13.04.-19.04.2009

Bitte bewerte: Die Insel der Katzen
Online spielen? Schau hier: KLICK
  • Ostermontag + Osterferien... Eigentlich viel Zeit zum Spielen, oder?


    Also ich habe heute früh mit meiner Tochter 15 Karten von Rush Hour gelöst. Sonst leider mau. Gestern zum Familien-Oster-Brunch hat sich leider nichts ergeben.


    Und bei Euch?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Eigentlich gehört heute ja noch zum Wochenende :-)


    Heute wurde gespielt:


    Memoir 44 - Seit über einem Jahr wieder eine Partie. Leider ein Szenario aus dem Orginalregelheft genommen und an der "Nichtballance" als Alliierter gescheitert. Nächstes mal guck ich in das Air Pack Buch. ;(
    Puerto Rico - War ganz ok, ich habe mich definitiv an PR überspielt. Wenn man es nur so alle halbe Jahre spielt ist es ganz vergnüglich. Ich bin aber sehr gespannt was die Schatzkisten-Erweiterung bringen wird.
    Yspahan - Ich kann immernoch nicht verstehen, warum dieses Spiel damals nicht SdJ geworden ist.
    Snow Tails - Einfach nur ein grandios gutes Spiel!
    Attika - Der Überflieger des gesamten Wochenendes.

    2 Mal editiert, zuletzt von stmountain ()

  • Heute gabs noch:


    Agricola - Das erste mal mit Animeeples und Vegimeeples. Wie immer sehr gut.


    Fury of Dracula - Abbruch nach einer knappen Stunde. Meine Freundin hatte so gar keine Lust mehr (musste alle Jäger spielen) und ich war auch nicht wirklich gegen den Abbruch. Mal sehen, vielleicht bekommt das Spiel zu fünft noch ne Chance.....aber das war schon echt laaangweilig und irgendwie doof.... Dazu dieses verworrene und langwierige Regelwerk. Bäh!

  • Samstag:


    Zoff im Zoo zu sechst. Feines Spiel. War etwas schwierig (im Kreis der selten bis kaum spielenden Familie), aber es hat geklappt. Natürlich wurden die taktischen Feinheiten nicht durchschaut, aber Spaß hat es allen gemacht...


    Später dann wieder zu zweit:


    Siedler-Kartenspiel mit Handel&Wandel und Barbaren&Handelsherren. Hat mal wieder derbe Spaß gemacht. Meine Frau zieht ja immer den Grundspielstiefel durch und gewinnt meist damit. Ich hab mich auch die Handelskomponente der B&H gestürzt. Leider knapp verloren...


    Drachenwurf ist ein kleines, feines Würfelspiel. Sicherlich kein Überflieger, zu zweit funktioniert es ganz gut. Könnte mir vorstellen, dass es in größeren Runde etwas spaßiger wird. Das hängt mit dem Mechanismus zusammen, dass einmal gewonnene Drachenplättchen erst an einem eigenen Basisteil angelegt werden (quasi ein Lager) und erst wenn man wieder an der Reihe ist in die eigene Wertungsauslage wandern. So lange können sie geklaut werden, so ein Mitspieler ein höheres Ergebnis würfelt... Trotzdem ganz nett.


    Bei Kamisado hab ich nen Brett vorm Kopf gehabt. Von den vier gespielten Runden hab ich nur eine gewonnen. Das Spiel ist großartig! Ich wünschte, wir würden mal die Zeit für ein längeres Match hinbekommen...


    Sonntag:


    Nochmal Drachenwurf. Nett. In einer Reihe mit unserem neuen WÜRFELEXPRESS oder BURGENLAND. Wobei BURGENLAND sicherlich noch am besten ist, da auch extra nur für zwei. Denke, Drachenwurf kommt besser mit mehr als zwei Spielern...


    Und wieder Das Siedler-Kartenspiel Diesmal mit Wissenschaft&Fortschritt und Künstler&Wohltäter. Ich hab mich als Mäzen der Künste zum Sieg gearbeitet!


    Und dann gab es ncoh eine Runde Cuba. Ich konnte meine Frau noch einmal überreden. Leider zum letzten Mal... Das Spiel gefällt mir immer besser, ihr aber leider gar nicht. Ich muss dazu sagen, dass es zu zweit auch nur eine Strategie gibt: Soviel wie möglich auf das 3SP-Schiff liefern! Wer zuerst dran kommt, sordt dafür, dass er als erster den Bürgermeister spielt. Alles andere ist nur für zwischendurch. Zigarren oder Rum zu produzieren lohnt kaum. Ich vermute, dass das Problem mit mehr Spielern nicht auftaucht, weil einfach der Kampf um die Schiffe größer ist, da empfiehlt sich tatsächlich mal mit Gebäuden gute Strategien aufzubauen. So hat das zu zweit wenig Sinn...

