sonnenkranz auf dem Spielfeld mehr als einmal aufgefüllt?

  • Zitat

    Original von Bundyman


    - Es gab noch ein paar Fragen, z.B.
    1. darf ein Verbündeter auch Rüstung, Artefakte und Waffen besitzen bzw. einsetzen?
    2. Werden die Juwelencounter mit dem Sonnenkranz auf dem Spielfeld mehr als einmal aufgefüllt?


    1. Nein
    2. Ja

  • Hiho,


    Gestern gab es eine Partie BtB (Barbarossa to Berlin) und ich bin doch sehr angetan. Vor Urzeiten (anno '04 oder so) haben wir das Spiel mal versucht und unser Eindruck war gut, aber wirklich verstanden hatten es wir nicht. Wieso kann ich nicht wirklich nachvollziehen, denn das Spiel hat gar nicht so wilde Regeln. Die sind sehr überschaubar und in sich auch recht logisch.


    Das Spiel ist super kurzweilig, und hochinteressant. Natürlich entwickelt das Spiel erst seinen Reiz, wenn man die Karten kennt, da sie massiv aufeinander aufbauen und da muss man schon wissen welche Karten es gibt, in welchem Deck sie sind (Blitzkrieg oder Total War) und welche Karten welche als vorraussetzung haben. Es macht aber durchaus Spass das im Spiel herrauszufinden! :-)


    Das Kampfsystem ist klasse. Durch den rel. geringen Spielraum bei den Würfelergebnissen kann man durch enormes Glück oder Pech beim Würfeln es nicht wirklich verreissen. Weilweise ist es auch völlig wurst was man würfelt, es ändert nichts am Ausgang des Kampfes. Das gefällt mir ziemlich gut, und die Tabelle dazu ist recht übersichtlich.


    Ich denke das Spiel wird jetzt erstmal häufiger auf dem Tisch landen.
    Ein bisschen schade ist, das es nur ein Szenario gibt bzw. das es keine Szenarien gibt. (Es gibt das Tournament Szenario, ich weiss das meine ich aber nicht)


    Atti

  • Also ich habe den Spielenamen das erste Mal gehört.


    Erst einmal geboardgamegeeked und siehe da:


    :guck: http://www.boardgamegeek.com/boardgame/39683


    Ein neuer Rosenberg.


    Wie ist denn die erste grobe nicht verbindliche und absolut oberflächliche Einschätzúng von Dir zu dem Spiel, Dom?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Das ist ja lustig!


    Dachte, die hier vorhandenen Freaks wissen schon lange bescheid! Vor allem, da es seit ein paar Tagen auch bei der Spielbox bei den Spielenews steht...


    Und hier noch eine schöne Sache, die jeder weiß, der/die im StudiVZ angemeldet ist: Es wird wohl noch zwei weitere Spiele dieser Art geben...

  • Zitat

    Original von ode
    Das ist ja lustig!


    Dachte, die hier vorhandenen Freaks wissen schon lange bescheid! Vor allem, da es seit ein paar Tagen auch bei der Spielbox bei den Spielenews steht...


    Und hier noch eine schöne Sache, die jeder weiß, der/die im StudiVZ angemeldet ist: Es wird wohl noch zwei weitere Spiele dieser Art geben...


    Die Frage ist nur, wieviele Spiele dieser Art man noch spielen will. Ich finde Le Havre ja ganz gut, aber gekauft habe ich es bisher nicht, da mir Agricola irgendtwo ausreicht.

  • Zitat

    Original von stmountain


    Die Frage ist nur, wieviele Spiele dieser Art man noch spielen will. Ich finde Le Havre ja ganz gut, aber gekauft habe ich es bisher nicht, da mir Agricola irgendtwo ausreicht.


    Also ich persönlich noch möglichst viele , wobei ich mich Frage was mit "Spiele dieser Art" gemeint ist, Agricola und Le Havre haben zwar Gemeinsamkeiten ,sind aber doch eigenständige und ziemlich verschiedene Spiele.
    Vor den Toren von Loyang und Mercator werden sich noch stärker von Agricola unterscheiden.


    Ich freue mich schon sehr auf beide Spiele, wobei ich mir wünschen würde das Mercator schon dieses Jahr und nicht erst 2010 oder später kommt.


