Through the Ages oder andere Zivilisationsspiele

  • Hallo,


    weiß jemand von Euch, ob es von Through the Ages eine Neuauflage geben wird. Wenn ja, wann und in welcher Form?


    Außerdem würde ich gerne mal wissen, welche Zivilisationsspiele sonst so auf dem Markt und empfehlenswert sind.


    Ich habe noch von 7 Ages, Civilization und Age of Renaissance gehört, konnte mir aber bisher keine Meinung darüber bilden, ob sich eine Anschaffung lohnen würde.


    Es sollte ein Spiel sein, das man auch modular spielen kann, will heißen, wo man vielleicht statt 3 Tage zu spielen nur eine Epoche spielt, die dann um die 5 Stunden dauert.


    Von den Informationen hört sich 7 Ages ganz gut an, aber soll extrem lang sein.


    Ist Through the Ages eine wirkliche Alternative dazu? Bilder, die ich gesehen habe lassen doch eher ein abstraktes Spiel ohne Flair vermuten. Wenn ich allerdings Braz Meinung zu dem Spiel im spielbox Forum lese, muß Thorugh the Ages ein echter Überflieger sein. Mein Spielhändler hier in Berlin findet es andererseits richtig grottig!!!


    Wer kann aufklärend helfen?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Zitat

    weiß jemand von Euch, ob es von Through the Ages eine Neuauflage geben wird


    also laut boardgamegeek.com und dem darin befindlichen Postinggerüchten (Through the Ages), soll das Spiel schon irgendwann dieses Jahr wieder aufgelegt werden.


    Zitat

    Ist Through the Ages eine wirkliche Alternative dazu? Bilder, die ich gesehen habe lassen doch eher ein abstraktes Spiel ohne Flair vermuten. Wenn ich allerdings Braz Meinung zu dem Spiel im spielbox Forum lese, muß Thorugh the Ages ein echter Überflieger sein. Mein Spielhändler hier in Berlin findet es andererseits richtig grottig!!!


    Oha...dann solltest du mal in Sachen Spielegeschmack weniger auf deinen Spielehändler hören.. ;)
    Nein, im Ernst: Ich besitze schon ein paar Spielchen und immer hatte ich bei dem ein oder anderen Spiel das Gefühl, dass mir etwas an den jeweiligen Spielen fehlt. Es gibt wirklich wenige Ausnahmen, bei denen ich sagen kann: Hey, das Spiel ist mal rundum gelungen, obwohl mir schon sehr viele Spiele super viel Spaß machen.
    Spiele sind ja zudem immer Geschmackssache und wenn ich sage: "Hey, die Torte schmeckt mal echt geil, dann muss nicht gleich jedem auch diese Tort schmecken" ;)
    ABER
    Ich finde Through the Ages wirklich hammermäßig gut. Nach dem Spielen dieses Spiels hatte ich fast keine Lust mehr auf andere Spiele. Das Spiel ist sehr komplex und sicherlich nicht jedermanns Sache. Ich hatte das Glück, dass mir jnd, der das SPiel auch besitzt und im Spielekreis ist, es erklärt hat. Das ist schonmal ein echter Vorteil, denn die Regel ist in englisch (zwar einfaches englisch), aber dennoch sehr umfangreich und komplex und daher nicht ohne!
    Ein Familienspiel ist "Through the Ages" definitiv nicht!
    Ich finde es als ein super geniales Spiel (ist momentan unter meinen Top3 Lieblingsspiel), da viele Strategien durchgespielt und ausprobiert werden können. Eine Partie dauert bei uns zwar immer ca. 4h, aber in den 4h bin ich voll dabei und es macht irre Spaß. Ich kann auch nicht sagen, dass das Spiel in dem Sinn super interaktiv ist, als dass ich direkt meinen Gegenüber die ganze Zeit beeinflussen kann. Dies ist nur bedingt möglich: Man versucht seine Zivilisation aufzubauen. Rüstet ein Gegenüber sein Militär auf, so ist einem gut daran geraten, dies ebenso zu tun.
    Das Spiel ist fordern, spannend, komplex und will definitiv erarbeitet werden. Hat man es aber verinnerlicht, so kann man herrlich sich in ein Spiel vertiefen. Es ist grandios und hat seine 8.4 von 10 Punkten auf BGG redlich verdient.
    Optisch ist es nicht gerade ein Hochgenuß, aber auch nicht schlecht. Die Karten sind etwas anfällig, weshalb ich sie alle laminiert habe (*ufz* war`ne Heidenarbeit) und somit sicher sind vor diversen Spritzern, Fettflecken etc. Dies ist deswegen wichtig, da die Karten nicht den Eindruck erwecken, dass sich ein Schutzfilm über ihnen befindet. Kleinste Spritzerchen (z.B. von Cola die aus dem Glas sprudelt/perlt) hinterlassen schon kleine Luftbläschen und Wellen. Also: Das Laminieren lohnt sich wirklich!