  • Hallo Nachteule,


    ich hab bis jetzt Fury of Dracula immer zu fünft gespielt. Zu zweit stell ich es mir nicht so spaßig vor. In den Fünferrunden ist es bei uns immerl sehr gut angekommen. Die Regel würde ich als Fantasy Flight typisch bezeichnen, aber eigentlich nicht sooo kompliziert. Allerdings muss man je nachdem wie es läuft schon so mit 3 Stunden Spielzeit rechnen. Wenn man allerdings mit dem Thema gar nichts anfangen kann, wird man keine große Freude an dem Spiel finden, da die Atmosphäre schon viel von dem Spielspaß ausmacht.


    Gruß


    Marcus

  • Gestern ein mittag das schwedische outdoor Spiel Kubb, auch als Wikinger Schach bezeichnet. Man braucht ein bisschen gemähten Rasen und mindestens 4 Spieler, sonst macht das nicht soviel Spass. Ergebniss nach fünf Partien, leider 2:3 für die anderen.


    Danach zu viert ein Italien-Funkenschlag Partie. Naja, wer ernsthaft glaubt eine Siegchance gegen Mitspieler zu haben, die schon weit über 50 Funkenschlag Spiele hinter sich haben, nun der hat einen starken Glauben. Unser Sieger spielt die Karte oft in der BSW und der weiss dann genau, wann welche Kraftwerke kommen.

  • Soweit ich weiß, gibt es keine vorsortierten Kraftwerke bei der Italienkarte. Woher sollte er also wissen, wann welche Kraftwerke kommen?

  • ANZEIGE
  • Gestern kurzfristig 2 Partien Small World gespielt.
    Einmal mit 2 und dann mit 3 Spielern.
    Die beiden anderen sind eigentlich Wenig-Brett-Spieler,
    waren aber schnell von dem Spiel fasziniert.


    In der 3er-Partie ging der Sieg überlegen an die Kombination aus
    4 Runden fliegende Trolle und 5 Runden Diplomaten-Skelette.
    Vor allem die Diplomaten-Fähigkeit war in dem 3er-Spiel der Sieggarant.
    In der einen Runde wird Gegner X geplättet und Y bekommt einen Frieden aufgedrückt.
    In der nächsten Runde genau andersrum. Aua.

    4 8 15 16 23 42

  • Sorry, war etwas unpräzise ausgedrückt. Der Kraftwerks-Kartensatz ist schon gemischt, aber ich als wenig Funklschlag Spieler (wFS ;-)) kenne eben den Original Kartensatz nicht auswendig, wieviele 6er und 7er Kraftwerke da noch unterwegs sind? Wir hätten wohl besser den 2. Satz Karftwerke gewählt, da sind 8er und 9er enthalten und unser Heinz ist auch wieder im -Nebel- unterwegs.

  • Zitat

    Original von Bundyman
    Sorry, war etwas unpräzise ausgedrückt. Der Kraftwerks-Kartensatz ist schon gemischt, aber ich als wenig Funklschlag Spieler (wFS ;-)) kenne eben den Original Kartensatz nicht auswendig, wieviele 6er und 7er Kraftwerke da noch unterwegs sind? Wir hätten wohl besser den 2. Satz Karftwerke gewählt, da sind 8er und 9er enthalten und unser Heinz ist auch wieder im -Nebel- unterwegs.


    durch das zufällige entfernen von ein paar kraftwerken am anfang ,besteht doch eh nie sicherheit was wirklich da ist .

  • Ja geärgert hat mich die Situation, dass ich ca. 12 Häuser gebaut hatte und meine Kraftwerke nur 8 Häuser versorgen konnte. Ich hätte also dringend ein großes Kraftwerk benötigt, aber die Auslage bot nur 2er und 3er Werke an. Die anderen hatten sich schon mit den grossen Kraftwerken eingedeckt. So habe ich einmal bei einem 5er Kraftwerk in der Auktion gepasst (in Erwartung das bald ein 6er kommt) und das war der entscheidende Fehler in meinem Spiel. Ich muss das nächste mal eben anders spielen.

  • Gestern endlich mal wieder Spieleabend ,zuerst ne 3er Runde Kohle ,wird immer besser und die Scores werden auch immer höher, hab 151 zu 152 verloren :mmhh:. Danach noch zwei 4er Runden Mamma Mia! , macht echt Spass ,warum bin ich da nicht schon früher drauf gekommen.

  • Gestern beim Spieleabend Montego Bay fand ich jetzt fast von der Spielregel interessanter als auf den Tisch.
    Waren zu viert und so richtig Einfluß vor welcher Lagerhalle man nun landet hat man nicht wirklich. Zudem hatte ich bei beiden Spielfolgezuteilungen das Pech jeweils direkt hintereinander dranzukommen. Na mal sehen ob es mich beim zweiten Spiel eher überzeugen kann.


    Finca immer noch nett


    Alea ijacta est nettes kurzweiliges "ich-würfel-und-sammle-plätchen-spiel" Bemerkenswert wie man die ansich einfachen Spielregeln so kompliziert formulieren kann.

  • ANZEIGE
  • Heute mittag bei Traumwetter allein auf dem Balkon eine Testrunde Taj Mahal mit mir alleine um das Spiel zu lernen und kennenzulernen. Sehr vielversprechend, ich werde versuchen es bei nächster Gelegenheit auf den Tisch zu bringen.

  • Glückwunsch Nachteule - zum ersten gemapten Schweizer bei unknowns.de! :peace:


    Gruß
    Leonidas


    PS: War der Thread über Porto / EU / Anschluß bzw. Nichtanschluß der Schweiz ansich hier oder auf der Spielboxseite?

    Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
    uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl.

  • Nachteule: Taj Mahal ist ein die Mühe wert. Macht zu viert oder fünft viel Spass.


    Gestern ein Herr der Ringe + Feinde Erweiterung (Coop) mit 2 Personen gespielt. Bree, Moria und Isengart war noch machbar. Aber dann hat sich Sauron den Ring gleich zu Beginn von Kankras Lauer geholt. Schade, schade.

  • Sherwood Forest? Ist das nicht das neuste Spiel von Vlaada Chvatil?

  • Es gibt da zwei Spiele mit diesem Namen:


    Zuerst einmal das neue Sherwood Forest von Eggert Spiele. Sieht ganz interessant aus. Leider ist mein Warenkorb schon fast unterwegs, somit kommt dieses Sherwood wohl erst mit der nächsten Bestellung. Nähere Infos hier:


    http://boardgamegeek.com/boardgame/41019



    Dann gibts da noch Merry Men of Sherwood, oder auch Sherwood / Robin des Bois von Tilsit. Das ist von Vlaada aber schon etwas älter (2005). Dieses ist gerade auf dem Weg zu mir und ich bin schon sehr gespannt. Scheint eher unbekannt aber doch recht gut zu sein:


    http://boardgamegeek.com/boardgame/21829


    So, morgen wird endlich wieder gespielt....

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    in den letzten Tagen gab es bei mir folgendes:


    Phase 10 und Kniffel mit der Verwandschaft.
    Caylus immer wieder sehr gut.
    Canal Mania gefällt auch immer wieder sehr gut. Aber am besten nur mit drei Spielern.
    Diamonds Clubbietet meiner Meinung nach sehr unterschiedliche Siegstrategien. Als nicht ganz so anspruchsvolles Spiel sehr gelungen.


    Gruß


    Marcus

  • Hallo,


    bei mir diese Woche


    Montag:
    - Stone Age
    - Pandemie (dieses Mal wars einfach die Welt zu retten)
    - Planet Steam
    - San Juan


    Donnerstag:
    - Confucius (4er Runde, alle mochten das Spiel, habe bisher die Erfahrung gemacht, dass viee das Spiel als zu wirr empfanden, finde ich nicht, mir gefällts sehr)
    - 2xDominion


    heute Abend steht dann noch ein Spieleabend in 4er oder 6er Bestzung an, mal schauen, was da auf den Tisch kommt


    ach ja, fast vergessen:
    meine derzeitige Lieblingsbschäftigung ist, Brass online zu spielen !


    Schönes Wochenende !

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Diese Woche hauptsächlich zu zweit...


    Di: Agricola 2er
    Do: Le Havre 2er
    Fr: Robo Rally, Metro, Guillotine jew. 4er
    Sa: Agricola, Funkenschlag jew. 2er
    So: Dominion, Agricola jew. 2er


    Und meine Freundin zwingt mich zu schreiben, dass sie alle Agricola und das Funkenschlag gegen mich gewonnen hat. :aufgeb:


    Gruß - Stefan

  • Gestern Samstag gabs bei uns:


    Agricola und
    Nofretete zu dritt. Letzteres fand ich ganz interessant. Mit nicht allzuvielen Regeln und der moderaten Spielzeit könnte es auch für Wenigspieler interessant sein. Allerdings wusste der Sieger nicht so recht, warum er dann gewonnen hatte. Der Rest übrigens auch nicht. Kein soo gutes Zeichen aber ich werd drauf achten wenns wieder mal auf den Tisch kommt.....


    Und am Abend noch ein Galaxy Trucker zu viert in der Teamvariante, da die Spielstärke der Mitspieler nicht ganz ausgewogen war.


    War ein guter Spieletag.

    2 Mal editiert, zuletzt von Nachteule ()

  • ANZEIGE