    Wer Informationen braucht ,es gibt wie Ode schon angesprochen in StudiVZ/MeinVZ Gruppen zu den Spielen und auf BGG gibts auch schon Einträge ,plus Reviews und Fotos.


    http://www.boardgamegeek.com/boardgame/39684 (Mercator)
    http://www.boardgamegeek.com/boardgame/39683 (Loyang)

  • Zitat

    Original von Stonie


    Also ich persönlich noch möglichst viele , wobei ich mich Frage was mit "Spiele dieser Art" gemeint ist, Agricola und Le Havre haben zwar Gemeinsamkeiten ,sind aber doch eigenständige und ziemlich verschiedene Spiele.


    Agricola und Le Havre sind beides Worker Placement Spiele mit starkem Ressourcen Management. Ersteres ist ja spätestens seit Caylus ziemlich in Mode. Das ist im Grunde nichts schlechtes, aber gerade diese drei Spiele arten manchmal ziemlich in Arbeit aus, anstatt "Spaß" zu bereiten.



    Das hört sich ja ganz vielversprechend an, ich werde auf jeden Fall beide ausprobieren, wenn sie draußen sind. Vielleicht auch früher, der Freund meiner Schwester hat eine Connection zu Uwe.


    Ich kenne auch die StudiVZ-Gruppen. Wenn ich richtig bin, bist du doch auch der Autor der Jahreszeiten-Erweiterung für Agricola, oder?

    4 Mal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Ja ,der bin ich , würde aber auch ohne diese Tatsache so über diese beiden Spiele schreiben.


    Wegen Workerplacement ,hast du auch recht ,aber als Arbeit würde ich das nicht bezeichnen , da seh ich das rechnen bei Funkenschlag (und habs mir deswegen auch abgewöhnt) oder das rumschieben bei IWdZ ,,schon eher als Arbeit.


    Wenn du Agricola und Le Havre ,manchmal als zu anstrengend empfindest ,wirst du mit Loyang wahrscheinlich keine Freude haben , ist ein ziemliches Schwergewicht ,wobe es im Gegensatz zu den ersten beiden kein Workerplacement ist ,sondern eher ein Karten getriebenes Spiel ist.

  • Gestern zu zweit Finca gespielt.


    War okay. Gewundert hat mich nur, daß die Regel "alle Früchte einer Sorte abzugeben" bei uns keine Rolle gespielt hat. Es waren immer genug vorhanden.



    Spielsteine und Eselskarren werden ja nach Anzahl der Spieler ins Spiel genommen und die Karren waren dann auch manchmal knapp.


    Aber meiner Frau hats gut gefallen, nach zwei Samstagen Battlestar Galactica, die sie nicht so prickelnd fand. :blumen:

    Ich hasse Menschen, die mitten im Satz....

  • Meine Partien in dieser Woche:


    1x Grant Takes Command (MMP - GCACW Series #7) - Scenario 6
    1x Combat Commander Stalingrad Pack (GMT) - Campaign 45
    1x Combat Commander (GMT) - Tournament-Scenario T1
    1x ASL Turning the Tide Scenario Pack (MMP) - Scenario U24 (über VASL)
    1x ASL Starter Kits (MMP) - Scenario S24
    1x Notre Dame (Alea)


    Wenn jemand Näheres wissen will, einfach nachfragen ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Wie ist denn die erste grobe nicht verbindliche und absolut oberflächliche Einschätzúng von Dir zu dem Spiel, Dom?


    Schreibe gerade nen Bericht dazu, schick dir den Link sobald er fertig ist :)


    Zitat


    Die Frage ist nur, wieviele Spiele dieser Art man noch spielen will. Ich finde Le Havre ja ganz gut, aber gekauft habe ich es bisher nicht, da mir Agricola irgendtwo ausreicht.


    habe Le Havre noch nie gespielt. Was ich aber defintiv sagen kann ist, dass sich Vor den Toren von Loyang doch stark von Agricola unterscheidet. Als Gameplaymässig.


    Zitat


    Ich freue mich schon sehr auf beide Spiele, wobei ich mir wünschen würde das Mercator schon dieses Jahr und nicht erst 2010 oder später kommt.