    Das Spiel könnte einem gefallen, wenn:


    - man Strategie- und Aufbauspiele mag
    - man bereits ist, sich in ein Spiel "hinzueinarbeiten"
    - man genügend Zeit mitbringt
    - man nicht das interaktivste Spiel erwartet


    Da Spiel gefällt einem mE mit Sicherheit nicht, wenn:


    - man keine Geduld beim Regellesen und Spielen aufbringt
    - man keine komplexen Spiele mag oder versteht
    - es ist def. kein Familienspiel, sondern def. etwas für Vielspieler
    - man Aufbaustrategiespiele nicht mag



    Bei diesem Spiel hatte ich das erste Mal das Gefühl, endlich ein vollkommen perfektes Spiel in den Händen zu halten (mal vom Material abgesehen und nur auf das Spiel an sich fokusiert).


    Wie gesagt: Selber dürfte ich so ca. 700 Spiele besitzen und Through the Ages ist definitiv eines der Highlights meiner Sammlung und das hat def. nichts mit der Verfügbarkeit des Spiel zu tun.....



    Man kann nur für ale hoffen, dass das Spiel neu aufgelegt wird, wennglech ich wirklich nahezu sicher davon ausgehe, dass es keinen komerzeiellen Erfolg erzielen wird, denn für ein solches Spiel ist die Spielgemeinde (=Vielspieler etc.) einfach zu klein.


    Sollte man es bei EBAy rel. günstig erwischen (neulich ging es für 75€ weg), dann rate ich jedem, das Spiel zuzulegen, sollte man zur oben genannten Spielgruppe gehören und zudem noch Mitspieler finden, welche sich auf dieses "Abenteuer" mit dem Spiel einlassen....
    Klar, 75€ für ein Spiel ist viel Geld, aber was ich an dem Spiel schon Spaß und Spielzeit gehabt habe....das hatte ich schon lange mit keinem


    Nochmals: Top Spiel und klare Empfehlung von mir. Das Spiel als "grottig" zu bezeichnen ist schlicht eine absolut Fehleischätzung, denn selbst wenn ich kein Freund dieses Spiels bin, so kann ich dennoch beurteilen, ob ein Spiel funktioniert, wie die Mechansimen funtkionieren und unabhängig meines Geschmackes sehen, dass das Spiel super durchdacht ist. (Selber mag ich vielleicht auch kein Reh essen, würde mir aber zutrauen, ein Essen mit Rehbraten rel. neutral zu bewerten...unabhängig meiner persönlichen Vorlieben......)


    Grottig ist für mich ein Spiel, das nicht funktioniert, schlecht konstruiert ist, aufgesetzt wirkt/ist und zudem durch eine einfachste Gewinnstrategie ad absurdum geführt werden kann......dies ist bei Through the Ages def. nicht der FAll ;)


    Hin und wieder gibt`s das Spiel ja auch bei Funagain.com . Da kann man sich in eine Mailerlsite eintragen lassen und sollten die Jungs dann wieder einmal eins auf lager haben, so bekommt man eine automatische Mail und -sollte man schnell genug sein- man kann das Speil i.d.R. so für ca. 99$ (ohne Versand) kaufen. Ist `ne Menge Kohle. Ich hatte für das Spiel nach Essen von gebraucht 90€ bezahlt. Damit dürfte das Spiel zu einem meiner teuerern Spieleanschaffungen gehören, welche ich nicht jedes Jahr mache, denn i.d.R. ist mir ein Spiel nicht so viel das Ganze wert. Ich hatte das Spiel nur vorher bereits im Spielkreis spielen können und war begeistert - wie im übrigen bislang jedem, dem ich das Spiel gezeigt habe und der es auch gespielt hat...


