Bayern München in Bestform...

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Eigentlich ohne Worte... aber im Tagesspiegel waren heute ein paar nette Sätze *hehe*


    Zitat

    Am Tag vor dem Spiel hatte Klinsmann noch vollmundig verkündet, dass „wir uns nicht verstecken werden“. Das taten sie auch nicht. Stattdessen blamierten sie sich.


    Zitat

    Schon zu diesem Zeitpunkt war es das Duell zweier Mannschaften aus völlig verschiedenen Welten: hier ein zirzensisches Ensemble von Weltrang, dort eine (allerdings dezimierte) Gruppe von tingelnden Jahrmarkt-Unterhaltern.


    Zitat

    Gerade als man dachte, die erdrückende Dominanz der Gastgeber würde sich zu einer deutlichen Feldüberlegenheit abschwächen, tanzte Henry über links in den Strafraum.


    Zitat

    Am Charakter des Spiels änderte sich in der zweiten Halbzeit nichts mehr. Es fielen nur keine Tore mehr.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Eigentlich ohne Worte... aber im Tagesspiegel waren heute ein paar nette Sätze *hehe*


    Ehrlich gesagt, kann ich an diesem Primitiv-Journalismus nichts finden, schon gar nichts witziges.


    Klar war das Spiel eine Demonstration. Mir tut nur Klinsmann leid. Barcelona spielte genau den One-Touch-Fußball, den er anfangs auch den Bayern verordnen wollte. Leider hatten das die allgewaltigen Bayern-Bosse nicht zugelassen. Für mich ist schon lange klar, von welcher Seite her der Fisch dort stinkt ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Wenn ich den Sammer schon labern höre... "Wir brauchen Typen!" So ein Schwachsinn! "Wir müssen unsere Wurzeln bewahren!" Klar... Rumstolpern und mit Glück gewinnen... Immer gerne... Deutsche Tugenden? Die haben zur Zeit alle anderen... Alle anderen können rennen und kämpfen. Genau wie die deutschen... Nur, dass die anderen eben auch noch Fußball spielen können...


    Um zu den wirklich wichtigen Aspekten des gestrigen Spiels zu kommen: So wenig Klinsmann für den blutleeren Auftritt der Mannschaft kann, seine taktischen Vorgaben waren genauso ein Schuß in den Ofen!


    Die Bayern sind immer superweit rausgerückt und habend ie Barca-Abwehrspieler früh attakiert. Das ist gut, man muss dann aber in aller Konsequenz rausrücken! Das Mittelfeld ist nämlich nicht mit rausgerückt und stand viel zu weit von den Spielgestaltern der Spanier weg! Und wenn man so Spielern wie Xavi und Iniesta Platz läßt, dann hast du schon verloren! Die konnten dann hervorragend die drei Stürmer einsetzen. Weder Van Bommel, noch Ze Roberto oder Schweini waren in der Lage die Mittelfeldspieler von Barca unter Druck zu setzen! Und wenn man dann mal die Mitte dicht hatte, dann haben sich Lell oder die Superflinse Oddo austanzen lassen! Und interessant, dass es Mannschaften gibt, die nur einen Spieler brauchen um Ribery auszuschalten! Dieser Alves ist wirklich absolute Weltklasse!


    Dazu kam, dass Altintop wirklich einen rabenschwarzen Tag hatte (in der ersten Hälfte hat er entweder den Ball nicht annehmen können - obwohl unbedrängt - oder nicht sauber wieder abspielen) und Oddo wirklich kein guter Verteidiger ist: Weder in der Liga noch international...


    Lell hat Messi immer nach innen ziehen lassen! Immer! Wieso drängt man einen Linksfuß auf rechts nicht nach außen ab? Okay, der Spieler ist einfach manchmal nicht aufzuhalten (es sei denn, man heißt Van Bommel und fährt mal eben den Ellenbogen aus)... Und wenn Messi dann mal abgespielt hat, dann kam Alves über außen und konnte Flanken. Wieso hilft da keiner? Das wäre Riberys Aufgabe gewesen...


    Das problem gestern war wirklich nicht die Innenverteidigung. Die Außenverteidiger und die def. Mittelfeldspieler haben das Spiel hinten verloren. Und weil die Zentrale nicht dicht war, hatten auch Ribery, Toni und Altintop (später Schweini) vorne keine Chance...

  • Zitat

    Ehrlich gesagt, kann ich an diesem Primitiv-Journalismus nichts finden, schon gar nichts witziges.


    Ich allerdings auch nichts.


    Zitat

    Mir tut nur Klinsmann leid.


    Mir allerdings nicht. Imo hat das Spiel ziemlich eindrucksvoll gezeigt wie schlecht Klinsmann als Trainer ist. Ist ja nicht die erste Klatsche diese Saison. Ich denke Klinsi hat echt ein Problem die Spieler zu motivieren. Seine taktischen Aufstellungen sind immer ziemlich seltsam.
    Angeblich legt er ja ach-so-viel Wert auf Fitness. Wenn man überlaufen wird (und das gleich mehrfach), dann ist das keine Frage des spielerischen Könnens, sondern der Fitness. Davon war gestern so ziemlich nichts zu sehen.


    Bin mal gespannt wie lange es diesen Nonsense noch in Bayern treiben darf. Wenn's gut läuft die nächsten Spiele bis zum Sommer - wenn nicht, dann wohl bis Samstag.


    Bisheriges Fazit dieser Saison:


    DFB Pokal: Ende im Viertelfinale
    CL: Ende im Viertelfinale (was eigentlich nicht gerade übel ist)
    Bundesliga: Bisher Uefa-Pokal Platz, ob das noch ein CL-Platz wird ist sehr fraglich.


    Da wird die Luft völlig zurecht ziemlich dünn für Klinsi. Und auf Seite der Spieler hatte er nie wirklich Rückendeckung.


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Zitat

    Original von Attila


    Angeblich legt er ja ach-so-viel Wert auf Fitness. Wenn man überlaufen wird (und das gleich mehrfach), dann ist das keine Frage des spielerischen Könnens, sondern der Fitness. Davon war gestern so ziemlich nichts zu sehen.


    Das ist schlicht falsch.


    Wenn man überlaufen wird, hat das rein gar nichts mit Fitness zu tun. Das hat was mit Grundschnelligkeit zu tun und Antrittsschnelligkeit. Desweiteren mit taktsicher Grundordnung und Stellungsspiel des Spielers.


    Messi und Henry sind einfach schneller als Lell oder Oddo. Dazu kommt, dass Angreifer meist nach vorne laufen und nicht mit dem Rücken in Bewegungsrichtung, wie Verteidiger.


    Weiteres Merkmal von "überlaufen werden" ist die taktische Grundordnung. Im gestrigen Fall stimmte da wenig. Wenn Messi und Alves vorne, im Zusammenspiel mit Xavi (der meist im rechten Mittelfeld zu finden war) gegen Lell und Ze Roberto in der Überzahl sind (oft gesehen, wenn Ribery vorne die Pille verloren hat), dann sind sie in der Überzahl und können die beiden ausspielen. Rückt noch Breno mit auf die Seite muss die ganze Abwehr verschieben, Demichelis und Oddo müssen einrücken, dann steht auf der anderen Seite Iniesta oder Henry frei, da Altintop gestern kaum was zustande gebracht hat... So geht das immer hin und her...


    Spieler wie Bordon, Mertesacker oder bei den Bayern Lahm (letzte Saison Demichelis) haben ein überragendes Stellungsspiel und sind deshalb so gut.


    Fit sind die alle. Die können alle rennen (später im Spiel waren sie sicherlich zu enttäuscht um noch volle Pulle zu spielen). Aber wenn du so Flinsen wie Ribery, Toni und Altintop (die meistens auch noch weit rausgerückt sind und so viel Platz geschaffen haben, den Barca mit sehr genauen Pässen auszunutzen wußte) hast, dann kannst du gegen eine Mannschaft wie Barca hinten nicht lange bestehen. Nicht umsonst predigt Löw immer "Högschte Dischziplin!"


    Mit Fitness hat das also alles wenig am Hut. Wenn die Spieler die taktischen Anweisungen vom Trainer nicht einhalten können (oder wollen?), was soll der dann machen? Wenn alle sich so die Lunge rausrennen und kämpfen würden, wie Klinsmann früher (oder Van Bommel gestern), hätten die Bayern nicht so schlecht ausgesehen...

    2 Mal editiert, zuletzt von ode ()

  • Zitat

    Mit Fitness hat das also alles wenig am Hut. Wenn die Spieler die taktischen Anweisungen vom Trainer nicht einhalten können (oder wollen?), was soll der dann machen? Wenn alle sich so die Lunge rausrennen und kämpfen würden, wie Klinsmann früher (oder Van Bommel gestern), hätten die Bayern nicht so schlecht ausgesehen...


    Na wenn die ja Fitness da ist, wieso haben die dann einen auf Schleichfussball gemacht? Imo war das mehr als nur ein schlechter Tag. Wenn man mir auf 10 Metern 5 Meter abnimmt dann bin ich in der Tat nicht schnell genug aber dann zu behaupten es liege nicht an der Fitness?? ... Na ich weiss nicht - offensichtlich haben wir unterschiedliche Ansichten von "Fitness".


    Atti

  • These:


    Das zweite Tor war eigentlich abseits. Wäre das aberkannt worden hätte das Spiel einen ganz anderen Verlauf genommen.


    Nein, ich zahle keine 5 Euro in das Phrasenschwein.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • @st.peter: ich meine mich erinnern zu können, dass demichelis auf der anderen seite des strafraums das abseits aufgehoben hat.


    @atti: ich würde fitness so bezeichnen: der spieler ist körperlich in der lage sein leistungsvermögen abzurufen. es kommt natürlich noch eine geistige komponente hinzu. da muss ich dir natürlich recht geben: die geistige frische hat gestern deutlich gefehlt!

  • Barcelona war einfach mindestens eine Klasse besser und für Bayern ist jetzt das Ende der Fahnenstange in der CL erreicht. Viertelfinale ist ja auch nicht schlecht, und wenn mehr erreicht werden soll müssen auch andere Summen ins Spiel kommen. Selbst ein Ribery und ein Toni sind doch im Vergleich zu einem Messi oder Henri nur 2. Wahl.
    Aber ist es überhaupt erwünscht, sich an diesen Standart anzupassen? Die 4 Engländer im Wettbewerb haben zusammen rund 2 MILLIARDEN Euro Schulden, Valencia war Ende des Vorjahres fast pleite (über 500 Mio Euro Schulden), Madrid hat 400 Millionen Schulden, Barcelona immerhin noch 300 Millionen. Wies bei den Spitzenclubs in Italien aussieht weiss ich jetzt nicht, aber bestimmt auch nicht besser.
    Das ganze mündet in einer europäischen 2 Klassen- Gesellschaft, die Halb-Finale der letzen Jahre waren eh (fast) immer die gleichen Mannschaften.
    Bayern kann und soll da auch nicht mithalten, egal wie außerirdisch gut Barcelona gestern gespielt hat (und Bayern richtig scheisse, das muß auch gesagt sein), das ist zumindest meine Meinung.
    Aber warten wir mal die Auswirkung der Krise ab, gerade in England und Spanien kann es passieren, daß da bald kleinere Brötchen gebacken werden müssen und diese Unsummen an Geldern, die da bei Transfers und/oder Gehältern bezahlt werden, dann wieder auf ein vernünftiges Maß reduziert werden.
    Fußballerische wirtschaftliche Grüße
    Hans-Jörg

  • ANZEIGE
  • Warum sollte Bayern nicht da vorne mitmischen? Problem ist sicherlich nicht die Kohle!


    Problem ist in Deutschland immer noch das Festhalten an veralteten Dingen. Gestern wieder der Sammer ("Wir brauchen Typen!" oder "Wir dürfen unsere typischen, deutschen Stärken nicht vergessen!") und der Vorstand des FC Bayern verhindern leider eine Konsequente Weiterentwicklung. Ein großes Problem dabei ist auch die Presse und die Berichterstattung in den Medien selber. Da wird einfach über die falschen Dinge geredet. Poldis Watschn für Ballack ist wichtiger als das blutleere Gekicke der Mannschaft gegen Wales. Aha... Oder bei den Schalkern: Wie lange wurde da noch über einen fehlenden Spielmacher geredet? Dabei konnten die froh sein, dass der Tempoverschlepper Lincoln endlich weg war.


    In meinen Augen kann man auch ohne die große Kohle oben mitspielen. Besonders mit den Mitteln die ein FC Bayern hat. Wenn die einfach mal etwas mehr Geduld hätten! Ein Jahr ohne Titel und schon gehen da bei allen die Sicherungen durch! So ein Schwachsinn! So was hat es auch zu Zeiten eines Beckenbauers gegeben... Anstatt den Klinsmann jetzt arbeiten zu lassen und in zwei Jahren tatsächlich eine Chance auf die Chapionsleague zu haben, muss er sich Woche für Woche wieder ums Ergebnis scheren...


    Und Vereine wie Bremen, Wolfsburg, Leverkusen, Dortmund, Hertha, Hamburg und in ein, zwei Jahren auch Hoffenheim haben durchaus die Chance auch international was zu reißen...


    Aber wo du Recht hast, hast du auch Recht: Ich verstehe nicht, wieso Vereine mit so hohen Schulden international überhaupt antreten dürfen... Da stimmt doch was nicht!

  • Zitat

    Original von ode
    Warum sollte Bayern nicht da vorne mitmischen? Problem ist sicherlich nicht die Kohle!


    Ich denke daß die Top-Kicker dahin gehen, wo's am meisten Kohle gibt. Und das ist derzeit Spanien, England und Italien. Und die Berater verdienen ja prächtig mit wenn die Ablösesumme möglichst hoch ist.


    Zitat

    Problem ist in Deutschland immer noch das Festhalten an veralteten Dingen. Gestern wieder der Sammer ("Wir brauchen Typen!" oder "Wir dürfen unsere typischen, deutschen Stärken nicht vergessen!") und der Vorstand des FC Bayern verhindern leider eine Konsequente Weiterentwicklung. Ein großes Problem dabei ist auch die Presse und die Berichterstattung in den Medien selber. Da wird einfach über die falschen Dinge geredet. Poldis Watschn für Ballack ist wichtiger als das blutleere Gekicke der Mannschaft gegen Wales. Aha... Oder bei den Schalkern: Wie lange wurde da noch über einen fehlenden Spielmacher geredet? Dabei konnten die froh sein, dass der Tempoverschlepper Lincoln endlich weg war.


    Na ja, die Sprüche im Fussball ..... gerade der Sammer, nur hohle Phrasen und Wichtigtuerei .... aber super bezahlt. Und in Bayern geht halt nix ohne den Kaiser samt seinen Querschüssen, da wird nie einer in Ruhe arbeiten können. Aber dafür bekommt der Klinsi ja mit rund 5 Mio Euro im Jahr ein schönes Schmerzensgeld. Und bei Schalke hat das Durcheinander grosse Tradition, die kriegen auch in den nächsten 50 Jahren nix hin, egal was die Ursache sein mag.



    Zitat

    In meinen Augen kann man auch ohne die große Kohle oben mitspielen. Besonders mit den Mitteln die ein FC Bayern hat. Wenn die einfach mal etwas mehr Geduld hätten! Ein Jahr ohne Titel und schon gehen da bei allen die Sicherungen durch! So ein Schwachsinn! So was hat es auch zu Zeiten eines Beckenbauers gegeben... Anstatt den Klinsmann jetzt arbeiten zu lassen und in zwei Jahren tatsächlich eine Chance auf die Chapionsleague zu haben, muss er sich Woche für Woche wieder ums Ergebnis scheren...


    Das glaube ich halt nicht, wenn Bayern da aktuell wirklich mithalten will laufen sie Gefahr sich zu ruinieren. Abwarten ist das Gebot der Stunde, ich bin sicher, die Preise werden fallen und der ein oder andere große Verein kickt vielleicht bald in der Kreisliga.


    Zitat

    Und Vereine wie Bremen, Wolfsburg, Leverkusen, Dortmund, Hertha, Hamburg und in ein, zwei Jahren auch Hoffenheim haben durchaus die Chance auch international was zu reißen...


    Im Uefa Cup mag das stimmen, obwohl gerade da gegen Vereine wie Traktor Kartoffelacker schon so mancher der oben genannten Vereine ganz schlecht ausgeschaut haben. Auch die hochgelobten Wolfsburger haben sich vor kurzem im Uefa-Cup gegen Paris (oder wars Bordeaux????) nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und wenn ich an Hertha in der CL denke überkommt mich das Grausen: das geht so aus wie Stuttgart und Hamburg vor einiger Zeit. Aber ich drücke heute HSV und Werder die Daumen, daß sie die nächste Runde erreichen.


    Zitat

    Aber wo du Recht hast, hast du auch Recht: Ich verstehe nicht, wieso Vereine mit so hohen Schulden international überhaupt antreten dürfen... Da stimmt doch was nicht!


    Das habe ich auch noch nie verstanden.

  • Ich denke, die Top-Spieler gehen auch deshalb dahin, weil die Vereine in den anderen Ligen anderen Fußball versprechen. Wofür steht denn der deutsche Fußball international? Man muss das doch nur mal aus Sicht der anderen sehen: In Deutschland wird weder technisch brilliant noch taktisch ansprechend gespielt. Die Bundesliga hängt noch immer den großen Ligen hinterher. Auch, wenn Vereine wie Bremen, Leverkusen, Wolfsburg, Stuttgart, Dortmund oder Hoffenheim jetzt Trainer haben, die recht modern und vor allem offensiv spielen lassen. Und vor allem die Nationalmannschaft hat mit der letzten EM wieder einiges kaputt gemacht. Waren sie nach der WM noch die attraktivste Mannschaft, haben sie sich nun wieder durchs Turnier gerumpelt...


    Da gehen die Spieler lieber nach England, wo schneller, direkter, offensiver Fußball gespielt wird! Oder nach Spanien, wo man gepflegtes Kurzpassspiel schätzt. Die Vereine, die in den letzten Jahren taktsiche Standarts gesetzt haben sind ManU, Milan, Liverpool, Arsenal und vor allem Barca. Chelsea noch mit Abstrichen. Ist doch klar, dass man da als Spieler hin will! Gibt natürlich auch Spieler wie Robinho... Da zählt wohl nur die Kohle...


    Unterschied ist aber, dass so was auch mit den Spielern möglich ist, die es hier in Deutschland gibt. So was dauert natürlich etwas! Die Zeit solte man sich nehmen. Und dann kann auch wieder Bayern mit um den Titel spielen. Statt immer nur Viertelfinale...

  • Zitat

    Original von ode
    Da gehen die Spieler lieber nach England, wo schneller, direkter, offensiver Fußball gespielt wird! Oder nach Spanien, wo man gepflegtes Kurzpassspiel schätzt. Die Vereine, die in den letzten Jahren taktsiche Standarts gesetzt haben sind ManU, Milan, Liverpool, Arsenal und vor allem Barca. Chelsea noch mit Abstrichen. Ist doch klar, dass man da als Spieler hin will! Gibt natürlich auch Spieler wie Robinho... Da zählt wohl nur die Kohle...


    Aber die gehen eben nur zu den Großen, die mit den vielen Schulden, welche seit Jahren die CL und die heimische Meisterschaft unter sich ausmachen. Neben den Großen wirds auch in England, Spanien und Italien sehr schnell "mittelmäßig". Das haben wir ja gestern gesehen, wie gut die "2. Reihe" dieser Länder spielt. Das ist unser Niveau, da können wir uns auf Augenhöhe bewegen, gemeinsam mit Frankreich, Holland, (Ex)Rußland und Portugal spielen wir um den Uefa-Cup. Mehr ist nicht drin.

  • mein Geschwätz von gestern?


    Vor ein paar Monaten war Rensing noch ein Kandidat für die Nationalelf (laut Hoeneß), heute steht er qualitativ hinter dem 37-jährigen Butt (Klinsmann in der heutigen Sportschau).


    Bayern ist für mich nur noch ein Witz.


    Mandras

    2 Mal editiert, zuletzt von Mandras ()

  • Hiho,


    Dabei ist das gesülze hier im Thread doch ganz Unterhaltsam! ;-)


    Tse ..


    Atti

  • Hallo? Hab ich da was nicht mitbekommen? Butt war lange Jahre einer der besten Keeper der Bundesliga, hat sehr oft international gespielt und sogar einige Turniere (wenn auch auf der Bank) mit der Nationalelf bestritten. Daneben ein Nachwuchskeeper mit verdammt viel Talent und beschissener Form... Wenn Klinsmann das so gesagt hat, dann kann ich ihm nur zustimmen.


    Ich finde es sowieso völlig idiotisch, dass sich Torhüter nie dem Konkurrenzdruck stellen müssen, wie alle anderen Spieler in der Mannschaft auch. Wenn ein Van Bommel schlecht drauf ist, dann sitzt der auch auf der Bank! Oder ein Podolski! Und wenn ein Torwart eine schlechte Form hat, dann setz ich doch lieber einen ein, der gut drauf ist!


    Und wenn die Keeper immer sagen: "Ich brauch die Sicherheit..." Ja nee, is klar! Würd ich auch sagen! Dann spiel ich nämlich immer, wenn ich es mal geschafft hab!

  • Zitat

    Original von ode
    Wenn ein Van Bommel schlecht drauf ist, dann sitzt der auch auf der Bank!


    Da hast Du aber was Grundsätzliches falsch verstanden: Wenn van Bommel schlecht drauf ist, spielt er immer und darf Spieler wie Messi umhauen.
    Nach dieser Szene ist meine Freundin übrigens zum PC gegangen und hat gesurft, um herauszufinden, ob vB mal Kampfsport gemacht hat.


    Mandras

  • ANZEIGE