    Hehe, naja, ich glaube das wäre nicht so gut. In Essen erscheinen dann dieses Jahr die Agricola Erweiterung und Loyang. Ich denke das reicht erstmal, an beiden Spielen hat man erstmal genug zu spielen. Außerdem sind da ja noch die ganzen anderen Spiele die dieses Jahr so erscheinen :)

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Heute zwei mal Sword of Rome auf dem Spielebrunch gespielt, beide male zu viert. Das spiel gefällt mir echt immer besser. Zwischenzeitlich fand ich etwas sehr Chaotisch, inzwischen stört mich das aber nicht mehr. Klar, es ist ziemlich chaotisch, aber trotzdem auch recht gut.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Von mir aus kann das auch so weitergehen mit den Spielen von Uwe! AGRICOLA und LE HAVRE sind mir mit das Liebste, was in meinem Regal steht!


    Stonie? Weißt du eigentlich, ob man Loyang auch alleine spielen kann?

  • Zitat

    Stonie? Weißt du eigentlich, ob man Loyang auch alleine spielen kann?


    Nachdem BGG 1-4 sagt und ich glaube das Uwe auf sowas wert legt sag ich einfach mal ja , aber ich werde mal nachfragen .


    Zitat

    Hehe, naja, ich glaube das wäre nicht so gut. In Essen erscheinen dann dieses Jahr die Agricola Erweiterung und Loyang. Ich denke das reicht erstmal, an beiden Spielen hat man erstmal genug zu spielen. Außerdem sind da ja noch die ganzen anderen Spiele die dieses Jahr so erscheinen


    stimmt schon ,aber ich finde einfach das Mercator ,das bessere Spiel ist. Wobei ich Loyang dreimal gespielt habe und Mercator nur einmal.

  • am Freitag zu viert:


    Los gings mit Wyatt Earp. Ganz nettes Kartenspiel für den Beginn oder zwischendurch. Dann stand endlich mal wieder Cuba auf dem Plan. Wußte gar nicht mehr, dass es so gut ist ;-) Hat mir wieder mal sehr gut gefallen. Es war absolut spannend bis zum Schluss. Wir lagen alle sehr eng beieinander obwohl jeder eine komplett andere Strategie gefahren ist. Das gefällt mir an diesem Spiel. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und alle können zum Ziel führen. Weiter gings dann mit Monstermaler. Zwar kein richtiges Spiel aber witzig ;-) Zum Abschluss gabs dann noch eine Partie Haste Worte. Ganz nettes Partyspiel. Mein Lieblingspartyspiel ist und bleibt aber Time's up

    Alea iacta est :up:


    Spieleabende in und um Passau?! Jederzeit :triniti:

  • Zitat

    Original von ode
    Stonie? Weißt du eigentlich, ob man Loyang auch alleine spielen kann?


    Ja, gibt auch wie gewohnt eine Solovariante.

  • Hi Ho !


    am Freitag ein Stone Age zu dritt, das aber ganz miserabel lief und ich nicht mal über 100 Punkte kam. Das ist
    aber bei Stone Age eigentlich die Pflicht. Der Sieger hatte 186 Punkte und ist uns über die Zivilisationskarten in Sachen Punkten weggelaufen.
    Gestern ein Runebound zu dritt und passenden 2 Karten-Erweiterungspacks. Tja nach über 4 Stunden (+ Regelerkl.) war Vorokosh, seine Gemahlin und die hungrige Groß-Echse Margath endlich im Jenseits. Das war Land war gerettet, nur leider nicht von mir :( .
    Es sind unsere 3 Charakter einmal im Spiel (in der Grünphase zu Beginn) besiegt worden, was einen schon ziemlich im Spielaufbau zurückwirft. Das 2W10 Prüfungssystem ist gut durchdacht. Das Spiel mit 5 oder 6 Spieler zu spielen ist nicht zu empfehlen, da die -Downtime- unerträglich werden müsste!

  • Stonie: Hör auf die kommenden Spiele so zu loben!!! Du machst mich ja ganz wuschig!!! Wann ist wieder Messe? *seufz*

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • Zitat

    Original von Dom


    Ja, gibt auch wie gewohnt eine Solovariante.

    ...welche ich persönlich ziemlich gelungen finde. Man spielt quasi eine Art Kartenraster über eine bestimmte Anzahl Runden. Ist definitiv etwas abwechslungsreicher als bei Le Havre, was nach ein paar Partien etwas gleichförmig wird und eher Puzzlecharakter hat.

  • ANZEIGE
    ANZEIGE