    Für alle anderen, denen 75€ zu viel sind: Einfach abwarten, denn ich gehe wirklich davon aus, dass es dieses Jahr (spätestens wahrscheinlich wieder zu Essen) für 25€ aufgelegt wird....und dann ist das Spiel allemal einen Versuch wert ;)


    Besten Gruß
    Braz

  • Super ... danke für diesen ausführlichen und erhellenden Beitrag. Jetzt habe ich natürlich das Problem eine feuchten Rücken vor Freude zu haben und keine Möglichkeit das Spiel zu einem "vernünftigen" Preis zu erwerben. :mauer:


    Das heißt wohl auf die Neuauflage warten. :mad:


    Hoffentlich kommt wirklich eine - vielleicht sogar mit besserem Spielmaterial. Wäre ja dann die Quadratur des Kreises.


    We will wait... 8)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Das heißt wohl auf die Neuauflage warten.


    ...jo, aber wie ich eben von deiner persönlichen Mail erfahren habe, in der du schilderst, dass du gerade ReefEncounter und NotreDame gespielt hast, scheints du nicht gerade zu den Spielern gehören, welche sich seit dem Malefiz-Spiel kein neues Spiel mehr zugelegt/gegönnt haben.... von daher ist die Wartezeit zum Through the Ages -gerade bei den beiden von dir genannten Spiele- ja ein Klacks ;)

  • Das stimmt. Die Krönung des Wartens war bisher Tempus - auch wenn der Name eigentlich keine lange Wartezeit impliziert.


    Dann kam das Spiel und das Spielmaterial war eine echte Enttäuschung. Das Spiel wiederum finde ich sehr gut. Haben wir öfter auch zu zweit gespielt.


    Aber es gibt ja so ein paar Verlage, die immer auf sich warten lassen :floet:

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Das stimmt. Die Krönung des Wartens war bisher Tempus - auch wenn der Name eigentlich keine lange Wartezeit impliziert


    Jo, oder Keytheydral nicht zu vergessen.....war sehr tempusähnlich ;)



    Zitat

    Dann kam das Spiel und das Spielmaterial war eine echte Enttäuschung


    Komisch, das fand ich noch nich einmal. In der Spielbox hatten sie auch -was die Grafik betrifft- das Spiel verrissen.
    Ich finde die Grafik hingegen sehr hübsch. Gut, die Planquadrate sollten schon passkonform auf den Spielplan passen und die Übersichtstafel kann man höchstens als Bierdeckel verwenden, aber der Rest hat mir mehr als gut gefallen. Insbes. den Hintergrund in tiefblau, die stimmungsvolle Schachtel.....ich fand das Material in guter Qualität und die Spielegrafik echt ansprechend.


    ...aber zum Glük hat nciht jeder diesselbe Meinung, denn sonst wäre das Spiel ausverkauft und würde horrende Preise erzielen... ;)


    Gruß
    Braz

  • Also ich fand Tempus auch nicht so schlimm, wie die Allgemeinheit,


    Die Spielhilfen waren aber wirklich grottig.


    Die grafik fand ich sonst schön und passend. Und viel wichtiger: Ich finde das Spiel an sich sehr gut. Ist zwar nicht vergleichbar mit den Zivilisationsspielkrachern, wie z.B. Civilization, aber hat trotzdem durchaus seinen Reiz.


    Was ich schnell lernen mußte war, daß man nicht jeden Zivilisationssprung als Erster machen sollte. In einem Spiel war ich mit einer Ausnahme immer der Innovationsfanatiker und habe trotzdem verloren. Ein bißchen zwiespältig finde ich die Sache mit dem Gleichmachermechanismus - alle rücken eine Runde später auch auf. Wahrscheinlich mußte man den einbauen, damit sich das Spiel nicht zu früh schon entscheidet.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE